journal culinaire. Kultur und Wissenschaft des Essens

Cover des Buches journal culinaire. Kultur und Wissenschaft des Essens (ISBN: 9783941121058)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "journal culinaire. Kultur und Wissenschaft des Essens"

Die aktuellen Diskussionen im Bereich der Lebensmittel kreisen in einem erheblichen Maß um die Kosten. Welche Kosten haben Produzenten zu tragen, wenn sie Tiere nach den geltenden Vorschriften halten? Welche Kosten kommen auf Verbraucher zu, wenn Lebens- und Futtermittelmittel – wenn auch künstlich – knapper werden? Was darf ein Liter Milch kosten? Die Fixierung auf betriebswirtschaftliche Gesichtspunkte verdeutlicht, dass es in der Nahrungsmittelproduktion um die Realisierung von Minimalstandards geht. In einer Diskussion mit einem Futtermittelberater für die Hühnermast spitzte sich neulich die Frage schnell zu: Wie gelingt es mit einem optimalen Einsatz von Futtermitteln in gut 30 Tagen ein Hähnchen nicht nur auf das geforderte Schlachtgewicht zu bringen, sondern auch in optimaler Qualität zu erzeugen. Der skeptische Einwand, ein Hähnchen, das 90 Tage Zeit hatte um das gleiche Gewicht zu erreichen, würde ja wohl besser schmecken, wurde kurz und bündig abgetan: 'reine Nostalgie'. Eine möglichst frühe Schlachtung garantiere erwiesenermaßen die höchste Qualität, ergo auch den besten Geschmack. Damit war das Gespräch beendet. Denn über den Geschmack, da ist sich der Volksmund einig, lässt sich nicht streiten.
Natürlich ist das Gespräch an einer solchen Stelle nicht beendet. Aber die Ausgangspunkte eines Austauschs über Geschmacksfragen sind äußerst unterschiedlich; ein hinreichender Grund für ein Journal Culinaire zu diesem Thema. Der Arbeitstitel lautete zunächst 'Grundlagen der Sensorik'. Aber schnell wurde dem Redaktionsteam klar: Damit wird das umfassende Thema 'Geschmack' auf Naturwissenschaftliches reduziert. Das aber widerspricht dem, was wir schon im ersten Artikel über die Informationsverarbeitung der Reize lernen, die wir durch den Geschmacks- und Geruchssinn aufnehmen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783941121058
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:125 Seiten
Verlag:Edition Wurzer & Vilgis
Erscheinungsdatum:01.10.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks