Virginia Fox Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen“ von Virginia Fox

Nie mehr mit den anderen Drachen um die Wette fliegen? Unvorstellbar! Luna-Maie ist ein ganz normales Mädchen. Nun ja. Zumindest fast. Sie trägt ein Geheimnis mit sich rum, von dem nur ihre Mutter und deren Freundinnen, die Drachenschwestern, wissen. Seit sie auf der Welt ist, kann sie sich in einen Drachen verwandeln. Doch nicht mehr lange. Die Uhr tickt. Der Legende nach verlieren die Drachenwandler ihre Fähigkeiten, sobald sie anfangen, erwachsen zu werden. Kein Wunder ist Erwachsenwerden das letzte, was Luna-Maie will. Fieberhaft sucht sie nach einem Zauber, um die unausweichliche Entwicklung aufzuhalten. Während sie versucht, der Zeit davonzufliegen, wird das Leben kompliziert. Ihr Vater stolpert über ihr Drachengeheimnis und der heißeste Junge der Schule nimmt plötzlich Notiz von ihr. Wird Luna-Maie es schaffen, das Schicksal aufzuhalten? Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachens ist eine eigenständige Jugend-/Fantasyreihe, die ihren Ursprung in der sehr erfolgreichen und witzigen Drachenschwestern-Trilogie der Autorin hat. Auch für Erwachsene ist die Fortsetzung rund um die freche Drachenbande ein garantiertes Lesevergnügen. Von Virginia Fox auf Amazon erhältlich: Die Rocky Mountain Serie: (Genre: Liebesroman/Spannung) Band 1 – Rocky Mountain Yoga Band 2 – Rocky Mountain Star Band 3 – Rocky Mountain Dogs Band 4 – Rocky Mountain Kid Band 5 – Rocky Mountain Secrets Band 6 – Rocky Mountain Fire Band 7 – Rocky Mountain Life Band 8 – Rocky Mountain Race Band 9 – Rocky Mountain Lion Band 10 - Rocky Mountain Gold Band 11 - Rocky Mountain Crime (Juni 2017) Drachenromane: Die Drachenschwestern Trilogie (Genre: Frauenromane mit einem Hauch Fantasy) Band 1 - Die Drachenschwestern Band 2 - Das Drachenkind Band 3 - Das Drachenpferd Das Drachenmädchen (Genre: Jugend-/Fantasy) Band 4 - Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen (April 2017) Alle Neuerscheinungen und Preisaktionen werden unter virginiafox.com oder auf FB (authorvirginiafox) angekündigt.

herzerwärmend, einfach nur schön

— eulenmama
eulenmama

Ein fantastisches Buch um die Geschichte eines sympatischen Drachen-Mädchens <3

— TamarasBookDreams
TamarasBookDreams

Sehr unterhaltsam...

— Bjjordison
Bjjordison

Tolles Fantasybuch mit jugendlichem Touch

— thora01
thora01

tolle Kombination aus Realität und Fantasy

— Lumicerca
Lumicerca

Fantasy für Jugendliche - erfrischend authentisch und kreativ

— FelicityGreen
FelicityGreen

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein fantastisches Buch um die Geschichte eines sympatischen Drachen-Mädchens <3

    Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen
    TamarasBookDreams

    TamarasBookDreams

    12. June 2017 um 21:03

    Das Cover gefällt mir gut. Es passt toll zu den anderen Büchern der Reihe, obwohl es dieses mal doch anders ist. Bei den vorangehenden Bänden war es im Grunde genommen immer das gleiche Cover, nur in anderen Farben. Schön finde ich auch, dass wieder die Drachenschuppen zu erkennen sind.Trotz der Unterschiede zu den anderen Büchern passt dieses hier vom Stil her total dazu. Zudem gefällt mir das Lila, das auch auf einem der anderen Cover bereits verwendet wurde. Dieses Buch ist der vierte Teil der Drachenschwester-Reihe. Die vorherigen Bücher kenne ich zwar nicht, es ist aber auch nicht zwingend nötig. Die Geschichte gefällt mir wirklich gut. Die Idee dazu ist - für mich - vollkommen Neu. Ich kenne nur Geschichten, in denen Menschen mit Drachen zusammen vor kommen, aber ich habe noch nie eine gelesen, in der Jemand dazu in der Lage war, sich in einen Drachen zu verwandeln. Erst recht habe ich zuvor noch nie ein Buch gelesen, in dem jemand versucht, zu stoppen, dass er oder sie sich nicht mehr verwandeln kann. Normalerweise kenne ich es eher so, dass versucht wird, eine ständige Verwandlung aufzuhalten.Was Originalität angeht, hat mich das Buch also vollkommen überzeugen können.Auch die Handlung an sich fand ich toll. Ich hab mich an keiner Stelle gelangweilt und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.Neben der guten Geschichte machen auch tolle Charaktere ein gutes Buch zu dem, was es ist. Virginia ist es wieder einmal gelungen, fantastische Figuren auszuarbeiten, die alle ihren ganz eigenen Charm haben. Sie sind liebevoll ausgearbeitet und erwachen durch ihre kleinen Eigenarten richtig zum Leben.Virginias Schreibstil ist mir bereits durch ein paar ihrer Rocky Mountain Bücher vertraut und ich mag ihn sehr. Ihre Bücher lassen sich sehr schön lesen und fesseln einen regelrecht an andere Welten. Da ich bisher nur ihre Liebesromane kenne, war ich besonders gespannt darauf, mal ein Fantasybuch von ihr zu lesen. Ganz ehrlich gesagt, war ich tatsächlich überrascht, dass mir auch diese sehr gut gefallen.Es gibt nur wenige Autoren - zumindest gehe ich jetzt mal von denen aus, die ich so kenne - die sowohl gute Liebesromane, als auch tolle Fantasybücher schreiben können.  BewertungDiese tolle Geschichte kann ich jedem Fan von Drachen sehr ans Herz legen. Selbst, wenn man die Bände zuvor nicht kennt, ist dieses Buch toll zu lesen. Mir hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht in diese Welt abzutauchen und ich werde sicher auch noch die ersten Drei Bücher lesen. Das Einzige, mit dem ich am Anfang kleinere Probleme hatte, waren die vielen Namen, die auf einmal auf mich eingeprasselt sind. Aber ich denke, dass es vielleicht auch daran liegt, dass ich eben die Vorgeschichte nicht kenne. Deswegen möchte ich dem Buch die volle Anzahl Sterne geben.

    Mehr
  • Das Drachenmädchen

    Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen
    Bjjordison

    Bjjordison

    24. May 2017 um 13:00

    Für mich ist es das lustigste, unterhaltsamste Buch, dass ich seit längerer Zeit gelesen habe. Wir lernen hier Luna – Maie und ihre Familie kennen. Lunas Mutter hat aber ein Geheimnis, welches auch Luna kennt. Es gibt sie nämlich wirklich die Drachen… Ich fand es wirklich sehr gelungen, wie die Autorin hier Fantasy mit Realität gemischt hat und wie wir Luna auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleiten dürfen. Lunas Geschichte hat mir sehr gut gefallen, denn ich fand es toll, wie sie mit der Drachensache umgegangen ist. Außerdem habe ich mich köstlich amüsiert, wie uns die Autorin Lunas Vater präsentiert. Gerade seine Reaktionen auf Luna waren zwar nicht ganz in Ordnung, aber dennoch unterhaltsam. Zusätzlich hat die Autorin auch noch einen hübschen Jungen in der Handlung erwähnt, von dem Luna ebenso begeistert ist. Wie gesagt eine sehr schöne Mischung, es gibt für jeden Leser etwas. Luna hat mir sehr gut gefallen. Ich war vor allem begeistert, wie sie mit ihrem Schicksal umgegangen ist. Ich kann auch verstehen, wieso sie stellenweise mit ihrem Vater nicht klargekommen ist. Allerdings verstehe ich auch seine Reaktionen recht gut. Für mich war definitiv das Highlight Lunas Vater. Ich fand den Charakter so toll dargestellt. Außerdem fand ich es sehr unterhaltsam, wie er gerade zu Beginn gemeint hat, dass was nicht in Ordnung ist, denn er hat einen Drachen gesehen. Perfekt. Der Schreibstil ist wieder genial. Das Buch lässt sich sehr locker und flott lesen. Ich fand auch den Aufbau und das Setting in der Schweiz sehr gelungen. Fazit: 5 von 5 Sterne. Definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung für die Geschichte. Persönlich würde ich übrigens sagen, dass man die anderen Teile nicht gelesen haben muss, um diesen Teil zu lesen.

    Mehr
  • Ein ganz besonders Mädchen - tolles Fantasybuch

    Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen
    thora01

    thora01

    06. May 2017 um 21:01

    Inhalt/Klappentext:Nie mehr mit den anderen Drachen um die Wette fliegen? Unvorstellbar! Luna-Maie ist ein ganz normales Mädchen. Nun ja. Zumindest fast. Sie trägt ein Geheimnis mit sich rum, von dem nur ihre Mutter und deren Freundinnen, die Drachenschwestern, wissen. Seit sie auf der Welt ist, kann sie sich in einen Drachen verwandeln. Doch nicht mehr lange. Die Uhr tickt. Der Legende nach verlieren die Drachenwandler ihre Fähigkeiten, sobald sie anfangen, erwachsen zu werden. Kein Wunder ist Erwachsenwerden das letzte, was Luna-Maie will. Fieberhaft sucht sie nach einem Zauber, um die unausweichliche Entwicklung aufzuhalten. Während sie versucht, der Zeit davonzufliegen, wird das Leben kompliziert. Ihr Vater stolpert über ihr Drachengeheimnis und der heißeste Junge der Schule nimmt plötzlich Notiz von ihr. Wird Luna-Maie es schaffen, das Schicksal aufzuhalten? Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachens ist eine eigenständige Jugend-/Fantasyreihe, die ihren Ursprung in der sehr erfolgreichen und witzigen Drachenschwestern-Trilogie der Autorin hat. Auch für Erwachsene ist die Fortsetzung rund um die freche Drachenbande ein garantiertes Lesevergnügen. Meine Meinung:Wundervolles Fantasybuch. Obwohl es der 4. Teil einer Reihe ist, kann das Buch auch ohne die Reihe zu kennen gelesen werden. Der Schreibstil und die Geschichte ist sehr jugendlich. Sehr gut gefällt mir die Vermischung von Realität und Fantasy. Die Geschichte ist sehr spannend und beschäftigt sich mit den Themen der Jugendlichen von heute. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und haben ihre kleinen Eigenheiten. Sehr spannend finde ich wie sich De beiden Teens einander annähern trotz des großen Geheimnisses. Die Jugendlichen wirken in dieser Geschichte mit all ihren Unsicherheiten sehr real. Die Übergänge zu den Fantasyelementen  sind fließend. Die Geschichte hat mich immer wieder überrascht. Mit manchen Gegebenheiten habe ich einfach nicht gerechnet. Der Abschluss gefällt mir sehr gut. Er ist spannend und gibt dem Leser einiges zum nachdenken. Mein Fazit:Sehr schöner 4. Teil. Das Buch hat mich gefesselt und ich werde sicher noch die restlichen Teile dieser Reihe lesen.

    Mehr
  • Wenn Drachen erwachsen werden....

    Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen
    Lumicerca

    Lumicerca

    01. May 2017 um 08:43

    Im ersten Blick erinnert mich das Cover an Loch Ness, die ewige Saga. Stimmt nicht ganz, es spielt in der Schweiz. Die vorherigen Bücher der Drachen Sage habe ich nicht gelesen, ist nicht notwendig. Aber sicherlich danach von Interesse. Es geht um ein junges Mädchen Luna-Maie, die Mitten in der Pubertät steckt und die Beziehung zu ihrem Vater in Frage stellt. Er steht dem Thema Drachen eher skeptisch gegenüber. Die erste Liebe steht an und ausgerechnet Ben kann ihre Drachenwelt sehen und empfinden. Und zu guter Letzt ihr eigener Drachenwächter hält Einzug und übernimmt dass Zepter. Das soll alles erst Mal verarbeitet werden. Eine schöne Kombination aus Fantasy und Realität haben mich tief ins Buch eintauchen lassen. Ich hätte auch gern den Drachenwächter Quincy an meiner Seite, der einem zur Seite steht. Kurzweilig zu lesen und macht Lust auf mehr Drachenabenteuer.

    Mehr
  • Unheimlich gut erzählt - mehr davon!

    Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen
    FelicityGreen

    FelicityGreen

    28. April 2017 um 14:36

    Das Buch kommt für mich einfach unheimlich authentisch rüber - und das trotz sprechender Drachen :-). Das mag einerseits daran liegen, dass ich unweit der Handlungsorte zu Hause bin. Ich wohne um die Ecke vom Rheinfall und kann mir sehr gut vorstellen, wie sich Drachen vor der Kulisse dieses gewaltigen Naturschauspiels tummeln. Außerdem ist auch die Darstellung der Protagonistin Luna-Maie unheimlich gut gelungen. Aus eigener Erfahrung als Autorin weiß ich, dass es nicht ganz einfach ist, eine Jugendliche glaubhaft darzustellen. All zu oft gerät man in Gefahr, ihr reife Gedanken anzuhängen und zu altkluge Worte in den Mund zu legen. In diesem Fall finde ich das 15-jährige Mädchen äußerst realistisch. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass sie ausreißt, um sich selbst zu finden und große Abenteuer zu erleben – und dann keine vierundzwanzig Stunden wieder zu Hause landet. Dann ist da noch Luna-Maies Beziehung zu ihrem Vater – sehr einfühlsam beschrieben. Es ist noch nicht so lange her, dass ich das „Drachenkind“ gelesen habe und ich fand es schwierig, mir Miri 15 Jahre älter vorzustellen – und die anderen Drachenschwestern auch. Schade, dass sonst keiner ein Kind bekommen hat und Luna Maie als einzige in der neuen Drachen-Generation ein wenig einsam ist. Gern hätte ich etwas mehr über die Drachenschwestern erfahren, aus lese-nostalgischen Gründen, aber ich kann schon verstehen, dass das Buch, das teils ja auch an eine andere Zielgruppe gerichtet ist, das nicht hergibt. Besonders gut gefallen hat mir die Sache mit der Tätowierung. Ich will nicht spoilern und führe es nicht näher aus, aber ich fand das einfach eine kreative und sehr schöne Idee. Sieht ja ganz danach aus, als ob es einen Crossover zu Virginias Erfolgsreihe „Rocky Mountain“ geben wird. Da bin ich mal richtig gespannt, wie die Autorin das managed, da die Rocky-Mountain-Welt ja eigentlich keine Fantasy ist. Natürlich brenne ich auch darauf, zu erfahren, wie es mit Ben weitergehen wird, dessen Existenz und Zukunft ein Mysterium sind, das mich gepackt hat. Letztlich zu erwähnen ist auch noch der für die Autorin typische erfrischend spritzige Schreibstil, der mich mehr als nur einmal laut auflachen lies („Verflixtes multitaskingfähiges Weibsvolk“). Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • toller Roman, ich war gefangen

    Das Drachenmädchen - Das Zeichen des Drachen
    Manja82

    Manja82

    27. April 2017 um 14:31

    KurzbeschreibungNie mehr mit den anderen Drachen um die Wette fliegen? Unvorstellbar!Luna-Maie ist ein ganz normales Mädchen. Nun ja. Zumindest fast. Sie trägt ein Geheimnis mit sich rum, von dem nur ihre Mutter und deren Freundinnen, die Drachenschwestern, wissen.Seit sie auf der Welt ist, kann sie sich in einen Drachen verwandeln. Doch nicht mehr lange. Die Uhr tickt. Der Legende nach verlieren die Drachenwandler ihre Fähigkeiten, sobald sie anfangen, erwachsen zu werden. Kein Wunder ist Erwachsenwerden das letzte, was Luna-Maie will.Fieberhaft sucht sie nach einem Zauber, um die unausweichliche Entwicklung aufzuhalten.Während sie versucht, der Zeit davonzufliegen, wird das Leben kompliziert. Ihr Vater stolpert über ihr Drachengeheimnis und der heißeste Junge der Schule nimmt plötzlich Notiz von ihr.Wird Luna-Maie es schaffen, das Schicksal aufzuhalten?(Quelle: amazon)Meine Meinung„Das Drachenmädchen: Das Zeichen des Drachen“ stammt von der Autorin Virginia Fox. Für mich war dies nicht der erste Roman der Autorin, bisher kannte ich sie aber nur als Liebesromanautorin. Daher war ich hier wirklich neugierig was mich wohl erwarten würde, vor allem auch weil ich die 3 Vorgänger nicht gelesen habe. Das Cover gefiel mir auf Anhieb und der Klappentext sprach mich sehr an.Protagonistin dieser Geschichte ist Luna-Maie. Als Leser lernt man sie wirklich gut kennen. Es hat den Anschein sie sei ein ganz normales Mädchen, doch dieser Schein trügt. Sie kann sich in einen Drachen verwandeln. Diese Gabe verschwindet aber wenn sie erwachsen ist. Ich empfand Luna-Maie als wirklich toll ausgearbeitet. Ich konnte sie mir richtig gut vorstellen, sie war mir von Anfang an sympathisch.Neben Luna-Maie gibt es noch andere Charaktere im Buch. Egal ob man hier beispielsweise Luna-Maies Vater nimmt oder auch den Drachenwächter Quincy oder doch einen der anderen Nebencharaktere, sie alle sind sehr gut gelungen und vorstellbar gezeichnet.Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker leicht zu lesen. Einmal angefangen konnte ich mich dem Bann der Geschichte nicht mehr entziehen und habe das Buch letztlich innerhalb kürzester Zeit ausgelesen. Besonders waren es auch die Dialoge, die sehr humorvoll gehalten sind. Sie passen einfach ins Buch, lockern es manches Mal auf.Die Handlung gefiel mir richtig gut. Obwohl ich die 3 Vorgänger, wie eingangs bereits erwähnt, nicht kenne hatte ich keine Probleme der Handlung zu folgen. Es geht hier wirklich fantastisch zu. Hinzu kommt sehr viel Spannung, je weiter man vorankommt desto mehr will man wissen wie es ausgeht. Außerdem hat die Autorin Themen wie das Erwachsenwerden, Vertrauen oder auch die erste große Liebe ins Geschehen eingearbeitet. Es passt einfach alles zusammen, die Mischung ist mehr als gelungen.Das Ende ist toll. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht sie rund. Und für mich wird es mit Sicherheit nicht das letzte Drachenbuch von Virginia Fox sein, die 3 anderen sind quasi schon meine.FazitKurz gesagt ist „Das Drachenmädchen: Das Zeichen des Drachen“ von Virginia Fox ein Roman über richtig tolle Drachen, der mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat.Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend gehalten ist, durchaus aber auch humorvolle Szenen beinhaltet und Themen wie der ersten großen Liebe oder dem Erwachsenwerden aufgreift, haben mich wunderbar unterhalten und rundum überzeugt.Absolut zu empfehlen!

    Mehr