Neuer Beitrag

MelE

vor 2 Monaten

(4)

"So groß wie deine Träume" ist ein Roman, der mich sehr bewegte, Er erzählt nicht nur von der tückischen Krankheit ALS, sondern eine Liebesgeschichte der ganz besonderen Art. Ein Ehepaar ist 50 Jahre miteinander verheiratet und muss einen schweren Schicksalsschlag verarbeitet, denn es ist klar, dass Mattie sterben wird. Don ist ein ganz wunderbarer Mann und ich bewundere ihn für seine Stärke, auch wenn ihm die Angst und Sorge um seine Frau um den Verstand bringen will, schafft er es sie los zu lassen. Die Erinnerungen, die Don und Mattie mit uns teilen sind eine Wertschätzung an das Leben. Es begegnet uns Trauer und dennoch auch ganz viel Liebenswertes, was mich sehr anrührte. Vielleicht wird der eine oder andere Leser "So groß wie deine Träume"  als kitschig empfinden, aber für mich war es genau passend. Es kam im richtigen Moment, denn ich brauchte etwas fürs Herz und bekam mehr davon, als ich vom Klappentext her erwartet hätte. 
Das Cover zeigt viele Gegenstände, die einen Hinweis auf Matties Truhe geben. Im Verlauf der Story wird immer mehr ihrer Sammlung offenbart und jeder Gegenstand hat eine Geschichte. Wir reisen also in Matties Vergangenheit und verharren dort kurzweilig. Viele Weisheiten des Lebens werden offenbar und oft stellte ich mir die Frage, was hinterlasse ich meinen Kindern an Erinnerungen? Die Idee eine Truhe zu füllen und von Generation zu Generation weiterzugeben empfand ich als wunderbar, obwohl ich befürchten würde, dass meine Töchter es vielleicht nicht so wertschätzen würden wie ich es getan hätte.
Viele Weisheiten begegnen uns immer wieder und geben dem Roman daher eine gewisse berührende Note. Manche berühren intensiver, manche gehen sofort ins Herz und manche regen zum Nachdenken an. Ich bin für Lebensweisheiten wirklich sehr empfänglich. "Man nehme eine Tasse Liebe, einen Schuss Fürsorge, einen Löffel voller Freundlichkeit, etwas Geduld, vermischt alles mit Vertrauen, garniere es großzügig mit Verständnis und teile es mit jedem, dem man begegnet."  Zitat S. 149 
Besonders nah waren mir die Protagonisten des Buches, da jeder seine eigene Geschichte schrieb. Sie agieren Hand in Hand soweit wie möglich und geben sich Halt und Frieden. Die Pflege von Mattie erweist sich auch für Rose als Glücksgriff, denn im Nachhinein profitieren alle voneinander und können nicht nur als Dienstleistung zusammenwachsen. Besonders gut hat mir Jerris uneingenommen Freude am Leben gut getan. Kinder sprechen Dingen einfach aus ohne groß darüber nachzudenken, während wir als Erwachsene erst überlegen, bevor wir etwas sagen oder antworten. Vier Menschen treffen aufeinander und werden zum Lebensende hin wichtig füreinander. Natürlich geschehen diese Dinge nur im Idealfall, aber für die Story war es passend, denn sonst hätte ALS doch sehr viel mehr Raum eingenommen, als schon vorhanden.

Insgesamt gesehen war "So groß wie deine Träume" ein wunderschöner Roman über dessen Schönheit ich noch einige Zeit verharren möchte. Er war mein erstes wirkliches Highlight für 2017, daher vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung

Autor: Viola Shipman
Buch: So groß wie deine Träume
Neuer Beitrag