Violet Mascarpone Thekenwelt - Apéritif pour trois

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(14)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thekenwelt - Apéritif pour trois“ von Violet Mascarpone

Die Freunde Tornado und Kai sind geborene Gegensätze und lieben sich, ohne es auszusprechen. Im Grunde stellen sie das ideale Paar dar. Blöd nur, dass beide auf dem devoten Ende der Wippe sitzen. Gemeinsam schlagen die beiden jungen Männer sich durch ihr Leben, das sich zwischen ihrem ärmlichen Wohnviertel und einer nicht ganz so eleganten SM-Bar, namens Schwarze Rose abspielt, in der sie als Thekenkräfte ihr Geld verdienen. Als Tornado den schwerreichen Koch Biscuit Moody kennenlernt, ändert sich das Leben der beiden Freunde schlagartig. Die drei finden sich in einer Beziehung wieder, in welcher der Küchenchef den Ton angibt.

Eines der besten Bücher , die ich in den letzten Monaten gelesen habe . Freue mich schon sehr auf den zweiten Teil .

— Oasis
Oasis

Erotik und Gefühle in perfekter Mischung. Absolut lesenswert.

— KittyBSC
KittyBSC

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

Ein sehr gelungener Auftakt! :)

Tatsu

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Thekenwelt - Apéritif pour trois"

    Thekenwelt -  Apéritif pour trois
    JulesB

    JulesB

    18. August 2014 um 17:23

    Tornado und Kai lieben sich, aber eine wirklich Beziehung können sie nicht führen, denn sie fürchten sich vor dem Ende ihrer Freundschaft und sind beide auch noch Bottoms. Als Tornado Biscuit kennelernt, findet er endlich eine Top, der ihn gibt, was er braucht. Kai möchte er allerdings nicht alleine lassen und so bleibt Biscuit nichts anderes übrig, als sich auch Kai anzunehmen. So entwickelt sich eine Dreierbeziehung, die so allerlei Herausforderungen mit sich bringt. Zugegeben, das Buch hat schon etwas märchenhaftes an sich, aber trotzdem ist es absolut lesenswert. Ganz abgesehen von dem intelligenten Schreibstil, hat mich vor allem überzeugt, dass in dem Buch das Thema BDSM ungeschminkt und authentisch beschrieben wird. Ich finde, das ist nicht in jedem Roman der Fall. Außerdem gefällt es mir sehr, dass es hier nicht nur um Sex geht, sondern auch eine gute Hintergrundstory vorliegt. Gut gefallen hat mir auch, dass die Charaktere so speziell und wunderbar beschrieben werden. Einfach toll! Ich habe das Buch verschlungen, ebenso wie die beiden folgenden Teile auch. Eine ausführlichere Rezension zu dem Buch gibt es auf meinem Blog: www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Hot – Hotter - Thekenwelt

    Thekenwelt -  Apéritif pour trois
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. August 2013 um 00:11

    Kai und Tornado kommen nicht grade aus den besten Verhältnissen. Den Eltern sind sie mehr oder weniger egal und Kai hat zusätzlich noch damit zu kämpfen, dass er nicht nur schwul ist, sondern in das typische Klischee passt und somit oft als Prügelknabe für die starken Jungs herhalten muss. Wie gut, dass er Tornado hat, der ihn beschützt und ebenfalls schwul ist. Sie wären ein so tolles paar,. Doch keiner will die Freundschaft gefährden und außerdem sind beide eher devot veranlagt.... Ich bin unvoreingenommen an Violet Mascarpones Buch „Thekenwelt“ herangegangen. Ich habe schon in einigen Büchern Berührungspunkte mit gleichgeschlechtlicher Liebe gehabt und natürlich auch schon Bücher wie „Shades of grey“ oder „80 days“ gelesen. Aber lasst es euch gesagt sein „Shades of grey“ ist Ringelpiez mit anfassen gegen „Thekenwelt“. Und wer so etwas nicht lesen kann, sollte seine Finder weglassen – alle anderen, die offen mit Sexualität umgehen können – haben die Chance hier nicht nur prickelnde Literatur vorzufinden, sondern auch eine wunderschöne und berührende Liebesgeschichte! Der Schreibstil der Autorin ist der Zielgruppe angepasst und so nimmt sie natürlich auch kein Blatt vor den Mund – was auch nicht zu dem Buch passen würde :-) Die Geschichte lässt sich sehr leicht lesen, man hat Spaß an der Beziehung von Tornado, Kai und dem Kuchenmann Biscuit. Man verfolgt ihre Entwicklungen und freut sich mit ihnen, sobald es wieder eine positive Veränderung in ihrem Leben gibt. So eine positive Veränderung wie Biscuit, der sich hingebungsvoll um die zwei jungen Männer kümmert. Er gibt ihnen Halt, gibt ihnen ein zuhause und Wärme – und manchmal auch die ein oder andere Lektion – aber so ist das halt, wenn man der Top von zwei jungen Männern ist.... Meiner Meinung nach ist das Buch eine perfekte Mischung aus Erotik und Gegenwartsliteratur. Es geht nicht nur um Sex, natürlich gibt es viele sexuelle Handlungen, und natürlich fallen die meisten auch in den BDSM-Bereich, aber genauso geht es um drei Männer, ihre Beziehung zueinander, ihre Gefühle und ihre Leben außerhalb des Dreierpaktes. „Thekenwelt“ hat mich wunderbar unterhalten und berührt und ich hoffe, dass ich schon bald die nächsten heißen Abenteuer von Tornado, Kai und Biscuit lesen kann – Sex sells!

    Mehr
  • Leserunde zu "Thekenwelt - Erster Gang Apéritif pour trois" von Violet Mascarpone

    Thekenwelt -  Apéritif pour trois
    Irina_Meerling

    Irina_Meerling

    Willkommen bei der Leserunde zu „Thekenwelt - Erster Gang Apéritif pour trois: Gay-BDSM-Romance“ von Violet Mascarpone!   In dem ersten Teil von Violet Mascarpones BDSM-Buchreihe geht es um die Freunde Tornado und Kai. Sie sind geborene Gegensätze und lieben sich, ohne es auszusprechen. Im Grunde stellen sie das ideale Paar dar. Blöd nur, dass beide auf dem devoten Ende der Wippe sitzen. Gemeinsam schlagen die beiden jungen Männer sich durch ihr Leben, das sich zwischen ihrem ärmlichen Wohnviertel und einer nicht ganz so eleganten SM-Bar, namens Schwarze Rose abspielt, in der sie als Thekenkräfte ihr Geld verdienen. Als Tornado den schwerreichen Koch Biscuit Moody kennenlernt, ändert sich das Leben der beiden Freunde schlagartig. Die drei finden sich in einer Beziehung wieder, in welcher der Küchenchef den Ton angibt.   Der dead soft verlag verlost zehn Exemplare (5x Print und 5x eBook) dieses BDSM-Märchens! Bewerbt euch jetzt um eins der Bücher oder nehmt mit euerm eigenen Exemplar an dieser Leserunde teil!   Viel Spaß!

    Mehr
    • 179
  • Thekenwelt

    Thekenwelt -  Apéritif pour trois
    RosaSarah

    RosaSarah

    18. August 2013 um 11:23

    Kurtz Info:   Die Freunde Tornado und Kai sind geborene Gegensätze und lieben sich ohne es auszusprechen. Im Grunde stellen sie das idealle Paar dar. Gemeinsam schlagen sich die jungen Männer durch ihr leben. Als Tornado den schwerreichen Koch Biscuit Moody kennlernt ändert sich das Leben der beiden Freunden schlagartig. Meinung: Das Buch ist flüssig und einfach zu lesen dadurch läst sich das Buch schnell lesen. Die Handlung ist mal was neues und abweklungsreich. Das Buch ist echt lesenswert und schlägt ein in seinem Bann. Also echt supi ;)

    Mehr
  • Thekenwelt---BDSM---Märchen

    Thekenwelt -  Apéritif pour trois
    Karoliina

    Karoliina

    10. August 2013 um 20:48

    Tornado und Kai sind in einer Plattenbausiedlung aufgewachsen.Sie verbindet eine wunderbare,tiefe Freundschaft und Liebe zueinander.Beide sind Devot,Bottoms und damit an der unteren Ende der Kette.Sie arbeiten in einem SM-Lokal Schwarze Rose.Tornado begegnet eines Tages den Kuechenchef Biscuit und so nimmt die LiebesGeschichte seinen Lauf... Biscuit,Top,fuehrt beide,Tornado und Kai,langsam in seine Welt ein... "Wie versöhnen uns,aber sagen es ihm nicht,damit er uns eine Lektion verpasst",sagt Tornado. Die Charakteren,Individuen,jede einzeln,sind wunderbar liebevoll beschrieben.Alle anders,alle stark (oder auch schwach) fuer sich.Die Verhältnisse zueinander und räumlich kommen gut rueber. Die erotischen Zenen sind unverbluemt und selbstverständlich, vielfältig und einfuehlsam,intensiv und spannend, ich weiss nie,was auf mich zu kommt---und es gibt bisher keine Wiederholungen !Sehnsuechte und Neigungen spielen eine grosse Rolle. Mir gefällt unheimlich gut,wie selbverständlich alles beschrieben wird.Es ist so und nicht anders.Wir sind alle so,wie wir sind und nicht anders.Ich stelle mich und meine Mitmenschen auch nicht in Frage.Ich kann nur akzeptieren. dass wir alle Persönlichkeiten sind und diese persönlichen Eigenschaften so hinnehmen,wie sie sind.Auch sexueller Hinsicht !Und Vorlieben sagen nichts aus,keiner muss sich verstellen.Es gibt nicht richtig oder falsch----nur anders !Und es immer gut,wenn man seine sexuellen Wuensche äussern kann,so kann man nicht Missverstandeb werden.Dann gerät man nicht so schnell in Irgendetwas herein,wo man sich nicht wohlfuehlt.Es ist immer gut,seine Grenzen des machbaren zu kennen und wissen,ob mehr ausprobiert werden kann oder es ist gut,wie es ist... Das Märchen,wie die Autorin es bezeichnet,lässt sich fluessig und schnell lesen.Es gibt ständig etwas Neues zu entdecken...Man wächst mit seinen Aufgaben... Erster Gang folgt zweiter Gang... Vielen lieben Dank an die Autorin Violet Mascarpone fuer die wunderbare Begleitung der Leserunde und an die dead soft verlag fuer das Buch !

    Mehr
  • Mehr als ein Sex-Roman

    Thekenwelt -  Apéritif pour trois
    danzlmoidl

    danzlmoidl

    06. August 2013 um 10:39

    Worum geht es: In dem ersten Teil von Violet Mascarpones BDSM-Buchreihe geht es um die Freunde Tornado und Kai. Sie sind geborene Gegensätze und lieben sich, ohne es auszusprechen. Im Grunde stellen sie das ideale Paar dar. Blöd nur, dass beide auf dem devoten Ende der Wippe sitzen. Gemeinsam schlagen die beiden jungen Männer sich durch ihr Leben, das sich zwischen ihrem ärmlichen Wohnviertel und einer nicht ganz so eleganten SM-Bar, namens Schwarze Rose abspielt, in der sie als Thekenkräfte ihr Geld verdienen. Als Tornado den schwerreichen Koch Biscuit Moody kennenlernt, ändert sich das Leben der beiden Freunde schlagartig. Die drei finden sich in einer Beziehung wieder, in welcher der Küchenchef den Ton angibt. Meine Meinung: Violet Mascarpone hat mit ihrem Erstlingswerk ein Wunder erschaffen. Mit viel Hintergrundwissen und dem gewissem Etwas an Charme führt sie ihre drei Protagonisten durch eine Welt, die vielen von uns unbekannt ist. Ich habe genossen die Entwicklung von Tornado, Kai und Biscuit mitzuverfolgen (zugegeben sind die Namen schon etwas seltsam). Die Drei haben sowohl Höhen als auch Tiefen, kommen aber immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Für mich war es ein ungewöhnliches Ende, aber da ja noch weitere Bücher folgen sollen, auch kein Wunder mehr. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung und könnte mir auch vorstellen, den ersten Teil wieder in die Hand zu nehmen. Danke, dass ich an dieser tollen Leserunde unterstützt durch den Verlag dead soft und perfekt begleitet durch die Autorin teilnehmen durfte.

    Mehr
  • Rezension zum Erstlingswerk von Violet Mascarpone "Thekenwelt - Erster Gang Apéritif pour trois"

    Thekenwelt -  Apéritif pour trois
    Danny

    Danny

    04. August 2013 um 11:17

    Aufgewachsen in einer tristen Plattenbausiedlung ohne ermutigende Aussichten auf ihre Zukunft, lernen sich die Freunde Kai und Toarndo kennen. Beide vebindet eine sehr tiefe Freundschaft, gezeichnet durch eine einmalige Liebe. Eigentlich wären sie das perfekte Liebespaar, wenn sie beide nicht so devot wären. Sie arbeiten im SM-Lokal Schwarze Rose, wo sie schließlich auch den erfolgreichen Küchenchef Biscuit kennenlernen. Mit diesem Zusammentreffen ändert sich das Leben der drei schlagartig... *** Ich muss gestehen, mich hat dieses Buch ganz und gar überrascht. Ich hatte eine erotische BDSM-Dreiecksgeschichte erwartet und bekam ein Buch in die Hände, welches ich nur schlecht wieder aus der Hand legen konnte und welches so viel mehr als nur ein Erotikbuch ist. Vor allem getragen durch drei wunderbare Protagonisten mit all ihren Ecken und Kanten, entspinnt sich eine durchaus hocherotische Geschichte, die immer wieder zwischen den Blickpunkten der drei Protagonisten wechselt und zugleich eine wunderschöne Liebesgeschichte ist. Immer wieder aufkommende Konflikte und durchaus ernste Momente gestalten die Geschichte sehr spannend und mit einem angenehmen "Tiefgang". Sprachlich wird die Geschichte um Tornado, Kai und Biscuit sehr hochwertig erzählt (wenngleich sich hier und da sehr unangenehme Fehler eingeschlichen haben, die mir manchmal schon die Haare zu Berge stehen ließen). Allerdings musste ich mich erst an die doch sehr ungewöhnlichen und teilweise etwas lächerlichen Namen gewöhnen. Die Sexszenen sind angenehm geschrieben und meines Erachtens nach nicht zu extrem. Sehr abwechslungsreich führt Violet Mascarpone ihre Leser durch die verschiedenen sexuellen Abenteuer der Drei, so dass nie auch nur eine Sekunde Langeweile aufkommen kann. Das Ende gestaltet sich sehr offen, was verständlich ist, da noch zwei Bände folgen sollen. Auf diese Fortsetzungen bin ich schon sehr gespannt. Ich danke dem dead soft verlag ganz herzlich für die Bereitstellung der Leseexemplare und Violet Mascarpone für die wunderbare Begleitung der Leserunde!

    Mehr