Vince Flynn Das Kommando

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Kommando“ von Vince Flynn

Mitch Rapp, Geheimagent der CIA, wollte sich eigentlich aus dem Rampenlicht zurückziehen, doch als eine amerikanische Spezialeinheit auf den Philippinen in einen tödlichen Hinterhalt gerät und mörderische Attentäter den Friedensprozess im Nahen Osten mit aller Macht zu sabotieren versuchen, macht sich Rapp auf die Suche nach den Drahtziehern.

Dröge und zäh

— TheSilencer
TheSilencer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nummer 4 macht keine Stimmung auf Teil 5

    Das Kommando
    TheSilencer

    TheSilencer

    26. April 2016 um 13:35

    Auf den Philippinen halten moslemische Terroristen eine amerikanische Familie in ihrer Gewalt. Ein Kommando der SEAL wird entsandt, um diese zu befreien. Zu spät erkennen die Amerikaner, daß ihre Mission verraten wurde. Auch wenn dem Rest der Rückzug gelingt, sterben zwei Männer.Mitch Rapp, enttarnter CIA-Agent, ist außer sich.Frisch verheiratet sollte er eigentlich nur noch eine Beraterfunktion für die CIA übernehmen. Doch bei korrupten und profilneurotischen Politikern kennt er keinen Spaß und greift ins Geschehen ein.Dieser Handlungsstrang ist spannend und gut inszeniert - reicht aber leider nur bis zur Hälfte des Buches. Zäh wie Kaugummi wendet sich Flynn dann dem Thema Palästina und Israel zu.Wie auf Glatteis rutschen ihm zwei, drei Seiten fesselnde Action durch, um dann wieder im politischen Sumpf dieses Themas stecken zu bleiben.Was mir schon in den anderen Rapp-Romanen auffiel: Flynn wird nicht müde, seinen Helden als knallharten und gnadenlosen Rächer im Dienste des Guten darzustellen. In der Handlung selbst dominieren aber politische Schachzüge; selten darf Rapp mal seine Waffe zücken. Mutete beim vierten Einsatz etwas albern an.Die Amis scheinen diese Bücher jedoch zu lieben. Ob's mich zu Teil 5 hinziehen wird ... mal schauen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Kommando" von Vince Flynn

    Das Kommando
    Jens65

    Jens65

    28. June 2008 um 19:34

    Vince Flynn bleibt seiner Linie treu, der Hauptheld heißt Mitch Rapp und der muß mal wieder ausziehen, um die USA und die ganze Welt vor Terroristen und korrupten Politikern zu retten.Flynn gelingt es hervorragend einen Spannungsbogen von der ersten Seite an aufzubauen und diesen dann bis zur letzten Seite zu halten. Ein kleiner Wermutstropfen ist nur die Tatsache, daß die Handlung eigentlich die selbe ist wie sonst auch. Terroristen machen Ärger,der Held zieht aus und bringt alles in Ordnung und entdeckt dabei noch die Drahtzieher im eigenen politischen Lager.Von daher gesehen unterscheiden sich Flynn´s Bücher nicht von den Titeln Clancy´s oder Ludlum´s. Wer also Clancy und Ludlum mag ist auch mit diesem Buch oder vielmehr mit dieser Mitch - Rapp - Reihe bestens bedient und findet spannende Unterhaltung.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Kommando" von Vince Flynn

    Das Kommando
    ombix

    ombix

    14. May 2008 um 12:28

    Teil vier der Mitch Rapp- Bücher. Flynn kann es einfach nicht lassen und das ist gut so. Super Bücher.