Viola Alvarez Wer gab dir, Liebe, die Gewalt

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer gab dir, Liebe, die Gewalt“ von Viola Alvarez

Seine Geburt ist geheimnisumwittert, sein Kindheit die eines Wunderkindes. Er wird Hofsänger und der berühmteste Dichter des Mittelalters. Er nimmt sich jede Freiheit, jeden Rausch. Doch sein Herz ist einsam, Genie und Wahnsinn nahe beieinander. Seine ganze Liebe gehört einem Mädchen, das er nicht haben kann: Anna. Über sein Leben ist kaum etwas bekannt. Seinen Namen kennt jeder: Walther von der Vogelweide - ein Leben zwischen genialem Wahn und der Sehnsucht nach Liebe. Ein großartiger, zutiefst berührender Roman.

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wer gab dir, Liebe, die Gewalt" von Viola Alvarez

    Wer gab dir, Liebe, die Gewalt
    winter-chill

    winter-chill

    08. July 2012 um 21:07

    Die historisch kaum bekannte Lebensgeschichte von Walther von der Vogelweide wird hier sehr liebevoll und interessant nacherzählt bzw. gedichtet. So hätte es durchaus sein können. Mit einer zum Teil sehr poetischen, zum Teil sehr bildhaften Sprache schafft die Autorin es, dem Leser das Mittelalter glaubhaft zu vermitteln.

  • Rezension zu "Wer gab dir, Liebe, die Gewalt" von Viola Alvarez

    Wer gab dir, Liebe, die Gewalt
    Thaila

    Thaila

    23. March 2010 um 11:02

    "Was gab dir, Liebe, die Gewalt" beschreibt die Lebensgeschichte Walther von der Vogelweides. Walther wächst als Sohn freier Bauern auf, die Ehe der Eltern ist von ständigem Streit überschattet. Schon als Kind ist er merkwürdig, anders, lieber alleine als mit anderen Kinder, und findet seltsam treffende Worte für die Dinge um ihn. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters wird seine Mutter Maitresse des regionalen Fürsten und Walther verbringt dort seine Jugend. Obwohl oder gerade weil er schön und begabt ist, wird er schnell zu Aussenseiter. Er lernt Anna kennen, kurz bevor er seine Heimat verlässt, diese Liebe wird sein Leben lang halten und ihm am Leben halten, obwohl die beiden sich trennen müssen. Als junger Mann gelangt er an den Wiener Hof. Er ist aussergewöhnlich begabt, jedoch nie in der Lage sich den Intrigen und politischen Spielen im Deutschen Reich anzupassen. Und so tingelt er sein Leben lang von Hof zu Hof, gerät immer wieder in Ungnade, zwischenzeitlicher Reichtum und Sorglosigkeit verschwinden wieder. Begleitet wird er nur von Herman, seinem treuen Freund. Alvarez ist ein phantastischer historischer Roman gelungen. Ihre Sprache ist etwas altmodisch und dem historischen Kontext angepasst, wirkt dabei aber nicht - wie so oft - gestelzt oder gekünstelt. Sie lässt sich viel Zeit den Charakter ihrer Hauptfigur zu entwickeln. Dank der Störrigkeit und Eigenwilligkeit Walthers, die es auch dem Leser nicht immer leicht macht, ihn zu mögen, entgeht der Roman vielen Klischees historischer Romane.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer gab dir, Liebe, die Gewalt" von Viola Alvarez

    Wer gab dir, Liebe, die Gewalt
    Casimia

    Casimia

    24. March 2009 um 10:00

    Ein fiktiver biografischer Roman über das Leben des Walther von der Vogelweide, dem wichtigsten deutschsprachigen Lyriker des Mittelalters. Über sein Leben ist wenig bekannt, die Autorin versucht jedoch Informationen aus seinen Dichtungen zu ziehen und diese zu einem Ganzen zusammenzusetzen. Ob es wirklich so war? Wahrscheinlich nicht, aber es könnte so gewesen sein! Der Roman ist spannend, gut geschrieben und an verschiedenen Stellen von Gedichten untermauert. Obwohl sich das Buch flüssig lesen lässt, hatte ich trotzdem nie das Gefühl wirklich mitten im Geschehen zu sein und dass ich das Buch einfach nicht zur Seite legen konnte. Dafür gibt es etwas Abzug in der Wertung. Ansonsten: Ein schöner historischer Roman.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer gab dir, Liebe, die Gewalt" von Viola Alvarez

    Wer gab dir, Liebe, die Gewalt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. February 2009 um 20:34

    Sehr einfühlsam beschreibt die Autorin das Leben des Dichters Walther von der Vogelweide, wie es sein könnte. Das Buch hat mich sehr berührt.