Virginia Fox Rocky Mountain Dogs

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(24)
(11)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rocky Mountain Dogs“ von Virginia Fox

Mit Männern hat man nichts als Ärger, findet Kat. Hunde sind da eine viel bessere Wahl. Kein Wunder floriert ihr Hundesalon in Seattle. Als ihre zwei besten Freunde nacheinander nach Independence, Colorado ziehen, beschließt sie jedoch, es den beiden gleich zu tun. Sie freut sich darauf, ihr Leben in der Kleinstadt einzurichten und mit ihrer Bordeaux-Dogge Rocky die Umgebung zu erkunden. Der einzige Störfaktor in ihren Plänen ist der arrogante Hockeyspieler Sam, der sie permanent zur Weißglut treibt. Da hilft auch nicht, dass er aussieht wie ein nordischer Gott. Doch dann findet sie den ersten verletzten Hund. Und wenig später den zweiten. Die sonst so rege Gerüchteküche schweigt und Kat hat einen schrecklichen Verdacht: illegale Hundekämpfe. Als ihr niemand Glauben schenken will, sichert sie sich kurzerhand Sams willige Unterstützung und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Rocky Mountain Star ist der dritte Band der humorvollen Rocky Mountain Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox. Von Virginia Fox auf Amazon erhältlich: Die Rocky Mountain Serie: Band 1 – Rocky Mountain Yoga Band 2 – Rocky Mountain Star Band 3 – Rocky Mountain Dogs (Juni 2015) Band 4 - Rocky Mountain Kid (September 2015) Band 5 - Rocky Mountain Secrets (Dezember 2015) Die Drachenschwestern Trilogie: Band 1 - Die Drachenschwestern Band 2 - Das Drachenkind Band 3 - Das Drachenpferd Alle Neuerscheinungen werden unter http://virginiafox.com oder www.facebook.com/authorvirginiafox angekündigt. (Quelle:'E-Buch Text/12.06.2015')

Ein toller dritter Teil, der nicht nur Schönes bringt

— Fabella
Fabella

Kat findet fortlaufend Hunde – oder finden die Hunde Kat? Es war wieder schön, in Independence zu sein :-)

— peedee
peedee

Ein sehr tolles Buch

— madamecurie
madamecurie

Wunderbares Buch mit einem schönen Hintergrund!

— Lienne
Lienne

Hundefreunde werden begeistert sein.

— mabuerele
mabuerele

Eine wirklich gute Fortführung der Buchreihe!!!

— Almeri
Almeri

Ein Ausflug in die Rocky Mountains mit Kat und ihren Hunden. Eine fantastische Mischung aus Humor, Spannung und Nervenkitzel.

— Ninasan86
Ninasan86

Witzig, romantisch, abenteuerlich - und viele Hunde! Wunderbar zu lesen.

— Buchgespenst
Buchgespenst

Eine warmherzige Geschichte mit Liebe, Spannung und Humor.

— MarTina3
MarTina3

Romantisches Lesevergnügen mit Schmunzel-Garantie

— vroniii
vroniii

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller dritter Teil, der nicht nur Schönes bringt

    Rocky Mountain Dogs
    Fabella

    Fabella

    29. May 2017 um 05:41

    Inhalt:Kat hat einen Hundesalon und ein großes Herz für diese Vierbeiner. Als sie einen verletzten Hund zu sich nimmt, erhält sie prompt die Kündigung. Angespornt durch diesen eigentlich negativen Anschubser, packt sie ihre sieben Sachen und flüchtet zu ihrer Freundin Jaz nach Independence. Sie hofft, sich hier eine neue Existenz aufbauen zu können. Doch bereits bei der Ankunft entwickelt sich alles anders als geplant. Durch einen Schneesturm landet sie vorerst bei dem Eishockeyspieler Sam. Da Kat im allgemeinen nicht gut auf Männer zu sprechen ist und Sam eher ein Draufgänger, fliegen zunächst die Funken. Doch die zwei kommen sich näher, als ihnen anfangs lieb ist. Vor allem Kat fährt ihre Krallen aus, denn eins weiß sie gewiss: Weder will sie eine Beziehung, noch sich vorshreiben lassen, wie sie ihr leben zu leben hat. Doch bald schon gerät sie in ernste Schwierigkeiten, und natürlich spielen auch hier Hunde wieder mal eine Rolle.Meine Meinung:Auch der dritte Teil war – wie schon erwartet – wieder einfach toll zu lesen. Es ist schön zu sehen, wie sich mehr und mehr Persönlichkeiten aus Independence ins Herz schleichen, wie neue dazu kommen, man bereits Anwesende näher kennenlernt und auch der Ort sich quasi vor den Augen des Lesers entwickelt. Es ist irgendwie als würde man ein Geisterstadt mit Leben erfüllen, ohne dass es jemals eine Geisterstadt war. Aber für den Leser sind viele Figuren ja gar nicht oder nur oberflächlich bekannt. Und es macht einfach riesigen Spaß, Schritt für Schritt mehr kennenzulernen. Aber auch das Wiedersehen mit den Figuren der ersten beiden Teile ist natürlich immer toll, denn so sieht man, wie es dort weiter geht.Der Hauptaugenmerk liegt in diesem Teil bei Kat und Sam – und natürlich den Hunden. Das verrät ja der Titel schon. Ich finde es toll, dass die Autorin auch immer so reale, alltägliche Sachen in die Geschichte einfließen lässt. Hier sind es zum Beispiel Tiere, die bislang kein gutes Leben hatten und Vertrauen in Kat finden. Genau wie Kat scheinbar den Tieren unvoreingenommen vertraut – ganz im Gegensatz zu Menschen. Woher das kommt, erfährt man auch so nach und nach im Buch. Und dieses Zusammenspiel der verschiedenen Geschichten, die alle eng miteinander verknüpft sind, lässt einen die Bücher nicht aus der Hand legen, weil man einfach wissen möchte, was war, was passiert und wie es endet.Es ist schade, dass diese Städte (Independence ist ja nicht die einzige fiktive Stadt mit so einem tollen Geschichtenaufkommen) nicht wirklich existieren. Man ist immer wieder versucht ins nächste Transportmittel zu steigen, um diese Städte persönlich kennenzulernen. Unweigerlich fragt man sich, ob es so was wirklich geben kann und wenn, wie man ein Teil davon werden kann. Und das nicht zuletzt, weil sich dort auch unzählige der tollsten Männer zu verkriechen scheinen ;) … auch Sam ist wieder so ein Exemplar, wo man beim Lesen schon dahinschmelzen möchte. Der harte Kerl mit dem so weichen Kern, der für das, was ihm wichtig ist, quasi über Leichen gehen würde. *seufz*Fazit:Ich kann diese Reihe nur uneingeschränkt empfehlen. Es ist nicht zwingend wichtig, die Reihenfolge einzuhalten. Jedes Buch für sich ist eine abgeschlossene Geschichte. Und dennoch ist gerade die Reihenfolge irgendwie das, was noch mal einen ganz besonderen Zauber ausmacht. Dieser Teil dürfte vor allem die Tierliebhaber begeistern, auch wenn er nicht nur Schönes mit sich bringt.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2173
  • Kat findet fortlaufend Hunde – oder finden die Hunde Kat?

    Rocky Mountain Dogs
    peedee

    peedee

    30. November 2016 um 20:49

    Rocky Mountain, Band 3: Die Hundefriseurin Kathrina „Kat“ Orlow ist die Tierliebe in Person. Ihr Vermieter hingegen überhaupt nicht. Als Kat zu ihrer Bordeaux-Dogge Rocky noch eine trächtige Hündin aufnimmt, kündigt er ihr fristlos! Das ist nun Kats Gelegenheit, doch zu ihren Freunden Jaz und Pat nach Independence zu ziehen. Da Kat alle Wetterwarnungen in den Wind schlägt, bleibt sie mit ihrem Wohnmobil in heftigem Schneetreiben im Schnee stecken. Sam Carter eilt ihr zu Hilfe – unbedingt auf ihn musste sie treffen… Erster Eindruck: Das knautschige Hundegesicht vor dieser Wahnsinnskulisse… toll! Kat mag zwar Männer, aber sie lässt sich nie auf eine echte Beziehung ein, denn sie will auf keinen Fall so enden, wie ihre Mutter: Diese leidet seit Jahren unter ihrem Ehemann, der sie immer wieder schlägt – und sie verzeiht ihm immer wieder. Sam Carter ist Profi-Hockeyspieler und eigentlich nicht so häufig in Independence bei seiner Familie. Doch nun hat er ein tolles Haus gekauft – und der Schnee weht im Kat samt tierischem Anhang direkt vor die Haustür. Sam ist von Kat, der Kratzbürste, fasziniert. Kat spürt auch die Anziehung, will das aber nicht wahrhaben. Kaum ist Kat in Independence angekommen, findet sie einen übel zugerichteten Hund – leider war er schon tot. Kurz darauf findet sie einen zweiten, der zum Glück noch lebt. Die Verletzungen deuten auf illegale Hundekämpfe hin! Als sie Bewohner auf dieses Thema anspricht, erhält sie nur abweisende Antworten. Kat plagen viele Sorgen: Was wird aus ihrer Mutter? Was soll sie mit den Hundebabys machen? Was soll sie beruflich machen? Wo soll sie wohnen? Es war wiederum schön, in Independence zu Gast zu sein. Ich habe alle Bewohner richtig ins Herz geschlossen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und die Geschichte war im Nu ausgelesen. Dieses Mal waren die Hauptthemen Tierliebe, Misshandlung in der Familie und der Neubeginn, sowohl beruflich als auch privat. Die Tierliebe der Autorin (und der Protagonisten) ist sehr gut spürbar. Der Ausgang, der eine Polizeiaktion auslöste – mehr will ich darüber nicht verraten –, war für mich etwas zu einfach und deshalb ziehe ich einen Stern ab. Vielen Dank für schöne Lesestunden!

    Mehr
  • hunde und liebe

    Rocky Mountain Dogs
    sille72

    sille72

    18. September 2016 um 19:08

    Hauptpersonen : Kathrina Freundin von Jaz aus Seattle Sam Sohn der Carter Familie, Eishockey Spieler Rocky, Nikita 2 Bordeaux Doggen 6 kleine gören von Nikita Bella ein zu Schanden getriebener Kampfhund Die Autorin entführt uns wieder in die Rocky Mountains und in die Ortschaft Independence. Diesmal handelt die Geschichte von Kat und ihren Hunden. Ja im Gegensatz zu unserer ersten Begegnung mit ihr hat Kat jetzt 2 Bordeaux Doggen, da sie ein hoch trächtiges verletztes Weibchen vor ihrem Salon gefunden hat. Als letzte des Trios aus Seattle kommt sie währen eines Blizzards in Independence an und wird von Sam gerettet. Damit haben wir die Konstellation dieses Buches schon da. Während der Geschichte kommt noch einiges an Getier mit in das Haus welches früher Mr. Wilcox gehört hat und das von Pat renoviert wurde. Kat legt sich mit einer Gruppe von a...löchern an die gerne saufen und Hunde oder Hähne kämpfen lassen. So wie in allen Geschichten aus Independence kommt die liebe nicht zu kurz und der ärger lässt auch nicht auf sich warten. 1. Ich habe das Buch im Rahmen einer Aktion gratis erhalten. 2.Die Bewertung dieses Buches wurde freiwillig und ohne jedwede Einflußnahme auf das Ergebnis verfasst.

    Mehr
  • Wahrlich viele Hunde und eine Liebe!!

    Rocky Mountain Dogs
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    28. March 2016 um 22:07

    Das Cover ist wieder, wie schon die vorherigen, toll! Die Landschaft darauf ist einfach herrlich und der Hund, bzw. Bordeaux Dogge passt perfekt ins Bild und ist ja auch Teil der Geschichte. Die Cover faszinieren mich bis jetzt alle, sie sehen sooo toll aus!! Ach ich liebe diese Reihe. Musste das jetzt los werden. Dieses Buch beginnt wieder toll. Kat, beste Freundin von Jaz und Pat, zeigt schon zu Anfang was für eine Frau sie ist. Eine Tierliebhaberin!! Aber nicht nur das. Sie ist stur, selbstbewusst, hübsch, nett, hilfsbereit und unabhängig und das soll auch so bleiben - was sie ihrer Vergangenheit und Eltern zu verdanken hat. Ob das gut ist? Wir werden sehen. Schon nach dem damaligen Treffen von ihr und Sam, ist der Funke irgendwie rüber gesprungen, doch sie will es nicht so ganz wahr haben. Ist ja auch schwer, wenn man ihre Eltern ansieht, die da kein gutes Vorbild sind. Doch Sam hat sich auch in sie verguckt. Das ist so süß :) Vor allem wenn man seine Lebenssituation davor bedenkt. Er hat ja bis jetzt nichts anbrennen lassen was die Frauen betrifft. Doch wir wissen es besser - Kat ist anders! Natürlich gerät wieder jemand in Schwierigkeiten und wie zu erwarten ist es Kat. Doch in diesem Buch gibt es nicht soooo viel Drama und mordlustige Menschen die der Prota nach dem Leben trachten. Irgendwie erwartet man es ja schon, da es in den vorigen zwei Büchern so war und es ist doch erfrischend, dass es diesmal ein wenig anders verläuft. Ich finde es auch schön, dass man zwischendurch wieder etwas von Paula & Leslie sowie von Jaz und Jake erfährt. Wie es ihnen geht und was in der Zwischenzeit so passiert ist. Man ahnt auch schon um wen es sich im nächsten Buch drehen wird und ich bin jetzt schon auf die Geschichte gespannt! Der Schreibstil ist einfach toll und ich lese so gerne von Virginia Fox. Ich bin schon nach wenigen Seiten in meiner Welt in Independence und finde es klasse immer wieder zurück zu kehren. Dank ihrer tollen Beschreibung gehe ich dort oft spazieren und nicht Kat oder Sam :) Was soll man da noch sagen außer wieder ins Schwärmen zu geraten :) Ich liebe diese Reihe und jedes Buch von ihr! Es sind so tolle einzigartige Geschichten in denen ich jedesmal gefangen genommen werde, mitfühlen kann und auch viel lachen muss. Einfach herrlich!

    Mehr
  • Rocky Mountain Dogs von Virginia Fox

    Rocky Mountain Dogs
    madamecurie

    madamecurie

    Buchcover: Mit Männern hat man nichts als Ärger, findet Kat. Hunde sind da eine viel bessere Wahl. Kein Wunder floriert ihr Hundesalon in Seattle. Als ihre zwei besten Freunde nacheinander nach Independence, Colorado ziehen, beschließt sie jedoch, es den beiden gleich zu tun. Sie freut sich darauf, ihr Leben in der Kleinstadt einzurichten und mit ihrer Bordeaux-Dogge Rocky die Umgebung zu erkunden. Der einzige Störfaktor in ihren Plänen ist der arrogante Hockeyspieler Sam, der sie permanent zur Weißglut treibt. Da hilft auch nicht, dass er aussieht wie ein nordischer Gott. Doch dann findet sie den ersten verletzten Hund. Und wenig später den zweiten. Die sonst so rege Gerüchteküche schweigt und Kat hat einen schrecklichen Verdacht: illegale Hundekämpfe. Als ihr niemand Glauben schenken will, sichert sie sich kurzerhand Sams willige Unterstützung und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Rocky Mountain Dogs ist der dritte Band der spannenden und humorvollen Rocky Mountain Serie von Erfolgsautorin Virginia Fox. Das war mein erster Roman von Virginia Fox,er ließ sich flüssig lesen und mir waren die Personen sehr symphatisch.Virgina lebt mit Rocky in einer Mietwohnung,dem Mieter ist der Hund ein Dorn im Auge und er droht Kate immer mit Kündigung.Als Kate natürlich vor ihrem Hundesalon noch einen Hund mishandelt und furchtbar hingefesselt findet,ruft sie den Tierarzt und ist um einen Hund reicher,und als sie mit ihrer Freundin in den Rocky Mountins telefoniert und der Hausverwalter mit bekommt das es jetzt auch noch einen 2 Hund gibt wird ihr die Wohnung gekündigt.Und ihre Freundin bittet sie zu ihnen in die Rocky Mountins zu ziehen.Und hiermit beginnt ihr Abenteuer.Vielen Dank das ich es Lesen durfte es hat mir sehr gut gefallen,werde natürlich noch mehr Rocky Mountens -Bücher von dir Lesen.

    Mehr
    • 2
    AmberStClair

    AmberStClair

    17. November 2015 um 15:02
  • Leserunde zu "Rocky Mountain Dogs (Rocky Mountain Serie 3)" von Virginia Fox

    Rocky Mountain Dogs
    virginiafox

    virginiafox

    Liebe Leser,  ich möchte mit euch eine große, coole Leserunde zu meinem neuen Liebesroman "Rocky Mountain Dogs" veranstalten!  Ich verlose 10 Taschenbücher und 10 E-Books - bitte bei der Bewerbung angeben, welches Du möchtest.  Bewerbung für die Bücher läuft bis 14.07. - wir wollen ganz bald anfangen zu lesen!  Worum geht´s in Rocky Mountain Dogs?Mit Männern hat man nichts als Ärger, findet Kat. Hunde sind da eine viel bessere Wahl. Kein Wunder floriert ihr Hundesalon in Seattle. Als ihre zwei besten Freunde nacheinander nach Independence, Colorado ziehen, beschließt sie jedoch, es den beiden gleich zu tun. Sie freut sich darauf, ihr Leben in der Kleinstadt einzurichten und mit ihrer Bordeaux-Dogge Rocky die Umgebung zu erkunden. Der einzige Störfaktor in ihren Plänen ist der arrogante Hockeyspieler Sam, der sie permanent zur Weißglut treibt. Da hilft auch nicht, dass er aussieht wie ein nordischer Gott. Doch dann findet sie den ersten verletzten Hund. Und wenig später den zweiten. Die sonst so rege Gerüchteküche schweigt und Kat hat einen schrecklichen Verdacht: illegale Hundekämpfe. Als ihr niemand Glauben schenken will, sichert sie sich kurzerhand Sams willige Unterstützung und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.  Mehr Informationen auf Amazon oder http://virginiafox.com Ich freue mich auf eine mega Leserunde mit euch! I hr dürft mich gerne auch auf Facebook besuchen - dort gibt´s regelmäßig spannende Gewinnspiele, Challenges und Einblick in mein Leben und Schreiben ;-) https://www.facebook.com/authorvirginiafox Bis baldEure Virginia

    Mehr
    • 228
  • Wunderbares Buch mit einem schönen Hintergrund!

    Rocky Mountain Dogs
    Lienne

    Lienne

    13. September 2015 um 11:04

    Mit Männern hat man nichts als Ärger, findet Kat. Hunde sind da eine viel bessere Wahl. Kein Wunder floriert ihr Hundesalon in Seattle. Als ihre zwei besten Freunde nacheinander nach Independence, Colorado ziehen, beschließt sie jedoch, es den beiden gleich zu tun. Sie freut sich darauf, ihr Leben in der Kleinstadt einzurichten und mit ihrer Bordeaux-Dogge Rocky die Umgebung zu erkunden. Der einzige Störfaktor in ihren Plänen ist der arrogante Hockeyspieler Sam, der sie permanent zur Weißglut treibt. Da hilft auch nicht, dass er aussieht wie ein nordischer Gott. Doch dann findet sie den ersten verletzten Hund. Und wenig später den zweiten. Die sonst so rege Gerüchteküche schweigt und Kat hat einen schrecklichen Verdacht: illegale Hundekämpfe. Als ihr niemand Glauben schenken will, sichert sie sich kurzerhand Sams willige Unterstützung und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Rocky Mountain Star ist der dritte Band der humorvollen Rocky Mountain Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox. Meine Meinung: "Rocky Mountain Dogs" ist der dritte Teil der Reihe. Ich würde allen empfehlen mit dem ersten Teil zu beginnen. Ich hab direkt mit diesem Buch angefangen und hatte anfangs große Schwierigkeiten die Charaktere auseinander zu halten. Doch mit der Zeit fiel mir das immer leichter und ich konnte mich völlig in dieses Buch fallen lassen! Ich mag den lockeren und angenehm flüssigen Schreibstil von Virginia Fox sehr gerne! So fliegen die Seiten nur so dahin! Die Charaktere werden toll beschrieben und sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen!! Wirklich tolle gezeichnete Personen! Die Handlung finde ich interessant und spannend! Eine ernste Thematik findet sich im Buch wieder und wird sehr gut beschrieben! Dennoch sorgt auch eine wohldosierte Portion Humor für einiges Schmunzeln! Auch für diejenigen, die keine Hundeliebhaber sind, ist das Buch ein wahrer Lesegenuss! Fazit: Wunderbares Buch mit einem schönen Hintergrund!

    Mehr
  • Sie will Freundschaft, er will mehr

    Rocky Mountain Dogs
    mabuerele

    mabuerele

    „...Die Schmetterlinge, die sich inzwischen permanent in ihrem Bauch angesiedelt hatten, flatterten aufgeregt mit ihren Flügeln und schmolzen dahin. Nicht sehr emanzipiert, die flatterhaften Dinger, stellte sie verdrossen fest...“ Kat lebt mit ihrem Hund Rocky in Seattle. Sie hat dort einen Hundesalon. Doch ein Hund „..von der Größe eines Kalbes und der Sauberkeit eines Erdferkels...“ missfiel dem neuen Hausbesitzer. Als Kat noch eine verletzte Hündin aufnimmt und pflegt, ist das Maß voll. Sie erhält die Kündigung. Nun nimmt sie das Angebot ihrer Freundin Jaz an, sich in Indepedence in Colorado anzusiedeln. Entgegen aller Warnung fährt sie mit dem Wohnwagen los und landet wegen eines Schneesturms in Graben. Sam sieht das Licht und bittet sie in sein Haus. Kat hatte den Hockeyspieler Sam vor einiger Zeit schon kennengelernt und als arrogant eingeschätzt. Außerdem hält sie auf Grund familiärer Erfahrungen nicht viel von Männer. Die Autorin hat einen amüsanten und trotzdem spannenden Roman geschrieben. Die Geschichte lässt sich gut lesen. Neben den Lebensumständen einer Reihe menschlicher Personen sorgen dafür auch die vielen Erlebnisse der tierischen Protagonisten. Es ist der dritte Teil einer Reihe über das Leben in Indepence und die Familie Carter. Jaz, Kats Freundin, ist mit Jake Carter, dem örtlichen Polizeichef, liiert. Sam ist sein Bruder. In diesem Teil stehen Kat und Sam im Mittelpunkt. Doch auch Paula, Sams Schwester, hat wichtige Entscheidungen zu fällen Der lockerleichte Schriftstil macht das Lesen zum Vergnügen. Kat und Sam schwanken zwischen Anziehung und Distanz. Ihre Dialoge sind gehören zu den Höhepunkten des Buches. Kaum hat sich Kat ein Bild von Sam gemacht, überrascht er sie mit einer völlig unerwarteten Reaktion. Der Ort wird sehr gut beschrieben. Die anfängliche Idylle ist allerdings trügerisch. Im Untergrund finden Dinge statt, die das Licht der Öffentlichkeit scheuen. Drohungen sorgen dafür, dass viele schweigen. Die Protagonisten werden gut charakterisiert. Das trifft nicht nur für die Familie Carter zu, sondern auch für die Nebenrollen im Ort. Mancher ist dabei für besondere Überraschungen gut. Anschaulich wird das Leben mit Hunden wiedergegeben. Die Autorin versteht es, mir als Leser zu vermitteln, dass auch Hunde Charakter haben und jeder von ihnen sein eigenständiges Verhalten zeigt. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass Kat private Probleme betrüben. Damit beginnt das Buch. Ihre Mutter lebt in Russland und ist ihrem gewalttätigen Mann hörig. Wie obiges Zitat zeigt, durchzieht die Geschichte trotz aller ernster Themen ein feiner und wohldosierter Humor. Ausgezeichnet gelungen ist das Cover mit der Bergansicht und dem Hund im Vordergrund.Als besondere Zugabe stehen im Anhang mehrere Rezepte von Gerichten, die im Buch angesprochen wurden. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu haben sympathische Protagonisten, eine vielseitige Handlung und ein ausgewogener Schriftstil zwischen ernsten und humorvollen Teilen beigetragen.

    Mehr
    • 4
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    02. September 2015 um 19:05
  • Rocky Mountain Dogs

    Rocky Mountain Dogs
    Blaustern

    Blaustern

    20. August 2015 um 12:17

    Durch die Wohnungskündigung ihres Vermieters in Seattle hat Kat nun einen triftigen Grund, ihren Freunden Jaz und Pat nach Independence in den Rocky Mountains zu folgen. Sie kommt in dem Haus des Eishockeyspielers Sam unter, und die prickelnde Atmosphäre zwischen den beiden ist sofort zu spüren. Kat konzentriert sich jedoch mehr auf die Hunde, die sie schlimm hergerichtet findet. Was ist mit ihnen passiert? Kat verfolgt die gefährliche Spur und stößt dabei auf übelste Tierquäler. Wird Sam sie dabei unterstützen? „Rocky Mountain Dog“ ist der 3. Band der Rocky Mountain Serie, den man aber auch gut lesen kann, ohne die Vorgänger zu kennen, da auch dieser Band wieder eine eigene Geschichte bildet. Der Einstieg fällt leicht, da man dem Schreibstil gut folgen kann. Locker und leicht wird hier eine lebendige Geschichte erzählt, bei der man sich alles bildlich vorstellen kann. Die Charaktere sind authentisch, und besonders Kat und Sam kommen sehr sympathisch rüber. Kat hat ein großes Herz für Tiere, im Besonderen für Hunde, und setzt auch alles daran, ihnen zu helfen. So nehmen diese Szenen in dieser Geschichte einen großen Platz ein, und die Bezüge zwischen Mensch und Tier werden hier sehr deutlich. Aber auch die Anziehung zwischen Kat und Sam und deren Umgang miteinander geben der Geschichte die übrige Würze, sodass auch die Romantik nicht fehlt. Dazu als Kulisse das Kleinstadtleben von Independence mit seinen vielfältigen Bewohnern, dort, wo diese Story genau reinpasst.

    Mehr
  • Winter in den Rocky Mountains wieder verträumt und geheimnisvoll!!!

    Rocky Mountain Dogs
    Almeri

    Almeri

    18. August 2015 um 16:41

    Nun............was soll ich sagen. Ich bin sowas von süchtig nach dieser Carter Familie und deren Lebenspartner und Freunde. Endlich schafft es auch Kat nach Independence. Der neue Lebensabschnitt wurde ihr diesmal sehr leicht gemacht, durch die Wohnungskündigung ihres Vermieters. Die weiteren Ereignisse rund um ihren Neubeginn in dem Ort ihrer beiden besten Freunde Jaz und Pat, werden sie auf eine harte Probe stellen, denn wie soll es anders sein, wie in den anderen Büchern davor, gibt es etwas geheimnisvolles und kriminelles zu lesen. Man muß aber nicht unbedingt die anderen beiden Bände gelesen haben, denn sie sind so toll auf die einzelnen Protagonisten abgestimmt, das man alle anderen Charaktäre sofort kennen und lieben lernt. Meine Kriterien für ein gelungenes Buch sind erreicht ( Liebe Angst Zärtlichkeiten Gewalt Freunde Familie Verlust Tiere und mehr) ich kann das Buch  und die anderen Bücher nur empfehlen. Kaufen und lasst euch in die Rocky Mountains entführen!!! Eine tolle Lesezeit.............

    Mehr
  • Rocky Mountain Dogs ...

    Rocky Mountain Dogs
    Ninasan86

    Ninasan86

    16. August 2015 um 13:00

    Das Buch "Rocky Mountain Dogs" ist mein erstes Buch aus der Rocky Mountain Serie von Virginia Fox - obgleich es schon der dritte Band ist! Obwohl ich die vorherige Geschichte nicht kannte und auch die Protagonisten für mich alle gänzlich neue Charaktere waren, so bin ich doch sehr gut in die Geschichte herein gekommen. Die Bände bauen eventuell von den Charakteren aufeinander auf, aber es ist kein Muss, die anderen Bände vorher gelesen zu haben. Das hat mich doch schon mal sehr erfreut, da man das von Buchserien nicht gewohnt ist. Ich bin es zumindest nicht. Der Leser trifft in diesem Buch also auf Katharina - genannt Kat - , eine ehrgeizige junge Frau, die ein Herz für Hunde hat und der in ihrem Leben noch irgendetwas fehlt. Kat hat einen Hundesalon in Seattle, doch der ungewollte Zuwachs einer weiteren Bordeaux-Dogge reicht ihrem Vermieter aus, um ihr zu kündigen. Für Kat wurde somit die Entscheidung leichter gemacht: überlegt sie doch schon lange, ihren beiden besten Freunden in die Kleinstadt Independence in den Rocky Mountains zu folgen. So macht sie sich also mit zwei Hunden und einem geliehenen Wohnmobil auf in die Rocky Mountains und unterschätzt prompt die klimatischen Verhältnisse dort. Nelly - wie sie ihr Wohnmobil liebevoll getauft hat - kann den Schneemassen nicht trotzen und bleibt stecken. Wie der Zufall es will nicht unweit von dem neu erworbenen Haus des berühmten Eishockeyspielers Sam, der sich in den Schneesturm aufmacht und dort die trotzige Kat (eine vorherige flüchtige Bekanntschaft von ihm) und deren beiden Doggen aus dem Unwetter zu befreien. Kat ist sehr misstrauisch gegenüber Männern, was alles in der Vergangenheit begründet liegt. So kommt es auch, dass sie zunächst sein Angebot, in seinem Haus zu wohnen und es für ihn während seiner Abwesenheit zu hüten, ausschlägt, es aber dann doch annimmt. Schnell merkt man, wie sich zwischen den beiden etwas entwickelt, auch wenn Kat es nicht zulassen will. Doch prompt erhält die Kleinstadtidylle von Independence einen Kratzer, als Kat während einem Spaziergang einen schlimm zugerichteten toten Hund findet. Zunächst vermutet man einen Bären oder Kojoten hinter der Attacke, doch auch der zweite Fund - eine schwer verletzte Hündin - lässt nicht lange auf sich warten. Kat wird misstrauisch und vermutet mehr dahinter, doch die Bewohner von Independence halten dicht ... was verbirgt sich wohl dahinter? Und: kann Kat es alleine stoppen? Mehr möchte ich nicht verraten - lest die Geschichte doch einfach selbst! Mich hat nicht nur die bildhafte und fesselnde Beschreibung der Autorin gut gefallen - man steht wahrlich vor dem Haus und in der Stadt, während man liest! - sondern auch die Covergestaltung lädt zum Träumen ein. Alles in einem ein sehr gelungenes Buch. Es war das erste Buch der Rocky Mountains Serie für mich - aber es wird nicht mein letztes sein! 

    Mehr
  • Ein neues Leben

    Rocky Mountain Dogs
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    08. August 2015 um 13:41

    Mit dem Fund der trächtigen und schwer verletzten Hündin Nikita beginnt für Kat ein neues Leben, denn das ist für ihren Vermieter der Vorwand, um sie sofort vor die Tür zu setzen. Zusammen mit ihrem Hund Rocky wäre die Wohnung für zwei bis sechs Doggen sowieso  zu klein geworden. So setzt sie endlich ihren Plan in die Tat um, zu ihrer Freundin Jaz nach Independence zu ziehen. Sich mitten im Schneesturm vom charmanten und sehr von sich überzeugten Hockeyspieler Sam retten zulassen sieht sie allerdings nicht gerade als gelungenen Neuanfang. Doch dann findet sie den ersten verletzten Hund und plötzlich scheinen ihre Privatprobleme nicht mehr so wichtig. Finden in dem beschaulichen Städtchen wirklich illegale Hundekämpfe statt? Eine humorvoll und spannend geschriebene Geschichte, die wunderbare Lesestunden beschert. Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten – mir waren es doch zu viele hormongesteuerte Episoden, die für mich nicht in die Szenen passten – hat mich das Buch doch gepackt. Eine wundervolle Dorfgemeinschaft, liebevoll ausgearbeitete Charaktere und ein spannendes Kriminalelement machen die Geschichte zu einem besonderen Erlebnis. Man möchte sofort Teil der Gemeinschaft werden, auch wenn die negativen Seiten der Kleinstadtgemeinschaft nicht verschwiegen werden. Die tierische Seite kommt auch nicht zu kurz. Hunde, Katzen und Pferde spielen eine große Rolle und sorgen immer wieder für lustige und nachdenkliche Erlebnisse. Manches ist vielleicht etwas unglaubhaft – gerade wenn Kat auf eigene Faust Detektiv spielt -, manches mag vielleicht nicht meinen Geschmack getroffen haben, doch trotzdem habe ich mit diesem Buch eine neue Lieblingsreihe für mich entdeckt. Eine gelungene Mischung aus Humor, Spannung und Liebe! Vielfältige Charaktere sorgen dafür, dass für jeden Leser eine Lieblingsfigur dabei ist und unterschiedlichste Handlungsstränge, die Abwechslung und Spannung versprechen machen die Geschichte zu einem tollen Leseerlebnis!

    Mehr
  • schöne Geschichte für Tierfreunde

    Rocky Mountain Dogs
    MarTina3

    MarTina3

    Kat ist Single und lebt – zusammen mit ihrem Hund Rocky – in Seattle. Ihre beste Freundin Jaz ist letztes Jahr in das kleine Städtchen Independence in den Rocky Mountains gezogen. Seitdem versucht Jaz Kat zu überreden, ihr zu folgen. Als Kat einen zweiten Hund aufnimmt, wird ihr von ihrem Vermieter die Wohnung gekündigt. Daher zieht sie nun auch nach Independence. Bei der Fahrt dorthin gerät Kat mit ihrem Wohnwagen in einen Blizzard und kann nicht mehr weiterfahren. Sam findet sie und bietet ihr einen Unterschlupf an. Kat weiß nicht, was sie von ihm halten soll: Einerseits ist sie ihm dankbar, dass sie hier wohnen darf, andrerseits treibt er sie immer wieder zur Weißglut. Daneben hat sie aber auch noch andere Probleme. Bei einem ihrer Ausflüge findet Kat einen verletzten Hund. Und bald darauf einen zweiten. Kat ist klar, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugehen kann und ermittelt auf eigene Faust. Dadurch macht sie sich nicht nur Freunde und gerät bald in Gefahr ... Meine Meinung: Rocky Mountain Dog ist der dritte Band der Rocky Mountain Serie. Es ist aber eine in sich abgeschlossene Geschichte, die auch ohne die anderen Bände verstanden wird. Anfangs kommen viele verschiedene Personen vor, so dass ich erst einmal kurz den Überblick über die Namen und deren Zuordnung (wer zu wem gehört) verlor. Nachdem aber im Großen und Ganzen immer die gleichen Charaktere auftauchen, konnte ich sie bald auseinanderhalten. Ich habe bisher aber auch nur Band 3 der Reihe gelesen. Wenn man die Vorgängerbände kennt, hat man damit wahrscheinlich kein Problem. Die Hauptpersonen der Geschichte sind Kat und Sam. Kat ist eine sympathische Frau, die aufgrund schlimmer Kindheitserinnerungen Probleme hat, Vertrauen zu Männern aufzubauen. Daher traut sie auch Sam erst einmal nicht. Außerdem hat sie ein riesengroßes Herz für Tiere. Sie kümmert sich um kranke und ausgesetzte Hunde und lässt sich von niemandem abhalten, alles in ihrer Macht stehende für gequälte Tiere zu tun. Auch Sam mochte ich gerne. Er ist ein berühmter Eishockeyspieler, aber auf dem Boden geblieben, hilfsbereit und gutaussehend. Die beiden „spielen“ ein bisschen „Katz und Maus“ und es machte wirklich Spaß, ihre Dialoge zu verfolgen. Außerdem spielen hier auch die Hunde eine große Rolle. Ich fand es richtig witzig, wie viele verschiedene Hunde bereits in den ersten drei Kapiteln vorkamen. Auch die Beziehung zwischen Mensch und Tier wurde schön beschrieben. Der Schreibstil selbst ist locker und stimmig. Vor allem hat mir die Mischung „Liebe, Spannung, Humor“ gut gefallen. Dadurch lässt sich die Geschichte flüssig lesen, so dass man bald am Ende ist. Fazit: Eine warmherzige Geschichte mit sympathischen Figuren, die für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

    Mehr
    • 2
  • Tierisch verliebt

    Rocky Mountain Dogs
    vroniii

    vroniii

    02. August 2015 um 16:58

    Inhalt Männern gegenüber war Kat schon immer sehr misstrauisch. Zu Hunden hat sie jedoch einen ganz besonderen Draht. Als Kat einen verletzten Fundhund aufnimmt und deswegen von ihrem Vermieter die Kündigung erhält, bricht sie von jetzt auf gleich ihre Zelte in Seattle ab und folgt ihren Freunden nach Independence, einer Kleinstadt in den Rocky Mountains. Schneller als gedacht findet sie im Haus des Eishockeyspielers Sam eine Bleibe. Mit seiner unglaubliche Anziehungskraft treibt er Kat jedoch beinahe in den Wahnsinn... Als Kat innerhalb von kurzer Zeit zwei übel zugerichtete Hunde findet, hat sie einen schlimmen Verdacht. Kann sie auf die Hilfe von Sam im Kampf gegen die Tierquäler zählen? Meine Meinung "Rocky Mountain Dog" von Virginia Fox ist der dritte Band der "Rocky Mountain Reihe". Alle Teile sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Dank des lockeren und lebhaften Schreibstils war der Einstieg in die Geschichte super leicht. Da ich jedoch die ersten beiden Bücher dieser Reihe noch nicht gelesen habe, hatte ich anfangs ein paar kleine Probleme mit den verschiedenen Bewohnern und ihren Namen bzw. deren freundschaftlichen und familiären Verbindungen. Nach und nach wird aber jedem Nebencharakter, der von Bedeutung ist, genug Aufmerksamkeit geschenkt , so dass ich schneller als erwartet den Durchblick hatte. Kats Liebe zu Tieren spielt in diesem Buch eine große Rolle. Als Hundebesitzerin hatte ich keine Wahl – ich habe mich ganz schnell in dieses Buch verliebt. Die Beziehung zwischen Mensch und Tier wurde toll beschrieben und die kleinen Anekdoten aus dem Hundealltag haben mich mehr als einmal an meine Hündin erinnert. Sam und Kat sind mir schnell ans Herz gewachsen. Die Mischung aus vorsichtiger Zurückhaltung, magischer Anziehungskraft und neckischen Dialogen macht die Entwicklung zwischen den beiden total liebenswert. Ich konnte es kaum abwarten, bis die beiden endlich zueinander finden und hätte Kat gerne schon eher einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Das Örtchen „Independence“ ist eine perfekte Kleinstadt, in der sowohl Klatsch und Tratsch aber auch Hilfe und Zusammenhalt eine große Rolle spielen. Die Einwohner haben auf mich alle einen vielseitigen Eindruck gemacht. Ihre kleinen Geschichten am Rande lassen einen guten Ausblick auf weitere bzw. Rückblick auf vorherige Geschichten zu. Meine Neugier ist damit geweckt. Dies war mein erster Ausflug nach Independence und auf keinen Fall meinen letzter.Mit „Rocky Mountain Dog“ hatte ich wunderschöne Lesestunden und vergebe deshalb 5Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • weitere