East Coast Kings: James

von Violetta May 
3,9 Sterne bei9 Bewertungen
East Coast Kings: James
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (7):
Fleur_de_livress avatar

Eine schöne, kurzweilige Liebesgeschichte, die man gut zwischendurch lesen kann.

Kritisch (1):
Kuempelds avatar

Ganz nett

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "East Coast Kings: James"

Eine malerische Lodge in den Bergen Neuenglands ...

Deborah hat nicht nur den langweiligsten Namen, sondern auch als einzige Brautjungfer ein vollkommen durchschnittliches Leben fernab der High Society.

Bei einem überteuerten Wellness-Wochenende muss sie schmerzlich erkennen, dass Freundschaft manchmal nur eine oberflächliche Farce ist. Frustriert und betrunken landet sie schließlich im Bett von James King – und auf den Titelblättern sämtlicher Klatschmagazine.

Was für Debbie wie ein Alptraum beginnt, entpuppt sich jedoch bald als berufliche Chance, denn ihr Chef drängt darauf, den Kontakt mit James zu ihrem Vorteil zu nutzen. Widerwillig lässt sich Debbie auf das Spiel ein, doch James hat sie längst durchschaut und zeigt seiner neuen Gespielin, was es heißt, sich mit einem King anzulegen.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und enthält explizite Szenen (18+)!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07DKH9J7D
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:185 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:05.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Fleur_de_livress avatar
    Fleur_de_livresvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Eine schöne, kurzweilige Liebesgeschichte, die man gut zwischendurch lesen kann.
    East Coast Kings: James

    Meinung:

    Das Cover zeigt einen Mann im Smoking und eine Frau in einem Abendkleid. Beide sieht man nicht ganz bzw. deren Gesichter nicht. Die Farben sind dunkel, eher auf edel gehalten. Der Titel ist verschnörkelt dargestellt. Das Cover passt wirklich gut zu dieser leichten-seichten High-Society Story.

    Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Man ist schnell in der Handlung und liest das Buch relativ schnell durch. Was nicht schlecht ist. Denn das Buch ist kein literarisches Meisterwerk, doch sehr unterhaltsam. Und das erwarte ich auch von diesem Buch – also, Punkt erfüllt.

    Deborah, die weibliche Hauptfigur ist geprägt durch ihre Selbstzweifel und das macht sie sehr realistisch. Ihre Entwicklung zu einer stärkeren Frau, dauerte etwas und war vorhersehbar. Doch alles in allem ist sie eine sympathische Figur.                      

    James ist nach außen hin der klassische, reiche Junggeselle. Doch auch er hat eine menschlich-verletzliche Seite. Auch er ist durchaus sympathisch und passend für die Handlung.                                                                                                                       Die anderen Figuren, die Freundinnen von Deborah sind alles andere als sympathisch. Sie sind nur auf ihren Ruf, ihre Schönheit und Geld aus. Echt nervend ab und an.

    Die Geschichte ist vorhersehbar, doch gut umgesetzt. Man hat eine schöne, kurzweilige Lesezeit. Das Ende hat mir gut gefallen und dadurch wurde das Buch noch einmal interessant.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Twin_Tinas avatar
    Twin_Tinavor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Unterhaltsamer Liebesroman
    Hat mir gefallen - unterhaltsamer Liebesroman

    Das Cover deutet es schon an, dass es sich hier um einen Liebesroman handelt, der in der High Society spielt. Ich denke, es passt auch gut zum Inhalt des Buches. Den Titel find ich ebenfalls gut gewählt.

    Deborah ist hier die Hauptprotagonistin und es hat zwar ein wenig gedauert, bevor ich mich an sie gewöhnt hatte, aber unsympathisch war sie mir dennoch zu keiner Zeit - man merkt ihr ihre Selbstzweifel teilweise auch echt an, was ich aber in Anbetracht ihrer Situation nicht ungewöhnlich finde. Es ist auch nur aus ihrer Sicht geschrieben, was ich aber auch nicht schlecht fand. James ist ebenfalls ein Protagonist und obwohl er jemand aus der High Society ist, lässt er das nicht so raushängen, mir war er größtenteils echt sympathisch. Außerdem gab es natürlich einige Nebencharaktere, gerade die Freundinnen von Debbie waren mir alle nicht so sonderlich sympathisch, denn diese reduzierten alles immer nur auf ihr Geld und ihr aussehen...

    Unterhaltsam fand ich die Handlungen, diese passten natürlich gut zu einem Liebesroman und wie in der Inhaltsangabe beschrieben, gab es hier ausreichend explizite Szenen, die aber gut dazu passten. Da es ja ein recht kurzer Roman ist, erfährt man nun nicht jedes kleinste Detail über die Protagonistin, aber das empfand ich nicht als schlimm. Obwohl gerade das Kennenlernen von Debbie und James schon ein wenig klischeehaft war und man so etwas schon häufiger gelesen hat, fand ich es schön. Es hätte für mich vielleicht noch ein wenig abwechslungsreicher sein können. Das Ende rundet die ganze Geschichte gut ab und hat mir ebenfalls gefallen.

    Am Schreibstil der Autorin habe ich nichts zu auszusetzen, denn es lässt sich alles flüssig lesen.

    Ich habe mich dafür entschieden, dem Buch 4 Sterne zu geben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine authentische Liebesgeschichte mit einer äußerst sympathischen Protagonistin und einem heißen Sprössling der King-Familie.
    „East Coast Kings - James“ von Violetta May

    Eckdaten
    eBook
    Band 1
    2018
    108 Seiten

    Cover
    Es sieht verführerisch aus, vor allem weil der Mann im Begriff ist, der Frau das Kleid auszuziehen. So sieht es jedenfalls für mich aus. ^^

    Inhalt
    Eine malerische Lodge in den Bergen Neuenglands ...
    Deborah hat nicht nur den langweiligsten Namen, sondern auch als einzige Brautjungfer ein vollkommen durchschnittliches Leben fernab der High Society.
    Bei einem überteuerten Wellness-Wochenende muss sie schmerzlich erkennen, dass Freundschaft manchmal nur eine oberflächliche Farce ist. Frustriert und betrunken landet sie schließlich im Bett von James King – und auf den Titelblättern sämtlicher Klatschmagazine.
    Was für Debbie wie ein Alptraum beginnt, entpuppt sich jedoch bald als berufliche Chance, denn ihr Chef drängt darauf, den Kontakt mit James zu ihrem Vorteil zu nutzen. Widerwillig lässt sich Debbie auf das Spiel ein, doch James hat sie längst durchschaut und zeigt seiner neuen Gespielin, was es heißt, sich mit einem King anzulegen.

    Autorin
    Die Autorin ist im Jahr 1991 im Rheinland geboren und wuchs an der Ostsee und in Hessen auf, wo sie auch heute gemeinsam mit ihrem Mann lebt und als freie Lektorin und Autorin arbeitet. In ihrer Freizeit kocht und backt sie gerne, kümmert sich um ihre Tiere und taucht in ihre unzähligen Romanideen ein, die sie mit viel Herzblut für ihre Leser zu Papier bringt.

    Meinung
    Ich habe mich sehr aufs Lesen gefreut, da das Cover und der Klappentext vielversprechend klangen und ich wurde nicht enttäuscht! Darüber bin ich immer sehr glücklich, denn viele Bücher klingen und sehen gut aus, aber sind im Nachhinein sehr enttäuschend.
    Debbie ist eine Immobilienmaklerin, die nicht wirklich viel verdient. Sie ist eine graue Maus und besitzt leider auch nicht wirklich viel Selbstvertrauen. Daher überrascht sie die Einladung zum Junggesellinnenabschied einer Freundin aus Schultagen, die in einem super luxuriösen Wellnesscenter stattfinden soll. Tja, man kann sich denken, wie sich das Ganze entwickelt. Aber einen guten Punkt hat diese Sache schon, nämlich James. ;)
    Die Geschichte der beiden wirkt wie eine moderne Aschenputtel-Geschichte, aber mit mehr Tiefgang und Realität. Denn nicht jedes Märchen kann mit einem Happy End enden oder zumindest nicht beim ersten Versuch. ^^
    Ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen, weil sie einfach so real und authentisch beschrieben wurde und ich mich mit ihr irgendwie identifizieren kann.
    James ist anders, als man sich einen reichen Erben vorstellt. Er wirkt so menschlich. XD Er begibt sich sogar unter das Volk, wobei er die Presse verständlicherweise meidet.
    Ich habe es in einem Ruck gelesen und bin begeistert! Es ließ sich wunderbar lesen. Es ist eine tolle Geschichte mit einer authentischen Protagonistin, die einem sofort sympathisch ist.
    Ich brauche jetzt unbedingt Nachschub von der King-Familie. 

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne erotische Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren, die sich perfekt für zwischendurch eignet.
    Locker-leichter erotischer Roman, perfekt für zwischendurch

    Cover:
    Ein schönes und sinnliches Cover, was mir gefällt und gut zum Inhalt der Geschichte passt.

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Eine malerische Lodge in den Bergen Neuenglands ...
    Deborah hat nicht nur den langweiligsten Namen, sondern auch als einzige Brautjungfer ein vollkommen durchschnittliches Leben fernab der High Society. Bei einem überteuerten Wellness-Wochenende muss sie schmerzlich erkennen, dass Freundschaft manchmal nur eine oberflächliche Farce ist. Frustriert und betrunken landet sie schließlich im Bett von James King– und auf den Titelblättern sämtlicher Klatschmagazine. Was für Debbie wie ein Alptraum beginnt, entpuppt sich jedoch bald als berufliche Chance, denn ihr Chef drängt darauf, den Kontakt mit James zu ihrem Vorteil zu nutzen. Widerwillig lässt sich Debbie auf das Spiel ein, doch James hat sie längst durchschaut und zeigt seiner neuen Gespielin, was es heißt, sich mit einem King anzulegen.

    Meinung:
    Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Debbie geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Debbie ist das typische Mädchen von nebenan und war mir sehr sympathisch, auch wenn es ihr anfangs an Selbstbewusstsein und Rückgrat fehlt.
    Für die Kürze der Geschichte sind die authentischen und sympathischen Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut dargestellt und beschrieben worden. Gefreut hat mich sehr, dass sich Debbie endlich getraut hat ihren Mund zu öffnen und ihre Meinung zu sagen, da sie viel zu gutherzig und nachsichtig ist.
    Die Nebencharaktere sind insgesamt eher oberflächlich beschrieben, was aber bei der Kürze der Geschichte und der Fülle an Charakteren leicht zu verschmerzen ist. Auf jeden Fall macht es auf die weiteren King-Brüder und -Cousins sowie ihre Bücher neugierig. Es gibt eine logisch aufgebaute Handlung mit etwas Drama und Intrigen und die erotischen Szenen sind ansprechend geschrieben. Mir hat sehr gefallen, dass Debbie und James nicht bereits nach fünf Minuten von Liebe reden, sondern sich ihrer gegenseitigen Anziehung bewusst sind und sich kennenlernen möchten.
    Der erotische Liebesroman eignet sich perfekt für zwischendurch, denn mit seinen ca. 190 Seiten fliegt die Lesezeit nur so dahin. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, jedoch bleiben einige Fragen offen und es fehlt an Tiefgang (was aber auch nicht beabsichtigt und bei der Seitenzahl auch nicht möglich ist). Leider ist Safer-Sex kein Thema, was ich persönlich schade finde. Die Geschichte soll schöne Lesestunden bescheren und das hat sie definitiv getan, so dass es wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und ich mich auf die weiteren Teile der Reihe freue.

    Fazit:
    Eine schöne erotische Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren, die sich perfekt für zwischendurch eignet. Schöne, entspannte Lesestunden sind garantiert und ich freue mich auf die weiteren Bücher der Reihe. 

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    H
    Happinesvor 4 Monaten
    East Coast Kings - James

    East Coast Kings: James von Violetta May ist 2018 als Self Published Werk erschienen.

    Inhalt:
    Eine malerische Lodge in den Bergen Neuenglands ...

    Deborah hat nicht nur den langweiligsten Namen, sondern auch als einzige Brautjungfer ein vollkommen durchschnittliches Leben fernab der High Society.

    Bei einem überteuerten Wellness-Wochenende muss sie schmerzlich erkennen, dass Freundschaft manchmal nur eine oberflächliche Farce ist. Frustriert und betrunken landet sie schließlich im Bett von James King – und auf den Titelblättern sämtlicher Klatschmagazine.

    Was für Debbie wie ein Alptraum beginnt, entpuppt sich jedoch bald als berufliche Chance, denn ihr Chef drängt darauf, den Kontakt mit James zu ihrem Vorteil zu nutzen. Widerwillig lässt sich Debbie auf das Spiel ein, doch James hat sie längst durchschaut und zeigt seiner neuen Gespielin, was es heißt, sich mit einem King anzulegen.


    Der Einstieg in die Geschichte gelingt gut, man lernt gleich die Hauptprotagonistin kennen, die leider nicht nur mit ihrem Namen Probleme hat sondern auch mit ihrem Selbstwertgefühl. Was jedoch aufgrund ihrer Vorgeschichte nur verständlich ist.
    Auch der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig. Die Kurzgeschichte, welche aus knapp 100 Seiten besteht lässt sich gut in kurzer Zeit lesen.

    Die Protagonisten und Schauplätze werden sehr gut beschrieben, sodass man sich als Leser sehr gut mitgenommen fühlt.
    Sowohl positiv als auch negativ ist mir aufgefallen, dass Äußerlichkeiten gerne in den Vordergrund gestellt werden. Negativ fand ich James' ersten Kommentar über Debbi. Positiv hingegen fand ich seine Einstellung zu Sport und das er sie in seine Freizeit miteinbezieht.

    Spannung kam leider keine auf, da die Erpresserin sehr schnell gefunden wurde, einzig das Kreative "Gegenmittel" fand ich sehr unterhaltsam.


    Fazit:
    Eine nette Geschichte zur Unterhaltung für zwischendurch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    teilzeitbaeuerins avatar
    teilzeitbaeuerinvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Auftakt zu einer spannenden Serie
    Das hässliche Entlein ...

    ... Debbie wird in diesem Roman an einem überteuerten Wochenende in einem Wellnesstempel zum Schwan. Sie wäre zur Brautparty ihrer Freundin aus Kindheitstagen gekommen, mit der sie sich jedoch noch am ersten Abend überwirft, weil Debbie keine graue Maus mehr ist, sondern ein strahlender Schwan. Debbie ertränkt ihren Kummer in der Bar, lernt dort den attraktiven James kennen und verbringt mit ihm eine Nacht auf dessen Zimmer. Sie weiß jedoch nicht, dass dies der Besitzer des Hotels ist und ihr dämmern die Folgen erst, als sie kurz darauf mit Fotos und einem Video erpresst wird. Ob James wohl zu ihr stehen wird?

    Es ist dies der Auftakt zu einer neuen Serie, deren Protagonisten bereits in diesem Roman kurz angerissen wurden - mehrere junge, reiche Männer, die miteinander verwandt sind und denen es an Schönheit und Reichtum nicht mangelt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die Handlung einfallsreich und abwechslungsreich. Der Band macht Lust auf mehr ...

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kuempelds avatar
    Kuempeldvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz nett
    Kein Spannungsaufbau möglich

    In relativ kurzer Zeit erzählt Violetta May im ersten Band ihrer East-Coast-Kings-Reihe, wie sich Debbie und James durch ein One-Night-Stand kennenlernen, durch ein Sex-Tape erpresst werden und nach überstandener Krise beschließen, dass sie für immer zusammen gehören wollen. Im Vordergrund bei all diesen Entwicklungen steht immer die sexuelle Anziehungskraft, die sie gegenseitig aufeinander ausüben.
    Der Schreibstil von Violetta May ist sauber und flüssig, das Buch kann man leicht in wenigen Stunden durchlesen. Die Story selbst ist weniger überzeugend. Während James noch bei ihrer ersten Begegnung sich abfällig, ja beleidigend über Debbies Aussehen äußert, ist er durch einen neue Frisur, Make-up und ein schickes Kleid sofort von ihr angetan. Auch im weiteren Verlauf werden immer wieder Äußerlichkeiten in den Vordergrund gestellt, was für mich nur bedingt zu einer tiefen Liebe gehört.
    Das Ende ist dann auch schon während des Lesens klar absehbar und bietet daher keine Überraschungen.
    Einen Pluspunkt in Bezug auf die Kreativität sehe ich in dem Druckmittel, welches Debbie und James gegen ihre Erpresserin einsetzen. Jedoch wird die ganze Erpressungsgeschichte in kurzer Zeit abgehandelt, sodass hier keine wirkliche Spannung aufkommen kann.
    Die Geschichte bietet Potenzial, welches jedoch nicht vollkommen ausgeschöpft wurde.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    P
    Petzipetravor 5 Monaten
    Kurzmeinung: heißer Liebesroman
    heißer Typ

    Ein gelungener 1. Band einer heißen Liebesgeschichte. 

    Debbie wird von ihrer ehemaligen Schulkollegin zu Ihren Junggesellenabschied, in ein nobles Wellnesshotel eingeladen. Am 1. Abend landet sie perfekt gestilt, enttäuscht und angetrunken in den Armen eines heißen bekannten Junggesellen. Am nächsten Morgen finden sich die Beiden auf den  Titelblatt der Klatschpresse.

    Ein heißer Auftakt für eine neue Serie. Interessante Charaktere, liest sich flüssig und macht neugierig auf mehr. Eventuell hätte der Roman länger sein können. 
    Freue mich schon auf den nächsten Teil!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    F
    Feelina06vor 5 Monaten
    Lug und Trug und ein Mann zum vernaschen

    Deborah fährt zu einem überteuerten Wellnesswochenende in eine Wellnesslounge um dort mit ihrer ehemaligen Schulfreundin deren Junggesellenabschied zu feiern. Jedoch fühlt sie sich unter den ganzen neureichen und oberflächlichen Frauen gar nicht wohl und erkennt schnell das diese ihr auch nicht wirklich wohl gesonnen sind. Frustriert und betrunken landet sie schließlich mit James King im Bett und am nächsten Tag auf der Titelseite der Klatschpresse. Was für Debbie ein Alptraum ist möchte ihr Chef aber nutzen und drängt sie dazu den Kontakt zu James King zu nutzen um neue Aufträge an Land zu ziehen. Widerwillig lässt Debbie sich darauf ein, doch James hat das Spiel längst durchschaut und dreht den Spieß einfach um…

    Die Geschichte ist sehr gut beschrieben, der Schreibstil einfach gehalten und die Dialoge passen sich sehr gut ins Geschehen ein. Der Einstieg in die Geschichte gelingt sofort und man fühlt sich schnell mit Debbie, der Hauptprotagonistin verbunden. Viele Szenen sind sehr anschaulich beschrieben und auch Spannung und Intriegen lassen nicht auf sich warten.
    Am Schluss sind mir dann allerdings zu viele Fragen offen, hier hätte ich mir dann doch noch ein bisschen mehr Ausführlichkeit gewünscht. 
    Ansonsten ein schöner Kurzroman um einige Stunden abzuschalten und zu genießen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ViolettaMays avatar
    Hallo ihr Lieben!

    Anfang Juni habe ich meinen 2. Roman "East Coast Kings - James" veröffentlicht. Auch wenn es nicht mein Debütroman ist, so ist es doch mein erster Ausflug in die Welt der Liebesromane mit erotischen Szenen. Es handelt sich hierbei um den 1. Band einer geplanten fünfteiligen Reihe, bei der die einzelnen Bücher in sich abgeschlossen sind, aber dennoch lose aufeinander aufbauen.

    Ich würde mich darüber freuen, gemeinsam mit euch den 1. Band der East Coast Kings durchzulesen und daraus ein Feedback zu gewinnen, mit dem ich mich in Zukunft nur weiter verbessern kann :-) Im Anschluss an die Leserunde könnt ihr eure Gedanken und Rezensionen auch gerne bei Amazon posten, das ist aber kein Muss.

    Teilnahmebedingungen:

    Da ich ausschließlich E-Books verlose, müsst ihr mir in eurem Bewerbungskommentar mitteilen, welches Format (mobi oder epub) ihr im Gewinnfall haben möchtet. Mehr müsst ihr nicht tun, die Glücksfee entscheidet am Ende, wer ausgelost wird :-)

    Da das Buch mit rund 190 Seiten gut zu lesen ist, wäre es schön, wenn ihr zeitnah mit dem Lesen starten könnt, sodass wir alle bis Ende Juli, Anfang August mit dem Buch durch sind.

    Und darum geht es:

    Eine malerische Lodge in den Bergen Neuenglands ...

    Deborah hat nicht nur den langweiligsten Namen, sondern auch als einzige Brautjungfer ein vollkommen durchschnittliches Leben fernab der High Society.

    Bei einem überteuerten Wellness-Wochenende muss sie schmerzlich erkennen, dass Freundschaft manchmal nur eine oberflächliche Farce ist. Frustriert und betrunken landet sie schließlich im Bett von James King – und auf den Titelblättern sämtlicher Klatschmagazine.

    Was für Debbie wie ein Alptraum beginnt, entpuppt sich jedoch bald als berufliche Chance, denn ihr Chef drängt darauf, den Kontakt mit James zu ihrem Vorteil zu nutzen. Widerwillig lässt sich Debbie auf das Spiel ein, doch James hat sie längst durchschaut und zeigt seiner neuen Gespielin, was es heißt, sich mit einem King anzulegen.

    Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und enthält explizite Szenen (18+)!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks