Witch Hunter

von Virginia Boecker 
4,3 Sterne bei756 Bewertungen
Witch Hunter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (631):
JuleBebiehs avatar

..das Buch hat mich einfach geflasht - ich hätte nicht erwartet das es mir einfach so gut gefällt <3

Kritisch (16):
Jackie_von_Rolbecks avatar

Hatte ehrlich gesagt mehr erwartet. Sehr vorausschaubare Handlung, typische Dreieckslove- Story und Charaktere, die sehr klischeehaft wirken

Alle 756 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Witch Hunter"

Wer ist Freund? Wer ist Feind?

Als die 16-jährige Hexenjägerin Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und selbst der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Nun muss sich Elizabeth entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423717557
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:10.11.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne369
  • 4 Sterne262
  • 3 Sterne109
  • 2 Sterne12
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    JuleBebiehs avatar
    JuleBebiehvor einem Monat
    Kurzmeinung: ..das Buch hat mich einfach geflasht - ich hätte nicht erwartet das es mir einfach so gut gefällt <3
    ..ich finde das Buch einfach großartig <3

    Nachdem ich zu diesem Buch einfach sehr viele Videos & Rezies gesehen habe, hätte ich eigentlich nicht damit gerechnet, dass mir dieses Buch wirklich so gut gefällt. Aber die Story war einfach großartig für mich. Ich mochte Elizabeth einfach als Charaktere so gerne & ich fand Caleb am Anfang auch sowas von cool :p & als dann der Rest der Charaktere dazu kam, war ich einfach hin & weg. Ich mochte die Geschichte um die Hexenjäger einfach so gerne - der Schreibstil der Autorin war einfach sehr angenehm zu lesen & man konnte sich wirklich sehr gut in die Welt rein versetzen.

    Ein absolut tolles Buch was zu Recht 5 Sterne verdient hat <3

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    B
    Bibi1999vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr spannend.
    Teil 1

    Die 16-jährige Elizabeth ist Hexenjägerin, bis sie eines Tages selbst mit einem Bündel Kräuter gefunden wird. Daraufhin wird sie der Hexerei angeklagt und in den Kerker geworfen. Aus diesem rettet sie ausgerechnet Nicholas Perevil, der mächtigste Magier im Land. Nun muss sich Elizabeth für eine Seite entscheiden.


    Das Buch ist der erste Teil der Reihe. Es umfasst 383 Seiten und 31 Kapitel. Die Hauptperson des Geschehens ist Elizabeth. Ihre Eltern starben an der Pest und so verdiente sie sich ihren Lebensunterhalt als Hexenjägerin. Die Geschichte spielt in Upminster, welches in Anglia liegt zur Zeit des Mittelalters.

    Man startet sehr gut in die Geschichte. Es gibt keine Unklarheiten, die sich nicht im Laufe des Lesens klären. Das Buch endet zum Teil offen, dadurch wird man auf jeden Fall neugierig auf den zweiten Teil der Geschichte. Das Buch enthält auch Romantik. 

    Die Geschichte ist nicht voraussehbar, ebenso ergeben sich im Laufe des Buches Wendungen, die das Ganze in ein komplett anderes Licht rücken. Dadurch ist das Buch spannend bis zur letzten Seite. Langweilig wird es mit diesem Buch nicht, jedoch gibt es ein oder zwei Passagen, die meiner Meinung nach etwas zu ausführlich waren.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Miroqus avatar
    Miroquvor 2 Monaten
    FESSELNDE MAGIE

    Buchrücken: 
    Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.

    Meinung: 
    Als erstes das Cover: Ich liebe es! Es sticht ins Auge obwohl es so weiß gehalten ist. 
    Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, Elisabeth ist ein sympatisches junges Mädchen. Sie als beste Hexenjägerin hat einiges zu tun und wuchs mir im laufe des Buches wirklich ans Herz. Die Geschichte fesselt und reißt einen mit. Für Fans von Magie und allem was dazu gehört wirklich zu empfehlen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Fallendreamss avatar
    Fallendreamsvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Jeder Fantasyfan sollte sich dieses Buch durchlesen. Es ist grandios.
    Ein grandioses Fantasyspektakel

    Dieses Buch habe ich mir aufgrund vom Klappentext zum Geburtstag gewünscht und auch geschenkt bekommen.

    Jeder der auf Mittelaltergeschichten und auf Hexen bzw. Allgemein auf Zauberei aus ist, sollte sich dieses Buch zulegen.

    Es ist ein Zweiteiler und für mich ein Highlight.

    Unsere Protagonistin muss sich durch ziemlich verzwickte Situationen kämpfen und trotzdem stark bleiben.

    Ich finde das Buch sehr gut und lege es jedem ans Herz.

    Für mich hat dieses Buch 5 Sterne verdient, weil ich ein Mittelalterfan bin, Zauberei toll finde und die Zeitepoche in der das Buch spielt, sehr toll beschrieben ist.

    Man fiebert mit den Charakteren mit, leidet mit ihnen und freut sich für sie.

    Für mich ein Hit. Einfach schön.

    Jeder der sich für das Buch interessiert, sollte sich zumindest den Klappentext durchlesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cora_Urbans avatar
    Cora_Urbanvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gutes Buch, mit viel Spannung und tollen Charakteren.
    *Rezension*


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buecherseele79s avatar
    Buecherseele79vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin komplett begeistert! Ich kann dieses Buch auf jeden Fall und nur empfehlen! Fantasyfans werden voll auf ihre Kosten kommen!
    Vom Witch Hunter zum hunted


    Elisabeth Grey nimmt ihre Berufung als Hexenjägerin sehr ernst, auch wenn es in letzter Zeit nicht mehr so reibungslos
    läuft wie sie es sich wünscht.
    Zusammen mit ihren besten Freund Caleb gibt sie ein gutes Team ab bis eines Abends das Schicksal zuschlägt.
    Elisabeth wird mit Kräutern in der Tasche aufgefunden und zum Lehrmeister Blackwell gebracht der sie in das Gefängnis
    wirft und zum Tode durch den Scheiterhaufen verurteilt, denn nun gilt Elisabeth als Hexe.
    Caleb verspricht ihr zu helfen doch kurz vor der Verurteilung wird sie von jemand anderem gerettet- von dem
    meistgesuchten Zauberer in Anglia- Nicholas Perevil.
    Elisabeth ihre Welt steht Kopf- nicht nur dass sie nun mit Heilern und Zauberern unter einem Dach leben muss,
    auch hat Blackwell ein sehr hohes Kopfgeld auf Elisabeth ausgesetzt!
    Und nun muss sie sich entscheiden- verrät sie Nicholas, ihren Retter, oder hilft sie ihm einen Fluch zu brechen
    damit Nicholas leben kann?!



    Was für ein gelungenes Buch!
    Der Schreibstil ist sehr spannend, fantastisch und konnte mich recht schnell packen.
    Zu Beginn war noch nicht ganz klar wohin die Geschichte führen wird, aber es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch
    zu lesen!
    Die Protagonisten sind, zeitweise, sehr detailliert und gelungen herausgearbeitet, man merkt aber auf welche
    Protagonisten die Autorin mehr Wert legte.
    Es geht hier, hauptsächlich, um Blackwell, Elisabeth und Nicholas, die anderen Figuren halten sich meist etwas im
    Hintergrund, wobei ich dies jetzt nicht als Schlimm empfunden hatte.
    Denn durch die Erzählungen oder Rückblicke erhält man auch mehr "Infos" über Caleb und Co was die Geschichte perfekt
    weiterspinnt.
    Die Autorin erschafft in diesem Buch eine sehr zauberhafte aber auch düstere Welt.
    Sie zeigt auf wie die Hexenjäger arbeiten, an was sie glauben, wie streng die Gesetze des Königs sind, wie unbarmherzig
    ihr Lehrmeister Blackwell.
    Magie und Zauberhaftes kommen in diesem Buch in keinster Weise zu kurz und lassen das Herz von Zauberfreunden
    und Menschen die Magie mögen höher schlagen.
    Man lernt verschiedene magische und andere Wesen kennen die entweder für Nicholas sind oder gegen ihn, auch
    Elisabeth muss mit dem ein oder anderen Geheimnis zurecht kommen und das Vertrauen der Gruppe gewinnen.
    Auch interessant fand ich die Zwiespälte die Elisabeth mit sich austragen musste- denn Blackwell hat seine Lehrlinge
    auf Hexen und Co. eingestimmt und lässt keine Zweifel oder Gefühle zu.
    Wem soll sie also glauben- Blackwell oder Nicholas?
    Wer ist das grösser Übel für Anglia?
    Die Spannung kommt in diesem Buch auf keinen Fall zu kurz und man fragt sich immer was als nächstes passiert,
    wer hat die besseren Chancen, was ist Wahrheit was nicht?
    Wer spielt hier ein falsches Spiel?
    Ein magisches und spannendes Buch welches ich auf jeden Fall empfehlen kann!

    Kommentieren0
    49
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 4 Monaten
    Witch Hunter

    Inhalt:
    Wer ist Freund? Wer ist Feind?
    Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.

    Fazit:
    Mich hat die Story von Anfang an in den Bann gezogen - man war schon zu Beginn der Geschichte in einer Hexenverbrennung und es ging auch genauso rasant weiter. Ich war der festen Meinung, dass die Hauptcharaktere Celeb und Elisabeth eine Beziehung eingehen würden - aber das wurde defintiv nicht bestätigt. Eine tolle Story mit Zauber, Flüchen, unterschiedlichen Wesen und einer großen Portion Spannung. Nichtsdestotrotz schafft die Autorin es auch eine wunderschöne und einzigartige Welt zu schaffen, in die man auf jeden Fall zurückkehren möchte.

    Der Schreibstil lässt sich wunderbar lesen. Er ist sehr gefühlvoll, bildlich, aber auch düster. Ich finde das Buch ist keines dieser fröhlich bunten Fantasybücher sondern doch eher ernster, obwohl der Humor natürlich nicht verloren geht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    FantasyBookFreaks avatar
    FantasyBookFreakvor 4 Monaten
    Wer ist Freund und wer ist Feind!

    Wer ist Freund und wer ist Feind!

    Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.

    Meine Meinung

    „Witch Hunter“ ist der erste Teil der Witch Hunter Dilogie von Virginia Boecker. Das Buch gehört ja mittlerweile auch zu den Must-Reads, doch trotz das es alle so gut finden, bin ich mit wenig Erwartungen an das Buch herangegangen. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin überrascht wie gut dieses Buch ist. Es hat mich wirklich unvorbereitet getroffen. Der Anfang ist ein wenig merkwürdig bis man sich Mal in dieser Welt zurecht gefunden hat. Doch dann entwickelt sich das Buch zu einem spannenden und actionreichen Abenteuer. Das mit einer starken Protagonistin und sympathischen und liebenswerten Charakteren aufwarten kann.

    Elizabeth ist mir wirklich ans Herz gewachsen und ich bin sehr gespannt wie ihre Geschichte weiter gehen wird. John ist einfach nur großartig, ihn muss man einfach lieben, sowie auch George und Fifer und schlussendlich auch Skyler.

    Dieses Buch oder auch diese Reihe sind mal etwas komplett anderes und es hebt sich wirklich von anderen Jugendfantasy-Büchern ab. Es ist eher düster gehalten, und die Geschichte lehnt sich ein wenig an die Hexenverfolgung, wie es sie früher auch bei uns gab.

    Nichtsdestotrotz schafft die Autorin es auch eine wunderschöne und einzigartige Welt zu schaffen, in die man auf jeden Fall zurückkehren möchte.

    Der Schreibstil lässt sich wunderbar lesen. Er ist sehr gefühlvoll, bildlich, aber auch düster. Ich finde das Buch ist keines dieser fröhlich bunten Fantasybücher sondern doch eher ernster, obwohl der Humor natürlich nicht verloren geht.

    Fazit

    Ein super Auftakt zu einer Dilogie, der mich für mich auf jeden Fall eine Überraschung gewesen ist, die ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es nimmt einen mit auf eine interessante Reise mit gut ausgearbeiteten Charakteren und einer spannenden Thematik. Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht es zu lesen und ich freu mich auf Band 2. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Phoenicruxs avatar
    Phoenicruxvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Thema - die Umsetzung nicht ganz so spannend wie gedacht.
    Tolles Thema - die Umsetzung nicht ganz so spannend wie gedacht.

    Erster Eindruck zum Buch:
    Das überwiegend weiße Cover hat mir sehr gefallen, der Schlüssel der sich perfekt einfügt hat meinen Blick sofort auf den Titel gelenkt. Auch die Gestaltung unter dem Cover ist einfach, aber wirkungsvoll. Bei mir hat es ein paar Seiten gedauert bis ich so richtig eintauchen konnte in die Geschichte um Elizabeth. Der Stil ist sehr direkt und schnörkellos.

    Protagonisten:
    Elizabeth wirkt in ihrem Denken sehr jung und etwas unerfahren gar naiv. Sie zu beschreiben, finde ich etwas schwierig, da man so zu viel verraten würde.
    George ist ein Stimmungsmacher, denn seine gute Laune steckt an. Für mich hat er schnell die Rolle des besten Freunds inne gehabt. Ihm fällt mehr auf, als anderen und so merkt er schnell, wenn etwas nicht stimmt.
    John ist herzensgut und sehr aufopferungsvoll. Sein Wissen ist sehr tiefgründig und es ist interessant wieviel er sich selbst beigebracht hat.

    Meinung:
    Alles in allem fand ich das Buch interessant. Es hat kleine Schwächen für mich, die mir nicht so gefallen haben, da es meinen Geschmack nicht getroffen hat. Band 2 würde ich trotzdem gerne lesen, um zu erfahren wie es weitergeht und ob es spannend weitergeht, denn ein paar Fragen sind noch offen. Die Autorin umschreibt nicht zu viel in den meisten Situationen, hebt wichtige Details aber dennoch gut hervor. Das Thema des Buchs konnte meine Neugierde wecken, aber die Umsetzung hatte ich mir interessanter vorgestellt, für mich war das Thema nicht wirklich im Fokus der Geschehnisse.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    T
    TFIOSMSEWADELN19VVvor 5 Monaten
    Witch Hunter - nicht ganz das was ich erhofft hatte

    In Witch Hunter von Virginia Boecker geht es um Elisabeth Grey die eine Hexenjägerin und trotz ihres Alters, gerade mal 16, eine der besten ist. Trotzdem wird sie der Hexerei beschuldigt und zum Tode verurteil. Ihre einzige Hoffnung ist Caleb, ihr langjähriger Freund in den sie heimlich verliebt ist. Doch alles kommt anders und sie wird von dem Hexenmeister Nikolas Perevil befreit.
    Die Ideen die das Buch mit sich bringt und die Wendungen sind meiner Meinung nach locker bei den Fünf Sternen, besonders der Grund für die Kräuter die sie bei sich getragen und deshalb der Hexerei beschuldigt wurde und die ehrlichen und logischen Reaktionen der Hexen darauf das sie eine Hexenjägerin ist, finde ich genial. Den rein Psychischen Kampf den sie am Ende austrägt wo sie damit kämpft was nun real ist und was nicht, fand ich beim lesen leider etwas verwirrend, rückblickend aber genauso gut.
    Die eigenen seelischen Konflikte die Elisabeth zu bestreiten hat, sind logisch nachvollziehbar und werden genau so logisch für den Leser ausgetragen.
    Leider, wie ich das Öfters beim lesen habe, verstehe ich nicht wann genau John und Elisabeth sich verliebt haben sollen, weshalb ich ihre Gefühle nicht wirklich greifbar finde, ich meine selbst mit George hat sie ( zumindest im wachen Zustand ) mehr Zeit verbracht.
    und ich denke ein paar mehr Szenen oder vertiefte Szenen hätten dem Buch echt gut getan, weil so meiner Meinung nach eine ganze Menge verloren gegangen ist. Auch die Vorgeschichten der einzelnen Charaktere hätten vielleicht in Rückblenden wieder gegeben werden können, weil sie so in dem Buch meiner Meinung nach definitiv zu kurz gekommen sind
    Ich habe mir dennoch den zweiten Teil gekauft, da ich das Buch alles in allem eben doch gut fand. Ich denke, dass das Buch auch darunter gelitten hat, dass ich zu viel erwartet hatte.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    dieDoreens avatar

    ************ Das Buch des Monats Mai- Gewinnspiel ****************

    Ich habe im Mai tatsächlich 10 Bücher gelesen und viele Highlights dabei gehabt.
    Einen richtigen Flop gab es eigentlich nicht.

    Ihr habt jetzt wieder die Chance euren Favoriten aus meinen im Mai gelesenen Bücher zu wählen und dieses zu gewinnen.

    Zur Auswahl stehen:

    --> "Schöne Mädchen brennen nicht" 
    --> "Der Fluch der Spindel"
    --> "Skin- Das Lied der Kendra" 
    --> "Monday Club- Der zweite Verrat" 
    --> "Gefährten des Mondes" von Fiona Schwarz
    --> "Witch Hunter" 
    --> "Sternenwald" 
    --> "Mein bester letzter Sommer" 
    --> "These Broken Stars" 
    --> "For Good- Über die Liebe und das Leben" 

    Wie landet ihr im Lostopf?

    Folgt einfach dem Link und lest euch dort die Teilnahmebedingungen durch: 


    http://bucheckle.blogspot.de/2016/05/das-buch-des-monats-mai-2016.html


    Der Gewinner wird in einem separaten Beitrag auf dem Blog und der zugehörigen FB Seite bekannt gegeben

    Zur Buchverlosung

    Ich stehe am Rand eines Platzes, auf dem sich die Menschen drängen. Sie sehen zu, wie die Scheiterhaufen angezündet werden ...

    Doch obwohl Hexenverbrennungen zum traurigen Alltag im mittelalterlichen England gehören, ist die junge Elisabeth mehr als geschockt, als plötzlich sie selbst der Hexerei angeklagt wird. Ob sie dennoch vor den Flammen der Inquisition gerettet werden kann? Finde es in der Buchverlosung zu "Witch Hunter" von Virginia Boecker heraus!

    Zum Inhalt

    Wer ist Freund? Wer ist Feind? Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.

    Mehr über die Autorin

    Virginia Boecker hat ihren Abschluss in Englischer Literatur an der University of Texas gemacht. Sie lebte vier Jahre in London, während denen sie sich auf jedes kleinste Detail zur mittelalterlichen Geschichte Englands gestürzt hat, die die Grundlage für "Witch Hunter", ihren ersten Roman, bildet.

    Habt ihr Lust auf ein packendes Abenteuer im mittelalterlichen England? Wollt ihr wissen, welche geheimnisvolle Rolle der Magier Perevil für Elisabeths Schicksal spielt? Dann macht mit bei unserer Buchverlosung! Gemeinsam mit dtv vergeben wir 20 Exemplare von "Witch Hunter" von Virginia Boecker. Klickt dazu einfach auf den blauen "Jetzt bewerben" Buttonund beantwortet folgende Frage:

    Welche magischen Fähigkeiten würdet ihr gerne einsetzen können?


    Ich bin auf eure Antworten gespannt und wünsche euch viel Glück!

    * Bitte beachtet, dass wir nur Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks