Virginia Bergin Storm – Die Auserwählte

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(11)
(14)
(12)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Storm – Die Auserwählte“ von Virginia Bergin

Das Ende der Welt – in der Hand eines einzigen Mädchens Drei Monate nach dem ersten tödlichen Regen macht Ruby eine erschreckende Entdeckung: Um ein Heilmittel gegen das tödliche Virus zu finden, werden Experimente an Menschen durchgeführt! Als Ruby herausfindet, dass auch ihre Freunde unter den Gefangenen sind, startet sie eine dramatische Rettungsaktion. Dabei stellt sich heraus, dass Ruby gegen das Virus immun ist. Doch das darf niemand erfahren, denn die Wissenschaftler haben ganz andere Pläne – und Ruby muss wieder fliehen. In einer Welt, in der Geld und Profit wichtiger als Menschenleben sind, kämpft Ruby ums Überleben – doch der Ausgang ist ungewiss. Die packende Fortsetzung von ›RAIN – Das tödliche Element‹

Maximal erzielbares Fazit: Reicht nur zum Naja. Leider noch schlechter als der erste Band.

— susiuni

Kann mit dem ersten Teil leider gar nicht mithalten!!!

— miro76

Kann nicht überzeugen

— -Bitterblue-

Dämliche Teenie-Protagonistin, nerviger Teenie-Schreibstil - wirklich schade, denn die Grundidee der Story ist eigentlich sehr gut.

— Tichiro

Kann man lesen, muss man aber nicht!

— Eldorininasbooks

Leider sehr planlos, wirr, ohne roten Faden und ohne den Witz und Charme des ersten Bandes. Schade.

— Tatsu

"Hn." Darf ich sagen, dass das so ziemlich meine Meinung trifft?

— EnysBooks

Super Buch ! Der 1. Teil ist natürlich besser. Der zweite Teil holt dies jedoch durch unerwartete Wendungen wieder raus :D

— iinfinity

Nicht so packend wie der erste Teil, aber dennoch ganz gut

— MatthiasPfaff

der Nachfolgeband vom "Rain-tödliches Element" hat mich enttäuscht. Spannung ja- aber zu gewollt-lustig, hat nicht gepasst, schade.

— Kerstin_KeJasBlog

Stöbern in Jugendbücher

Weißzeit

Eine Geschichte, die nichts beschönigt und deshalb in ihren Bann zieht!

pantaubooks

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nicht nur wie Harry Potter!

Gracey15

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einem total besonderen Flair, Charm und ganz viel Humor. Dennoch fehlt mir anfangs ein wenig die Spannung.

annika_buecherverliebt

Schwebezustand

Mal was für zwischendurch

fjihzrgiuw

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wozu der Titel Storm?

    Storm – Die Auserwählte

    susiuni

    06. October 2017 um 17:58

    "Rain" hieß der erste Teil der Duologie und implizierte noch den Inhalt des Buches, ein tödlicher Regen fällt hernieder und vernichtet alles. Doch "Storm" ist keinerlei Hinweis darauf was den Leser erwartet. Gerechnet hatte ich mit wilden Stürmen, die die letzten Überlebenden heimsuchen, oder einen wütenden Sturm der Rebellen auf das System endlich eine Lösung für das globale Regenproblem zu finden. Doch nichts von alledem.Ruby, die "Buchheldin" schafft es kaum mich für sich zu begeistern. Viele ihrer Handlungen wirken unüberlegt und ausschließlich bockig, wie Pläne eines Kleinkindes. Und die Wissenschaft und Forschung wird als Übel dargestellt ohne Motivation der Menschheit nützen zu wollen.Ich hatte die Hoffnung, dass auf den Schwachstellen von Buch 1 aufgebaut wird und die eigentlich gute Idee eine finale, gute Umsetzung findet. Doch leider nicht. Das Buch üerzeugt leider nicht, mangelnde wissenschatliche Belege, ein loses Umherwerfen mit Fachberiffen und am Ende nichts weiter als eine fade Phagensuppe.

    Mehr
  • Interessanter Gedanke - langweilige Umsetzung

    Storm – Die Auserwählte

    -Bitterblue-

    11. March 2017 um 21:14

    Der ersten Band „Rain – Das tödliche Element“ habe ich letztes Jahr bereits gelesen. Obwohl ich es damals mit 4 Sternen bewertet hatte, kann mich heute nur noch an die unheimlich nervige Protagonistin Ruby erinnern. Sie ist der Grund, warum ich den zweiten Band lange nicht gelesen habe. Doch irgendwie ging mir „Storm“ nicht aus dem Kopf und ich habe es mir gebraucht geholt. Ruby ist bei weitem nicht mehr so anstrengend wie im Band zuvor, wirklich leiden kann ich sie aber immer noch nicht. Sie hat nie einen konkreten Plan und denkt nie nach. Ich hatte das Gefühl, dass sie einfach darauf hoffte, dass alles auf einmal wieder Gut werden würde. Den Verlauf der Geschichte fand ich sehr langweilig. Der Geschichte fehlt es an Spannung und Überraschungen. Nach ca. 200 Seiten musste ich bereits zum Weiterlesen zwingen. Die letzten Kapitel habe ich leider nur noch stichprobenartig gelesen. Ich finde es sehr schade, dass der Erreger im Wasser nur so wenig Aufmerksamkeit bekam. Es wird danach geforscht und Ruby ist ein wichtiger Teil, aber dem Leser wird nichts Genaues erzählt. Alles dreht sich nur um Ruby und ihre Launen. Auch am Ende fühle ich mich nicht schlauer als zuvor. Auch die im Klapptext erwähnten Versuche an Kindern werden mir zu knapp angeschnitten. Insgesamt fand ich das Buch eher schwach und keine 450 Seiten wert. Ich bin froh, mit wenigen Erwartungen an die Vorsetzung gegangen zu sein.

    Mehr
  • Leider wurde es nicht besser...

    Storm – Die Auserwählte

    Eldorininasbooks

    30. January 2017 um 07:05

    Schon von Rain war ich nicht sooo begeistert. Die Story gefiel mir sehr gut, aber der Schreibstil und die Protagonistin gingen mir total auf die Nerven! Leider wird dies in "Storm" nicht besser! Der Schreibstil bleibt der gleiche, was aber natürlich klar war, damit habe ich mich auch abgefunden - lediglich die Schmetterlinge werden ersetzt (quasi durch das Virus). Ruby wird allerdings noch nerviger als in Teil 1! Völlig untypisch für sie ist ihr ihre Körperpflege und alles weitere plötzlich absolut egal. Sie wäscht sich nicht, rasiert sich die Haare, vegetiert nur vor sich hin. Das soll wohl verdeutlichen, wie schlecht es ihr geht, auf mich wirkte es aber eher unglaubwürdig, wo sie sich in Teil 1 doch so "schicki-micki"-mäßig aufführte. Was mich besonders irritierte, war als sie dann ganz plötzlich wieder total umschwenkte und ihr wieder total wichtig war, wie sie aussieht usw. Super nervig! Der Titel passt meiner Meinung nach auch überhaupt nicht zum Buch - ich habe erwartet, dass das Wetter noch schlimmer wird und ähnliches, leider ging es in diesem Teil irgendwie nur am Rande um das Wetter und mehr um Ruby und ihr Verhalten. Die ganzen Drehungen und Wendungen, die hier folgten, waren meiner Meinung nach an den Haaren herbeigezogen und teilweise völlig vorhersehbar. Viele Zufälle (ja, natürlich!) und ganz viele "Besondere" Menschen, gibt es auch plötzlich.. Das Ende war viel zu schnell - plötzlich wird alles aufgelöst - radabumm - und zack kommt da so eine Art Abspann, in der man ganz kurz auf die einzelnen Personen eingeht, für die man keine Zeit mehr hatte. Keine Ahnung was das war.. Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht. Die Story an sich gefällt mir immernoch gut, leider ist die Umsetzung grauenvoll, was ich sehr schade finde! Ruby ist eine nervige kleine Ziege und ich bin froh, dass ich ihre Geschichte nun beendet habe. Leider werde ich sie wohl kein zweites Mal lesen.

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098

    Buchraettin

    30. December 2016 um 10:57
  • "Hn." Darf ich sagen, dass das so ziemlich meine Meinung trifft?

    Storm – Die Auserwählte

    EnysBooks

    18. October 2016 um 23:43

    Das Cover ist gut gewählt mit dem Regen der auf Ruby runter prasselt. Es zeigt, wo das Ziel des Buches liegt und kommt in diesem Falle nahe an die Qualität des ersten Covers heran.Die Schrift ist ein bisschen gross und heftig, die Farben sind fast zu stark und doch passt es nicht schlecht.Der Inhalt hat gute Fliesstexte, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und es hat super Humor darin, der mich oft grinsen liess. Trotzdem konnte ich mich bei diesem Band der Reihe nicht mehr so gut mit Ruby Morris verstehen, es klappte nicht mehr so und ich musste auch mal eine zwei Monatige Pause einlegen, nachdem ich es aber in einem Zug durchgelesen habe.Das Buch im allgemeinen ist einfach dem ersten Band viel zu ähnlich. Es mach nicht mehr so viel spass und gibt nicht viel neues her. Zu dem hinzu kommt, die vielen elenden Fragen, die auch hier wieder NICHT beantwortet werden, was für mich ein guter Grund für einen dritten Band wäre.Meiner Meinung nach ist das Buch zwar etwas, was nicht schlecht ist, doch bin ich diesem Buch gegenüber eher nüchtern eingestellt. Ab der Seite 300 hat es angefangen zu holpern und ich kam nicht mehr so gut vorwerts. Leider hat mich die Autorin in diesem Falle nicht mehr ganz überzeugt. Vielleicht, wenn es einen dritten Band gäbe...

    Mehr
  • Tödlicher Regen und die Menschheit am Ende

    Storm – Die Auserwählte

    TanteGhost

    05. October 2016 um 12:29

    Alle Menschen haben ein Problem und doch schwingen sich einige zu besseren Menschen auf. - Abgründe und ein Teenie mittendrin.Inhalt:Ruby, eine Jugendliche, hat als Einzige den Regen überlebt. Normalerweise sterben die Leute einen qualvollen Tod, wenn sie mit dem Regenwasser in Berührung kommen.Ruby trifft eines Tages auf ihre Freundin. Die war bisher in einem der Army-Camps in Sicherheit. Doch mit dem, was dort geschieht, war sie nicht mehr einverstanden. - Auf einer Party kommt die Freundin mit Regenwasser in Berührung. Man hackt ihr den Fuß ab. Ruby bringt sie in das nächste Army-Camp, um ihr das Leben zu retten.Ruby ist rebellisch, findet heraus was sie mit Kindern machen, gerät in den Regen und wartet nun auf den Tod. Der Tritt  aber nicht ein. Statt dessen wird nun sie selber zu einem gefragten Forschungsobjekt.Ruby kann fliehen, kennt nun aber das Geheimnis eines Gegenmittels und wird verfolgt. sie rettet ein Mädchen, das sich auch als immun erweist, findet ihren Vater und seine neue Familie und gerät doch wieder in die Fänge vom Militär. - Doch hier bekommt sie Hilfe. Von jemandem, von dem sie es nicht erwartet hat.Der erste Satz:„Mit mir geht’s abwärts.“Der letzte Satz:„Und außerdem: Die British Army hat noch mein Handy.“Fazit:Der Stil war zu Beginn eigenartig. Die Autorin hat wirklich so geschrieben, wie das ein Teenie erzählen würde. Dazu noch in der ich-Form. Daran musste ich mich wirklich erst einmal gewöhnen.Als ich mich dann aber an den Stil gewöhnt hatte, hat sich mir eine Story offenbart, vn der ich nicht wusste, ob ich jetzt fasziniert sein sollte, oder abgestoßen. Da haben sich menschliche Abrgünde aufgetan, wie sie schlimmer nicht sein konnten. Dieses Denken, dass ein Mensch besser ist, als der andere. Geht eigentlich gar nicht, ist aber traurige Realität.Leider hatte es stellenweise das Problem, dass Orte und Handlungen zu gut beschrieben waren. Das wr dann ziemlich zäh zu lesen und ich hatte Probleme, bei der Sache zu bleiben. Allerdings habe ich es doch ganz gut geschafft. Wenn ich wirklich mal abgetriftet war, dann hat das nicht lang gedauert und ich bin immer wieder gut in die Handlung hinein gekommen.Auch nach Lesepausen war das kein Problem. Zwei oder drei Stäze und shcon lief der Film in meinem Kopfkino fröhlich weiter.Wie gesagt, das Buch hat eine gewisse Faszination ausgeübt. Immer wieder habe ich gehofft, dass die Menschen nicht so sind, wie es hier beschrieben wird. - Doch leider...Wich ich am Schluss das Buches erfahren habe, gibt es hier auch einen ersten Teil. Den muss man allerdings nicht zwingend gelesen haben. Das geht auch so. Ansonsten ist diese Lektüre einfach nur zu empfehlen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    01. August 2016 um 19:44
  • Ruby die 2. - hat mich nicht so bewegt wie Band 1

    Storm – Die Auserwählte

    Kerstin_KeJasBlog

    25. July 2016 um 13:20

    Für diese Rezension habe ich mir lange Zeit gelassen, vielleicht auch weil ich so uneins war mit diesem Buch?!Nach "RAIN- das tödliche Element" war der Nachfolgeband "STORM- die Auserwählte" ein absolutes Muss für mich. Im Nachhinein allerdings doch eine herbe Enttäuschung für mich.Achtung - kann Spoilerelemente enthalten! Aber erst einmal kurz zur Story:Der tödliche Regen hat unzählige Opfer gefordert. Die Welt ist zum erliegen gekommen. Die jugendliche Ruby ist eine der wenigen Überlebenden. Zurück gezogen in ihrem Haus harrt sie der Dinge. Auf Suche nach Nahrung und Trinken wagt sie sich nicht ohne Blick in den Himmel aus dem Haus.Als ihr eine Freundin begegnet, mkt der sie vor kurzem noch in einem Militärlager warerfährt Ruby das dort seltsame Dinge vor sich gehen. Experimente an Menschen? An Kindern? Zum Auffinden eines Gegenmittels? Ruby ist schockiert und will der Sache auf den Grund gehen, auch da Darius ihr Freund, den sie ja eigentlich gar nicht als Freund möchte, auch in diesem Lager ist.'STORM' ist ein Jugendbuch, als Thriller bezeichnet und das passt auch in vielerlei Hinsicht. Aber während ich von Band 1 'RAIN' noch sehr begeistert war hat mich dieser Band fast schon genervt.Diese Geschichte wird aus der Sicht Rubys geschildert. Ihre Gedanken, ihre Emotionen, ihr Handeln und Tun.Eine Jugendliche, alleine in einer Welt die bestimmt wird von den Wolken am Himmel und dem Regen der zu einem furchtbaren Tod führt.Sie war reifer geworden, besonnener und gab auf die wenigen um sich herum acht. So manches mal brachte sie mich zum lachen und oft genug zun staunen. Hier aber fand ich, dass sich Ruby zurück entwickelte. Vielleicht ist es der Situation geschuldet, bestimmt sogar, aber ich will in einem Buch dieser Genrerichtung nichts über Pferfferminzrotze in Waschbecken Kackhaufen in Eimern und nicht gewechselte Unterwäsche lesen.Viel lieber wollte ich die alte Ruby zurück. Sie kam auch wieder aber für mich zu spät.Die Szenerie um dieses Militärlager fand ich gut geschildert, interessant und neugierig machend. Oft musste ich feststellen das nicht nur der Regen grausam war, die Überlebenden war zum Teil keinen Deut besser - das waren die Lesemomente die fesselten.Der Schreibstil ist locker flockig, frech durch Rubys Ausdrucksweise aber es gibt auch viele sehr tiefsinnigen Aussagen die zeigen das Ruby, das Chaosmädchen, nicht nur Herz sondern eine ganz verletzliche Seele hat.Ich vergebe 2,5 von 5 Sternen da mir die Situationskomik zu übertrieben war und die Geschichte um Ruby irgendwie auf der Strecke blieb.c)K.B. 07/2016

    Mehr
    • 2
  • Vom nicht vorhandenem "Storm"

    Storm – Die Auserwählte

    Janna_KeJasBlog

    25. June 2016 um 23:08

    Der Titel "Die Auserwählte" in Kombination mit dem Cover verraten dem Leser bereits einiges vom Inhalt, leider wecken diese aber auch eine falsche Erwartung! So zu mindestens bei mir und dem Wort "Storm"! Die Grundthematik ist natürlich wie in Band 1 "Rain - Das tödliche Element" - der tödliche Regen, Endzeitthematik, die verzweifelte Suche nach vermissten Menschen. Leider weit gefehlt! Von einer bedrückenden, verzweifelten Stimmung habe ich lange suchen müssen und sie kam nur minimalistisch in Erscheinung. Die Hauptprotagonisten Ruby ist zwar ein Teenager, jedoch glaube ich das junge Menschen sich, besonders in solch Extrem-Situationen, entwickeln. Bei Ruby waren es mehr Rückschritte, als eine Entwicklung. Was ich in Band 1 noch hinnahm, mir selbst erklärte, störte mich immer mehr innerhalb dieser Geschichte! Auch der Titel findet sich im Buch nicht wieder, ich hatte erwartet das es Wettereinbrüche gibt, der Regen mehr zunimmt ... Was ich fand war eine noch unreifere Ruby und Erwachsene die sich mehr mit den "Vorteilen" dieses Untergangs beschäftigen & eigenen Bedürfnissen, als sich der Ernsthaftigkeit bewusst zu sein. Der Schreibstil ist angepasst an 9-jährige Leser, wobei der Inhalt - zu mindestens einige Passagen - eher ab 14 einzustufen ist (brutale Amputation eines Beines bspw.). Besonders bei der DNA-Erklärung schüttelte ich unwillkürlich den Kopf - traut die Autorin ihren jugendlichen Lesern nicht zu, dieses Konstrukt zu verstehen? Es handelt sich keinesfalls um ein sogenanntes All-Age-Buch und vermittelt dem Leser eher ein Gefühl von Komödie. Die Ernsthaftigkeit hat mir schlichtweg gefehlt. Zudem ist die Hauptprotagonisten so sehr von sich überzeugt, das es für mich schwer war, dies zu lesen & nicht einfach abzubrechen! Das Ende überrumpelt sich selbst, was zuvor kaum ein Thema war, überschlägt sich hier regelrecht! Und ja, es gabt dreimal "ENDE" und ein zusätzlichen Abspann nach dem Ende - und was war ich froh als ich das Buch endgültig schließen konnte!

    Mehr
    • 9
  • Spannende Fortsetzung

    Storm – Die Auserwählte

    Iloenchen

    23. June 2016 um 11:27

    Die Geschichte geht weiter. Storm ist die fesselnde Fortsetzung zu Rain, in der Ruby sich erneut auf die Suche nach ihrem Vater und ihren Freunden macht und feststellt, dass sie ein Geheimnis in sich trägt. Ich fand die Fortsetzung zu Rain noch spannender, als den ersten Teil. Vielleicht lag es daran, dass ich mich an das Endzeitszenario mit tödlichem Regen gewöhnt hatte. Oder es lag daran, dass Ruby im zweiten Teil deutlich reifer ist, als im ersten Teil. Wie schon im ersten Teil macht Ruby weiterhin eine Wandlung durch und wurde mir mit jeder Seite sympathischer. Die ihr an die Seite gestellten Nebenfiguren tragen die Handlung mit und runden das Gesamtbild ab. Der Schreibstil, wieder aus Sicht von Ruby geschrieben, war wie gewohnt witzig und clever. Storm habe ich in kürzester Zeit verschlungen. Die Geschichte war zu mitreißend, als dass ich das Buch hätte aus der Hand legen können. Ich kann es allen empfehlen, die den ersten Teil gelesen haben. Es ist ein Muss, die Fortsetzung zu lesen.

    Mehr
  • Leider bleibt Band 2 deutlich hinter Band 1 zurück!

    Storm – Die Auserwählte

    Normal-ist-langweilig

    05. June 2016 um 19:37

    Band 1 hat mir extrem gut gefallen! Ich habe „Rain“ als Hörbuch gehört und war danach vollkommen geflasht! So war klar, dass ich auch Band 2 lesen oder hören würde! Leider jedoch wurde ich sehr enttäuscht. Ich hatte schon am Anfang des Buches Probleme, in die Geschichte wieder hineinzukommen. Irgendwie war alles zu wirr und Ruby machte einen sehr verwahrlosten Eindruck! Der Bericht über „ihr“ Haus, wie sie wohnt und wie es darin aussieht, war mehr als ekelhaft! Klar, vielleicht wird man so, wann man alles verloren hat und nicht weiß, wie es weitergehen soll. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass man als jugendliches Mädchen so leben will! Band 1 hat mich schier umgebracht – vor lauter Spannung konnte ich an nichts anderes mehr denken, als daran, wann ich das Hörbuch endlich wieder weiterhören kann. Hier in Band 2 habe ich diese Spannung sehr vermisst. Ich habe eigentlich keine richtige Spannung wahrgenommen. Ein Ereignis reiht sich an das nächste, aber mitreißen konnte mich die Geschichte nicht! Eine Sache, die ich hier nicht benennen kann, hat mich zudem fürchterlich aufgeregt! Da fiel mir wirklich nichts mehr ein! Leider konnte mich auch die Geschichte rund um das Heilmittel nicht wirklich packen, vor allem, da die Inhaltsangabe leider schon sehr viel preis gibt! Das Ende fand ich dagegen sehr gut, passend und realistisch! Damit konnte ich mich gut anfreunden! Der Stil gefiel mir wieder außerordentlich gut! Sehr modern und jugendlich – frei nach Schnauze! *********************** Fazit:„Storm“ sollte nach „Rain“ wieder ein Highlight werden. Vielleicht sollte ich dem Buch als Hörbuch nochmal eine Chance geben, vielleicht schafft es die Sprecherin mehr Spannung aufzubauen als ich beim Lesen! Insgesamt bin ich sehr enttäuscht! Band 1 hat mich geflasht, ich habe pausenlos über dieses Buch nachgedacht. Da kann Band 2 bei weitem nicht mithalten! Sehr schade!  (3 / 5) @books-and-cats.de

    Mehr
  • LL rezensiert....

    Storm – Die Auserwählte

    lenasbuecherwelt

    29. May 2016 um 20:23

    Nachdem mich „Rain-Das tödliche Element“ schon in seinen Bann ziehen konnte, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung! Schon nach den ersten Seiten in „Storm-Die Auserwählte“ kamen die Erinnerung an Band 1 wieder vollständig hoch. Ruby hat eine so besondere Erzählart und einen so eindringlichen Charakter, den man einfach nicht vergessen kann. Auch in Band 2 bleibt Ruby die selbe teils chaotische, teils hilflose und teils starrsinige Protagonistin, die jedoch immer ihr Herz am rechten Fleck hat. Ruby ist alles andere als eine normale Heldin, doch gerade das macht sie in meinen Augen so sympathisch. Während am Anfang des Buches ihre Hilflosigkeit immer wieder betont wird, wird sie im weiteren Verlauf immer selbstständiger. Da Ruby aus der Ich-Perspektive schreibt und sich oft auch an den Leser wendet, ging mir ihre Geschichte ziemlich nahe. Ich habe mit ihr mitgefühlt, mitgelitten und mitgehofft. Nicht nur die erschreckenden Experimente, auch die restliche Handlung ließ den Leser immer wieder den Atem anhalten. Ihr jugendlicher Schreibstil, in dem Ruby von der Umwelt erzählt, hebt sich aus dem restlichen grau heraus und schafft trotz der Grausamkeit des tödlichen Regens, aber auch mancher Menschen, immer wieder Lichtblicke.

    Mehr
  • Storm- die Auserwählte

    Storm – Die Auserwählte

    littlemhytica

    29. May 2016 um 19:57

    Das Ende der Welt – in der Hand eines einzigen MädchensDrei Monate nach dem ersten tödlichen Regen macht Ruby eine erschreckende Entdeckung: Um ein Heilmittel gegen das tödliche Virus zu finden, werden Experimente an Menschen durchgeführt! Als Ruby herausfindet, dass auch ihre Freunde unter den Gefangenen sind, startet sie eine dramatische Rettungsaktion. Dabei stellt sich heraus, dass Ruby gegen das Virus immun ist. Doch das darf niemand erfahren, denn die Wissenschaftler haben ganz andere Pläne – und Ruby muss wieder fliehen.In einer Welt, in der Geld und Profit wichtiger als Menschenleben sind, kämpft Ruby ums Überleben – doch der Ausgang ist ungewiss.Die packende Fortsetzung von ›Rain – Das tödliche Element‹ kurze Einblicke: Ich trage eines dieser Flügelhemden, in denen die ganze Welt dein Hinterteil sehen kann. In diesem Fall steckt dieses Hinterteil in einer /GROSSEN, UNFÖRMIGEN, BLUMENBEDRUCKTEN) Krankenhausnotfallunterhose, obwohl es im Grunde genommen total überflüssig ist, überhaupt Hemd oder Hose zu tragen. Inzwischen haben diese Leute jeden Zentimeter meines Körper gesehen.Seite 162Das, was mit dem Planeten passiert ist, ist supersuper ungerecht - insbesondere für uns. Für uns Teenager, meine ich. Für uns Jugendliche. Wir haben ja noch nicht mal einen Vorgeschmack auf das Leben gehabt.Seite 238Ich muss mit ihm allein sein, und zwar sofort. Ich muss mit ihm reden. Und dieser Erdbebenriss in meinem Gehirn? Der ist wieder in Bewegung geraten; er schließt sich soeben, und zwei große Brocken meines Ichs - mein altes Ich und mein Regen-Ich - prallen mit voller Wucht gegeneinander. Ein ziemlich überwältigendes Gefühl.Seite 329Besonders seltsam und schlimm ist, dass die Eingangstür nicht verschlossen war. Das finde ich deshalb so seltsam und schlimm, weil mir wie aus heiterem Himmel der Gedanke kommt, dass die Schmetterlinge, wenn sie irgendwie begriffen hätten, dass die Tür zur Freiheit offensten, vielleicht alle zusammen zur Klinke geflogen wären und sie mir vereinten Kräften heruntergedrückt hätten. Vielleicht wären alle Schmetterlinge zusammen schwer genug gewesen, um fliehen zu können. Ein selten dämlicher Gedanke.Seite 343 meine Meinung: Ruby stößt so langsam an ihre Grenzen. Man spürt förmlich das sie kurz davor ist sich selbst zu verlieren und es ihr sehr schwer fällt ihren Weg vor Augen nicht zu verlieren. Ihr Weg, der ihr Vater heißt - wo auch immer er sein mag.Sie wird waghalsig und experimentierfreudig, ja lebensmüde trifft es auch sehr gut. Doch Gott sei Dank fängt sie sich wieder und verfolgt plötzlich zwei Ziele vor Augen - Ihren Vater und Darius.Und somit findet sie ihre alte Form wieder und ihr Kampfeswille kehr zurück. Und mit ihm ihre spitze Zunge :)∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞Virginia Berlin glänzt auch hier wieder mit ihrem drehbuchartigen Schreibstil welcher wirklich sehr lebendig und detailliert ist. Sie hat wieder bis ins kleinste Detail mitgedacht und alle Eventualitäten durchgespielt - was dieses Buch wieder zu einem fühlenden Erlebnis machte.Leider hat dieses Buch aber nicht wirklich viel neues zu bieten. Ohne jetzt Spoiler zu setzen kann ich durchaus behaupten dass wir hier viele Szenen haben, die wir bereits im ersten Teil hatten, wir drehen uns um Kreis. Und trotzdem geht die Geschichte weiter und findet dann, doch sehr plötzlich ein Ende welches sehr überraschend daherkommt.Also hier wäre durchaus mehr drin gewesen, und auch Anderes.Auch wenn wir hier von Anfang an von einer Dilogie sprechen ist das Ende von der Autorin so gewählt das sie durchaus nochmal anknüpfen kann. Frage hier ist nur, ob man es weiter verfolgen möchte, da der eventuell eingeschlagen Pfad wieder in die selbe Richtung führen würde!Hier ist mir die Zensur besonders schwer gefallen, da mir der Schreibstil so wahnsinnig toll gefällt - und Band eins definitiv ein Jahreshighlight für mich war! Außerdem habe ich sehnsüchtig darauf gewartet das die Storie weitergeht ... vielleicht hat auch diese Vorfreude mich jetzt so enttäuscht sein lassen!Deshalb entscheide ich mich für die goldene Mitte ...©LittleMythicasBuchwelten.blogspot.de

    Mehr
  • gutes Ende für eine durchschnittliche Reihe

    Storm – Die Auserwählte

    CoffeeToGo

    17. May 2016 um 15:28

    InhaltRuby erfährt, dass grausame Experimente an Menschen durchgeführt werden, um ein Heilmittel zu entwickeln. Als ihr klar wird, dass dadurch auch ihre Freunde in Gefahr schweben, versucht sie sie durch eine riskante Rettungsaktion zu befreien. Als dabei dann noch herauskommt, dass Ruby immun gegen das Bakterium ist, ist das Chaos perfekt. Eigene Meinung Wir werden am Anfang ziemlich runtergezogen, da Ruby nur noch so vor sich hinlebt und kein Zeitgefühl mehr besitzt. Das vergeht jedoch sehr schnell wieder, als Saskia Ruby findet und sie aus ihrem Loch zieht. Schnell begleiten wir wieder die alte, rebellische Ruby. Viel verändert hat sie sich nicht mehr, eher ist sie in diesem Band noch chaotischer. Anscheinend habe ich den Klappentext nicht richtig gelesen, denn für mich war es eine riesen Überraschung, dass Ruby immun gegen das Bakterium ist. Ich bin vorher immer davon ausgegangen, dass sie unheimliches Glück hatte. Mir hat es so (als Überraschung) viel besser gefallen, ich hätte nicht gewollt, dass ich es schon über den Klappentext erfahre, da es doch schon einen entscheidenden Wendepunkt darstellt. Wieder richtig gut hat mir gefallen, dass wir Rubys Gedankengänge gut nachvollziehen können, da sie diese einfach mitten im Text mit unterbringt. Leider sind die Schmetterlinge anstelle von Schimpfwörtern geblieben, bzw. sie sind durch Kleckse ersetzt worden. Das Ende war zwar ok und mehr oder weniger gut erklärt, aber es war einfach zu schnell. Zwischendrin dachte ich, es müsste noch einen dritten Band geben, doch auf ziemlich wenig Seiten wurde der Showdown nur so dahin geklatscht. Das war mir ein bisschen zu lieblos/wenig. Fazit Storm hat mir etwas schlechter gefallen als Rain. Dennoch kann man die Reihe gut lesen, vor allem weil es sich, bis auf einige wenige Stellen, recht flüssig lesen lässt.

    Mehr
  • Ein temporeicher und spannender Abschluss

    Storm – Die Auserwählte

    Samy86

    16. May 2016 um 13:01

    Inhalt: Seit dem ersten tödlichen Regen sind nun drei Monate ins Land gezogen und Ruby macht eine beängstigende Entdeckung: Um ein Heilmittel zu finden welches gegen das tödliche Virus volle Wirkung entfalten kann, werden an unschuldigen Kindern Experimente durchgeführt! Allein der Gedanke daran ist schon erschütternd, doch als sie dann herausfindet, dass auch noch ihre engsten Freunde sich unter den Gefangenen befinden, ist ihr klar, dass sie schnellst möglich etwas dagegen unternehmen muss. Ruby begibt sich auf eine gefährliche und sehr dramatische Rettungsaktion und findet dabei heraus, dass sie allein anscheinend völlig immun gegen das tödliche Virus ist. Niemand darf von ihrer Immunität erfahren, denn die Wissenschaftler haben ganz andere Pläne im Visier! Erneut befindet sich Ruby auf der Flucht in einer Welt, in der Geld und Profit wichtiger als Menschenleben sind, kämpft Ruby ums Überleben, doch der Ausgang ist ungewiss… Meine Meinung: „Storm – Die Auserwählte“ ist der Nachfolger des bekannten Endzeit-Thrillers „Rain – Das tödliche Element“ aus der Feder der Autorin Virginia Bergin. Gehen die Meinungen in sehr unterschiedliche Richtungen, so konnte mich dieses Buch trotz aller Kritiken total in seinen Bann ziehen. Spannend, voller Action und Wendungen erschafft die Autorin eine Welt die voller Gefahren, Machenschaften und einem tödlichen Virus besteht, aus der es kein Entkommen zu geben scheint.  Eigentlich ist es schwer vorstellbar, dass so etwas wirklich einmal geschehen könnte, doch ich muss gestehen, ganz so abwegig empfand ich es nicht. Die Fortschritte von Forschung und Wissenschaft ist jeden Tag enorm und manch Auswirkungen kann man auch beobachten. Wieso sollte da auch nicht einmal was schief gehen und in einem Ausmaß enden, das man sich nie wünschen will. Genau mit diesem Gedanken lies ich mich an der Seite der Protagonistin Ruby durch die Handlung geleiten und habe mit ihr ihre Geschichte erlebt, als würde ich sie persönlich und in Echtzeit erleben. Es war nicht nur ein erschreckendes Erlebnis, dass mich nicht mehr so schnell los lies, sondern regte es mich auch zum Nachdenken, grübeln und verzweifeln an. Wenn eine Welt am Rande des Verderbens steht, welchen Ausweg daraus kann man finden und wo ist die Lösung aus all dem Übel versteckt? Ruby hat gegenüber von Band 1 ein enormes Wachstum durchgemacht. Sie erscheint nicht mehr unsicher und verängstigt, sondern ist eine erwachsene, selbstsichere und sehr zweifelnde Protagonisten geworden. Sie überdenkt jeden Schritt, wägt sämtliche Schritte genauestens ab und trotzdem weiß sie, dass sie der Gefahr immer wieder aufs Neue ins Auge sehen muss. Sie war mir sehr sympathisch und ich bin gerne an ihrer Seite durch die Handlung geschritten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Flüssig, spannend und gefühlvoll schildert er die Geschichte um Ruby und ihrer Flucht aus den Fängen der Habgier und dem Ungewissen. Es macht riesen Spaß ihren Worten zu folgen und sich durch sie durch die Handlung führen zu lassen. Fazit: Eine spannende und fesselnde Fortsetzung. Sehr realistisch geschildert und absolut vorstellbar, dass es im Laufe der Jahrzehnte vielleicht auch einmal in unserer Welt zu einem tödlichen Virusregen kommen könnte. Eine sehr empfehlenswerte Dilogie mit Ecken und Kanten, und dennoch authentisch und lesenswert!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks