Virginia Fox Rocky Mountain Kid

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 34 Rezensionen
(35)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rocky Mountain Kid“ von Virginia Fox

Ein Streuner mehr oder weniger, was ist da schon dabei, denkt Paula, als sie die Ausreißerin in ihrer Scheune entdeckt. Besser, als sich den Kopf über einen bestimmten Tierarzt zu zerbrechen. Die dreizehnjährige Leslie traut ihrem Glück nicht. Kann es wirklich sein, dass sie bei der netten Frau mit dem großen Herz und den wundervollen Tieren, wo sie zufälligerweise gelandet ist, eine neue Familie gefunden hat? Der Tierarzt Nate hingegen kämpft mit eigenen Problemen. Entgegen seiner festen Absicht, der Liebe nach seiner Scheidung aus dem Weg zu gehen, hat er sein Herz ausgerechnet an die Frau verloren, die keinen Hehl daraus macht, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Während jeder auf seine Art versucht, sich an die Veränderungen im Leben zu gewöhnen, droht plötzlich von unerwarteter Seite Gefahr. Schaffen es Nate, Paula und Leslie ihr gemeinsames Glück zu retten? Rocky Mountain Kid ist der vierte Band der humorvollen Rocky Mountain Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox. Von Virginia Fox auf Amazon erhältlich: Die Rocky Mountain Serie: Band 1 – Rocky Mountain Yoga Band 2 – Rocky Mountain Star Band 3 – Rocky Mountain Dogs Band 4 – Rocky Mountain Kid Band 5 – Rocky Mountain Secrets (vorbestellbar, erscheint im Dezember 2015) Die Drachenschwestern Trilogie: Band 1 - Die Drachenschwestern Band 2 - Das Drachenkind Band 3 - Das Drachenpferd Alle Neuerscheinungen werden unter http://virginiafox.com oder www.facebook.com/authorvirginiafox angekündigt. (Quelle:'E-Buch Text/15.09.2015')

Auch der vierte Teil überzeugt!

— Fabella
Fabella

Independence ist von so vielen wundervollen Charakteren bevölkert, dass ich am liebsten auch sofort hinziehen würde!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Ein Buch zum träumen!

— abetterway
abetterway

Romantik, Liebe, Kampf und Happy End

— maraAngel2107
maraAngel2107

Wieder ein toller Roman in den RockyMountain

— madamecurie
madamecurie

Eine wirklich schöne Geschichte mit vielen Emotionen und dramatischen Situationen

— peedee
peedee

Eine kurzweilige Unterhaltung, die ohne Kenntnis der vorhergehenden Bücher jedoch nur halb so schön ist...

— Danny
Danny

WOW bin beeindruckt - unheimlich gefühlvolles und spannendes Buch an einem wunderschönen Ort.

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Spannende Geschichte in einer tollen Kulisse

— Lesezeichen16
Lesezeichen16

Dieser Band der wundervollen Rocky Mountain Serie hat mir ganz besonders gefallen!

— Antje_P
Antje_P

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Toller Sommer-Roman mit einer guten Geschichte

Odenwaldwurm

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch der vierte Teil überzeugt!

    Rocky Mountain Kid
    Fabella

    Fabella

    13. June 2017 um 05:25

    Inhalt:Paula ist überrascht, als sie endeckt, dass sich eine Ausreißerin bei ihr versteckt. Behutsam versucht sie, das Vertrauen des Mädchens zu erlangen. Nicht sicher, ob und wie sie ihr helfen kann. Leslie ist erstaunt, dass Paula so freundlich zu ihr ist, doch ihr Misstrauen ist riesen groß, zu tief gehen ihre schlechten Erfahrungen. Paula vertieft sich in die Aufgabe, dem Mädchen näher zu kommen, das ist einfacher, als sich mit dem unsympathischen Tierarzt Nate auseinander zu setzen. Doch auch wenn ihr Kopf gegen ihn wettert, ihr Herz scheint was anderes zu sagen. Nate dagegen hat die Nase von Frauen gestrichen voll und versucht alles, um sich von ihnen fern zu halten.Meine Meinung:Ich finde, Paula ist eine tolle Protagonistin. Sie ist sehr bodenständig und nicht so tpisch weiblich. Romantik liegt ihr fern und Kinder und Familien sind ihr eher suspekt. Sie ist lieber mit ihren Pferden, Hunden und Rindern beschäftigt. Doch als sie entdeckt, dass sie unfreiwillig eine Ausreißerin beherbergt, regt sich etwas in ihr, was sie bislang nicht kannte.Ich fand es toll zu verfolgen, wie sich Paula und Leslie annähern. Vorallem, dass man hier nie voraussehen konnte, wie es weiter geht, was noch geschieht, was dahinter steckt. Das brachte der Geschichte viel Spannung. Und das alles, ohne ins kitschige oder rührselige abzurutschen. Das ist es wohl, was mir so gut auch an Paula gefiel. Patent aber mit viel Herz, das man allerdings entdecken muss.Aber auch Nate mag ich sehr gern, der es mit seiner Familiengeschichte auch nicht einfach hat. Von dem, was hier im Buch so geschildert wird, kenne ich einiges und ich fand es bemerkenswert, wie die Autorin mit dem Thema umgeht.. sehr passend und sehr sachlich und doch sehr treffend.Das ist es glaube ich, was mir an der Reihe so gut gefällt. Sicherlich .. es spielt alles in einer fiktiven Kleinstadt und vieles ist so herrlich typisch kitschig und romantisch. Und doch enthält jede Geschichte einen roten Faden, der ein ernsthaftes Thema mit sich bringt, der behutsam und geschickt in die Geschichte eingeflochten wird und damit den Geschichten wieder Realität einhaucht.Fazit:Auch dieser Band passt sich toll in die Reihe ein und bringt zum einen eine ganz eigene Geschichte mit sich - zum anderen führt er hier und dort die bisherigen Geschichten fort, und bringt damit diesen großen Wiedererkennungswert mit sich.

    Mehr
  • pflegekind mit hindernissen

    Rocky Mountain Kid
    sille72

    sille72

    18. September 2016 um 19:33

    Hauptpersonen : Paula Schwester aus dem Carterclan Leslie Findling, den Paula aufnimmt und eine Pflegestelle beantragt Paige gechasste Journalistin die auf die Geschichte von Paula und Leslie aufmerksam wird Paula und Leslie haben sich inzwischen in eine Lebensgemeinschaft zusammen gefunden. Die rechtliche Situation mach Paula sorgen weswegen sie alles tut um für Leslie eine Pflegschaft zu bekommen. Leslie versteht das falsch und versteckt den Brief vom Amt. Bei einer Zusammenkunft der Großfamilie Carter bekommt Paige etwas von der ganzen Sache mit. Die Geschichte wird natürlich wieder die ganze Familie Carter mit einbeziehen und auch die Frischlinge haben genug zu tun. Denn die Missverständnisse sind sehr groß. Paige hat einen Fehler gemacht, die Mutter von Leslie lässt sich überreden aufzutauchen und Leslie selbst ist zu verängstigt um klar zu denken. Das Buch ist wie immer sehr fesselnd und lustig. Ich kann es immer nur weiter empfehlen. Die Bewertung dieses Buches wurde freiwillig und ohne jedwede Einflussnahme auf das Ergebnis verfasst.

    Mehr
  • Rocky Mountain Kid (Paula + Nate)

    Rocky Mountain Kid
    Biest2912

    Biest2912

    02. September 2016 um 13:33

    RezesionVirginia Fox -Rocky Mountain Kid (Paula+Nate)Hauptfiguren:Paula: Hat einen Hof mit Rinder,Pferde und Hunde. Sie liebt Nate hatten aber einen schlechten Start.Nate: Ist der Tierarzt dort und hat eine Tochter Shauna. Ist verliebt in Paula leider hatten diese keinen guten Start. Leslie: Streunendes Kind das Paula aufnimmt. Sie freundet sich mit Nate's Tochter an. Klappentext:Ein Streuner mehr oder weniger, was ist da schon dabei, denkt Paula, als sie die Ausreißerin in ihrer Scheune entdeckt. Besser, als sich den Kopf über einen bestimmten Tierarzt zu zerbrechen. Die dreizehnjährige Leslie traut ihrem Glück nicht. Kann es wirklich sein, dass sie bei der netten Frau mit dem großen Herz und den wundervollen Tieren, wo sie zufälligerweise gelandet ist, eine neue Familie gefunden hat? Der Tierarzt Nate hingegen kämpft mit eigenen Problemen entgegen seiner festen Absicht, der Liebe nach seiner Scheidung aus dem Weg zu gehen, hat er sein Herz ausgerechnet an die Frau verloren, die keinen Hehl darausmacht, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Während jeder auf seine Art versucht, sich an die Veränderungen im Leben zu gewöhnen, droht plötzlich von unerwarteter Seite Gefahr. Schaffen es Nate, Paula und Leslie ihr gemeinsames Glück zu retten?Cover:Schönes Farbuch abgestimmtes Cover mit Schuhen und einem Pony drauf und die schönen Rocky Mountain Berge. Ein schönes Cover das zum Lesen einlädt. Meinung: Wieder eine spannente Geschichte von Nate und Paula in der es auch um Leslie geht. Sehr flüssig in einem weg zu lesen. Wie erhofft hat auch dieses Buch es geschafft einige Wendungen zu geben, mit dennen man nicht wirklich gerechnet hat. Ich freue mich immer wieder einer dieser Geschichten zu lesen. Deshalb gibt es von mir 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Ein Sturkopf für die Liebe!

    Rocky Mountain Kid
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    24. April 2016 um 08:54

    Das Cover finde ich wieder wunderschön! Mir gefällt es sehr gut mit den berühmten Rockys im Hintergrund. Die Schuhe und das Pony passen perfekt zum Titel und somit auch zur Geschichte!Diesmal sind Paula und Nate dran. Da die zwei ja einen schwierigen Start (wegen Tyler) hatten, ist es ihnen nun bis jetzt auch nicht so ganz klar ob sie sich nur attraktiv finden oder ob da noch mehr ist. Grundsätzlich meidet Paula Nate! Aber wenn man glaubt, dass sei schon alles was man hier findet hat sich getäuscht! Paula und Leslie's Vertrauen, welches noch nicht solange besteht, und auch ihre Liebe als Mutter und Tochter wird noch einmal stark auf die Probe gestellt! Ob das hält?!Zum Schluss wurde es nochmal richtig spannend und es war kaum zum Aushalten! Man hat nicht nur Paula, Leslie, Nate und Shauna ins Herz geschlossen, nein die ganze Carter Familie ist einfach wunderbar!!Dazu kommt das die Geschichte von Lilly beginnt, wie ich finde. Nur am Rande aber in wenigen Sätzen wird sie erwähnt und das vergisst man nicht so schnell. Und die Diesney Sisters sind ja wirklich unschlagbar. Ich musste so oft lachen :)Von Anfang an wieder wundervoll zu lesen und so flüssig. Ich kann mich jedesmal so gut in das Buch hineinversetzten und auch in die Charaktere darin. Es wird auch wieder sehr sehr spannend. Und ich rede nicht von den Wetten im Diner :-) Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!!

    Mehr
  • Leslies Geschichte

    Rocky Mountain Kid
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    29. January 2016 um 20:41

    Endlich ist es offiziell: die Ausreißerin Leslie darf bei Paula bleiben. Das Waisenkind betrachtet den Hof schon lange als ihr Zuhause und doch kann sie dem Frieden einfach nicht trauen. Jedes Ereignis wirft sie aus der Bahn. Das hindert sie aber nicht daran für ihre neue Pflegemutter Pläne zu machen, denn der Tierarzt Nate wäre doch der perfekte Stiefvater. So verbündet Leslie mit Nates Tochter Shauna, da man Erwachsenen schließlich zu ihrem Glück verhelfen muss. Während Paula und Nate versuchen ihre Probleme in den Griff zu bekommen und herauszufinden wie sie zueinander stehen, droht plötzlich von unerwarteter Seite Gefahr. Eine neue Geschichte in Independence mit Wetten, Kuchen der Disney-Sisters und vielen, vielen Hunden. Wieder eine gekonnte Mischung aus Liebes-, Familien- und Kriminalgeschichte, in der man sich sofort zu Hause fühlt. Die Einwohner von Independence vermehren sich, die Familie Carter sorgt für eine Menge Wirbel und der Leser wünscht sich, das Städtchen nie wieder zu verlassen. Sprachlich finde ich immer noch ein paar Unebenheiten, bin aber zuversichtlich, dass sich das im Laufe der Zeit noch ändern wird. Die Geschichte wird dadurch allerdings nicht beeinträchtigt. Wieder mal ein 5 Sterne-Rocky Mountains-Buch! Ich hoffe auf viele, viele weitere Bände! Die Stadt hat mich sofort gefangengenommen. Der Ton der Geschichte, die Charaktere – alles hat mich überwältigt. Ich liebe diese Reihe!

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte in einer Kleinstadt :)

    Rocky Mountain Kid
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    18. January 2016 um 10:02

    Paige ist seit Kurzem in Independence und weiß nicht wirklich, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll: Sie steht ohne Job und auch ohne feste Bleibe da. Und dann kommt noch die Tatsache, dass sie sich in einer völlig fremden Stadt befindet, in der sie niemanden kennt. Im Café bekommt sie den Tipp, dass sie doch einfach über das schreiben sollte, was ihr auf dem Herzen liegt. Eine Geschichte, die die Menschen berührt. Zufälligerweise ist buntes Leben am Tisch nebenan. Und so erfährt sie von Paula, die Leslie bei sich aufnehmen möchte. Quasi gesehen als Pflegemutter, sogar von einer Adoption ist die Rede. Paige schöpft Hoffnung und knüpft Kontakt zu Paula, die jedoch alles andere als begeistert wirkt. Leslie möchte nur ein Interview geben, wenn sie und Paula nicht namentlich erwähnt werden. Paige hat damit kein Problem und schickt den Artikel an ihren ehemaligen Chef, was verheerende Folgen hat. Der Artikel erscheint zwar in der Zeitung, jedoch sind jegliche Versprechungen nicht eingehalten worden. Leslie und Paula wurden namentlich erwähnt, sogar ein Foto prangt über dem Artikel. Und das schlimmste überhaupt: Paiges Name steht darunter. Die Bewohner von Indepedence sind sich einig: Paula gehört nicht hierher. Sie wird unsanft aus dem Café geschmissen, und auch im Hotel ist sie nicht mehr gerne gesehen. Ohne Dach über den Kopf und ohne jegliche Hilfe werden Paiges Hoffnung auf einen Schlag zerstört. Auch Leslie und Paula sind entsetzt über Paiges Skrupellosigkeit. Leslie sieht nur noch einen Ausweg, nämlich abzuhauen. Denn sie möchte nicht, dass die Leute Paula das Leben länger schwer machen, nur weil sie Leslie aufgenommen hat. Erhält Paige die Chance das ganze Missverständnis aufzuklären? Die Geschichte ist einfach nur wundervoll. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, die Geschichte ist sowohl emotional als auch spannend. Der Schreibstil ist flüssig und man wird in nullkommanix nach Independence befördert, einer Kleinstadt, in der das Zusammenhalt in der Gemeinschaft noch groß geschrieben wird. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Rocky Mountain Kid (Rocky Mountain Serie)" von Virginia Fox

    Rocky Mountain Kid
    virginiafox

    virginiafox

    Liebe LeserInnen,  einige von euch werden mich schon kennen und evtl. auch schon meine Bücher. Ich freue mich total, hier wieder eine Leserunde zu meinem neuen Liebesroman "Rocky Mountain Kid" zu veranstalten. Ich verlose 20 Exemplare, 10 Taschenbücher und 10 E-Books. Bitte bei der Bewerbung mit angeben. Leseprobe, Infos und bisherige Rezensionen zum Buch findet ihr auf www.virginiafox.com oder auf Amazon Worum geht es in Rocky Mountain Kid:  Ein Streuner mehr oder weniger, was ist da schon dabei, denkt Paula, als sie die Ausreißerin in ihrer Scheune entdeckt. Besser, als sich den Kopf über einen bestimmten Tierarzt zu zerbrechen.  Die dreizehnjährige Leslie traut ihrem Glück nicht. Kann es wirklich sein, dass sie bei der netten Frau mit dem großen Herz und den wundervollen Tieren, wo sie zufälligerweise gelandet ist, eine neue Familie gefunden hat?  Der Tierarzt Nate hingegen kämpft mit eigenen Problemen. Entgegen seiner festen Absicht, der Liebe nach seiner Scheidung aus dem Weg zu gehen, hat er sein Herz ausgerechnet an die Frau verloren, die keinen Hehl daraus macht, dass sie ihn nicht ausstehen kann.  Während jeder auf seine Art versucht, sich an die Veränderungen im Leben zu gewöhnen, droht plötzlich von unerwarteter Seite Gefahr.  Schaffen es Nate, Paula und Leslie ihr gemeinsames Glück zu retten?  Teilnahmevoraussetzungen: - Aktive Teilnahme an der Leserunde - Rezension zum Buch auf Amazon und wer will, auf seinem Blog/Facebook usw.  Du willst dabei sein? Dann schreibe mir im Kommentar, warum Du dabei sein möchtest. Du kannst gerne auch Freunde zur Leserunde einladen, von denen Du denkst, dass sie gerne mitmachen würden. Ich freue mich auf euch!  Liebe Grüße Virginia

    Mehr
    • 232
  • Rocky Mountain Kid

    Rocky Mountain Kid
    abetterway

    abetterway

    21. December 2015 um 14:40

    Inhalt: "Ein Streuner mehr oder weniger, was ist da schon dabei, denkt Paula, als sie die Ausreißerin in ihrer Scheune entdeckt. Besser, als sich den Kopf über einen bestimmten Tierarzt zu zerbrechen. Die dreizehnjährige Leslie traut ihrem Glück nicht. Kann es wirklich sein, dass sie bei der netten Frau mit dem großen Herz und den wundervollen Tieren, wo sie zufälligerweise gelandet ist, eine neue Familie gefunden hat? Der Tierarzt Nate hingegen kämpft mit eigenen Problemen. Entgegen seiner festen Absicht, der Liebe nach seiner Scheidung aus dem Weg zu gehen, hat er sein Herz ausgerechnet an die Frau verloren, die keinen Hehl daraus macht, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Während jeder auf seine Art versucht, sich an die Veränderungen im Leben zu gewöhnen, droht plötzlich von unerwarteter Seite Gefahr. Schaffen es Nate, Paula und Leslie ihr gemeinsames Glück zu retten? Rocky Mountain Kid ist der vierte Band der humorvollen Rocky Mountain Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox" Meinung: Das Cover hat mich fasziniert und die Geschichte habe ich wie im Flug gelesen. der Schreibstil ist sehr flüssig, emotional und mitreißend....so wie man es sich wünscht. Muss jeder gelesen haben der gerne Liebesgeschichten mit ernsten Hintergründen liest. Die Autorin schafft es eine wunderbar Kombination aus Emotion, Humor und Ersthaftigkeit zu schaffen! Fazit: Eine wunderbare Geschichte mit sehr vielen Emotionen und einem HAPPY END!

    Mehr
  • Paula, Nate & Leslie - Teil 4 der Rocky Mountain Reihe

    Rocky Mountain Kid
    schafswolke

    schafswolke

    10. December 2015 um 10:27

    Paula hat die Ausreiserin Leslie bei sich aufgenommen und möchte ihr ein richtiges Zuhause bieten. Doch aller Anfang ist schwer und so müssen beide Seiten an sich arbeiten. Die Journalistin Paige möchte den beiden helfen und auf Leslies Schicksal aufmerksam machen, doch mit ihrer Reportage löst sie eine Welle von ungeahnten Ereignissen aus. Und dann ist da noch der Tierarzt Nate, der plötzlich Interesse an Paula zeigt. Paula hingegen kann Nate so gar nichts abgewinnen oder vielleicht doch? "Rocky Mountain Kid" war für mich der erste Roman von Virginia Fox. Das Buch gehört zu der Rocky Moutain Reihe und ist der 4. Band. Im Mittelpunkt stehen immer Mitglieder aus der Carter-Familie. In sich sind die Bücher zwar abgeschlossen, aber Leslies Geschichte beginnt schon früher. Dadurch hatte ich zuerst leichte Probleme in die Geschichte einzusteigen, denn ich wurde gleich in die lebendige Carter-Familie hineingeworfen. Allerdings machten es mir der Schreibstil und die Handlung leicht bei der Geschichte zu bleiben und ganz plötzlich war dann auch das fremdeln mit den Personen verschwunden. Ich werde bestimmt noch einmal die Carters besuchen. Für das Buch gibt es von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Eine wunderbares, romantisches und ehrliches Buch

    Rocky Mountain Kid
    maraAngel2107

    maraAngel2107

    03. December 2015 um 19:41

    Eine wunderbare Geschichte über Paula, die die kleine Leslie gerne adoptieren möchte, ein Kind das nicht wirklich viel Glück im Leben gehabt hat. Leslie hat wenig Vertrauen in die Menschen, vertraut sich lieber den Tieren in Paulas Stall an und kann nicht glauben das sie nun tatsächlich ein zu Hause gefunden haben soll. Paige, die junge Journalistin, gerade Joblos hört von dieser Geschichte und möchte sie gerne wahrheitsgemäß und mit geänderten Namen veröffentlichen. Sie gewinnt das Vertrauen von Paula und auch von Leslie und schreibt eine reelle Story, die jedoch leider missbraucht wird. So nimmt das Schicksal seinen Lauf und dann ist da noch Nate, der Tierarzt, zugezogen, dem Paula unmissverständlich klar macht, was sie von ihm hält und ihm die eiskalte Schulter zeigt...bis sie merkt....das da so ein Kribbeln ist... was sie allerdings nicht gerne zugeben mag:-) Ein wunderbares Buch, in das man sich hinein lesen muss, der Anfang war für mich ein wenig schwierig, später bin ich dann richtig gut rein gekommen und habe alles um mich herum vergessen. Der einfache, lockere Schreibstil und diese Geschichte, die im wahren Leben sicherlich nicht nur einmal passiert. Alle Protagonisten passen hier unglaublich gut zusammen, Paula und Leslie, als kleine neue Familie, der Kampf mit den "Ex-Eltern" und die Liebe von Leslie zu Tieren, die dann auch das Vertrauen in die Menschen zurück bekommt. Es dauert eine Weile und es geschehen einige Schicksalsschläge, doch am Ende ist dann alles gut. Jeder Protagonist wird hier auf seine Weise sehr gut beschrieben, man kann sich ein ziemlich gutes Bild davon machen, auch von dem kleinen Ort Independence, der sicherlich ziemlich schnuckelig ist und wo, wenn es darauf ankommt, alle zusammen halten, aber nicht jeder Vorurteile hat. Die Geschichte hat oftmals viel Humor, ich habe öfter lächeln müssen, allerdings auch mitgelitten, als Leslie "abgehauen" ist und gehofft das ihr nicht wirklich etwas passiert. Es sind Höhen und Tiefen sehr real beschrieben und man ist mitten drin im Leben:-) Für mich war es das erste Buch ihrer Reihe und hat mich neugierig gemacht, teilweise habe ich mich in die Situationen hinein geträumt, war sehr einfach und hat riesigen Spaß gemacht, ich hatte so mein ganz eigenes Bild von Paulas und Leslies Zu Hause, von Nate, seiner Tochter und dem Hund. Was ich so richtig toll fand wie Paige " an den Hund " gebracht wurde, es ist doch auch im Leben oft so, eine schlechte Erfahrung und die Menschen nehmen Abstand von Tieren, so wie Paige, die dann aber von dem kleine Hundewelpen adoptiert wird. Das ist soooo schön beschrieben! Man muss dieses Buch wirklich mit Ruhe lesen, es sind so viele schöne Hintergrundinformationen und die wunderbaren Momente zwischen Nate und Paula, ihr annähern, die Sehnsucht und doch der Abstand, weil keiner sich so recht trauen mag, einfach romantisch, wunderschön. Das Buch kann ich wirklich weiter empfehlen, ich habe es bereits ausgeliehen und bin sehr gespannt auf eine weitere Meinung! Es ist etwas ganz besonderes, manchmal hatte ich das Gefühl, als wäre ein "Knistern" in der Luft, im Buch in der Geschichte, ich kann das sehr schwierig in Worte fassen, doch es ist als würde man selbst dort leben, so habe ich es zumindest empfunden.

    Mehr
  • Rocky Mountain Kid von Virginia Vox

    Rocky Mountain Kid
    madamecurie

    madamecurie

    22. November 2015 um 18:49

    Buchcover:Ein Streuner mehr oder weniger, was ist da schon dabei, denkt Paula, als sie die Ausreißerin in ihrer Scheune entdeckt. Besser, als sich den Kopf über einen bestimmten Tierarzt zu zerbrechen. Die dreizehnjährige Leslie traut ihrem Glück nicht. Kann es wirklich sein, dass sie bei der netten Frau mit dem großen Herz und den wundervollen Tieren, wo sie zufälligerweise gelandet ist, eine neue Familie gefunden hat? Der Tierarzt Nate hingegen kämpft mit eigenen Problemen. Entgegen seiner festen Absicht, der Liebe nach seiner Scheidung aus dem Weg zu gehen, hat er sein Herz ausgerechnet an die Frau verloren, die keinen Hehl daraus macht, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Während jeder auf seine Art versucht, sich an die Veränderungen im Leben zu gewöhnen, droht plötzlich von unerwarteter Seite Gefahr. In Band 4 geht es um Nate und Paula ob sie einander finden ,natürlich gibt sich Paula ziemlich krazbürstig auf Nate.Er muß sich ziemlich was einfallen lassen.Paige  taucht in Independence auf ,da sie als Reporterin der Daily Mail gerade ihren Job verloren hat.Natürlich wird Leslie entführt und so geht schon das nächste Abenteuer in Independence.Der Roman ließ sich wieder flüssig Lesen ,es ist mein 2 Roman von Virgina Vox und ich bin schon auf den 5 Band neugierig und freu mich ihn zu Lesen.Danke das ich diese tolle Geschichte lesen durfte.

    Mehr
  • Mein Einstieg in die Serie hat mich neugierig auf die anderen Teile gemacht

    Rocky Mountain Kid
    katze-kitty

    katze-kitty

    19. November 2015 um 17:30

    Paula hat es geschafft- Leslie darf als  Pflegekind bei ihr bleiben. Die 13-jährige kann ihrem Glück kaum trauen. Wird sie endlich ein glückliches, normales Leben führen können? Und Paula muss sich nicht nur daran gewöhnen plötzlich Mutter zu sein, sondern irgendwie hat ihr der Tierarzt Nate auch noch den Kopf verdreht. Dabei mag sie ihn eigentlich gar nicht- oder vielleicht doch ? Und dann plötzlich wird Leslies Glück doch bedroht... "Rocky Mountain Kid" ist der vierte Teil der Rocky-Mountain-Serie von Virginia Fox. Jeder Band ist in sich schon abgeschlossen, aber es kommen immer wieder die gleichen Charaktere vor. In diesem Band geht es um Paula und Nate.  Für mich war es der erste Teil der Reihe , den ich gelesen habe. Am Anfang hatte ich ein klein wenig Probleme mit den vielen Charakteren und ihren familären Verbindungen, aber nach einiger Zeit ging das schon und es hat auch nicht so gestört, das man die Vorgeschichten der anderen Protas nicht gelesen hat. Einzig allein wie Leslie zu Paula gekommen ist hätte mich noch mehr interessiert, aber da muss ich wohl den Vorgänger lesen :-) Die Geschichte ist sehr berührend, spannend, humorvoll und mir hat es sehr gut gefallen, das die Geschichte in einem kleinen Ort spielt, wo jeder jeden kennt, alle auf sich aufpassen , aber natürlich auch alles wissen, ob gewollt oder nicht. Damit habe ich mich im Buch sofort wohl gefühlt.  Das Buch bespricht die Gefühlslage und Schwierigkeiten zwischen Paula und Leslie und die Problematik einer Pflegschaft/Adoption. Dies kam alles sehr gut rüber und man konnte sich prima in die Charaktere hineinfühlen. Als zweites geht es um die Liebesgeschichte zwischen Paula und Nate. Der Tierarzt ist total sympathisch und es macht richtig Spaß zu verfolgen, wie er versucht Paula für sich zu gewinnen. Fazit: Ein ganz tolles Buch, das mich auf die Vorgänger neugierig gemacht hat. Ich wünsche mir noch mehr Geschichten aus dem kleinen Örtchen Independence!

    Mehr
  • Paula und Nate

    Rocky Mountain Kid
    misslia

    misslia

    18. November 2015 um 20:15

    Rocky Mountain Kid ist ein Roman mit viel Spannung und Liebe. Paula ist eine nette junge Frau mit einem Herz für die Tiere. Und nicht nur für sie, denn sie auch ein Herz für Leslie, ihre Pflegetochter. Aufgrund eines Artikels, der unerwünscht in der Zeitung auftaucht, werden auch andere Leute auf dieses Mädchen aufmerksam, sodass das Leben von Paula und Leslie total aus den Fugen. Und nebenbei bemüht sich der Tierarzt Nate um Paula. Erwiedert Paula in der schweren Zeit seine Gefühle? Das ist mein erstes Buch von Virginia Fox und ich war von anfang an begeistert. Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht lesbar. Auch wenn es mitlerweile das 4. Band der Reihe ist und ich bislang die vorherigen Bände nicht lesen habe kommt man in die Geschichte von Anfang an rein. Die Nebencharaktere sind auch sehr gut dargestellt, sodass man eine gute Vorstellung bekommt, was in den anderen Bändern so einiges geschehen ist. Aber eins ist klar... ich hole das Lesen noch nach :)

    Mehr
  • rührende & humorvolle Geschichte mit wunderbarem Schreibstil

    Rocky Mountain Kid
    -Tine-

    -Tine-

    18. November 2015 um 19:53

    [Ace:] „Und? Gefällt dir, was du siehst?“ [Paige] „Entweder das oder der Kaffee hier hat bewusstseinsverändernde Eigenschaften“, gab sie schlag fertig zurück. […] Hatte sie wirklich von Drogen im Kaffee gesprochen? Meinte sie, er sah nur gut aus, wenn sie medikamentös nachhalf? [... ] Als sie seine momentane Verwirrung bemerkte, verdrehte sie innerlich die Augen. Was hatte er denn gedacht? Dass sie sagte, er sei Gottes Geschenk an die Frauen auf Erden? S. 3 Charaktere: Paula ist Mitte 30 und führt, etwas außerhalb von Independence, einen Rinderhof mit vielen Pferden und Hunden. Sie ist es gewohnt ständig Arbeitskleidung zu tragen und alle Aufgaben alleine zu meistern. Leslie ist 13 Jahre alt, hat ihre Eltern nie kennengelernt und ist von ihren Pflegeeltern ausgerissen, weshalb sie nun bei Paula gelandet ist. Sie ist unglaublich tierlieb und gegenüber Menschen, die ihr nur Gutes wollen, sehr scheu, weil sie nicht glauben kann, dass jemand dauerhaft Kontakt zu ihr haben möchte. Nate ist erst seit kurzem in der Stadt und verdient seinen Lebensunterhalt als Tierarzt. Paige ist Journalistin und kurzzeitig in Independence. Sie ist neugierig, mischt sich oft in fremde Dingen ein – natürlich, Journalistin eben ;) – und hat Angst vor Hunden. Meine Meinung: Das Buch wird aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt, was aber nie störend wird. Der Leser bemerkt durch die personale Erzählperspektive sofort, welcher der Charaktere das Geschehen schildert. Ich finde das gut, weil ich so die Gedanken der wichtigsten Protagonisten erfahren habe und auch, was gleichzeitig an unterschiedlichen Orten geschieht. Wie der Titel „Rocky Mountain Kid“ und der Zusatz „Paula + Nate“ schon sagt, handelt das Buch hauptsächlich um Leslies Erlebnisse und das Liebeslieben ihrer neuen Ziehmutter Paula. Der Leser erfährt so einiges über Leslies bisheriges Leben, ihre momentane Situation und auch über ihre leiblichen „Eltern“. Auch die Liebe zwischen Paula und Nate wird oft thematisiert und hält ebenfalls einige Wendungen bereit. Durch den Klappentext hätte ich erwartet, dass Leslie auf Paulas Hof stößt und diese kennenlernt. Anfangs war ich vor den Kopf geschlagen, weil Leslie und Paula sich bereits getroffen hatten. Schön fand ich dann, dass deren Beziehung erst begonnen hat und noch lange reifen musste, was man im Weitern als Leser hautnah miterleben durfte. Was mir besonders gut an Virginia Foxs Schreibstil gefallen hat, war die Beschreibung der Charaktere. Leslies Unsicherheit gegenüber Paula und ihrem neuen Leben allgemein, konnte ich stets nachvollziehen und habe über ihre Gedanken und Vermutungen oft traurig den Kopf geschüttelt. Auch Paulas Familie wurde so gut geschildert, dass ich ihre herzliche Art und enge Verbundenheit untereinander sofort ins Herz geschlossen habe. An einigen Stellen hatte ich auch Tränen in den Augen, weil mich das Geschehen und Virginia Foxs Art zu Schreiben sehr berührt haben. Lustig hingegen war der Umgang der Liebespaare miteinander. Beispielsweise Paula und Nate, deren Geschichte hier hauptsächlich erzählt wird, haben viele Gespräche, in denen sie sich gegenseitig geneckt haben, geführt und einen schlagfertigen Dialog nach dem anderen geliefert. Ich musste sehr oft grinsen oder gar lachen! Ich habe mich in der Kleinstadt Independence am Fuße der Rocky Mountains sehr wohlgefühlt. Dass die Bewohner im einzigen Diner Wetten über die unterschiedlichsten Dinge abgeschlossen haben, ist eine echt geniale Idee. Die Wetten gehen z. B. darüber, wer mit wem zusammenkommt - also nichts Ernstes, wodurch die Betroffenen verletzt werden würden. Etwas enttäuschend war, dass kaum Beschreibungen über die Berge Rocky Mountains vorgekommen sind. Die landschaftlichen Begebenheiten rund um Independence, insbesondere bei Paulas Hof, wurden gelegentlich erwähnt, jedoch kaum der Anblick der Rockys. Ich bin aber nicht allzu unzufrieden damit, denn vielleicht kamen die gewünschten Beschreibungen in den bisherigen Bänden vor, die ich noch nicht gelesen habe. Das Ende wartete dann mit einem Show-Down auf, der sehr spannend war. Bis zur letzten Minute des Geschehens habe ich gehofft und gebangt. Es gab auch viele Details, unter anderem mit der Journalistin Paige, deren optimale Auflösung ich mir bis zum Schluss nicht vorstellen konnte, die mich dann aber vollends überzeugen konnten. Fazit: „Rocky Mountain Kid“ ist eine tolle Geschichte, die mit einem wunderbaren Schreibstil erzählt wird. Die klitzekleinen Kritikpunkte stören kaum, sodass man sich in die Geschichte fallen lassen kann. Ich bin wirklich begeistert und werde die anderen Bände der Reihe auch noch lesen. 4,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein schönes Buch

    Rocky Mountain Kid
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    15. November 2015 um 17:35

    Rocky Mountain Kid ist der 4. Band der Rocky Mountain Serie von Autorin Virginia Fox. Es geht um die 13-Jährige Leslie, die von Paula aufgenommen und zu deren Herzenstochter wird. Und dann gibt es da noch den Tierarzt Nate, die Journalistin Paige und viele, viele mehr. Obwohl es sehr viele Charaktere gibt, und man sich erst reinfinden muss, kommt man nach einiger Zeit doch ganz gut in dem Durcheinander zurecht. Ich kenne die vorherigen Bände zu dieser Serie nicht und dennoch hat es mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, die Bewohner von Independence kennenzulernen. Besonders ist mir die junge Leslie ans Herz gewachsen. Gerne würde ich noch weitere Bände aus den Rocky Mountains lesen und wieder so viel Action, Drama und Gefühl erleben wie in diesem Buch.

    Mehr
  • weitere