Vina Jackson 80 Days - Die Farbe des Verlangens

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 86 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(16)
(21)
(23)
(7)
(3)

Inhaltsangabe zu „80 Days - Die Farbe des Verlangens“ von Vina Jackson

Junge, urbane, moderne Erotikliteratur! Als die russische Tänzerin Luba nach New York umzieht, verfällt sie Chey, einem attraktiven, rätselhaften Bernsteinhändler, der Luba in einem Wirbel aus Leidenschaft und Liebe erobert. Doch ohne ein Wort der Erklärung verschwindet er viele Monate lang. Und trotzdem kann Luba dem verführerischen Chey nicht widerstehen, als dieser wieder auftaucht.

Ich fande es sehr schön, da die Story nicht an Shades of Grey erinnert hat, sondern an eine starke Frau, welche ihren Weg gehen musste

— buchgerede
buchgerede

Sehr übertrieben und unvorstellbar

— EmeryMontgomery
EmeryMontgomery

Leider nach den ersten drei Teilen eine recht schwache Fortsetzung

— Frauke2202
Frauke2202

hab mitten im Buch aufgehört zu lesen und werde nicht mehr weiter lesen, da mir das Buch überhaupt nicht gefällt.

— Anka1108
Anka1108

Viel Wiederholung mit dne anderen Büchern

— britta_saw
britta_saw

pure SM und ein Hauch von GEfühlen. Wer Shades of Grey nicht mal lesen kann sollte auch nicht dieses Buch anrühren. Ich persönlich finde es interessant.

— HangBui
HangBui

Es gibt soo viel bessere Erotikbücher! Die Sprache in diesem Buch ist schon sehr ordinär!!!!!

— divergent
divergent

mein einziges und letztes buch der reihe. Zu unpersönlich und kalt. NICHT mit Shades Of Grey Zu vergleichen !!

— melanie_dreher
melanie_dreher

Eine exotische Primaballerina Geschichte, die mit einer ordentlichen Portion Erotik für Aufregung sorgt!

— Belladonna
Belladonna

Stöbern in Erotische Literatur

Bourbon Sins

Spannender 2 Teil, der mich absolut fesseln konnte

Kati1272

The Score – Mitten ins Herz

Dean & Allie - eine packende & leidenschaftliche Romanze

Sarih151

Hardwired - verführt

Eine gute Portion Spannung, Romantik und Leidenschaft ergeben den perfekten Cocktail!

cinderellaunderco_er

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Das Buch hat eine tolle Mischung als Liebe und Romantik, Action und Spannung. Hier werden wirklich die Emotionen bedient.

summer22

Pure Corruption - Verloren in der Dunkelheit

Ein sehr gelungener Auftakt dieser "Dark-Romance"-Reihe "Pure Corruption". Freue mich schon auf die Fortsetzung. :-)

sabbel0487

Paper Palace

Dieses Buch hat alles was man braucht - Drama, Spannung, Erotik, Verzweiflung und ganz viel Liebe. Sehr intensiv geschildert!

xlxn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider nur wenig Spannung und Inhalt

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    Frauke2202

    Frauke2202

    01. November 2016 um 23:23

    Vina Jackson80 DaysDie Farbe des VerlangensRomanCarl's Books352 Seiten12,99€Hier kaufenZum InhaltAls die russische Tänzerin Luba nach New York umzieht, verfällt sie Chey, einem attraktiven, rätselhaften Bernsteinhändler, der Luba in einem Wirbel aus Leidenschaft und Liebe erobert. Doch ohne ein Wort der Erklärung verschwindet er viele Monate lang. Und trotzdem kann Luba dem verführerischen Chey nicht widerstehen, als dieser wieder auftaucht.Zum Autor (Quelle Randonhouse)Vina Jackson ist ein Pseudonym hinter dem sich zwei etablierte Autoren verbergen, die beim 80 Days-Projekt zum ersten Mal zusammenarbeiten. Er ist ein bekannter Lektor, Radiojournalist, Kolumnist, der bereits neun Romane veröffentlicht hat und eine große Sammlung von Erotika besitzt. Sie hat ebenfalls bereits Bücher geschrieben, arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene.Zur Reihe1. 80 Days - Die Farbe der Lust2. 80 Days - Die Farbe der Begierde3. 80 Days - Die Farbe der Erfüllung4. 80 Days - Die Farbe des Verlangens5. 80 Days - Die Farbe der Sehnsucht6. 80 Days - Die Farbe der LiebeMeine MeinungNachdem ich vor einigen Jahren die ersten drei Teile gelesen hatte, wollte ich mich nun gerne dem viertel Teil widmen, da ich Band eins bis drei als sehr gut in Erinnerung hatte.Leider war ich im Vergleich dazu etwas enttäuscht von Band vier. Von den Handlungssträngen ist es nicht so aufregend wie in den ersten Teilen und die Story wirkt im Vergleich doch etwas flach.Mich konnte der vierte Teil leider nicht begeistern.

    Mehr
  • 80 Days Die Farbe des Verlangens

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    saika84

    saika84

    16. August 2016 um 10:20

    Luba hatte es in ihrem Leben nicht leicht. Bereits als kleines Kind verlor sie ihre Eltern. Ihre Tante, bei der sie aufwächst lässt sie Balettunterricht nehmen. Nach ihrer Ausbildung in der Balettakademie zieht es Luba nach New York wo sie auf Chey trifft, von dem sie sich direkt angezogen fühlt. Die beiden werden ein Paar, doch Chey verschwindet immer mal wieder für Tage. Während seiner Abwesenheit verliert sie ihren Job und nimmt ein Angebot aus einem Stripclub an, was Chey bei seiner Rückkehr gar nicht gefällt. Dies ist der 4 Band. Die Hauptprotagonistin ist Luba die ihre Geschichte erzählt. In den ersten 3 Bänden tauchte sie auch schon gelegentlich auf und nun hat sie ihre eigene Geschichte. Wie in den ersten 3 Bänden schon konnte mich dieses Buch leider auch nicht fesseln. Es trifft nicht meinen Geschmack. Es konnte mich überhaupt nicht an sich fesseln. Ich finde es nicht so schlimm wie Band 1+2 aber auch nicht wirklich gut, deshalb 2 Sterne.

    Mehr
  • 80 Days - Die Farbe des Verlangens >Rezension<

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    divergent

    divergent

    18. July 2014 um 15:48

    --- Meinung --- Eigentlich wollte ich von dieser 80 Days Reihe keinen Teil mehr lesen, jedoch habe ich das Buch zufällig in meiner Bücherei gesehen und da es sonst keiner lesen wollte, habe ich mich eben dazu erbarmt! Die Story gefiel mir schon eine Spur besser, als die Geschichte von Dominik und Summer. Jedoch gibt es auch in diesem Roman eine wie ich finde wieder sehr "dreckige" Sprache. Und soetwas kann ich persönlich soo gar nicht leiden. Da mir diese Sprache auch zu ordinär ist! Ich glaube eher nicht, dass ich noch einen weiteren Band dieser Reihe lesen werde. Da mir die Geschichte von Summer und Dominik schon nicht so gut gefallen hat!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "80 Days - Die Farbe des Verlangens" von Vina Jackson

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    Leserattex3

    Leserattex3

    Hallo liebe Lovelybooks-Gemeinde,
    auf meinem Blog verlose ich die 80 Days - Reihe :)wer Lust hat kann ja mal vorbeischauen!
    http://leseaeffchen.blogspot.de/2013/12/gewinnspiel-2-80-days-reihe.html


    Liebe Grüße und viel Glück bei dem Gewinnspiel wünscht euch
    Jasmine

    • 2
    esposa1969

    esposa1969

    27. December 2013 um 01:08
  • Eine schöne, sinnliche Geschichte über eine russische Tänzerin!

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    Ricas_Fantastische_Buecherwelt

    Ricas_Fantastische_Buecherwelt

    24. July 2013 um 21:56

    Inhalt Die Farbe des Verlangens erzählt die Geschichte der russischen Tänzerin Luba, die nach New York auswandert, um dort ihr Glück zu finden. Vor ihrer Tanzkarriere trifft sie den attraktiven und geheimnisvollen Chey, dem sie hemmungslos verfällt. Kurz nachdem sie ihren ersten Job als Nackttänzerin angenommen hatte, kam eines der vielen Geheimnisse ans Licht, die Chey so krampfhaft zu verbergen versucht hat. Ein Geheimnis, das so schwer wog, dass Luba die Flucht ergreifen musste... Eigene Meinung "80 Days - Die Farbe des Verlangens" von Vina Jackson ist der vierte Teil der Erfolgsreihe. Da die Vorgängertrilogie, die in sich abgeschlossen ist, gelinde gesagt, ziemlich extrem war, bin ich mit einer gewissen Zurückhaltung an dieses Buch heran gegangen. Der Schreibstil des Autorenduos ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, vor allem kommt er in diesem Band viel besser zur Geltung. Das liegt vor allem daran, dass dieses Mal der Sex nicht die komplette Geschichte beherrscht. Natürlich ist es das dominanteste Thema und die erotische Atmosphäre allgegenwärtig, aber im Vergleich zu den vorherigen Bänden beschränken sich die Ü-18 Szenen auf ein Minimum. Umso mehr kommen die Charaktere auf ihre Kosten, vorallem natürlich Luba. Dieser Band liest sich wie eine Biographie, besteht doch die erste Hälfte aus ihren Erzählungen über ihr Leben. So erfährt man im Detail, was die mysteriöse Luba ausmacht, die immer mal wieder in Summers und Dominiks Geschichte eine Gastrolle hatte. Da die eigentliche Handlung parallel zu Summers Geschichte verläuft, kommt es immer wieder zu Überschneidungen, sodass man einige bekannte Szenen aus ganz neuer Perspektive betrachten kann. Vieles, was vorher unklar war, wird so erklärt. Dennoch könnte man die Farbe des Verlangens durchaus auch vor den ersten drei Bänden lesen. Mir persönlich gefällt es auch sehr gut, dass Lubas Geschichte in einem Buch abgehandelt und nicht krampfhaft auf Drei ausgedehnt wurde. Fazit Vina Jacksons "80 Days - Die Farbe des Verlangens" erzählt die Lebensgeschichte der Tänzerin Luba und steht, abgesehen von einigen Überschneidungen, unabhängig zur Vorgänger-Trilogie. Dass der Sex nicht mehr alles dominiert und dafür die knisternde Atmosphäre diesen Band ausmacht, war eine angenehme Überraschung, wodurch der angenehme Schreibstil des Autorenduos viel besser zur Geltung kam. Alles in allem bin ich positiv überrascht und kann diesen Roman getrost empfehlen - 4/5 Bücher!

    Mehr
  • Luba's Geschichte.

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    KatesLeselounge

    KatesLeselounge

    18. June 2013 um 22:28

    Luba, die russische Tänzerin - Dies ist ihre Geschichte. Als Luba nach New York kommt um ein besseres Leben zu finden, begegnet sie Chey. Chey, der ihr Leben verändern und prägen wird. Ihre erste große Liebe. Doch diese Liebe wird auf eine harte Probe gestellt und es vergehen Jahre bevor Luba endlich das bekommt, was sie sich immer sehnlichst gewünscht hat. Wer die Vorgänger von "80 Days - Die Farbe des Verlangens" gelesen hat, dem wird Luba schon aufgefallen sein. Zum Verstehen des Buches muss man die Vorgänger aber nicht unbedingt gelesen haben. Immer wieder spielte sie eine kleine Rolle im Leben von Summer und Dom. Schon da war diese Figur für mich sehr interessant, da sie stets etwas Unnahbares und Faszinierendes hatte. Hier erfahren wir nun, wie Luba zu der wurde, die wir kennen gelernt haben. Schon nach ein paar Seiten musste ich feststellen, dass sich das Buch schon deutlich von seinen Vorgängern unterscheidet. Die Geschichte von Luba und Chey wird eher langsam und ohne Hast erzählt. Ohne allzu provokant zu sein, wie man es vielleicht aus "80 Days - Die Farbe der Lust" kennt. In meinen Augen spricht es für das Buch, denn auch ohne zu schockieren hat es Vina Jackson geschafft eine mehr als interessante Lebens/Liebesgeschichte zu erzählen, die es dennoch versteht den Leser zu unterhalten und ihm einige schöne und auch persönliche Stunden mit Luba zu bescheren. Man lernt Luba in einem vollkommen neuen Licht kennen und schließt sie schnell ins Herz. Auch wenn ihr Leben manchmal alles andere als rosig war, hat sie dennoch nie aufgegeben. Zudem ist es interessant gewesen eine bereits bekannte Situation aus den Vorgängern aus einer neuen Perspektive zu sehen. Auch dass Summer und Dom Natürlich sind die erotischen Szenen ein großer Bestandteil des Buches bzw. dieser Reihe allgemein, aber dennoch hat man nicht das Gefühl, als ob diese hier die Überhand nehmen, eher im Gegenteil. Im Vordergrund steht Luba und ihre Geschichte. Und diese ist mit einigen ästhetischen und unterhaltsamen erotischen Szenen versehen. Da das Buch auch als Einzelband betrachtet werden könnte, da es um Luba und Chey geht, ist das Ende auch dem entsprechend ein abgeschlossenes. Aber ich werde auch den fünften Band der Reihe "80 Days - Die Farbe der Sehnsucht" lesen, der auch schon bereit liegt. Fazit: Ein interessanter und persönlicher Einblick in Luba's Leben, die es versteht den Leser mit ihrer Geschichte, ohne Hast und Provokation zu unterhalten und den Leser gerade durch diese Einfachheit für sich einzunehmen.

    Mehr
  • Eine exotische Primaballerina Geschichte...

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    Belladonna

    Belladonna

    29. May 2013 um 10:48

    Beschreibung Nach ihrer Ausbildung verschlägt es die russische Tänzerin Lubow “Luba” Schewschenko nach New York. Dort arbeitet sie in einer Konditorei um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Als sie dort dem charismatischen Chey begegnet, der ganz nach ihrem Geschmack zu den Bad Boys gehört, verliebt sie sich zum ersten Mal. Doch schon bald bricht das Liebesglück auseinander. Chey ist auf einmal wie vom Erdboden verschwunden und Luba macht sich auf die Suche nach Erfüllung. Sie findet im erotischen Tanz genau das was sie braucht. Als das Leben als Tänzerin in New York sie zu langweilen beginnt beschließt Luba in der Welt umherzuziehen und ihr Glück zu suchen. Ihre Gedanken an Chey nimmt sie dabei an jeden Ort mit… Meine Meinung Im vierten Band, “Die Farbe des Verlangens”, der 80 Days Reihe von Vina Jackson dreht sich die Geschichte um die russische Tänzerin Luba. Mit ihr haben wir bereits Bekanntschaft gemacht – umso spannender war es nun für mich zu erfahren, was hinter der exotischen Schönheit und ihrem Faible für böse Buben und das Tanzen steckt. Der vierte Band der 80 Days Reihe ist etwas anders als seine Vorgänger. Die erotische Seite steht zwar weiterhin unmittelbar im Vordergrund, aber die Atmosphäre ist im Gesamten nicht ganz so aufbrausend. Das Autorenduo Vina Jackson erzählt von Beginn an Lubas Geschichte, wie sie von Russland nach New York kommt, welche Wünsche und Träume die Tänzerin verfolgt und wie sie von der einstigen Balettschülerin zu einer erotischen Akteurin wird die in der Welt umherreist. Dabei werden schon bekannte Personen und Begebenheiten mit einbezogen. So erfährt man z. B. was für eine Wirkung Dominik und Summer auf Luba haben und wie sie in das Leben des Rockstars Viggo passt. Ausgesprochen erfrischend fand ich, dass Luba das totale Gegenteil von Summer darstellt. Die Tänzerin ist selbsbewusst, zielstrebig und weiß genau was sie will. Luba lässt sich von niemanden in etwas hineindrängen und bestimmt selbst über ihr Leben und ihren Werdegang. Die Rückblicke in Lubas Vergangenheit verleihen ihrem Charakter einen aufregend exotischen Touch. In New York verliebt sie sich mit Haut und Haar in den Bad Boy Chey. Obwohl sie nicht viel über ihn weiß und er immer wieder für kürzere Zeit aus ihrem Leben verschwindet kann sie sich ihm nicht entziehen. Es umgibt ihn eine gefährliche Aura und genau das reizt Luba, normale Männer werden ihr dagegen schnell lanweilig. Luba und Chey sind das perfekte Paar, doch die Geheimnisse trennen ihre Wege und Luba versucht das Glück in der weiten Welt zu finden. Der Erzählstil des Autoren-Duos Vina Jackson hat sich in “80 Days – Die Farbe des Verlangens” sehr schön weiterentwickelt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und überzeugen mit ihren einzigartigen Facetten. Die Handlung ist von Beginn bis Ende durchdacht und bekommt durch Lubas Vergangenheit und gegenwärtigen Erlebnisse die nötige Tiefe. Die Autoren greifen des öfteren auf schon erlebte Szenen der vorherigen Bände zurück und zeigen diese aus einem neuen Blickwinkel. Obwohl das ein wirklich schönes Stilmittel bekommt man dadurch ab und an das Gefühl vermittelt sich nicht von der Stelle zu rühren. Lubas Geschichte hat mir sehr gut gefallen und durch einen kurz abschließenden Epilog einen perfekten Ausklang. Im Folgeband “80 Days – Die Farbe der Sehnsucht” der bereits am 28.05.2013 erschienen ist, bekommen wir es dann mit neuen Persönlichkeiten zu tun. Ich für meinen Teil bin schon sehr gespannt darauf! Über die Autorin Vina Jackson ist ein Pseudonym hinter dem sich zwei etablierte Autoren verbergen, die bei diesem Buch zum ersten Mal zusammenarbeiten. Er ist ein bekannter Lektor, Radiojournalist, Kolumnist, der bereits neun Romane veröffentlicht hat und eine große Sammlung von Erotika besitzt. Sie hat ebenfalls bereits Bücher geschrieben, arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene. (Quelle: carl’s books) Information zur Reihe 1. 2012 Die Farbe der Lust 2012 Eighty Days Yellow 2. 2012 Die Farbe der Begierde 2012 Eighty Days Blue 3. 2013 Die Farbe der Erfüllung 2012 Eighty Days Red 4. 2013 Die Farbe des Verlangens 2012 Eighty Days Amber 5. 2013 Die Farbe der Sehnsucht 2013 Eighty Days White 6. 2013 Die Farbe der Liebe (erscheint am 14.10.2013) 2013 Mistress of Night and Dawn (erscheint am 12.09.2013) Cover Deutsche Cover Englische Cover Fazit Eine exotische Primaballerina Geschichte, die mit einer ordentlichen Portion Erotik für Aufregung sorgt!------------------------------------------------------------ © Bellas Wonderworld; Rezension vom 29.05.2013

    Mehr
  • grandioser 4. Teil

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    steffibeffi90

    steffibeffi90

    20. May 2013 um 19:59

    Im 4. Teil der 80 DAYS – Reihe dreht sich fast alles um die Tänzerin Luba, die man bereits in den vorherigen Teilen kurz kennen gelernt hat. Im ersten Teil des Buches berichtet Luba über ihre Kindheit und Jugend und somit auch über ihre sexuellen Erfahrungen. Als sie älter ist, zieht sie nach New York und lernt dort den attraktiven Chey kennen und lieben. Mit ihm erlebt sie viele erotische Stunden, doch plötzlich verschwindet Chey auf unerklärliche Weise von der Bildfläche... Der 4. Teil der 80 DAYS – Reihe hat mir wieder super gefallen. Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen, da ich die Geschichte um Luba sehr interessant fand. Ein großer Pluspunkt ist auch, dass es in diesem Teil nicht mehr um Dominik und Summer geht und die Geschichte aus ihrer Sichtweise erzählt wird, sondern diesmal ist Luba an der Reihe. Dieser Wechsel hat die Buchreihe sehr aufgefrischt.  Luba hat mich teilweise sehr an Summer erinnert, vor allem mit ihrer Liebe, unterschiedliche Länder/Städte kennen zu lernen und dass sie nie lange an einem Ort verweilen kann ohne wieder aufzubrechen. Dennoch hat sie wiederum mit ihrem starken und selbstbewussten Auftreten ganz andere Charakterzüge. Sie unterwirft sich auch nicht gerne im Gegensatz zu Summer. In dieser Geschichte spielt auch wieder der Frauenschwarm und Rockstar Viggo Franck mit, auf den Luba im Laufe der Geschichte trifft. Natürlich hat man Summer und Dominik nicht komplett aus diesem Buch herausgestrichen, auch sie kommen wieder in der Geschichte vor.  Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, so dass man das Buch sehr schnell lesen kann. Es sind zwar Elemente der BDSM – Szene enthalten, jedoch nicht so viele wie in den ersten drei Teilen. Ich finde, man sollte auf alle Fälle die ersten drei Bücher lesen, bevor man dieses hier liest, denn sonst kann es passieren, dass man der Geschichte nicht ganz folgen kann, vor allem wenn Summer und Dominik auftauchen.  Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil in den Händen zu halten und mich in die Welt von Summer, Dominik, Luba, Viggo usw. entführen zu lassen!

    Mehr
  • 80 Days - 4. Teil

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    Kerry

    Kerry

    14. May 2013 um 20:42

    Lubow "Luba" Schewschenko verlor mit fünf Jahren ihre Eltern bei einem Verkehrsunfall. Aufgenommen wurde sie von einer Tante, sodass ihr ein Waisenhaus in der Ukraine erstart blieb, doch wirklich einfacher machte es die Situation für das kleine Mädchen nicht. Ihre Tante wollte immer Balletttänzerin werden, doch dieser Traum blieb ihr versagt. Jedoch die kleine Luba hat Talent und so wird sie von ihrer Tante in einer Ballettschule angemeldet und tatsächlich, sie ist gut, allerdings ohne Ehrgeiz. Dennoch schafft sie es an einer Theater- und Ballettakademie in St. Petersburg aufgenommen zu werden. Doch anstatt sich aufs Tanzen zu konzentrieren, wird sie von ihrer besten Freundin Soscha in das Thema "Männer" eingeführt. Luba ist durchaus interessiert und lernwillig, doch eine Grenze will sie nicht überschreiten. Wenig später zieht es Luba in die Ferne, sie will die Welt sehen und nicht den typischen Weg einer Frau von wegen Ehe und Kinder eingehen. Sie geht nach New York und bleibt auch dort, nachdem ihr Visum abgelaufen ist. Sie arbeitet in einer Konditorei, wo sie eines Tages Chey trifft. Sofort sieht sie, dass dieser Mann anders ist, als alle anderen Männer, die sie bisher kennengelernt hat. Da auch Chey von der jungen Frau fasziniert ist, kommt es wie es kommen muss und die Beiden verlieben sich ineinander. Luba wird schnell klar, dass Chey Geld haben muss, doch dass der Bernsteinhandel so gut läuft, kann sie sich nicht vorstellen und dennoch, Chey und Luba sind im 7. Himmel. Mit ihm geht sie so weit, wie zuvor noch nie mit einem Mann. Alles könnte so schön und harmonisch sein, wenn Chey nicht immer wieder für ein paar Tage unangekündigt verschwinden würde. Im Notfall könnte Luba sicherlich auch damit leben, doch dann verliert sie, während einer längeren unangekündigten Abwesenheit Cheys ihren Job und steht förmlich mittellos da. Einer von Cheys Bekannten macht ihr ein Angebot, in einer Bar zu Strippen. Luba ist auf Grund ihrer klassischen Tanzausbildung mehr als nur geeignet für diesen Job und tatsächlich nimmt sie ihn an und findet schnell gefallen daran. Als Chey wieder auftaucht ist er alles andere als begeistert, doch Luba kann ihn von ihrer Entscheidung überzeugen. Sodann verläuft das Leben des jungen Paares, wie das von jedem anderen Paar, bis Chey eines Tages wieder verschwindet. Während seiner Abwesenheit entdeckt Luba eine Waffe in seinem Schreibtisch und ergreift die Flucht, denn sie weiß, nur mit dem Bernsteinhandel kann Chey nicht so wohlhabend geworden sein, doch was steckt wirklich hinter seinem Reichtum und warum besitzt er eine Waffe mit Schalldämpfer? Es geht weiter mit den 80 Days! Auch der 4. Band der Reihe besticht wieder durch einen abwechslungsreich ausgearbeiteten Plot, wobei auch hier wieder nicht die Erotik an sich im Vordergrund steht, sondern die Geschichte des Waisenkindes Luba aus der Ukraine. Die Protagonisten, allen voran Luba, wurden wieder sehr facettenreich erarbeitet und ich muss sagen, ich mag Luba ungemein gerne. Sie weiß, was sie vom Leben will und ist auch bereit eher unkonventionelle Wege zu gehen, um sie zu erreichen. Der Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass sich das Buch am Stück gelesen habe. Ich freue mich jetzt schon auf den 5. Band der Reihe "80 Days. Die Farbe der Sehnsucht", der zum Glück nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

    Mehr
  • Aus der Ballettänzerin wird eine sinnliche Nackttänzerin

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    Athene

    Athene

    19. April 2013 um 11:05

    INHALT: Die ukrainische Ballettänzerin Luba wandert nach New York aus. Dort ist alles so anders. Sie verfällt dem mysteriösen Bernsteinhändler Chey, der Verlangen in ihr weckt und.... FAZIT: Ich gebe zu, ich bin langsam übersättigt, was das Genre Erotik angeht. Dennoch wollte ich wissen, wie die Reihe 80 Days weitergeht. Denn im Gegensatz zu den ersten drei Bänden handelt es sich nicht um die Hauptfiguren Summer und Dominik, sondern um die bisherige Nebenfigur Luba. In den ersten drei Bänden taucht Luba immer wieder als erotische Tänzerin auf und wirkt selbst geheimnisvoll und lasziv. Dadurch war meine Neugier geweckt. Wie wurde aus der Ballettänzerin eine sinnliche Nackttänzerin mit Live-Sex und einem besonderen Tattoo? Die Entwicklung Lubas ist nachvollziehbar und man neigt beim Lesen dazu, ihr Glück zu wünschen, da nicht alles so gradlinig läuft wie geplant. Die Szenen, in denen Luba in den Vorbänden vorkam, tauchen erneut im Zusammenhang mit Lubas Geschichte auf und ich fand es erstaunlicherweise nicht langweilig diese "nochmal" aus anderer Perspektive zu lesen. Aufgrund mancher spärlicher Randinformationen zu bestimmten Konstellationen von Personen, Zeiten und Orten, empfiehlt es sich, die Vorbände zu lesen. Auch ein Wiedersehen mit den Personen aus den Vorbänden gibt es hier. Die erotischen Szenen, sind zum Vergleich zu den Vorbänden eher zahm und haben kaum SM-Anteil. Ich vergebe 4 von 5 Punkten und freue mich dennoch auf den letzten (?) Band, in dem es um das Mädchen mit der tattoowierten Träne geht. Mal sehen, wie sich diese Nebenrolle mausert. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2013/04/vina-jackson-80-days-die-farbe-des.html

    Mehr
  • 80 Days - Die Farbe des Verlangens

    80 Days - Die Farbe des Verlangens
    Sunnyle

    Sunnyle

    10. April 2013 um 22:34

    "80 Days - Die Farbe des Verlangens" erzählt die Geschichte der jungen Tänzerin Luba. Wer diese Reihe bereits verfolgt hat, dem wird dieser Name durchaus ein Begriff sein. Immer wieder einmal taucht sie in Dominik und Summers Geschichte auf. Wer sich bislang die Frage gestellt hat, wieso sie immer wieder die Wege von Summer oder Dominik kreuzt, wie sie zur erotischen Tänzerin wurde oder wie ihr Leben verlaufen ist, nachdem Summer und Dominik ihre Geschichte zu Ende erzählt haben, wird in diesem Buch alle Antworten darauf erhalten. Was diesen Band eindeutig von den bisherigen Bänden unterscheidet, ist ein sehr ruhiger und angenehmer Erzählstil.  Aus Luba´s Sicht erzählt diese über ihr bisheriges Leben, ihren Lebenswandel und über einen ganz besonderen Mann in ihrem Leben: Chey! Das Autorenduo nutzt einen angenehm zu lesenden Schreibstil und erzählt die Geschichte um Luba schon fast würdevoll und bewundernd. Rückblickende Gedanken in ihre Vergangenheit eröffnen dem Leser ein vollkommen neues Bild der jungen Frau, welche mir in den Vorgängebändern zwar nicht unsympathisch aber doch undurchschaubar erschien. Ein Blick in ihre Welt, ihre Art zu leben sowie ihre tiefgründigen Gedanken haben mich während des Lesens einen liebevollen Blick auf diese teils doch ziellos umherreisende junge Frau werfen lassen. Das Faszinierende an Lubas Charakter ist deren wilde Entschlossenheit sowie deren Selbstbewusstsein. Sie ist keine kuschende Frau, welche sich zu Dingen treiben lässt, welche sie eigentlich selbst nicht möchte. Sie ist selbstbewusst, weiß was ihr gut tut und lebt dies auch aus. Dass der erotische Part der Geschichte einen großen Teil einnimmt, lässt sich auch hier nicht bestreiten. Jedoch ist die hier beschriebene "Szene" in welcher Luba sich aufhält anders als noch in Summers Geschichte. Denn bei Luba hat man während der gesamten Handlung das Gefühl, das sie nur tut, worauf sie auch wirklich Lust hat. Sie lässt sich zu nichts drängen und hält eigentlich so gut wie immer die Zügel in der Hand. Ihr erotischer Werdegang als Tänzerin ist nachvollziehbar geschildert und gibt einem einen kleinen Blick hinter die Kulissen, sofern wirklich alle aufgeführten Tanzformen, welche diese ausübt, auch im wahren Leben zu finden sind. Die Autoren verzichten nicht auf detaillierte Beschreibungen, nutzen weiterhin ab und an vulgäre Ausdrucksweisen und vermitteln doch ein sinnliches Bild der Tänzerin in deren Tun. Wie bereits weiter oben erwähnt, ist das Buch stellenweise sehr ruhig, manchmal hatte ich das Gefühl, auf der Stelle zu stehen und das die Autoren hin und wieder ziemlich ausschweifend im Bezug auf Lubsa´s Vergangenheit geworden sind. Nach und nach gewinnt die Handlung etwas an Spannung, welche sich vor allem ab der Hälfte etwas steigert. Das Ende sowie der Prolog lassen den Handlungsstrang gelungen und angemessen ausklingen und ich gehe davon aus, dass der erste Stein für den Folgeband gelegt wurde, ohne dem Leser einen gemeinen Cliffhanger vorzusetzen. Der 4. Band der 80 Days Reihe ist doch etwas anders als seine Vorgänger. Ruhiger und dennoch nicht weniger detailliert, was den erotischen Teil betrifft. Ab und an plätschert die Handlung etwas vor sich hin. Man erfährt sehr viel über die Protagonistin, was diese in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt, mich stellenweise aber auch mit zu vielen Informationen versorgt hat. Die Autoren wissen mit Worten umzugehen und bieten einen Mix aus angenehmem Schreibstil, vulgären Ausdrücken sowie sinnlichen Tanzdarbietungen, welcher im Ganzen betrachtet die Handlung durch und durch stimmig wirken läss

    Mehr