Vina Jackson 4 Seasons - Zeiten der Lust

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(2)
(6)
(8)
(7)
(2)

Inhaltsangabe zu „4 Seasons - Zeiten der Lust“ von Vina Jackson

4 Seasons vier Romane ein lustvoller Reigen. Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominiksie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben. Dann wird Summer eines Tages von Antony, einem mysteriösen Theaterdirektor und Autor, kontaktiert er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Antony weiß nichts von der intensiven und schmerzvollen Liebesbeziehung zwischen den beiden. Summer willigt ein und fühlt sich bald unwiderstehlich zu dem seltsamen Antony hingezogen ... Wird Antony die schöne Summer von Trauer und Schmerz erlösen können?

Größter Schrott ever... Habs abgebrochen.. Ergab keinen Sinn..

— loveAmaro

ganz intereressant aber manchmal ziemlich übertrieben. Zum Ende hin sehr gut und Antony isz echt symphatisch:)

— lostinpages

hab schon besseres gelesen

— Just-Art

Es war nicht so sehr fesselnd und es haben die Emotionen gefehlt.

— Kathaaxd

Ohne besondere Spannung, dafür mit ganz tollen Charakteren.

— BooksAndFilmsByPatch

Das Buch enthält intensive Beschreibungen der Violinistin Summer, die nach dem Tod ihres Freundes in tiefe Trauer stürzt.

— Chriti5

konnte mich leider nicht überzeugen, zu oberflächlich..fehlt die Tiefgrundigkeit

— lisaa94

Mir leider zu emotionslos und die erotischen Szenen konnten mich nicht überzeugen.

— BonnieParker

Toller Auftakt zu einer neuen Reihe der Autoren Vina Jackson.

— Helli

Geschmacklich sehr gewagt und mutig. Die Umsetzung wie eh und je Top!

— Floh

Stöbern in Erotische Literatur

Royal Destiny

Schönes Finale!

Jette5

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Prickelnde Erotik, Romantik mit Herzklopfen, guter Humor und sympathische Charaktere - was will man mehr? Ich liebe dieses Buch!

Stinsome

All for You - Sehnsucht

Klasse Buch

Tabeas_booktime

Calendar Girl - Berührt

Uhlala Mia Saunders ist wieder da ;) ...

Katl93

Touchdown - Er will doch nur spielen

Total schön geschrieben und tiefgründiger als gedacht. Hat mich sehr gut unterhalten. :-) Jetzt möchte ich auch gerne einen Brody. :-)

Lrvtcb

Saint - Ein Mann, eine Sünde

Mitreißend, spannend und toll zu lesen!

MrsFoxx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • hab schon besseres gelesen

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Just-Art

    09. July 2016 um 09:45

    Die 4 SEASONS erscheinen als zweite Erotik-Reihe von  VINA JACKSON bei carl’s books. Jede großformatige Klappenbroschur ist farbintensiv mit Blütenblättern und Silberakzenten gestaltet. Qualität von Papier und Druck ist ohne Fehl und Tadel. Rückseite und Innenklappen geben Auskunft über Buchinhalt und Autoren. Als Ausblick auf die Fortsetzung enthält der Roman eine Leseprobe aus LABYRINTH DES BEGEHRENS.* intensive Ausarbeitung der bekannten und unbekannten Charaktere. Summer ist neugierig und offen wie eh und je; Anthony bringt absolut frischen und prickelnden Wind in die Story* Große Gefühle, viel Facette und eine ansprechende Mischung aus Alltag und PhantasieManko:* manche der Praktiken und dessen Darstellung wirkten auf mich zu derb und überladen. Hier konnte ich mich diesmal nicht fallen lassen.* einige Längen zehren das Buch an gewissen Stellen in die Länge* manchmal wirkte Summer auf mich gar Selbstzerstörerisch und depressiv, trotz ihrer Entschlossenheit auf Abenteuer* der Verlust von Dominik wurde etwas unterkühlt abgehaktManches wirkte auf mich zunächst an einigen Stellen sehr fremd und gewagt. Vina Jackson betreibt ein Wechselbad aus normaler Liebe und Hingabe und dem gefährlichen Spiel aus Verletzlichkeit und Vertrauen, sie würzt mit Musik, Melancholie und Ideenvielfalt. Dieser erotische Roman ist ganz besonders und nimmt den Leser mit in eine prickelnde, sinnliche Welt aus Normalität und wilden Szenen an grandiosen verruchten Schauplätzen und wilden Livestyle. Man sollte es mögen und sich fallen lassen können. Mein Geschmack traf es diesmal eher nicht.Fazit: 4 SEASONS knüpft als neue Erotik-Reihe von VINA JACKSON an die bekannten 80 DAYS an. Summer Zahova erlebt weitere Höhen und Tiefen, begleitet von Leidenschaft und Musik. Nicht immer meint es das Schicksal gut mit ihr, dennoch findet sie ihren Weg.

    Mehr
  • 1. Band der 4-Seasons-Reihe

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Kerry

    17. January 2016 um 11:49

    Summer und Dominik mussten einige Hürden überstehen, um endlich glücklich zusammen zu sein, doch mittlerweile, ja mittlerweile ist das Leben perfekt für die Beiden. Seit drei Jahren leben sie zusammen in seinem Haus und sind beruflich erfolgreich. Dominik widmet sich weiterhin der Schriftstellerei und Summer ist nach wie vor eine erfolgreiche Violistin. Doch zu Weihnachten schlägt das Schicksal zu. Als Summer nach einem Benefizauftritt nach Hause kommt und Dominik überraschen will, findet sie diesen nur noch tot vor. Er ist an einem Herzinfarkt gestorben, inmitten seiner geliebten Bücher - doch Summer bleibt gebrochen zurück. Für Summer bricht ihre komplette Welt zusammen, denn ein Leben ohne Dominik erscheint ihr unmöglich. Zwar stehen ihr ihre Freunde zur Seite, doch aus ihrem Tief vermag sie keiner herauszuholen, ja schlimmer noch, Summer, die erfolgreiche Musikerin verlässt kaum noch das Haus und igelt sich immer weiter in ihrem Kummer ein. Dann jedoch nimmt Antony mit Summer Kontakt auf. Dieser möchte Dominiks Buch, welches von Summers Violine erzählt, auf die Bühne bringen und bittet Summer nicht nur als Nachlassverwalterin um deren Erlaubnis, sondern auch um ihre musikalische Mitarbeit, denn nur sie könne diesem Stück Leben einhauchen und tatsächlich kehrt Summer durch diese Aufgabe langsam wieder ins Leben zurück und auch Antony erregt ihr Interesse ... Der 1. Band der 4-Seasons-Reihe! Der Plot wurde abwechslungsreich und sinnlich erarbeitet, doch leider, ja ich muss es zugeben, ist in meinen Augen die falsche Person gestorben. Von der Kombination Summer/Dominik empfand ich Dominik schon immer als faszinierenderen Part des Paares, doch leider ist dieser jetzt nicht mehr. Sicherlich ist Summer eine durchaus interessante Persönlichkeit, doch mit ihr verbinde ich nicht so das Feeling, welches ich mit Dominik assoziierte. Auch kann ich Summers Beweggründe teils nur sehr schwer nachvollziehen, da sie sehr gefühlsbetont agiert und ich diesen Interpretationen nicht immer folgen kann. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, werde diese Reihe wohl aber nicht fortsetzen, da mich die Figur der Summer, die mir teilweise doch sehr egoistisch und selbstzerstörerisch erscheint, wenig anspricht.

    Mehr
  • Erotisch & gefühlvoll - aber sehr langsam und fad.

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    BooksAndFilmsByPatch

    14. October 2015 um 20:44

    Inhalt: Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominiksie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben. Meine Meinung: Wer mich ein bisschen länger verfolgt, der weiß darum, dass ich ein großer Fan von Shades of Grey war; zumindest vom ersten Teil & so hat es mich mal wieder überkommen und ich hatte wahnsinnig Lust auf ein erotisches Buch. Ob ich da mit Vina Jackson's neuer Reihe da ins Klo gegriffen habe oder genauso enttäuscht wurde wie bei SoG 2 & 3, das erfahrt ihr jetzt: Der Einstieg gefiel mir schon mal sehr sehr sehr gut. Ich war direkt in der Geschichte drin und musste mich nicht lange an irgendwelchen Hindernissen aufhalten. Es beginnt, wie erwartet, in der Zeit, in der Dominik noch am Leben ist und begleitet das Paar dann einige Seiten lang, bis Dominik dann stirbt. Der erwartete Zeitsprung kam dann auch und weiter ging es voller Trauer und Depression, ehe die große Wende dann schließlich näher rückte. Summer, die Hauptfigur in der Geschichte gefiel mir eigentlich durch die Bank weg ganz gut. Ich konnte die ein oder andere Handlung nicht vollkommen nachvollziehen, doch im Groben und Ganzen empfand ich sie als authentisch, realistisch und lebensecht. Ich verstand ihre Gefühle, mir gefiel ihre Entwicklung im Laufe der Zeit und ich konnte sie letztlich wirklich ins Herz schließen. Ich muss aber sagen, dass mir ihre stetige Lust auf Sex doch irgendwann auf den Wecker ging.. immer und immer wieder wird betont, wie erregt sie war, egal ob bei einer Frau oder einem Mann, egal ob alt oder jung. An sich verstand ich natürlich durchaus, dass dieses Buch ein Erotikroman war und dass die Durststrecke an erotischen Szenen so unterbrochen wurde; dennoch war das hin und wieder ein wenig gezwungen. Was ich ebenfalls noch erwähnen muss ist die unglaubliche Gefühlsspanne, die Summer in diesem Buch an den Tag legt. Man lernt sie kennen als überglückliche Frau, durch den Tod ihres Liebsten wird sie zur trauernden Dame und im Laufe der Geschichte spürte man doch deutlich, wie viel Gefühl dieser Charakter an den Tag legen konnte und wie unglaublich intensiv sie diese Gefühle verspürte. Ein weiterer Pluspunkt, den Summer einheimsen konnte. Alle anderen Figuren empfand ich als ausreichend detaillreich beschrieben; keine Highlights aber auch keine flachen, blassen Schemen, wie es manchmal der Fall ist. Gerade Antony gefiel mir sehr gut, denn er zeigte ebenso viel Tiefgang wie es Summer tat. Mehr kann ich zu den Charakteren eigentlich nicht sagen, außer dass ich eben rundum zufrieden mit deren aler Darstellungen war und nichts zu kritisieren habe. Der Stil von Vina Jackson war mir ja bisher komplett unbekannt und ich war gespannt, ob er mich überzeugen konnte. Das war definitiv der Fall. Ich fand die Sprache sehr passend für diese Art von Geschichte und die Umschreibungen sehr detaillreich und punktgenau - sprich: kein großartiges drum herum reden, sondern direkt zur Sache kommend. Vina Jackson versteht es auch, den Leser durch bloße Worte heiß zu machen und obwohl ich manches schon ein wenig abstoßend fand, war ich großen und ganzen doch zufrieden; denn ich bekam das, was ich wollte: einen Erotikroman. Das Buch ließ sich überdies auch wirklich gut lesen, ich kam schnell voran, auch wenn einige Passagen meiner Meinung nach komplett unnötig waren - dazu aber gleich mehr. Während ich anfangs noch mit einer relativ bekannten, ausgelutschten Idee rechnete, wurde ich schnell eines besseren belehrt. Klar, die typischen Eckpunkte findet man natürlich auch in diesem Buch, doch ich war wirklich überrascht, dass ich doch so viel Neues entdecken konnte. Bevor ich hier jetzt ewig lange tippe, schweife ich direkt zum nächsten Abschnitt, denn dort kommen dann meine wirklichen Kritikpunkte zum Vorschein. Die Umsetzung. Ja die Umsetzung. Die Umsetzung. Alles in allem nicht komplett schlecht, doch nachdem es am Anfang noch recht interessant war, flaute die Stimmung und vor allem die Spannung merklich ab. Obwohl Vina Jackson es schafft, die Liebe von Summer zur Musik nahezu perfekt darzustellen, reichte das nicht aus, um mich an das Buch zu fesseln. Ich hab immer wieder zu etwas anderem greifen müssen, da ich einfach nur Langeweile verspürte. Nicht einmal die erotischen Szenen brachten da Abwechslung - es plätscherte einfach so dahin, ohne großen Spannungsbogen und ohne mein Interesse wirklich wecken zu können. Kennt ihr das? Ihr beginnt ein Buch, seit angenehm überrascht und lest schnell weiter und auf einmal passieren wirklich seltsame Dinge, mit denen du niemals gerechnet hättest, das ganze aber dann negativ auffällt? Ich hab zwischen einzelnen Szenen einfach keine Verbindung herstellen können (als kleines Beispiel ohne zu spoilern: Summer lernt einen Fremden kennen, vergnügt sich mit ihm und noch ein paar anderen und fährt dann in den Urlaub, in dem erst einmal NICHTS passiert). Das hat mich doch schon recht doll gestört und meine gesamte Lust und Freude an dem Buch verpuffte wie ein Tropfen auf dem heißen Stein. Nach dem pausieren wurde es etwas besser, aber es ist meist ein wirklich ungutes Zeichen, wenn man sich zum weiterlesen zwingen muss. Fazit: Diese Geschichte konnte mich nicht wirklich von sich überzeugen, und doch verbirgt es wirklich tolle Figuren, die mich begeisterten. Auch die erotischen Szenen erfüllten ihren Zweck und lockten mich, wenngleich ich manches doch auch leicht abstoßend und eklig fand. Es fällt mir schwer, hier ein entgültiges Fazit zu ziehen, denn ich bin sehr zwiegespalten. Wer sich einen Erotik-Roman der zwar nicht durch Spannung, dafür aber umso mehr mit liebenswerten Figuren glänzt, der wird an 4 Seasons sicherlich Freude finden. Ich persönlich war kein riesiger Fan von diesem Auftakt, werde mir aber Band 2 sicherlich auch noch heran schaffen und lesen, einfach um zu sehen, wie es weitergehen wird. 3 von 5 Sternen Ich vergebe 3 von 5 Sternen für diese Geschichte. Es war ein wirklich akzeptables Mittelding, ohne besonders aus der Masse herauszustechen - weder positiv noch negativ. Wie bereits erwähnt, gebe ich auch Band2 des Ganzen eine Chance und bin durchaus neugierig, wie es weitergehen wird.

    Mehr
  • Eine sensible Künstlerin und ihre sexuellen Abenteuer

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Chriti5

    09. August 2015 um 17:55

    Die Violinistin Summer ist einerseits eine sensible Künstlerin, andererseits liebt sie es, sich jeglichen dominanten Männern auszuliefern. Nach dem Tod ihres geliebten Freundes Dominik, mit dem sie die ideale Balance einer Dom/Sub-Beziehung gefunden hatte, stürzt sie in tiefe Trauer. Diese versucht sie auf ihre Art zu bewältigen, sie stürzt sich in Abenteuer mit fremden Männern. Ein Lichtblick ist die Anbahnung einer Beziehung mit Antony, für den sie immer stärker werdende Empfindungen hegt. Summer wird in der ersten Sequenz als verlorene Seele geschildert, die drauf und dran ist, sich aufzugeben. Sprachlich ist diese Reihe des Autorenteam Vina Jackson äußerst fesselnd und ohne Zweifel außergewöhnlich gut geschrieben. Stimmungen werden rübergebracht, alles in dieser Richtung stimmt. Dennoch ist es nicht mehr ganz so faszinierend wie die Bücher am Anfang.

    Mehr
  • Leider nicht vom Hocker gehauen..

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    lisaa94

    05. August 2015 um 14:28

    Zum Inhalt: 4 Seasons – vier Romane – ein lustvoller Reigen Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominiksie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben. Dann wird Summer eines Tages von Antony, einem mysteriösen Theaterdirektor und Autor, kontaktiert – er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Antony weiß nichts von der intensiven und schmerzvollen Liebesbeziehung zwischen den beiden. Summer willigt ein und fühlt sich bald unwiderstehlich zu dem seltsamen Antony hingezogen ... Wird Antony die schöne Summer von Trauer und Schmerz erlösen können? Meine Meinung: Cover: Das Cover erinnert mich direkt an Fifty Shades of Grey. Eine farbenfrohe Blüte die Offenheit und Erotik darstellen soll. Story: Will ich nichts weiter zu verraten, das meiste steht ja bereits oben. Dennoch sind es ja die gleichen Charaktere wie in 80 Days. Obwohl ich 80 Days noch nicht gelesen habe, konnte ich das Buch ohne große Schwierigkeiten lesen. Also nicht abschrecken lassen. Fazit: Ich muss leider gestehen, dass mich dieses Buch nicht vom Hocker hauen konnte und dass ich wahrscheinlich auch keinen weiteren Teil lesen werde. Am meisten enttäuscht war ich leider von den erotischen Szenen. Vom Titel her 4 Seasons - Zeiten der Lust hätte ich mir etwas sinnlichere Szenen gehofft anstatt oberflächliche Sexszenen. Auch war der Anfang nicht gerade schön. Es war alles sehr naiv und negativ im ersten Drittel. Ich war bereits kurz davor dieses Buch wegzulegen. Aber auch dieses Buch hatte die Chance verdient sich zu verbessern. Schließlich kann man es nicht immer jedem Leser Recht machen. Dennoch konnte es mich auch im Fortgang nicht fesseln. Es fehlten die Emotionen die bei mir immer den Wow Effekt wecken. Auch die Ereignisse klangen mehr wie in einer Nacherzählung, wo die Spannung und der fließende Übergang in der Story fehlte. Fantasie mäßig waren mir manche der Geschehnisse etwas gewagt, aber warum nicht. Dennoch fehlte mir leider der rote Faden, der mich in eine fesselnde Geschichte hineinzieht und nicht einen Punkt nach dem anderen abarbeitet. Zusammenfassend war es leider nicht mein Roman, vielleicht lagen meine Erwartungen nach fifty shades of grey einfach zu hoch bei diesem Genre. Dennoch ist es ein durchschnittliches Buch. 4 Season ist hiermit erstmal für mich vorbei, aber ich werde 80 Days in Zukunft eine weitere Chance geben mich zu überzeugen :) ♥♥♥

    Mehr
  • Leider enttäuschend

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    BonnieParker

    07. July 2015 um 15:27

    Dieses Buch hatte ich mir ausgesucht, da ich andere Erotikromane schon verschlungen habe und ich hörte, dass diese Reihe gut sein soll. 80´Days hatte ich nicht gelesen und ich denke, dass ist auch nicht notwendig, um sich in dieses Buch einzufinden. Mir fiel der Einstieg jedenfalls nicht schwer. Immer wieder werden leichte Sequenzen der Vorgeschichte erwähnt, man kann alles sehr gut nachvollziehen und es bleibt einem nichts unklar. Summer ist für mich eine etwas schwierige Person, so richtig warm bin ich mit ihr leider nicht geworden. Ihre Gedankengänge und ihr Verhalten erschließen sich mir nicht so ganz.  Das erste Drittel des Buches zog mich ein wenig runter, denn es war emotional ziemlich traurig und negativ. Ich hatte schon das Gefühl, dass ich vielleicht falsche Vorstellungen von diesem Buch hatte. Dieser Einstieg hat mir so gar nicht gefallen. Ich hatte schon überlegt, dass Buch an dieser Stelle abzubrechen hatte es mir dann doch anders überlegt.  Ich bin ehrlich, wenn ich zugebe, dass es mir nicht leicht fiel "4 Seasons - Zeiten der Lust" durchzulesen. Ich konnte mich kaum motivieren, da mir vieles zu oberflächlich erschien. Fehlende Emotionen und Ereignisse werden mehr aufgezählt als geschildert ließen mich immer mehr die Lust verlieren an diesem Roman. Eigentlich ist es eine gute Story mit viel Potenzial, aber leider schafft es die Autorin nicht mich mitzureißen. Oft empfand ich Ereignisse als absurd und für mich viel zu abgehoben. So etwas passiert wahrscheinlich wirklich nur im Buch. Auch werden Summer ihre Abenteuer nicht ausführlich geschildert sondern eher aufgezählt. Ich kam mir vor als würde ich die Stichpunkte der Autorin lesen als einen Roman.  Auch tiefgehende Erotik habe ich vermisst. Außer ein oder zwei Szenen, die wirklich gut und erotisch beschrieben waren, war ich ziemlich enttäuscht.  Alles in allem kann ich leider nicht viel positives an diesem Roman finden, ich hatte mir jedenfalls mehr erhofft. Ich bin jedoch bereit der Autorin eine zweite Chance zu geben und werde mich bald "4 Seasons - Labyrinth des Begehrens" widmen. 

    Mehr
  • 4 Seasons - Zeiten der Lust von Vina Jackson

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Helli

    02. April 2015 um 23:51

    4 Seasons - Zeiten der Lust von Vina Jackson   Buch:     Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominik sie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben. Dann wird Summer eines Tages von Antony, einem mysteriösen Theaterdirektor und Autor, kontaktiert – er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Antony weiß nichts von der intensiven und schmerzvollen Liebesbeziehung zwischen den beiden. Summer willigt ein und fühlt sich bald unwiderstehlich zu dem seltsamen Antony hingezogen ... Wird Antony die schöne Summer von Trauer und Schmerz erlösen können?   Autor:     Vina Jackson ist ein Pseudonym, hinter dem sich zwei etablierte Autoren verbergen. Er ist ein bekannter Lektor, Radiojournalist, Kolumnist, der bereits neun Romane veröffentlicht hat. Sie arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene. Ihre 80-DAYS-Serie war international ein Bestseller.   Meinung:     Die Autoren, Vina Jackson, lehnen sich bei dieser neuen Reihe, 4 Seasons, an die vorherige Reihe, 80 Days. Auch hier sind die Charaktere wunderbar beschrieben, wie die von Summer, einer Weltbekannten Violinistin, die einen Schicksalsschlag erleiden musste, wie auch Dominik, der zu ihr sehr gut passte, leider aber früh sterben musste,  als auch Antony, zu dem sich Summer hingezogen fühlt. Die Story ist vortrefflich beschrieben und umgesetzt worden, die Erotik-Szenen bildhaft und detailliert umschrieben. Der bildhafte Schreibstil der Autoren führt die Leser durch diese Liebesgeschichte, die inspirierend, prickelnd und zugleich humorvoll als auch deprimierend ist, durch.    Fazit:    Toller Auftakt zu einer neuen Reihe der Autoren Vina Jackson. Eine Liebesgeschichte, die inspirierend, prickelnd und zugleich humorvoll als auch deprimierend ist. Wer 80 Days mochte, wird auch diese Reihe mögen.

    Mehr
  • nicht zu vergleichen mit 80 Days

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    dorothea84

    25. March 2015 um 10:02

    Man kennt Summer schon von 80 Days, die frühe Reihe des Autorensduo. Summer und Dominik sind immer noch glücklich zusammen. Dann trifft Summer ein Schicksalsschlag, den Dominik stirbt an einem Herzinfarkt. Das trifft Summer ganz hart und sie versucht ihre Trauer mit fast Selbstaufgabe und Zerstörung zu überwinden. Dann ruft sie eines Tages Antony an um mit ihr zu reden. Ich war schon von der ersten Reihe begeistern. Deshalb wollte ich auch diese Reihe lesen. Die ist nicht zu vergleichen mit 80 Days. Am Anfang ist es schon sehr deprimierend und schockierend, wie Summer sich selbst zerstört. Bis ihre Freunde sie aufhalten können, was auch im richtigen Leben immer wieder passiert. Doch meistens gibt es niemand der einen aufhält und wachrütteln kann. In diesem Buch wird nicht mehr so viel von den verschiedenen Sexpraktiken erzählt. Obwohl es immer noch ein großer Teil des Buches ausmacht und ich teilweise sehr geschockt war. Auch die Musik hat wieder eine große Rolle. Ich konnte mich nicht wirklich mit dem Ende anfreunden, denn für mich hat es einfach in der Mitte aufgehört. Ich bin gespannt auf die weiteren Bänder.

    Mehr
  • 4 Seasons Zeiten der Lust

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Kleine8310

    19. March 2015 um 14:07

    "4 Seasons Zeiten der Lust" ist der erste Band einer vierteiligen Reihe der Autoren Vina Jackson. In diesem Buch geht es um die Violinistin Summer, die nach dem unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört ist. Sie zieht sich von allem zurück und stürzt sich nur noch in die Musik. Doch weder ihre Welttournee noch zahlreiche One-Night-Stands lassen sie Dominik vergessen, der ihr Seelenpartner war. Eines Tages trifft Summer auf den Regisseur Antony, der eines von Dominiks Büchern auf der Bühne inszenieren möchte und Summer um Hilfe bittet. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch wird es ihm gelingen, die junge Frau aus ihrer Trauer zu befreien?   Insgesamt wirken beinahe sämtliche Protagonisten nicht authentisch auf mich. Sie sind alle dermaßen schamlos, nymphomanisch und werden irgendwie alle auf zwei Dinge reduziert: ihren Körper und auf Sex. Lediglich in den ersten Kapiteln kann man Summers Schmerz spüren und auch nachvollziehen. Im Verlauf kommen immer mal wieder Rückblenden oder Erinnerungen auf, was ich sehr schön finde, aber für mich hätten solche Passagen gerne häufiger sein dürfen. Antony war mir als Charakter sehr unsympathisch und ich fühlte mich auch im Verlauf nicht wohler mit ihm als Protagonisten. Summers Verhalten konnte ich mir häufig nicht erklären und ich fand es auch ehrlich gesagt sehr extrem, zB dass sie sich so benutzen lässt und bei vielen verschiedenen Männern nicht mal an Verhütung denkt. Ich meine "Hallo?" was ist zum Beispiel mit Krankheiten?    Der Schreibstil war für mich in Ordnung, hat mich in diesem Band der Reihe, aber leider nicht vollständig fesseln können. Gelungen fand ich die Beschreibungen von Summers Teilnahme an verschiedenen Events. Ich mochte die Erläuterungen zu den Kulissen, Kostümen und die Szenerie drumherum. Alles in allem konnte mich der erste "4Seasons" Band leider nicht überzeugen. Ich hatte mir nach der "80 Days" Reihe mehr von der Geschichte versprochen.    "4 Seasons - Zeiten der Lust" konnte mich leider nicht überzeugen. Die Charaktere wirkten auf mich nicht authentisch genug und auch die Geschichte hatte den ein und den anderen Hänger. Sehr schade.

    Mehr
  • Wer sich fallen lassen kann, der wird hier bestimmt mitgerissen!

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Floh

    Venus und Mars verbinden sich hier zu einem eingespielten Autorenduo im Gerne erotische Literatur. Das Autorenteam Vina Jackson folgte mehr als erfolgreich dem Trend erotischer Literatur und veröffentlichte mit "80 Days" eine mehrteilige Erotikserie. Nun wagt dieses Autorenteam mit "4 Seasons" eine neue Ära und knüpft an den alten Erfolg der 80 Days mit "4 Seasons - Zeiten der Lust" an der bereits abgeschlossenen Reihe um Summer und Dominik an. Eine mutige Herausforderung, die neugierig macht.... Erschienen im carl´s books Verlag (http://www.randomhouse.de/carlsbooks/) Inhalt: "Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominiksie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben. Dann wird Summer eines Tages von Antony, einem mysteriösen Theaterdirektor und Autor, kontaktiert – er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Antony weiß nichts von der intensiven und schmerzvollen Liebesbeziehung zwischen den beiden. Summer willigt ein und fühlt sich bald unwiderstehlich zu dem seltsamen Antony hingezogen ... Wird Antony die schöne Summer von Trauer und Schmerz erlösen können?" Zum Schreibstil: Mut und Wagnis heiße ich meist sehr willkommen, doch hier hätte es im Schreibstil für meinen Geschmack weniger Wagnis geben können. Zwar treffen die Autoren Vina Jackson auch hier wieder den entscheidenen Punkt guter erotischer Lektüre aus Fesselung, Inspiration und Prickeln, doch sind mir hier einige Handlungen und Praktiken einfach zu derb oder platt ausgeführt und geschildert. Vina Jackson nimmt auch hier wahrhaftig kein Blatt vor den Mund, scheut sich nicht und drückt sich sehr überzeugt aus. Die Krux, alte Bekannte in eine neue Reihe einzuführen gelingt den Autoren jedoch wie von Zauberhand. Bereits durch 80 Day´s infizierte Leser und auch Neuleser werden Freude an der gekonnten Kopplung aus Neu und Alt haben. Der Verlust von Dominik erzeugt große Gefühle und bietet neues Potential für neue Wegfindungen für Violistin Summer. Besonders hier in dieser neuen Reihe schlägt Vina Jackson auch mal ganz neue Töne an. Vina Jackson besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern, Vina Jackson gewinnt mich hier zwar nicht mit ihrer Thematik, bzw. ihren erotischen Ausflüchten, aber dafür mit der Umsetzung und Ausarbeitung der Charaktere.Die Autoren versprühen Lebens- und Liebeslust, sie geben Ideen, Anreize und emotionale Denkanstöße, sie verbinden Handlung und Erotik und nehmen den Leser mit, der sich hier fallen lassen kann. Bei mir hat es diestmal nicht funktioniert, aber ich bin trotzdem neugierig auf Band 2. Charaktere: In Vergleich zur ersten Reihe um Violistin Summer hat sich hier einiges getan und sehr zum Positiven entwickelt. Wir erleben Summer in einer schwierigen Lebenssituation, sie muss den Verlust vom eingespielten Partner Dominik verarbeiten und wird sich auf einen genz neuen Weg der Selbstfindung begeben. Zudem erleben wir hier ganz neue und ausgesprochen tiefsinnige Charaktere. Vor allem Anthony hat es mir angetan und ist wirklich schon jetzt der Star des Buches. Viel Psychologie und Tiefe verwickeln die Autoren in ihren Charakteren und bieten neben der Erotik auch ein ganz anderes Augenmerk im Buch. Für Neuleser und bereits Stmmleser wird diese neue Reihe ein besonderer Lesegenuß werden. Die Charaktere hier im Buch sind gut gewählt, und polarisieren. Auch wenn ich einige Entscheidungen, Reaktionen und Handlungen nicht nachempfinden kann, so konnte ich mich doch in die Handlung hineindenken und mit den Chrakteren auf Reise gehen. Es ist dern Autoren Vina Jackson gelungen, Protagonisten zu erschaffen, die in ihren Rollen voll aufgehen. Wir erleben hier Summer, die nicht nur die Musik und die Klassik liebt, sondern auch immer mehr ihren Körper und ihre Lust. Sehr aktiv, offen und voller neugier. Dann der charismatische Anthony, der den Anstoß neuer Liebesabenteuer bietet.... Meinung: Bei diesem Auftakt der neuen Reihe mischte sich bei mir Begeisterung mit Abneigung, daher fällt mir hier die Bewertung besonders schwer und ich bin gespannt, ob Band 2 all meine Zweifel beseitigen wird. Auf jeden Fall gebe ich dieser Reihe noch eine faire und verdiente Chance. Pluspunkte: * ansprechende Verknüpfung mit der Reihe 80 Day´s. * für Neuleser und bereits infizierte Leser aus 80 Days ein gelungener Einstieg * intensive Ausarbeitung der bekannten und unbekannten Charaktere. Summer ist neugierig und offen wie eh und je; Anthony bringt absolut frischen und prickelnden Wind in die Story * Große Gefühle, viel Facette und eine ansprechende Mischung aus Alltag und Phantasie Manko: * manche der Praktiken und dessen Darstellung wirkten auf mich zu derb und überladen. Hier konnte ich mich diesmal nicht fallen lassen. * einige Längen zehren das Buch an gewissen Stellen in die Länge * manchmal wirkte Summer auf mich gar Selbstzerstörerisch und depressiv, trotz ihrer Entschlossenheit auf Abenteuer * der Verlust von Dominik wurde etwas unterkühlt abgehakt Manches wirkte auf mich zunächst an einigen Stellen sehr fremd und gewagt. Vina Jackson betreibt ein Wechselbad aus normaler Liebe und Hingabe und dem gefährlichen Spiel aus Verletzlichkeit und Vertrauen, sie würzt mit Musik, Melancholie und Ideenvielfalt. Dieser erotische Roman ist ganz besonders und nimmt den Leser mit in eine prickelnde, sinnliche Welt aus Normalität und wilden Szenen an grandiosen verruchten Schauplätzen und wilden Livestyle. Man sollte es mögen und sich fallen lassen können. Mein Geschmack traf es diestmal eher nicht. Die beiden Autoren hinter Vina Jackson: "Vina Jackson ist ein Pseudonym, hinter dem sich zwei etablierte Autoren verbergen. Er ist ein bekannter Lektor, Radiojournalist, Kolumnist, der bereits neun Romane veröffentlicht hat. Sie arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene. Ihre 80-DAYS-Serie war international ein Bestseller." Zum Cover: Das Cover wirkt sonnig und blumig. All das findet man hier im Inhalt jedoch weniger. Dieser ist derb und düster. Das Buch ist hochwertig verarbeitet und bietet ein sehr angenehmes Schriftbild und Format. Fazit: Dieser Roman erfüllt das Genre Erotik. Mutig, anregend, individuell, gewagt und inspirierend. Man muss es mögen und sollte es einfach mal versuchen. Für mich diestmal eher weniger prickelnd, aber das ist Geschmacksache!

    Mehr
    • 3

    KruemelGizmo

    26. February 2015 um 18:39
  • Enttäuschend

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    smilee_lady1988

    27. January 2015 um 20:04

    Summer muss den unerwarteten Verlust von Domminik, ihrer grossen Liebe, verarbeiten und flüchtet sich in die Musik. Doch selbst ihre heissgeliebte Musik aknn ihr nicht helfen und eines Tages wird sie von Antony konaktiert - ein mysteriöser Theaterdirektor und Autor. Er möchte Domoniks zweiten Roman auf die Bühne bringen und bittet Summer um ihre Mithilfe. Doch da entwickelt sich mehr zwischen den beiden - kann Antony ihr helfen, über Dominiks Tod hinweg zu kommen? Zum Inhalt... Eigentlich klingt alles ganz nett. Leider hat es mir an der Umsetzung gefehlt... Für mich war alles ein wenig zu abstrus, zu sehr an den Haaren herbei gezogen. Besonders einige der Sex oder Erotikszenen. Naja - meinen Geschmack hat es nicht getroffen. Auch haben sich die Kapitel angefühlt, als würden sie unendlich viele Seiten haben - sie haben sich zum grössten Teil extrem gezogen. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht sagen. Das Cover finde ich toll - das hat mir sehr gut gefallen. Da hat sich der Verlag viel Mühe gegeben. Nun zu den Charakteren. Ich weiss nicht, was ich zu den Charakteren sagen soll - jeder Charakter hatte etwas, das mir gefallen hat, aber irgendwie waren sie mir alle zu flach. Vielleicht liegt es auch an der Geschichte, so dass mir die Charaktere dann auch nicht gefallen haben. Leider kann ich das nicht sagen.  Da mir das Buch nicht gefallen hat, gibt es für dieses Mal nur eine Kurzrezension - da ich die Grundidee ganz nett fand, gibt es dennoch 2 Sterne von mir. 

    Mehr
  • Melancholisch

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Athene

    02. January 2015 um 19:39

    INHALT: Nach dem Tod von Dominik kapselt sich Summer zunächst von der Außenwelt ab, um dann bei einer Welttournee wilde bedeutungslose Bekanntschaften zu schließen. Als sie schließlich den Theaterregisseur Antony triff, werden tiefe Gefühle in Summer wach.... FAZIT: Eigentlich wollte ich nach den letzten Büchern der 80 Days Reihe die Finger von den Büchern von Vina Jackson lassen, doch der Klappentext ließ mich aufhorchen: Eine Fortsetzung von Summer ohne Dominik? Wie soll das gehen? Also gute Vorsätze beiseite gewischt, die Neugier hat gesiegt. Das Buch hat durchgehend eine melancholische Stimmung, von der der Leser bereits auf den ersten Seiten regelrecht überrollt wird. Der Tod Dominiks ist recht unspektakulär und ich finde es lieblos ein Protagonistenduo einer Reihe für eine Fortsetzung derart zu "zerfleddern". Die sexuelle Passagen des Buches und auch die dort beschriebenen Praktiken sind mehr als düster und haben mit Anas Experimentierfreude aus Shades of Grey nichts mehr gemein, denn Summer tut dies schon fast aus Selbstzerstörung. Ich war ein ums andere Mal versucht, das Buch aus der Hand zu legen. Aber diese tückische Neugier: Die Charaktere des Buches stammen zum Teil aus den 80 Days Büchern und das Auftreten der "Ball-Maschinerie" setzt diese Bücher ebenfalls voraus (s. HIER - http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2012/11/bibliografie-vina-jackson.html). Kennt man diese nicht, wird man leider nicht viel von der Handlung verstehen. Da mir das Auftreten des Balls auch zum Ende der 80 Day Büchern überhaupt nicht gefallen hat, ich dies einfach zu unrealistisch finde und Aurelias Rolle zu fantastisch erscheint, ist hier nun für mich endgültig Schluss (auch wenn noch weitere Bücher demnächst erscheinen werden.): 2 von 5 Punkten. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2015/01/vina-jackson-4-seasons-zeiten-der-lust.html

    Mehr
  • Enttäuschend

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Meli8582

    28. December 2014 um 21:23

    4 Seasons - Zeiten der Lust  ist mein erstes und wahrscheinlich auch letztes Buch der Autorin Vina Jackson. Der Rückentext klang vielversprechend, dieses Versprechen konnte die Autorin, meiner Meinung nach, nicht erfüllen. Rückentext: Die attraktive Summer, eine erfolgreiche Violinistin, versinkt nach dem unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik in Resignation und Verzweiflung. Sie zieht sich von ihren Freunden zurück und widmet sich ganz der Musik. Doch selbst eine Konzertreise und gefährliche Affären mit Unbekannten können nicht verhindern, dass die Erinnerungen an die leidenschaftlichen Nächte mit Dominik sie zu überwältigen drohen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben. Dann lernt sie den bekannten Regisseur Antony kennen und fühlt sich bald unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Wird dieser geheimnisvolle, charismatische Mann die schöne Summer von ihrer Trauer erlösen können? Den Hauptcharakter Summer empfinde ich als unsympathisch, total naiv und stellenweise sogar, ja wirklich, als dumm. Identifizieren konnte ich mich mit ihr definitiv nicht. Ich verstehe, dass der Tod des Seelenpartners  ein tiefes Loch reisst, einen sogar tierisch aus der Bahn wirft, aber ich kann nicht verstehen, dass sie sich blauäugig auf Fremde einlässt und alles mit sich machen lässt, obwohl eindeutig klar wird, dass sie das nicht mag und nicht will. Im Buch wird klar gemacht, dass Summer gerne dominiert wird, dass sie Schmerzen nicht abgeneigt ist und auch die Gefahr liebt, aber manche Dinge gehen unter die Gürtellinie und stellen Summer nur als Objekt dar. Das finde ich nicht gut und ist der Figur Summer auch unwürdig, denn manchmal blickt auch die gefühlvolle Summer durch. Etwas mehr Gefühl hätte dem Buch auch gut getan. Der zweite Charakter im Buch, Antony, wirkt auf mich alles andere als anziehend. Er ist launisch, lässt seinen Frust oft an Summer aus und trinkt, sobald er in Bedrängnis gerät. Ich verstehe nicht, was Summer an ihm findet. Alle anderen Charakter hinterlassen bei mir auch keinen bleibenden Eindruck. Der Leser erfährt so gut wie nichts über ihre Charaktereigenschaften, Wünsche, Träume, etc. Vielmehr werden die meisten auf ihren Körper reduziert, die unmöglichsten Stellen werden intensiv beschrieben. Im ganzen Buch geht es eigentlich ausschließlich um Sex oder die Vorbereitung darauf. Nur in den ersten paar Kapiteln spürt man wirklich Summers Schmerz über den Verlust von Dominik und ihre Verzweiflung. Die dort auftauchenden Rückblenden sind toll und machen Summers Schmerz umso deutlicher. Die verschiedenen sprachlichen Elemente haben mir über die ganze Geschichte gestört. Im einen Satz drückt sich die Autorin gewählt und fast vornehm aus um im nächsten Satz in eine derbere, fast schon eklige Sprache zu verfallen. Erotik und Sex in Büchern finde ich gut und toll, allerdings muss auch in Büchern die Verhütung eine Rolle spielen. Das fehlte in diesem Buch ganz und wenn man bedenkt, dass dieses Buch vielleicht auch von jüngeren Menschen gelesen wird, darf das nicht sein. Vor allem, da sich Summer immer wieder in One Night Stands stürzt oder mit mehreren Männern gleichzeitig Verkehr hat. Seltsam fand ich auch diese Veranstaltungen, an denen Summer teilnimmt. Da ging die Fantasie mit der Autorin ziemlich durch. Diese Veranstaltungen haben für mich wenig mir Erotik zu tun, diese gleichen eher Gruppensex ohne Regeln und Hemmungen. Eine wirkliche Geschichte hat das Buch für mich nicht. Summers Schmerz ist am Anfang deutlich zu spüren, lässt dann aber sehr schnell nach und wird dann auch nicht mehr erwähnt. Mein Fazit: Das Buch quillt über vor Sexszenen, die stellenweise beängstigend sind, das ist der rote Faden im Buch. Die Geschichte kommt für mich nicht richtig durch und hat zu wenig Substanz und Hintergrund. 2 von 5 Sternen

    Mehr
  • 4 Seasons - Zeiten der Lust

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Elfendy

    19. November 2014 um 23:51

    Summer ist eine großartige und erfolgreiche Violinistin. Nach dem unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik ist sie am Boden zerstört. Sie zieht sich zurück, stürzt sich in die Musik. Doch weder ihre Welttournee noch zahlreiche One-night-stands lassen sie Dominik vergessen, der ihr Seelenpartner war. Eines Tages trifft sie Antony. Er ist Regisseur und will eines von Dominiks Büchern auf der Bühne inszenieren und bittet Summer um Hilfe. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch wird es ihm gelingen, die junge Frau aus dem Sumpf der Trauer zu befreien? Mir war am Anfang nicht bewusst, dass es sich bei dieser neuen Reihe um die gleichen Charaktere handeln würde, wie bei "80 days". Ich dachte: Neue Reihe – neue Charaktere. Eben weil mir Summer bereits in der eben genannten Reihe eher unsympathisch war. Obwohl ich mich im Verlauf von "4 Seasons" etwas mehr für sie erwärmen konnte, kann ich mich nach wie vor nicht mit ihr identifizieren. Meiner Meinung handelt sie oft blauäugig, naiv und dumm. Sie liebt es dominiert zu werden, den Nervenkitzel, die Gefahr. Das wäre ja völlig okay, aber sie gibt sich völlig Fremden hin und obwohl eindeutig klar wird, dass sie es nicht genießt, lässt sie all diese Dinge mit sich machen. Für mich absolut unverständlich. Auch Antony mag ich als Charakter überhaupt nicht. Er vereint allerlei Eigenschaften, die für mich derart unattraktiv sind. Er ist launisch, herrisch, er trinkt. Im Vergleich zu ihm war mir Dominik viel lieber. Insgesamt wirken nahezu sämtliche Protagonisten nicht authentisch auf mich. Sie sind alle dermaßen schamlos, nymphomanisch und irgendwie werden sie alle auf zwei Dinge reduziert: ihren Körper und auf Sex. Lediglich in den ersten Kapiteln kann man Summers Schmerz spüren und auch nachvollziehen. Im Verlauf kommen immer mal wieder Rückblenden oder Erinnerungen auf, was ich eigentlich sehr schön finde. Was mir zudem noch sauer aufgestoßen ist, ist das Thema Verhütung. Summer hat mit derart vielen Männern ungeschützten Geschlechtsverkehr, dass es eigentlich gar nicht sein kann, dass sie sich keine Krankheiten einfängt oder dergleichen... Sie scheint sich darüber auch absolut keine Gedanken zu machen, was ich einfach unverantwortlich finde. Es ist ja auch so, dass diese Bücher möglicherweise auch jüngere Personen lesen. Was ist das bitte für ein Vorbild? Gut gefallen haben mir hingegen die Beschreibungen von Summers Teilnahme an verschiedenen Events. Ich mochte die Kulissen, Kostüme und das ganze "Drumherum". Es wirkte alles so unwirklich, mysteriös und phantastisch. Wirklich klasse, was die Veranstalter sich da teilweise ausgedacht und umgesetzt haben.

    Mehr
  • Erotik , Spannung und doch hat mir etwas am Ende gefehlt

    4 Seasons - Zeiten der Lust

    Swiftie922

    16. November 2014 um 10:46

    Meine Meinung : In 4 Seasons geht es um Summer, die eine erfolgreiche Violistin ist und nun um den unerwarteten Verlust ihres Liebhabers Dominic verarbeiten muss. Doch auch eine Konzertreise und viele Affären, können die Erinnerung von Dominic nicht auslöschen. Doch bald lernt sie einen bekannten Regisseur kennen Antony und fühlt sich zu ihm hingezogen. Wird dieser Mann ihr helfen bei ihrer Trauer? Summer ist Violinistin und war vor kurzem noch sehr glücklich mit ihrem Dominic, bis sie ihn Tod in seinem Sessel fand. Seitdem ist sie sehr in sich gekehrt und hat Affären während ihrer Konzerte Tour. Sie liebt es dominiert zu werden und lässt dich gerne fesseln. Antony ist Regisseur und will das Buch von Dominic auf die Bühne bringen. Man merkt bei ihrem ersten treffen, das Summer merkt, das zwischen den beiden etwas entsteht und sie aber noch nicht wissen wie es weiter geht. Seite 140 : Seine Hand hielt die meine immer noch fest. Ich spürte seinen Hunger, sein Feuer. Es hatte eine spannungsgeladene Vertrautheit. Der Schreibstil von Vina Jackson hat mir wie in ihren anderen Werken sehr gut gefallen und man merkt einfach, dass dieses Genre sehr gut zu der Autorin passt und man sich schnell darin verlieren kann. Auch die Sex Szenen strotzen nur so vor Erotik und man kann sich Summer eigentlich nicht entziehen. Als Protagonistin hat sie mir schon in der Geschichte gefallen, wo sie und Dominic sich kennen gelernt haben. Die Spannung hat sich im Buch schon sehr am Anfang gezeigt, denn Summer hat einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften und stürzt sich in zahllose One-Night Stands. Doch als Antony auftaucht , scheint er auf einmal der Mensch zu sein mit dem Summer in einen Einklang findet. Das Cover ist diesmal sehr blumig und die Farbe Gelb steht im Mittelpunkt des ganzen Covers. Doch auch Gelb und Orange zeigen eine tolle Harmonie. Die Blume finde ich sehr gut gewählt und sie präsentiert das Buch sehr gut. Das Ende war für mich nicht ganz was ich erwartet hatte und ich hätte mir gewünscht, man mehr erfährt wie es mit ihrem Privatleben weiter geht und ob sie mit Antony glücklich wird. Fazit : 4 Seasons- Zeiten der Lust hat mich nicht so ganz überzeugt, obwohl ich Summer als Figur sehr passend fand und ich es irgendwie schade fand, das Dominic sterben musste, weil für mich hat er am besten zu Summer gepasst und auch von der Chemie zwischen den beiden. Trotzdem ist ein fesselndes Buch für Erotik Fans auch im SM Stil.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks