Vincent Rahder

 4 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Vincent Rahder

Vincent RahderSommernacht in Kissingen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sommernacht in Kissingen
Sommernacht in Kissingen
 (3)
Erschienen am 01.10.2018

Neue Rezensionen zu Vincent Rahder

Neu
buchgeredes avatar

Rezension zu "Sommernacht in Kissingen" von Vincent Rahder

Sehr schöne Geschichte
buchgeredevor 8 Monaten

Das Cover spricht mich leider gar nicht an, aber dafür der Inhalt.

Die 20er-Jahre hatte ich nie wirklich auf dem Schirm und deswegen fand ich es sehr interessant in dieses Jahrhundert einzutauchen und die Erlebnisse mit Magnus Miller, dem Protagonisten, zu erleben. Ich fand es außerdem sehr interessant, dass es einen männlichen Hauptcharakter gibt. Ich habe bis jetzt eigentlich nur Bücher gelesen, die eine weibliche Protagonistin haben. 

Das Buch ist ziemlich dünn, weswegen man auch ziemlich schnell durch ist, aber diese kurze Zeit habe ich sehr genossen.

Ich mochte Magnus Miller als Person sehr gerne, da er ein höflicher, junger und naiver Mann ist. Er macht in der Geschichte Urlaub in Bad Kissingen (ich war dort tatsächlich vor 4 Jahren mal oder so :D) und lernt zu Anfang den Goldschmied Ephraim Goldmann kennen, welchen ich auch sofort in mein Herz geschlossen habe. Die beiden Damen, Marlene und Sarah, fand ich auch nett, aber nicht sehr überragend. Die beiden waren mir zu aufgedreht, aber sie leben nun mal in der Geschichte immer in den Tag hinein und sind immer quirlig. 


Man konnte die Geschichte unglaublich gut mitverfolgen und es hat sich angefühlt, als ob ich jeden Tag live mit Magnus erlebe. Jedes mal habe ich mich gefragt: Na, was erlebt der liebe Magnus denn heute? Was bringt ihm dieser Tag?

Er hat viele tolle und auch weniger tolle Dinge erlebt. Es geht um Freundschaft, Romantik, Glücksspiele und um das genießen des Lebens. 

Der Schreibstil war toll, er war so höflich und vornehm wie ich mir die 20er-Jahre vorstelle und außerdem direkt und einfach.

Kommentieren0
1
Teilen
MimisLandbuechereis avatar

Rezension zu "Sommernacht in Kissingen" von Vincent Rahder

Verhängnisvolles Spiel in Kissingen
MimisLandbuechereivor 8 Monaten

Zum Inhalt (Klappentext)

 

Sommer 1927. Die Goldenen Zwanzigerjahre neigen sich dem Ende zu, und nach dem Verlust seiner Arbeit bei Gericht entschließt sich der 24-jährige Magnus Miller, für eine Woche nach Bad Kissingen zu reisen, um sich zu besinnen und vor allem eines zu tun: Roulette spielen.

 

Gerade angekommen, trifft er auf den Frankfurter Juwelier Ephraim Goldmann, der ihn in das gesellschaftliche Leben des Kurorts einführt, und auf die verführerische Marlene Alsen mit ihrer Freundin Sarah. Die beiden selbstbewussten Frauen aus Berlin führen ein freizügiges Leben und feiern das Hier und Jetzt. Zusammen mit ihnen und dem schillernden Motorradrennfahrer Emil verbringt Magnus rauschhafte Tage, während die bevorstehende Zeitenwende bereits ihre Schatten vorauswirft.

 

Meine Gedanken zum Buch

 

Das Cover ist ein Ausschnitt aus einem Plakat aus dem Jahre 1928 und wurde für die Stadt Bad Kissingen von Richard Friese entworfen. Das Cover passt gut zur Zeit in der die Geschichte spielt, trifft allerdings nicht meinen persönlichen Geschmack. 

 

Die Geschichte dreht sich um Magnus Miller. Dieser macht nach dem Verlust seiner Arbeitsstelle Urlaub in Bad Kissingen. Magnus flaniert nun also durch Kissingen und trifft dabei einige Menschen, die ihm wohlgesonnen sind. Unter anderem den Juwelier Ephraim Goldmann. Goldmann wird im Laufe der Geschichte zum Freund und Mentor. Außerdem macht Magnus die Bekanntschaft von Marlene und Sarah und dem Rennfahrer Emil. Zwischen den Frauen und Magnus bahnt sich etwas an und durch einen glücklichen Umstand gelangt Magnus an Geld und lebt von da an auf großem Fuß. Da Magnus dem Spiel sehr zugetan ist nimmt das Schicksal seinen Lauf. 

 

Die Idee und die Schauplätze haben mich wirklich angesprochen. Leider verlor sich die Geschichte für mich allzu oft in Nebensächlichkeiten. Die Beschreibung des Drumherums war mir manches Mal zu viel und so habe ich mich ein wenig zu oft gelangweilt. 

 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die flüssige und klare Schreibweise macht es einfach die Geschichte zu lesen. 

 

Leider ließ mich auch der Schluss ein wenig unbefriedigt zurück. Gerade als es interessant wird, ist die Geschichte zu Ende....

 

Fazit:

 

Wer gern Geschichten vor historischem Hintergrund liest und sich auch gern mal in Details verliert macht mit dieser Geschichte nichts falsch. Mir waren die ausführlichen Beschreibungen oft zu viel und ich gebe

 

3 Sterne

Kommentieren0
14
Teilen
steffib2412s avatar

Rezension zu "Sommernacht in Kissingen" von Vincent Rahder

Eine Geschichte, die im Gedächtnis bleibt.....
steffib2412vor 9 Monaten

Zur Story:
Sommer 1927. Die Goldenen Zwanzigerjahre neigen sich dem Ende zu, und nach dem Verlust seiner Arbeit bei Gericht entschließt sich der 24-jährige Magnus Miller, für eine Woche nach Bad Kissingen zu reisen, um sich zu besinnen und vor allem eines zu tun: Roulette spielen.
Gerade angekommen, trifft er auf den Frankfurter Juwelier Ephraim Goldmann, der ihn in das gesellschaftliche Leben des Kurorts einführt, und auf die verführerische Marlene Alsen mit ihrer Freundin Sarah. Die beiden selbstbewussten Frauen aus Berlin führen ein freizügiges Leben und feiern das Hier und Jetzt. Zusammen mit ihnen und dem schillernden Motorradrennfahrer Emil verbringt Magnus rauschhafte Tage, während die bevorstehende Zeitenwende bereits ihre Schatten vorauswirft. (By Vincent Rahder)

Mein Fazit:
Mit "Sommernacht in Kissingen" ist Vincent Rahder ein Roman aus einer vergangenen Zeit gelungen, welcher mich überzeugen konnte...
Der Schreibstil ist sehr fesselnd und hat mich schnell mit in die Geschichte um Magnus mitgenommen.
Magnus, Ephrain, Marlene, Sarah sowie Emil konnten mich als Protagonisten und als Nebencharaktere überzeugen.
Ich bin begeistert von dem Coverbild. Denn es passt perfekt zu den End 20er Jahren.
Außerdem besticht das Buch mit vielen emotionalen Momenten und auch überraschenden.
Eine Geschichte, die bewegend ist und im Gedächtnis bleibt ...

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen....:)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks