Veronique

von Virginia Coffman 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Veronique
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Veronique"

Roman 436 S.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783552031036
Sprache:
Ausgabe:Sonstige Formate
Umfang:0 Seiten
Verlag:ZSOLNAY- VERLAG
Erscheinungsdatum:01.01.1983

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 2 Jahren
    "Spiel nicht mit der Leidenschaft"

    Klappentext:

    Auf dem verträumten Landschloß ihrer Eltern erfährt die junge Véronique de Vaudraye nichts vom Leben und von der Liebe. Niemals hat sie von einem Mann geträumt wie Gilles Marsan, der für die Rechte und die Freiheit der Bauern kämpft. “Spiel nicht mit der Leidenschaft”, sagt der Revolutionär Gilles und küßt sie. Und statt ins Kloster geht sie mit dem jungen Jakobiner nach Paris. 
    Paris und Versailles- der Hof Marie Antoinettes ist der glanzvolle Mittelpunkt rauschender Feste, gefährlicher Intrigen und großer Liebschaften. Während Véronique der Königin vorgestellt wird, bereitet Gilles mit seinen Freunden Robespierre und George Danton die Revolution vor. Gewaltige Hindernisse stellen sich den beiden Liebenden in den Weg: der Widerstand von Véroniques Vater, der Haß der Aristokraten auf die bürgerlichen Jakobiner, die dumpfe Wut des Pariser Pöbels, der vernichtende Strudel der Französischen Revolution. Schenken und obskure Verstecke, dunkle Kirchen und überfüllte Gefängnisse sind die Zuflucht ihrer verstohlenen Liebe in einer Zeit, in der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit schon zu hohlen Phrasen degradiert sind: Liebe im Schatten der Guillotine. 
    Véronique- das Drama vom Kampf zweier junger Menschen aus verschiedenen Welten um ihre Liebe rollt vor dem bunten, turbulenten und aufregenden Hintergrund eines der gewaltigsten Ereignisse der Geschichte ab.

    Meine Meinung:

    Man sollte nie mit der Leidenschaft spielen. Aber dies tut die schöne junge Veronique.

    Wir erleben hier eine Kulisse zu Zeit der Französischen Revolution. Es gibt rauschende Feste in Versaille, sowie Schauplätze in den Elendsvierteln. Man lernt Robespierre und George Danton kennen, die mit Gilles Marsan die Französische Revolution vorbereiten. Ein Stück Geschichte Frankreichs, wo es um Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit geht, als sich endlich das Volk gegen den Adel wehrt und es ist nicht nur eine wehmütige Liebesgeschichte

    Ein sehr schöner, flüssiger Schreibstil und ein schönes Buch, was mir sehr gefallen hat.


    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks