Vincent Klink

 4 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Sitting Küchenbull, Ein Bauch spaziert durch Paris und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Vincent Klink

Vincent Klink, Jahrgang 1949, betreibt in Stuttgart das Restaurant «Wielandshöhe». Einem größeren Publikum wurde er bekannt durch die Fernseh-Kochsendungen «ARD Buffet» und «Koch-Kunst» (seit 1997). Zusammen mit Wiglaf Droste gibt er die literarisch-kulinarische Zeitschrift «Häuptling Eigener Herd» heraus.

Alle Bücher von Vincent Klink

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Sitting Küchenbull (ISBN:9783499624995)

Sitting Küchenbull

 (11)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Immer dem Bauch nach (ISBN:9783499627149)

Immer dem Bauch nach

 (3)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Ein Bauch spaziert durch Paris (ISBN:9783499628528)

Ein Bauch spaziert durch Paris

 (3)
Erschienen am 21.10.2016
Cover des Buches Vincent Klink - Meine Küche (ISBN:9783833809828)

Vincent Klink - Meine Küche

 (2)
Erschienen am 05.03.2008
Cover des Buches Vom Markt auf den Tisch (ISBN:9783765082481)

Vom Markt auf den Tisch

 (1)
Erschienen am 01.10.2000
Cover des Buches Meine mediterrane Küche (ISBN:9783833819223)

Meine mediterrane Küche

 (1)
Erschienen am 07.09.2010
Cover des Buches Häuptling eigener Herd Nr. 46 (ISBN:9783927350441)

Häuptling eigener Herd Nr. 46

 (0)
Erschienen am 30.04.2011

Neue Rezensionen zu Vincent Klink

Neu
J

Rezension zu "Ein Bauch spaziert durch Paris" von Vincent Klink

Ein Reisebericht, der Appetit macht
Julianchenvor einem Jahr

Ich habe Vincent Klink auf einer Lesung zum Buch erlebt und war begeistert mit welcher Liebe zum Essen und zur Stadt der Liebe er durch das Buch führte. Die Lektüre hat Spaß gemacht. Allerlei lustige, appetitanregende Geschichten aus den Restaurants und Bistros einer der schönsten Städte der Welt. Gespickt außerdem mit persönlichen Erfahrungen und Anekdoten und einer Prise Ironie. Einige schöne Rezepte sind auch dabei. Der geschichtliche Exkurs in die Welt der Restaurants und Restaurantkritik ist etwas eigen geschrieben, aber dennoch nicht uninteressant. Einen Reiseführer sollte man nicht erwarten, auch keinen Restaurantguide, denn Herr Klink speist mit Vorliebe in teuren und erstklassigen Restaurants. Dennoch macht das Buch Lust auf Paris, aufs Essen und Genießen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sitting Küchenbull" von Vincent Klink

Rezension zu "Sitting Küchenbull" von Vincent Klink
ChiefCvor 6 Jahren

Vincent Klink kann genauso opulent Geschichten wie Sterne-Gerichte auftischen. Der knitze Schwabe ist ein rares Doppeltalent, nicht nur ein hochbegabter Koch, sondern auch ein amüsanter Schriftsteller. Sinnenfreudig, qualitätsbewusst aber dabei erfreulich unprätentiös. Chichi gibt es in Klinks Küche ebensowenig wie in seinen persönlichen Erinnerungen. Eine Lektüre, die Appetit auf mehr macht.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Ente gut, alles gut!" von Vincent Klink

Rezension zu "Ente gut, alles gut!" von Vincent Klink
Xirxevor 9 Jahren

Vincent Klink, eher als Sternekoch aus schwäbischen Gefilden bekannt, hat sich mit dieser CD wohl selbst einen Wunsch erfüllt. Zwölf von ihm ausgewählte, meist humorvolle Geschichten und Gedichte trägt er vor, die alle die Themen Weihnachten und Essen gemeinsam haben. Doch bevor man anfängt zu hören, sollte man sein (wie ich finde wirklich schönes) Vorwort (oder wie nennt man das bei einer CD?) lesen, das im Inlet abgedruckt ist.
Die Mischung ist kunterbunt, die Gedichte reichen von Heinz Erhardt über Joachim Ringelnatz bis zu James Krüss, bei den Geschichten finden sich Krimi, Historisches wie auch Literarisches. Manches ist nur ein bis zwei Minuten lang, anderes geht über 15. Schön fand ich, dass es sich um eher unbekannte Stücke handelt (sieht man von Erhardts Weihnachtsgans oder Krüss' Weihnachtsmaus ab).
Klink ist kein professioneller Vorleser, was er auch nicht versucht vorzugeben. Sein schwäbischer Einschlag dringt immer wieder durch, Atempausen finden sich an Stellen an denen man keine erwarten würde und dort, wo sie sein sollten, ist nichts dergleichen vorzufinden. Ein bisschen wirkt es, als ob der Vater der Familie zum Fest ein paar Geschichten vorträgt.
Durchaus als schöne Abwechslung während der Feiertage geeignet.

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks