Virgil Kane

 4,6 Sterne bei 15 Bewertungen
Autorenbild von Virgil Kane (©Privat)

Lebenslauf von Virgil Kane

Jahrgang 1963, verheiratet, vier Kinder, gelernter Dipl.-Betriebswirt (BA) und tätig in der Öffentlichkeitsarbeit eines mittelständischen Industrieunternehmens. Schreiben ist schon viele Jahre eine Passion neben Fotografie, Motorradfahren und Musik. Literarische Vorbilder sind Herman Melville, John Irving, Thomas Mann und J.D. Salinger. 

Veröffentlichungen:

In unseren Herzen die Welt - Roman, 2019, BoD

Regenzeiten    -  Anthologie „Bilder der Freiheit“, 2016, Edition Karo

Der vierte Affe    - Anthologie „Überirdisch“, 2011, Verlag audimax Medien

Die Chemie des Bösen    - Anthologie zum Agatha-Christie-Krimipreis 2010, Fischer Taschenbuch Verlag

Der Wimpernschlag    - Anthologie zum MDR-Literaturwettbewerb 2009, rotbuch-Verlag

Der Sandmann    - Anthologie zum Agatha-Christie-Krimipreis 2009, Fischer Taschenbuch Verlag

Mein Feind    - Zeitschrift Federwelt Oktober 2008

Kaiser    - Zeitschrift Federwelt April 2007, Gewinner des Schreibwettbewerbs “Die Feder”

Botschaft an meine Leser

Liebe Leute, ich habe mein erstes Buch geschrieben. Ein Buch ist alles für einen Autor, aber es ist nichts ohne Leser. Ihr seid herzlich eingeladen, meine Leser zu sein. Ich freue mich über jede(n) Einzelne(n) von Euch!

Alle Bücher von Virgil Kane

Cover des Buches In unseren Herzen die Welt (ISBN: 9783732241521)

In unseren Herzen die Welt

 (12)
Erschienen am 08.04.2021
Cover des Buches In unseren Seelen der Schmerz (ISBN: 9783753454412)

In unseren Seelen der Schmerz

 (3)
Erschienen am 03.05.2021

Neue Rezensionen zu Virgil Kane

Cover des Buches In unseren Seelen der Schmerz (ISBN: 9783753454412)
Angelsammys avatar

Rezension zu "In unseren Seelen der Schmerz" von Virgil Kane

Das Leben nach und mit Einschnitten ...
Angelsammyvor einem Jahr

Dies hier ist der zweite Band. 

Hier der Link zu meiner Review von Band Eins:

https://www.lovelybooks.de/autor/Virgil-Kane/In-unseren-Herzen-die-Welt-2040755151-w/rezension/2833276342/

Schon der erste Band der Reihe "In unseren Herzen die Welt" war emotional bewegend, aufwühlend sowie authentisch. 

Band Zwei steht jenem in nichts nach. 

Hier wird direkt fortgesetzt und geschildert, was nach den dramatischen Ereignissen des Vorgängers weiterhin unseren Helden widerfährt. 2019-2021. 

Phil befindet sich in den USA. Kann er das finden, was er sucht? Katy ist die Nachfolgerin von Isaac Blunt. Pete möchte wieder als Querie auf dem Bike sein und Victor? Lest selbst! 

Man kann wieder hautnah den Schicksalsfäden der Mitglieder des van Pelt-Clans folgen, die gekonnt von der männlichen Norne Virgil Kane gesponnen worden sind.

Es ist eine komplexe, realistische, wieder berührende Chronik von Menschen, nach einem Einschnitt, die in einer scheinbar immer chaotischer werdenden Welt versuchen sich zu behaupten und nicht ihre Träume wie Hoffnungen zu verlieren. 

Die Corona-Pandemie als massiver Einschnitt ist ebenso hervorragend gespiegelt und wie sich diese auf die Protagonisten auswirkt. 

Tiefe und Facettenreichtum kennzeichnen prägnant Charaktere wie Handlung. Leichtigkeit geht einher mit angemessener Ernsthaftigkeit, ohne daß der Plot jemals bleiern würde. 

Alle Aspekte der Gefühle spielen eine Rolle, von Traurigkeit bis Humor. Es ist nicht nur ein Werk, das die Befindlichkeiten einiger Individuen nachzeichnet, sondern ebenso ein kollektives Psychogramm der ( westlichen ) Gesellschaft an sich. 

Dabei hat der Autor einen sehr feinen Blick für Nuancen, den er hier sehr gut umgesetzt hat. Diese Vitalität und sein Sinn fürs menschliche Drama, Humana Conditio wie Humana Commedia bringt hier ein exquisites Buch hervor, das, ebenso wie Band Eins, unbedingt gelesen werden sollte. Sonst wißt ihr nicht, was ihr verpaßt! Vertraut mir! Ich weiß, was ich tue! Danke, Virgil Kane!!!!!  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In unseren Seelen der Schmerz (ISBN: 9783753454412)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "In unseren Seelen der Schmerz" von Virgil Kane

reale Fiktion...?!
Claudia_Reinländervor einem Jahr

Klappentext / Inhalt:


Phil ist unterwegs in Amerika, um sich einen Traum zu erfüllen. Katy tritt die Nachfolge an von Isaac Blunt. Pete tastet sich weiter heran an seinen Traum, als Querie wieder auf dem Bike zu sitzen und Victor ist eigentlich tot.
Mit In unseren Seelen der Schmerz erscheint Band II der Erzählung um den van Pelt Clan. Sie schließt direkt an die Geschehnisse aus Band I an und erzählt vom Werdegang der Figuren in den Jahren 2019 bis 2021. Wir erfahren nicht nur, was den Protagonisten in dieser Zeit alles widerfährt, sondern rekapitulieren auch die Umstände, unter denen das geschieht.
In unseren Seelen der Schmerz greift einerseits das Zusammenleben der Menschen in Zeiten einer wachsenden Digitalisierung auf, und ist andererseits eine beinahe schon minutiöse Chronik der Verhältnisse in Zeiten der Corona-Pandemie.


Cover:


Das Cover ist abstrakt und doch recht einfach gehalten und passt optisch sehr gut von der grafischen Gestaltung zum Cover des ersten Bandes. Diesmal ist der Hintergrund in dunklem Blau gehalten.


Meinung:


Dies ist bereits der zweite Band. Nach den Ereignissen des Buches "In unseren Herzen die Welt", schließt der zweite Band direkt an die Ereignisse des ersten Bandes an. Und auch wenn der erste Band an sich abgeschlossen ist und man zu Beginn des zweiten Bandes durchaus einiges rekapituliert wird, so würde ich doch sehr dazu raten, zuvor den ersten Band gelesen zu haben, um die Ereignisse und vor allem die vielen kleinen Feinheiten des zweiten Bandes zu verstehen.


Auch hier begleitet man wieder die Story um Phil, Katy, Pete und Victor. Und man hat wieder das Gefühl, diesen ganz nah zu sein. Durch die wechselnden Erzählungen in der Ich-Perspektive, kommt hier zugleich Spannung auf, aber man kommt dadurch auch sehr gut in die einzelnen Charaktere hinein und diesen sehr nah. Gefühle und Emotionen werden auch hier wieder sehr gut transportiert. 


Man erlebt hier ein Wechselbad der Gefühle von Mitfiebern, Lachen, Weinen über Staunen und den ein oder anderen Ah-Moment. 


Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Und es lässt sich sehr angenehm und locker lesen. man sollte sich keineswegs zu Beginn von der Dicke des Buches abschrecken lassen. Auch wenn dies mit nicht ganz 700 Seiten, zu Beginn recht viel erscheint, so kommt man hier sehr schnell und gut voran und das Buch ist schneller zu Ende, als man denkt. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und lassen sich dadurch auch sehr gut lesen. Am Kapitelanfang erhält man eine kurze Übersicht wann, wo und bei wem man sich befindet, bzw. aus welcher Sichtweise erzählt wird. Dies ist sehr hilfreich und ermöglicht ein gutes Verständnis. 


Inhaltlich möchte ich hier eigentlich nicht zu viel verraten. Einzig das hier die Story um Phil, Katy, Pete und Victor weitergeht und die Jahre von 1991 bis jetzt näher beleuchtet. Dabei werden auch die aktuellen Ereignisse aufgegriffen und auch die Corona-Pandemie wird hier thematisiert. So bekommt das Ganze hier auch einen sehr authentischen Touch und die Mischung aus z.T. Fiktion und Realität ist gerade in diesem Band richtig gut gelungen. So werden brandaktuellen Themen thematisiert und man setzt sich dadurch auch nochmal mehr mit der Geschichte, aber auch den aktuellen Geschehnissen mehr auseinander. Es regt zum Nachdenken an und wirkt im Leser nach. Eine sehr unterhaltsame und tiefgründige Geschichte, die mich gut unterhalten konnte, bei der ich mitfiebern konnte und die mir lehrreiche und fesselnde Lesemomente ermöglichte. 


Fazit:


Eine gelungene Mischung aus Realität und Fiktion, die zu einer spannenden und unterhaltsamen Story vereint ist.



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In unseren Seelen der Schmerz (ISBN: 9783753454412)
liesmal50s avatar

Rezension zu "In unseren Seelen der Schmerz" von Virgil Kane

Volle Palette an Gefühlen
liesmal50vor einem Jahr

Vor einiger Zeit habe ich „In unseren Herzen die Welt“ gelesen, die Geschichte von vier jungen Menschen aus unterschiedlichen Schichten, die sich nicht kennen und deren Wege sich doch schicksalhaft kreuzen und in ein Sanatorium nach Luzern führen. Phil, Pete, Katy und Victor haben mich mit ihrer Geschichte begeistert und an das Buch gefesselt.

Inzwischen gibt es ein weiteres Buch des Schriftstellers Virgil Kane, 

„In unseren Seelen der Schmerz“.

Auch wenn die erste Geschichte abgeschlossen ist, begegnet man hier wieder den Hauptprotagonisten. Diesmal erzählt der Autor, wie es ihnen ergangen ist in der Zeit von  2019 bis heute, wobei brandaktuelle Themen geschickt eingeflochten werden. So spielt auch die digitale Welt wieder eine große Rolle. Anders als im ersten  Buch, in dem  ich noch viele Dinge als fiktiv angesehen hatte, habe ich jetzt allerdings einen anderen Blick. Ich finde, nicht zuletzt durch die Pandemie, die selbstverständlich als Thema hier nicht ausgelassen wird, haben Internet und Digitalisierung heute einen ganz anderen Stellenwert bekommen. Gerade auch im Hinblick auf  Privatsphäre und Transparenz wird vieles in der Geschichte sehr verständlich beschrieben und lässt sich nicht einfach mit dem Begriff Fiktivität abhaken. An dieser Stelle fällt mir zum Beispiel die van-Pelt-Brille ein – eine grandiose Idee, vielleicht noch ein wenig utopisch, aber wie lange noch?

Mir hat auch dieses Buch mit seinen so unterschiedlichen Charakteren wieder viele abwechslungsreiche Lesestunden geschenkt und sehr gut, mit vielen Aha!-Effekten, unterhalten. Besonders gut und für die Lesequalität ein großes Plus im Vergleich zum ersten Buch sind für mich die vielen kurzen Kapitel, in denen die Ich-Erzähler abwechselnd zu Wort kommen. Das hat mir das Gefühl vermittelt, noch persönlicher eingebunden und näher am Geschehen zu sein. 

Lachen, Mitfiebern, auch mal Weinen und ganz viel Mitfühlen und Staunen. All das bietet dieses Buch,  das ich von Herzen gern weiterempfehle.

 

Übrigens: Es ist nicht zwingend notwendig, das erste Buch vorweg zu lesen. Auch wenn dies der Folgeband ist, werden viele wichtige Dinge des ersten Bandes hier erwähnt. Allerdings ist meine Meinung: Euch entgeht was, wenn Ihr das Buch nicht lest! 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Du hast Lust auf eine gute Geschichte? Aus erster Hand?  - Dann herzlich willkommen zur Bewerbung um eines der 8 Printbücher, die hier bereit stehen. 687 Seiten warten auf Dich. Bist du bereit dafür?

Gerade jetzt, in diesen Lockdown-Zeiten geht doch nichts über ein dickes Buch zum Reinschmökern!  :-)

Ich freue mich auf Deine Bewerbung!

Liebe Grüße, Virgil Kane

Liebe Leute, ich habe mein erstes Buch geschrieben. Ein Buch ist alles für einen Autor, aber es ist nichts ohne Leser. Ihr seid herzlich eingeladen, meine Leser zu sein. Ich freue mich über jede(n) Einzelne(n) von Euch!

96 BeiträgeVerlosung beendet
Virgil_Kanes avatar
Letzter Beitrag von  Virgil_Kanevor 2 Jahren

Ganz herzlichen Dank für deine Mühe und für die wunderbare Rezension, liebe Renate!

Ich freue mich sehr darüber und ..... mehr ist tatsächlich in Aussicht :-)

Vielen Dank & liebe Grüße zurück,

Virgil


Du hast Lust auf eine gute Geschichte? Aus erster Hand? Erzählt von den Beteiligten am großen Drama um Victor van Pelt? - Dann herzlich willkommen zur Bewerbung um eines der 10 Printbücher, die hier bereit stehen. 687 Seiten warten auf Dich. Bist Du bereit dafür?

Weitere Infos zum Buch und den Links zur Leseprobe findest Du unter www.virgilkane.de

Ich freue mich auf Deine Bewerbung und werde während der Runde regelmäßig hier  vorbeischauen.

Virgil Kane
149 BeiträgeVerlosung beendet
Virgil_Kanes avatar
Letzter Beitrag von  Virgil_Kanevor 3 Jahren
Vielen Dank für deine positive Bewertung! Ich freue mich, dass das Buch so gut ankommt. Dass die Themen sogar in der Familienrunde diskutiert werden, freut mich besonders. Es ist wie du sagst - mit diesen Dingen müssen wir alle irgendwie klarkommen.

Zusätzliche Informationen

Virgil Kane wurde am 11. März 1963 geboren.

Virgil Kane im Netz:

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Virgil Kane?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks