Violet Truelove Ein Surfer zum Verlieben

(91)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 60 Rezensionen
(65)
(19)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Surfer zum Verlieben“ von Violet Truelove

Das Leben der Bestsellerautorin Lindsay Lovejoy könnte so schön sein, gerade erst wurde sie von der Romance Writers Hall of Fame ausgezeichnet, und ihr vierter Roman übertrifft alle Erwartungen. Außerdem hat sie sich ihren lang ersehnten Traum erfüllt und ein Haus auf der wunderschönen hawaiianischen Insel Kauai gekauft, doch bereits am Tag ihres Einzugs realisiert Lindsay, dass sie ein echtes Problem hat, denn ihr Nachbar ist kein geringer als der attraktive Surfstar Warden Palmer. Eben jener Warden Palmer, der bei der Charaktererschaffung ihrer berühmten Romanfigur (warum hatte sie diese nur ausgerechnet Palmer Warden genannt) Pate stand. Lindsay kann nur darauf hoffen, dass Sportler keine romantischen Frauenromane lesen, denn sie hat keine Ahnung, wie sie dem Sonnyboy all die expliziten Sexszenen – in denen er ganz offensichtlich die Hauptrolle spielt – erklären soll. Palmer seinerseits hat ganz andere Probleme. It-Girl Vera Snider hat dem Bad Boy den Laufpass gegeben, er hat einen Haufen Schulden, und sein Hauptsponsor hat ihn ebenfalls abgesägt – und ohne einen neuen Geldgeber kann der Prosurfer nicht auf Worldtour gehen. Palmer, der eigentlich nichts mehr liebt als seine Privatsphäre, weiß, er braucht jetzt Publicity – und davon möglichst viel. Eben jene Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit wird scheinbar seiner neuen sexy Nachbarin zu teil, wie Palmer bald herausfindet, doch auch wer sie ist, bleibt kein Geheimnis. Dank Manager Josh gewinnt Palmer Einblick in die Handlung der Lovejoy-Romane und weiß, dass er es war, der die Fantasie der Autorin beflügelt hat. Es dauert nicht lange, bis Gerüchte über eine Affäre zwischen Lindsay und dem Surfer die Runde machen. Schon bald titeln die Zeitungen „Die Lovestory des Jahrzehnts“ und Lindsay erklärt sich – auf Drängen ihrer Agentin, aber vor allem, weil sie dem Schönling längst verfallen ist – bereit, die willkommene PR zu nutzen. Schnell muss Lindsay jedoch erkennen, dass das Leben an der Seite eines solchen Mannes seine Schattenseiten hat. Mit der allgegenwärtigen Anwesenheit von Groupies hat sie gerechnet, jedoch nicht, dass ihr eines Tages ein angesagtes It-Girl den Krieg erklärt. Vera Snider will ihren Ex nämlich plötzlich zurück – und das mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln. Lindsay muss sich fragen, ob Palmer all die Aufregung wert ist, und ob er derjenige ist, den sie wirklich möchte – denn die wahre Liebe hat sie sich gänzlich anders vorgestellt.

Schönes Loveletter - immer wieder gern gelesen

— cat10367
cat10367

Eine süße Liebesgeschichte, die in Hawaii spielt und mit sympathischen Protagonisten Spaß macht zu lesen

— bine174
bine174

Für mich ein tolles Leseerlebnis, das ich demnächst mit dem *Fotografen* fortsetzen werde.

— GabiR
GabiR

Eine Lovestory vor der Kulisse Hawaiis. Schön fürs Wochenende oder den Urlaub.

— Maus71
Maus71

Der erste Teil hat mich süchtig gemacht 😍

— Kiho21
Kiho21

So schön geschrieben ich kann es nur ans herz zu legen es zu lesen

— Biest2912
Biest2912

Zitate:“dass jemand freiwillig so viel las, war alleine schon unvorstellbar aber dass er das gleiche Buch mehr als einmal zur Hand nahm "

— Selest
Selest

Romantisches Gekribbel auf Hawaii zwischen einer Autorin und einem Surfer - Wenn das keine Sommerlektüre ist!

— IsabellaTomken
IsabellaTomken

Tolles Buch! Ich <3 es.

— RuthAdelmann
RuthAdelmann

Du möchtest Liebe, Herzschmerz und ganz viel Gefühl? Dann kann ich diese Reihe nur empfehlen

— Katrinbacher
Katrinbacher

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Ich bin einfach nur begeistert! Es war einfach eine Achterbahnfahrt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Max0103

Die Herzensammlerin

Die Herzensammlerin konnte auch mein Herz erobern!

Klusi

Das Leben fällt, wohin es will

Tolles Buch! So erfrischend, liebevoll und man erlebt eine Achterbahn der Gefühle! Empfehlenswert!

Jennitschka

Wie die Luft zum Atmen

Emotionen pur! Ich liebe es....

danceprincess

Wie das Feuer zwischen uns

Einfach nur wunderschön!

danceprincess

Rock my Dreams

Konnte es kaum erwarten, endlich über meinen Lieblings Mike zu lesen. Wurde unter keinen Umständen enttäuscht - niedliche Story!

kimbeeren

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lindsay und Warden

    Ein Surfer zum Verlieben
    bine174

    bine174

    23. April 2017 um 16:29

    Ich kannte die Autorin bereits aus der Himmelreich-Reihe und war gespannt, wie mir der Start der "zum Verlieben"-Reihe gefallen würde.Die Handlung wird abwechselnd aus den Perspektiven von Warden und Lindsay erzählt, somit konnte ich mich recht rasch in die beiden einfühlen, dazwischen gibt es auch vereinzelt Kapitel aus der Sicht anderer Charaktere, so z.B. Wardens Freunde Josh und Aidan, und Lindsays Lektorin und Freundin Alex. Auch der locker-leichte Schreibstil hat es mir leicht gemacht, dass ich durch die Seiten geflogen bin.Ich mochte sowohl Lindsay als auch Warden sehr gerne. Zuerst dachte ich, dass Lindsay eine Frau ist, die ihr Idol nur anhimmelt und sich bei ihm nichts zu sagen traut - aber Pustekuchen - sie weiß sich bei ihm zu behaupten, und seine Art bringt sie nicht nur einmal auf die Palme. Man könnte anfangs glauben, dass Warden ein sehr unsympathischer Kerl ist - da ist es gut, dass man ihn bei den jeweiligen Perspektivenwechsel gut kennenlernt und entdeckt, dass er ein Mann ist, der nach außen hin eine Maske aufsetzt, in seinem Inneren jedoch sehr unsicher ist. An ihm hat mir gut gefallen, wie er sich Lindsay zuliebe versucht zu ändern, und es gab einige wirklich süße Szenen zwischen den beiden. Auch Lindays Angst vor einer tieferen Beziehung ist sehr gut dargestellt. Es gab genug Szenen, bei denen ich schmunzeln musste, und ich konnte mich gut in die beiden einfühlen und habe mit ihnen mitgelitten und -gefiebert. Ich fand es toll, dass hier auch ernstere Themen wie Mobbing, Misshandlung und Magersucht angesprochen und gut in die Gesamtgeschichte eingebaut wurden, es ist also keine so locker-leichte seichte Geschichte, wie man anfangs denken könnte. Lediglich der Zeitraum, in dem sich die beiden verlieben, war mir zu kurz und hat nicht so ganz gepasst - weniger bei Lindsay, die ja schon seit langem ihn in verliebt ist, aber sehr wohl bei Warden. Und den Schluss fand ich mit ein wenig zu viel Drama, die Lösung selbst war dann zu schnell da.Fazit: Es ist eine süße Liebesgeschichte die dem Leser mit sympathischen Charakteren ein paar schöne Lesestunden im Urlaubsparadies Hawaii beschert - ich vergebe gern eine Leseempfehlung dafür und habe schon den nächsten Band zu lesen begonnen.

    Mehr
  • Verdiente fünf Chaospunkte für den Surfer

    Ein Surfer zum Verlieben
    GabiR

    GabiR

    10. April 2017 um 14:53

    Lindsay Lovejoy ist eine erfolgreiche Autorin und hat sich für ihren allerersten Liebesroman einen Profisurfer als Protagonisten ausgeguckt, der ihr mit 17 Jahren zum ersten Mal real über den Weg lief. Inzwischen mutierte er immer mehr zum absoluten *Bad Boy* und ist von einem Tag zum anderen ihr neuer Nachbar. Als er feststellt, dass sie über ihn schreibt kommt es zu Verwicklungen in beider Leben, die nicht immer zu ihrem Wohlbehagen beitragen.Ein wichtiger Bestandteil von Lindsays Romanen, den auch ihre Freundin Violet zur fixen Idee macht, ist, dass egal wer >>keinen Sex vor Seite 200 hat<<. Um so wichtiger ist es, diese ersten 200 Seiten spannend und interessant zu schreiben, was Violet hier voll gelungen ist. Ich jedenfalls fieberte auf diese magische Seitenzahl hin, um dann enttäuscht noch weiter lesen zu müssen, bis es endlich so weit war. Nicht dass ich eine Leserin bin, die unbedingt Sexszenen haben muss, eher im Gegenteil, ich kann gut darauf verzichten. Wenn es allerdings so knistert, wie zwischen Lindsay und Warden, dann warte ich schon auf das befreiende Geschehen *lachGanz fremd war mir bis dato das Surfermilieu und viele der Fachausdrücke kannte ich nicht, aber ich merkte, dass surfen ein essentielles Hobby von Violet ist, das sie in diesem ihrem Erstling auslebt. Und das macht sie dermaßen überzeugend, dass ich richtig richtig Bock darauf habe, wenigstens mal zuzugucken (fürs selber Ausprobieren habe ich schon zu viele Jahre auf dem Buckel *lach). Dazu verpackt sie eine herrliche Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen in den Roman, sodass ich den ersten Band ihrer *Zum-Verlieben-Reihe* auf jeden Fall weiterempfehlen kann, gerade jetzt, wo die Tage länger und wärmer werden. Für mich ein tolles Leseerlebnis, das ich demnächst mit dem *Fotografen* fortsetzen werde.

    Mehr
  • Der Surfer zum verlieben.....hält was der Titel verspricht

    Ein Surfer zum Verlieben
    Kiho21

    Kiho21

    02. October 2016 um 17:16

    Mich hat das Buch von der ersten Seite an gut unterhalten, die Geschichte von Lindsay und Palmer ist mit viel Liebe zu den Protagonisten, einer Menge Humor und einer ordentlichen Priese Erotik geschrieben. Die Geschichte umfasst auch viele Bereiche und Begriffe aus der „Sufer-Welt“, in der ich persönlich keinerlei Erfahrungen habe doch die Autoren beschreibt diese sehr gut, so dass man nicht das Gefühl hat in einer fremden Welt zu leben. Was mir sehr gut gefallen hat, ist das die Geschichte aus mehreren Perspektiven geschrieben wurde und man sich noch besser in die einzelnen Charaktere rein versetzten konnte. Auch die Nebenfiguren sind ansprechend beschrieben und man möchte mehr über sie erfahren. Zur Geschichte selbst möchte ich gar nicht soviel verraten, nur soviel es ist keine klassische braves Mädchen trifft BadBoy und zähmt ihn Story sondern die beiden Protagonisten sind sich eben würdig,haben beide mit Ihren Problemen zu kämpfen, sind stark und schwach zu gleich. Da die Geschichte im Urlaubsparadies Hawaii und in der „Surferwelt“ spielt ist bei dem Buch mit folgenden Nebenwirkungen zu rechnen: Fernweh und Urlaubssehnsucht.

    Mehr
  • Ein Surfer zum Verlieben

    Ein Surfer zum Verlieben
    Biest2912

    Biest2912

    19. September 2016 um 08:21

    RezensionEin Surfer zum VerliebenViolet TrueloveHauptfiguren:Lindsay Lovejoy: Bestellerautorin und schon lange in drn Surfstar Warden Palmer der ihre Romanfigur dastellt. Warden Palmer: Aufbrausender Surfstar der gefallen an Lindsay findet und tief in der Scheiße steckt.Josh: Warden Palmers Agent und bester Freund.Cover:Super schönes Cover fablich abgestimmt, wo ich jedoch dazu sagen muss das das Cover sich geändert hat. Ich habe das Glück noch das schöne alte Cover in meinen Händen zu halten. Ich würde es auf jedem fall aus dem Regal nehmen und den Klappentext lesen.Klappentext:Der erste Roman der erflogsverwöhnten Bestellerautorin Lindsay Lovejoy handelte von dem hart gesoltenen Profisurfer Palmer Warden. In Erklärungsnot gerät die Autorin, als die Vorlage für diese Romanfigur, der Surfstar Warden Palmer, in ihr Leben tritt. Kann der Bad Boy dem Traumtypen aus ihrem Romanen das Wasser reichen? Oder muss Lindsay erkennen, dass sie all die Jahre für ein Produjt ihrer Fantasie geschwärmt hat?Meinung:Ich bin zu erst mal von mir selbst enteuscht das ich dieses Buch fast 1 Jahr in meinem Regal hatte aber es nicht gelesen habe. Es lässt sich super flüssig lesen und ist einfach nur wow. Man kann es einfach nicht beschreiben, in Warden habe ich mich gleich verliebt und hoffe noch mehr zu lesen. Leider hat mir ein bissle gefehlt ob sie heiraten? Ich hoffe es kommt in den anderen Büchern um die Spannung noch ein wenig zu halten. Trotzdem bekommt das Buch von mir 5/5 Sterne, den besser hätte man es nicht schreiben können.

    Mehr
  • Sommer - Sonne - Surfen

    Ein Surfer zum Verlieben
    Selest

    Selest

    26. July 2016 um 12:21

    Zitate:“dass jemand freiwillig so viel las, war alleine schon unvorstellbar aber dass er das gleiche Buch mehr als einmal zur Hand nahm, schien ihm völlig absurd.“ Lindsay Bestseller Autorin und verliebt seid Jahren in den Hauptdarsteller ihres Buches,muss bei besseren hinsehen feststellen, das Protas in Bücher und reale Menschen sich doch sehr unterscheiden.Vor allem wen man noch eine Menge Altlast im Gepäck hat. Palmer  der nicht mal weis das er eine Hauptfigur in einen Buch ist, ist darüber ehr wenig erfreut, aber die Autorin hat was,aber auch hier liegt einiges im Argen so das vor den beiden, einiges liegt und ob sie überhaupt zusammen finden steht in den Sternen.Wundervolles Cover und eine schöne Sommer- Geschichte die sich flüssig lesen lässt..Vor allem wen man Wasser und Surfer mag, macht dieses Buch wirklich Spaß.Etwas störend fand ich jetzt ab und an das Buch im Buch das aber schön von der Handlung zu unterscheiden ist..Von daher hätten es hier auch mal ein paar weniger Seiten getan und der Geschichte hätte nichts gefehlt.Alles im allem schöne Urlaubslektüre oder wen man vom Urlaub träumen will.

    Mehr
  • Ruckzuck durchgelesen

    Ein Surfer zum Verlieben
    IsabellaTomken

    IsabellaTomken

    28. June 2016 um 11:53

    Das Buch habe ich gestern bei der Sommerabstimmung von Lovelybooks entdeckt und direkt bei kindle runtergeladen aufgrund des ansprechenden Covers. Damit hat das Buch falsche Erwartungen erweckt. Ich hab eine leichte, romantische Sommerlektüre verfasst, doch die Geschichte von Palmer und Amanda ging tiefer. Beide Charaktere hatten ihre Päckchen zu tragen, eine detailiert ausgearbeitete Vergangenheit und daraus resultierend ihre ganz eigenen Persönlichkeiten. Das Buch wechselte zwischen den Perspektiven verschiedener Charaktere, sodass man als Leser immer allwissend sein konnte. Persönlich liebe ich Geschichten, die von Autoren handeln, das hat Violet Truelove wunderbar eingeflochten, auch dass sie sich selber in die Bücher einflechtet ist genial. Die Sexszenen sind jedoch nicht angekommen bei mir. Die wirkten etwas platt und idealisiert. Orgasmus per Knopfdruck. Das hat bei mir für eine kleine Durststrecke gesorgt. Allerdings feiere ich die Nebencharaktere, mit denen Amanda sich umgibt. Die gleichen das alles wieder aus! Ich bin gespannt auf das nächste Buch.

    Mehr
  • Eine Reihe zum verlieben

    Ein Surfer zum Verlieben
    Katrinbacher

    Katrinbacher

    20. May 2016 um 16:52

    Meine MeinungIch habe vor Kurzem mit Band 4 der Serie begonnen und habe mich in den Schreibstil der Autorin verliebt, klar das ich dann auch noch die Vorgänger lesen wollte, die ich mittlerweile alle mein eigen nennen kann, Violet Truelove hat einen sehr flüssigen und humorvollen Schreibstil, der mich schon in Band 4 gefesselt hat. Der Roman wird abwechselnd aus Sicht der Hauptprotagonisten erzählt, also aus Lindsay und Wardens, dadurch hat man einen tollen Einblick in das Gefühlschaos der beiden und kann sich wunderbar in sie hineinversetzten. Man merkt sehr deutlich, dass sich die Autorin sehr ausgiebig mit ihren Protas beschäftigt hat, den sie sind durchweg alle sehr sympathisch, Leute wie Du und ich, jeder hat halt sein Päckelchen zu tragen. Und genau um diese Päckelchen geht es. Ob die beiden ihre Sorgen, Ängste und vor allem Altlasten abwerfen können und zusammen glücklich werden?Lindsay... steht voll im Leben, hat ihre Träume verwirklicht und liebt das alleine sein, naja sie hat nichts gegen das alleine sein, wäre da nicht ihr Nachbar ...Ich fand es super, wie sie sich mit ihrem Romanhelden auseinandersetzten musste, der jetzt live und in Farbe neben ihr wohnt, wie reagiert man in so einem Fall, vor allem da es ja so gewisse stellen in ihren Büchern gibt. ;-)Die Frage wäre doch was für Violet Truelove, was arbeitet Dein Mann???Zufälligerweise Sportler??? :-DWarden... Profisportler mit Leib und Seele, auch bekannt für seine kleineren oder größeren Ausraster, frisch getrennt und neben ihm zieht eine Frau ein, die sich so einiges traut über ihn zu schreiben, fiktiv oder nicht, das geht dann doch zu weit, oder darf er mal die Szenen aus den Büchern nachstellen?CoverSommer, Sonne, Spaß und Meer, einfach sehr passend und toll gewählt, das Cover vermittelt direkt Urlaubsstimmung, wie auch bei Teil 4 ein großes Lob an den Designer.Mein FazitEin super Auftakt zu einer supertollen Serie, meine Leseempfehlung hat auf jeden fall.Jeder der Liebesromane liebt, sollte hier zugreifen.

    Mehr
  • Ein Surfer zum Verlieben

    Ein Surfer zum Verlieben
    bigsi90

    bigsi90

    12. May 2016 um 08:19

    Die Autorin Lindsay Lovejoy steht plötzlich vor dem Surfstar Warden Palmer, der ihr als Vorlage für die Romanfigur ihres Beststellerromans diente. Nun ist sie in Erklärungsnot. Wie soll sie ihm das erklären? Aber vor allem: entspricht der Bad Boy in der Realität ihrem Traumtypen aus dem Roman? Oder schwärmt sie seit Jahren für ein Produkt aus ihrer Fantasie? Für mich war es das erste Buch von Violet Truelove, aber es wird definitiv nicht das letzte gewesen sein! Es hat richtig Spaß gemacht das Buch zu lesen! Ich musste so oft herzhaft lachen, habe verständnislos den Kopf geschüttelt oder war einfach sprachlos! Ich finde es toll, dass die Geschichte aus Sicht von Lindsay und Warden geschrieben ist. Dadurch lernt man die beiden besser kennen und versteht manche Handlungen besser.  Der Schreibstil ist locker und leicht, sodass man beim Lesen sehr schnell voran kommt.  Mir hat es gefallen mit zu erleben, wie die Beiden sich kennen lernen und sich zwischen ihnen etwas entwickelt. Ich bin gespannt, wie es weiter geht!

    Mehr
  • Ein Surfer zum Verlieben - Violet Truelove

    Ein Surfer zum Verlieben
    AngelsLove

    AngelsLove

    Das Buch hat mich von Anfang an magisch angezogen. Es wollte ruckzuck von mir gelesen werden, so tat ich es dann auch. Mit Freude darf ich euch jetzt verraten, dass ich ein großer Fan von Lindsay und Palmer geworden bin! 
    Die Autorin Violet Truelove, hat einen ganz tollen Schreibstil... locker und vor allem macht das Lesen super viel Spaß.  Das Buch lohnt sich definitiv!

    lg Patty

    • 2
  • Surfen auf der Welle der Gefühle

    Ein Surfer zum Verlieben
    Buechermomente

    Buechermomente

    28. January 2016 um 22:05

    Die Bestsellerautorin Lindsey Lovejoy trifft nach ihrem Umzug nach Kauai (Hawaii) auf den Mann, der ohne sein Wissen als Vorlage für den männlichen Protagonisten in ihren Büchern dient. Der bekannte und erfolgreiche Surfer Warden Palmer durchlebt gerade ein Tief als er auf Lindsay trifft. Das erste Zusammentreffen ist peinlich vor allem für Lindsay, die unwissentlich versucht sich zum falschen Haus Zutritt zu verschaffen. So nimmt eine spannende, witzige und emotionale Geschichte ihren Lauf. Beide haben Probleme und Dinge zu verarbeiten die in der Vergangenheit liegen.  Sie haben Ecken und Kanten, werden aber symphatisch und realistisch dargestellt. Ab der ersten Seite war ich gefesselt von dieser Story und der spannenden Entwicklung. Der flüssige Schreibstil prägte die witzigen, frechen und ernsthaften Phasen. Ich habe viele Emotionen durchlebt, wurde zum Nachdenken angeregt und war am Ende einfach Happy. Das ist es was mir u.a. an dieser Story so gut gefallen hat. Sie hatte einen Tiefgang den ich so nicht vermutet hätte. Das Cover ist sehr farbprächtig gestaltet, passt aber sehr gut zu dieser Handlung und dem Ort an dem die Handlung spielt. Ich kann euch das Buch wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Kurzurlaub inklusive

    Ein Surfer zum Verlieben
    Janesummer

    Janesummer

    16. January 2016 um 14:12

    Ich hatte das große Glück , dass Buch in einer Leserunde zusammen mit der Autorin lesen zu dürfen. Schon das Cover hat bei mir Urlaubsgefühle geweckt und der Inhalt bringt einen sofort in die Südsee. Im Roman selbst geht es um die Liebesautorin Lindsay, die mit ihren Romanen über Palmen Warden großen Erfolg hat. Als Vorbild diente ihr dazu der Surfstar Werden Palmer, der von einen Tag auf den anderen ihr Nachbar wird , was die beiden in ein ziemliches Gefühlchaos stürzt. Violet Truelove hat die Idee , auf erfrischend neue Art und Weise umgesetzt,sodass es nie langweilig wird. Im Buch selbst gibt es immer wieder Romanausschnitte aus Lindsays Büchern , was das ganze unverwechselbar macht. Auch die große Klappe  der beiden Protagonisten bringt einen oft zum lachen. Trotzdem fehlen nie die Gefühle oder der Tiefgang in der Geschichte. Alles in allem ein Buch , das man gelesen haben muss.

    Mehr
  • Nebencharakter zum Verlieben

    Ein Surfer zum Verlieben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. December 2015 um 14:01

    Zusammenfassung: In dem Liebesroman „ Ein Surfer zum Verlieben“ von Violet Truelove geht es um eine junge und sehr erfolgreiche Autorin die ihren Lieblingssportler als Vorbild für ihren Protagonisten nimmt. Eines Tages läuft sie ihm über den Weg und muss feststellen, dass er nicht so ist wie sie ihn sich vorgestellt hat. Meinung: Als ich das Cover gesehen habe hatte ich direkt Urlaubsstimmung. Es ist sehr fröhlich und etwas frech gestaltet; so mit den Beinen aus dem Autofenster baumelnd. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Man hatte direkt was zum Schmunzeln und die Protagonistin Lindsay ist erst mal in einem großen Fettnapf gestiegen. Es war so peinlich und lustig. Außerdem wurde alles sehr gut beschrieben und man bekam direkt ein paar Fakten über die Protagonistin und dem Protagonisten. Figuren: Lindsay ist sehr erfolgreich, jedoch auch sehr Bodenständig und weiß was sie will, dennoch hat sie hier und da ihre Zweifel. Dazu ist sie bildhübsch gepaart mit ausreichend Selbstbewusstsein, Ehrgeiz und Intelligenz. Eine sehr anziehende Mischung wie ich finde. Warden ist der typische Sportler, welcher zwar nicht ganz so dumm hingestellt wird, jedoch viele falsche Entscheidungen in seinem Leben getroffen hat. Außerdem hat er den Ruf eines Weiberhelds. Ich konnte schon nach dem 1 Kapitel das Buch nicht mehr weglegen und bin aus dem Schmunzeln nicht mehr raus gekommen. Im Hauptteil findet man immer wieder kleine süße Missgeschicke, welche einen immer wieder ein Schmunzeln abringen. Aber es kommt auch immer wieder traurige und tiefgründige Momente. Die besonders Schlagfertigen Dialoge, welche durch die sehr einfach Wortwahl sich nicht künstlich anhören sondern eher so, als würde man es selbst sagen, bringen einem die Geschichte sehr nahe. Das Ende empfand ich ein wenig konfus. Es waren sehr viele Zufälle auf einmal und wirkte sehr unrealistisch. Besonders in der Leidensphase konnte ich nicht so gut mifühlen, da sie für meinen Geschmack ein wenig zu kurz war. Ich fand den Schreibstil sehr angenehm und man konnte das Buch sehr flüssig lesen. Außerdem wurde die Geschichte an ein paar Stellen durch einen Blickwinkelwechsel unterbrochen, was ich sehr gut fand, da man so einen größeren Einblick bekommt, hier bekam man einen größeren Einblick in die einzelnen Figuren und erfuhr nicht nur was von den Protagonisten sondern auch von den anderen liebenswerten Charakteren. Dies hat mir sehr gefallen, denn für mich unterscheidet sich ein guter Roman von meinen Lieblingsroman, darin, dass ich nicht nur den Protagonisten mit Fieber kann sondern auch den Nebencharakteren und dies war hier teils der Fall. Besonderheiten: Schaut doch mal auf die Webseite vorbei, dort findet ihr ein Video und andere tolle Fakten. Außerdem möchte die Qualität des Buches hervorheben. Meine Ausgabe war sehr sehr gut gemacht. Der Umschlag war sehr stabil und auch etwas dicker als ich es von anderen Taschenbüchern gewohnt bin.. Fazit: Ich finde das Buch sehr gelungen und sehr interessant, da man ein wenig hinter den Kulissen eines Autors schauen kann. Und das Herz kommt dabei auch nicht zu kurz. Ich werde die neuen Bände auf jeden Fall lesen und das obwohl ich keine Liebesromanleserin bin. Aber was soll ich sagen ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Diese und weiter Rezensionen findet ihr auf Büchertraum.

    Mehr
  • Ein schönes Lesevergnügen

    Ein Surfer zum Verlieben
    Sunny7

    Sunny7

    30. December 2015 um 13:34

    Kurz zum Inhalt: Die erfolgreiche Liebesromanautorin Lindsey Lovejoy zieht nach Hawaii und trifft dort auf den Profisurfer Warden Palmer, der sie schon seit vielen Jahren heimlich fasziniert und sogar als Vorlage für den Protagonisten ihres Romanes diente. Als Warden dies erfährt, ist er zunächst allerdings alles andere als begeistert. Doch nach und nach entwickelt sich zwischen Lindsey und Warden etwas, das weit über gegenseitige Fa...szination hinausgeht... Dies ist der Auftakt der "Zum Verlieben" - Reihe und besticht sofort durch das wunderschöne Cover. Die Protagonisten Lindsey und Warden überzeugen durch schlagfertige und humorvolle Dialoge. Anfangs wirkt Warden unreif, doch im Verlauf der Geschichte macht er eine Entwicklung durch, die ihn immer liebenswerter macht. Lindsey wirkt stark und unabhängig, doch hinter dieser Fassade ist sie eine unsichere und zerbrechliche junge Frau auf der Suche nach Halt. Es ist keine typische "good Girl trifft bad Boy und versucht ihn zu ändern" - Geschichte, sondern die Liebesgeschichte zweier emotional gebeutelter Menschen, die einfach zusammen gehören sollten. Die Geschichte ist unterhaltsam, hat ihre witzigen wie auch traurigen Stellen und besonders wenn es zum Buch im Buch wird, indem Textstellen aus den Büchern von Lindsey zitiert werden, eine ordentliche Prise Erotik. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und locker, nie zu übertrieben. Fazit: von Humor über Dramatik bis Romantik und Erotik kommt hier jeder auf seine Kosten.

    Mehr
  • Kurzurlaub inklusive

    Ein Surfer zum Verlieben
    Janesummer

    Janesummer

    15. December 2015 um 19:45

    Ich hatte das große Glück , dass Buch in einer Leserunde zusammen mit der Autorin lesen zu dürfen. Schon das Cover hat bei mir Urlaubsgefühle geweckt und der Inhalt bringt einen sofort in die Südsee. Im Roman selbst geht es um die Liebesautorin Lindsay, die mit ihren Romanen über Palmen Warden großen Erfolg hat. Als Vorbild diente ihr dazu der Surfstar Werden Palmer, der von einen Tag auf den anderen ihr Nachbar wird , was die beiden in ein ziemliches Gefühlchaos stürzt. Violet Truelove hat die Idee , auf erfrischend neue Art und Weise umgesetzt,sodass es nie langweilig wird. Im Buch selbst gibt es immer wieder Romanausschnitte aus Lindsays Büchern , was das ganze unverwechselbar macht. Auch die große Klapperschlange der beiden Protagonisten bringt einen oft zum lachen. Trotzdem fehlen nie die Gefühle oder der Tiefgang in der Geschichte. Alles in allem ein Buch , das man gelesen haben muss.

    Mehr
  • diese Welle bin super gerne mit geritten

    Ein Surfer zum Verlieben
    Sonnenbluemchen67

    Sonnenbluemchen67

    09. December 2015 um 09:24

    Schon vor geraumer Zeit habe ich mir ein anderes Buch der Autorin Violet Truelove geholt, doch als diese mich über FB fragte, ob ich ihr nicht bei der Neuerscheinung ihres aktuellen Buches helfen könnte, habe ich zugesagt und nun konnte ich einfach nicht mehr anders und musste mir alle ihre Bücher zulegen und eben mit ihrem Erstlingswerk beginnen. Und das tat ich dann auch. Was soll ich sagen? Die Autorin Violet Truelove hatte mich mit ihrer flüssigen und bildhaften Schreibweise gleich gefangen genommen. Ich habe mit ihrer Protagonistin Lindsay mitgelitten, -gefühlt, -geträumt und war sofort begeistert. Hier merkte ich sofort, dass sich die Autorin mit dem Thema der Geschichte sehr gut bekannt gemacht hatte und dieses auch gekonnt einfließen ließ. Ziemlich einfühlsam hat sie ihre Charaktere aufgebaut und sich entfalten lassen. Ich habe sowohl weinen als auch lachen müssen beim Lesen. Doch ob ich nun selbst zum Surfbrett greifen würde? Nein, wohl eher nicht, dafür bin ich einfach total untalentiert und ziehe eh die Unfälle magisch an *lol*. Eine Stelle im Buch, die muss ich nun echt verraten, hat mich richtig zum Lachen gebracht. Ihr glaubt es nicht, aber die Autorin hat sich kurzerhand mal eben selbst ins Buch geschrieben. Wo und warum? Na da müsst ihr dann doch schon selbst zum Buch greifen *grins*.

    Mehr
  • weitere