Violet Mascarpone

 4.7 Sterne bei 53 Bewertungen

Alle Bücher von Violet Mascarpone

Neue Rezensionen zu Violet Mascarpone

Neu
Pergamentfalters avatar

Rezension zu "Arnies Kosmos: Eine ziemlich unperfekte Gay-BDSM-Liebe" von Violet Mascarpone

Rezension zu "Arnies Kosmos"
Pergamentfaltervor 2 Jahren

Es gibt Geschichten über Erotik, über Homosexualität, über BDSM und welche, in denen alle drei Themen zusammenkommen. In vielen von ihnen machen sich die Partner keine Gedanken darüber, warum sie etwas tun, ob es so richtig ist und ob es so auf Dauer funktionieren kann. Es funktioniert einfach. Schwächen werden ausgeblendet. In diesem Punkt unterscheidet sich "Arnies Kosmos".
Schwächen sind ein natürlicher Bestandteil des Lebens, sie sind normal. Nicht gemocht, aber trotzdem da. Sie gehören einfach dazu. Auch in einer fiktiven Geschichte, die alles andere als fiktiv erscheint...
Erzählt wird das Geschehen von Arnold, genannt Arnie, der alles aus der Ich-Perspektive heraus schildert. Er ist alles andere als der normale Durchschnittsprotagonist. Er hat kein übermäßig großes Selbstbewusstsein, kein ernstzunehmendes Sozialleben, keinen spannenden Beruf und mit Beziehungen hat er auch nicht sonderlich viel Erfahrung. Er hat Ängste und Hemmungen, auf die man im ersten Moment nicht kommen würde, und seine Gedanken verlaufen gern mal in Bahnen, die mich zum schmunzeln brachten, denn trotz der vielen Ecken und Kanten ist Arnie ein sehr liebenswürdiger Charakter, der mir von vornherein sympathisch war. Er ist eben nicht so normal, wie viele andere. In seiner Geschichte heißt es nicht "Aus Durchschnitt wird was Besonderes". Er fängt schon bei dem Besonderen an, was mal eine gute Abwechslung ist.
Der zweite Hauptcharakter, Lui, steht Arnie in nichts nach. Zunächst mag er wie Arnies komplettes Gegenteil erscheinen. Wo Arnie devot ist, ist Lui dominant. Während Arnies Verhalten von Unsicherheit und Zurückhaltung geprägt ist, zeigt Lui sich selbstbewusst und stark. Allerdings kann sich auch hinter glänzenden Fassaden Schutt verbergen. So ist Lui nicht der perfekte Partner, als der er im ersten Moment erscheint. Er hat ebenso seine Ecken und Kanten, hat seine Schwierigkeiten und Ängste, mit denen er zurechtkommen muss.
"Arnies Kosmos" ist keine Geschichte von einer perfekten Beziehung - egal, ob sie in Richtung rosarote Traumwelt oder BDSM verläuft - sondern von der Realität, die vieles sein kann, aber nicht perfekt, auch wenn manche Augenblicke das ganz gern mal vortäuschen.
Die Geschichte ist gespickt mit Höhen und Tiefen, mit Liebe und Freude, aber auch mit Enttäuschung und Trauer. Sie spiegelt keine perfektionierte Fantasiewelt wider, sondern zeigt einen Ausschnitt aus einem Leben, das es irgendwann in der Zukunft geben kann.
Warum erst in der Zukunft und nicht heute schon? Ja, gut, prinzipiell könnte sich diese Geschichte auch schon heute irgendwo abspielen, wenn da nicht diese kleinen Feinheiten wären. Arnie spricht von verschiedenen - insbesondere technischen - Entwicklungen, die jedoch so faszinierend sind, dass wir uns das heutzutage noch nicht vorstellen können und er deswegen nichts weiter verrät, denn es würde uns nur verwirren. Zugegeben, das nenne ich mal "witzigen Einfall." In den meisten Geschichten, die in der Zukunft spielen, werden die Neuerungen vorgestellt und beschrieben - nicht hier. Ich war zwar kurzzeitig neugierig, was das für Entwicklungen sein sollen, aber letztendlich blieb mein Fokus auf der Geschichte. Guter Schachzug der Autorin, denn nicht der Fortschritt, sondern die Beziehung zwischen Arnie und Lui ist hier von Bedeutung. Eine Beziehung, eine intensive Liebesgeschichte, die von der Autorin äußerst feinfühlig geschildert wird. Sie ist das rote Band, das sich durch die gesamte Handlung zieht. Ein Band, das mal stärker, mal schwächer und manchmal sogar zerrissen erscheint. Ob es wieder geflickt werden kann?
Das müsst ihr schon selbst lesen...

FAZIT
Mit Spannung, Erotik und einer ordentlichen Portion Humor liefert Violet Mascarpone mit "Arnies Kosmos" eine Geschichte, die durch faszinierende, lebendige Charaktere und eine abwechslungsreiche Handlung überzeugt.

Kommentieren0
2
Teilen
JulesBs avatar

Rezension zu "Nachtpark" von Violet Mascarpone

Rezesion zu "Nachtpark" von Violet Mascarpone
JulesBvor 4 Jahren

Kiji und Silvester treffen sich nachts im Park und beginnen dort auch eine Affäre, in welcher ihr Leben am Tag nichts zu suchen hat. Leider ist das Schicksal anderer Meinung und so kreuzen sich ihre Wege auch tagsüber auf eine unglückliche Weise, die es ihnen unmöglich macht, den Tag aus ihrer Beziehung fernzuhalten.

Wie immer bin ich begeistert. Vielleicht liegt es einfach an Mascarpones Art, in die Tiefe unserer Wesen zu sehen. Sie lässt selbst unsere Makel schön erscheinen, etwas, was ich so wirklich noch nie gelesen habe.
Naja, jetzt zum Buch: 
Ich muss zugeben, dass ich ein wenig schwerer in es gefunden habe, als in ihre anderen Geschichten. Irgendwie hat es mich nicht so abgeholt, wie die Thekenwelt-Trilogie. Aber vielleicht geht das auch gar nicht.
Trotzdem war es spannend, was vor allem an den ganzen Geheimnissen lag, die sich bis fast zum Ende durchziehen und daran, dass man dann auch noch auf eine Lösung gespannt ist.
Auch der Sex ist wieder großartig. Ich hab schon viel in diesem Bereich gelesen und es beinhaltet wirklich nichts, was ich nicht schon kenne - aber trotzdem finde ich diese BDSM-Szenen so viel intensiver und irgendwie doch anders, als das, was ich sonst oft lese.

Eine ausführlichere Rezension gibt es wie immer auf meinem Blog:
www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

Kommentieren0
3
Teilen
JulesBs avatar

Rezension zu "Thekenwelt - Dessert de vengeance" von Violet Mascarpone

Rezension zu "Thekenwelt - Dritter Gang: Dessert de vengeance" von Violet Mascarpone
JulesBvor 4 Jahren

Während Biscuit mit seinen beiden Bottoms noch immer seinen Urlaub genießt, versucht zu Hause Tango mit dem beziehungsscheuen Linus anzubandeln. Obwohl dieser vorgibt, sich nicht für Tango zu interessieren, spielt er doch dessen Ex-Top einen Streich. Dieser ist nämlich der Meinung, dass Biscuit, Tornado und Kai dahinter stecken und versucht sich nun an diesen zu rächen, was eine Kette verhängsnisvoller Ereignisse in Gang bringt.

Wie schon die ersten beiden Teile, überzeugt auch dieser vor allem durch die komplex durchdachte Story, den großartigen Schreibstil und die anregenden Sexszenen. Ein kleines Meisterwerk in sich, sind bereits die beiden Briefe, die Biscuit seinen beiden Bottoms schreibt.
Diesmal geht es auch um Tango und ich finde, damit gelingt es Mascarpone erneut, eine weitere Facette der großen BDSM-Welt zu beschreiben.
Einfach perfekt, wie schon die anderen Teile zuvor auch.

Eine ausführlichere Rezension dazu gibt es auf meinem Blog: www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Irina_Meerlings avatar

Willkommen bei der Leserunde zu „Thekenwelt - Erster Gang Apéritif pour trois: Gay-BDSM-Romance“ von Violet Mascarpone!

 

In dem ersten Teil von Violet Mascarpones BDSM-Buchreihe geht es um die Freunde Tornado und Kai. Sie sind geborene Gegensätze und lieben sich, ohne es auszusprechen. Im Grunde stellen sie das ideale Paar dar. Blöd nur, dass beide auf dem devoten Ende der Wippe sitzen. Gemeinsam schlagen die beiden jungen Männer sich durch ihr Leben, das sich zwischen ihrem ärmlichen Wohnviertel und einer nicht ganz so eleganten SM-Bar, namens Schwarze Rose abspielt, in der sie als Thekenkräfte ihr Geld verdienen.

Als Tornado den schwerreichen Koch Biscuit Moody kennenlernt, ändert sich das Leben der beiden Freunde schlagartig. Die drei finden sich in einer Beziehung wieder, in welcher der Küchenchef den Ton angibt.

 

Der dead soft verlag verlost zehn Exemplare (5x Print und 5x eBook) dieses BDSM-Märchens! Bewerbt euch jetzt um eins der Bücher oder nehmt mit euerm eigenen Exemplar an dieser Leserunde teil!

 

Viel Spaß!

Violet_Mascarpones avatar
Letzter Beitrag von  Violet_Mascarponevor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks