Violet Mascarpone Thekenwelt - Zweiter Gang: Pièce de résistance

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thekenwelt - Zweiter Gang: Pièce de résistance“ von Violet Mascarpone

Im zweiten Gang von „Thekenwelt“ halten den Koch Biscuit Moody nicht nur seine Geliebten Kai und Tornado auf Trab, sondern auch sein Ex-Freund Quentin, in dessen Leben er sich ungebeten einmischt. Quentin muss erkennen, dass er seine Sehnsüchte nach Sex der anderen Art nicht länger verdrängen kann. Scheinbar zufällig lernt er Masseur Kukki kennen, und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Allen Turbulenzen zum Trotz reist Biscuit mit Kai und Tornado nach Maitaimenthe, um die heimische Winterwelt gegen Sonne, Cocktails und Meer zu tauschen. Zwischen Palmen und weißem Sand wird Biscuit unerwartet gezwungen, sich sowohl seiner Vergangenheit als auch den Gefühlen seiner Bottoms zu stellen.

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Thekenwelt - Zweiter Gang: Pièce de résistance" von Violet Mascarpone

    Thekenwelt - Zweiter Gang: Pièce de résistance
    JulesB

    JulesB

    30. August 2014 um 17:32

    Noch immer genießt Biscuit das Leben mit seinen beiden Bottoms Kai und Tornado. Gemeinsam machen sie Urlaub und versuchen, am Strand zu entspannen. Doch ausgerechnet dort muss sich Biscuit den Dämonene seiner Vergangenheit stellen, die ihn einholen, nachdem er versucht hat, sich in das Leben seines Ex-Freundes Quentin einzumischen. Dieser lebt in einer unglücklichen Beziehung mit seinem Freund Gor, der seine submissive Neinung nciht verstehen kann. Um gut zu machen, was damals zwischen ihnen geschehen ist, versucht Buiscuit, ihn mit seinem Masseur Kukki zu verkuppeln. Wie schon der erste Teil, hat mir auch dieser Band der Trilogie ausgesprochen gut gefallen.  MIr ist aufgefallen, dass so langsam ein Veränderungsprozess im Dreiergespannt stattfindet, der wirklich spannend zu beobachten ist. Außerdem finde ich schön, dass das Thema BDSM noch immer aus einer etwas anderen Perspektive gezeigt wird, was ich nur gutheißen kann. Das hebt das Buch nicht nur von anderen ab, sondern macht es auch erst richtig interessant. Und zuletzt sind eben auch die Sexszenen erstklassig. Ich bin immer noch der Meinung, wer BDSM mag, wird dieses Buch lieben. (Ich staune übrigens noch immer über die Wortgewandtheit der Autorin.) Eine ausführlichere Rezension gibt es auf meinem Blog: www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

    Mehr