Virginia Fox Rocky Mountain Secrets

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 31 Rezensionen
(20)
(14)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rocky Mountain Secrets“ von Virginia Fox

Weit weg von Independence, im sonnigen Kalifornien, arbeitet Avery Wilkinson als Undercover-Agentin und Profilerin für das Drogendezernat. Das Auftauchen eines skrupellosen Serienmörders verhilft ihr unverhofft zu einem spannenden Auftrag: Sie soll für das FBI ein Täterprofil erstellen. Wenn da nur nicht ihr neuer Arbeitskollege wäre: Cole Carter. Ihre ehemalige Jugendliebe, die sie nie so richtig vergessen konnte. Cole Carter, Special Agent des FBI, verliebte sich vor über zehn Jahren Hals über Kopf in seine beste Freundin Avery Wilkinson. Doch er verbockte die Sache. Diesen Fehler würde er kein zweites Mal begehen. Davon muss er Avery aber erst einmal überzeugen. Das braucht Zeit. Zeit, die er nicht hat. Völlig unerwartet gerät Avery ins Visier des Killers. Eine wilde Verfolgungsjagd von den Stränden San Diegos bis in die Berge von Independence nimmt ihren Lauf. Die Ereignisse überschlagen sich und plötzlich bleibt keine Gelegenheit mehr, lange zu überlegen, ob sie sich auf einander verlassen können oder nicht. Rocky Mountain Kid ist der fünfte Band der humorvollen Rocky Mountain Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox. Von Virginia Fox auf Amazon erhältlich: Die Rocky Mountain Serie: Band 1 – Rocky Mountain Yoga Band 2 – Rocky Mountain Star Band 3 – Rocky Mountain Dogs Band 4 – Rocky Mountain Kid Band 5 – Rocky Mountain Secrets Band 6 – Rocky Mountain Fire (in Arbeit) Die Drachenschwestern Trilogie: Band 1 - Die Drachenschwestern Band 2 - Das Drachenkind Band 3 - Das Drachenpferd Alle Neuerscheinungen werden unter virginiafox.com oder auf FB (authorvirginiafox) angekündigt.

Diesmal wirds kriminell

— Fabella

Wie immer hat es Spaß gemacht in die Welt von Independence einzutauchen!

— Aleida

Spannung, Ermittlung und ja, auch ein wenig Liebesgesäusel!

— kassandra1010

Spannende Fortsetzung der Rocky Mountain-Reihe. Romantik mit Krimi gemischt. Macht Lust auf mehr.

— Kari_Lessir

Ein bisschen was fürs Herz und ausreichend Spannung. Dazu eine große Portion Freundschaft und die Motivation, seine Träume zu verwirklichen.

— RubyKairo

Ein neues und rasantes Werk von Virginia Fox rund um die Bevölkerung von Independence.

— Ninasan86

Immer wieder lesenswert

— Futzi

nicht mit- aber auch nicht ohne einander

— Rebecca1120

Auch Band 5 der Rocky Mountain Serie ist ein Kracher

— BeaSurbeck

bin begeistert, neben dem ersten und zweiten Band gefällt mir nun auch die Geschichte von Cole und Avery.

— Almeri

Stöbern in Liebesromane

Die Rückkehr der Wale

Sehr schöne, romantische Geschichte, die in Schottland spielt

Blintschik

Das Glück an Regentagen

leider nicht annähernd so gefühlvoll und spannend wie gedacht

Anni59

Der letzte erste Kuss

Elle und Luke sind einfach nur umwerfend!

book_lover01301

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ein Buch, das soviel mehr ist, als ein Schmöker über die Liebe zu Büchern. Absolut lesenswert, tiefsinnig, spannend und traurig zugleich.

FreydisNeheleniaRainersdottir

Sieben Tage voller Wunder

Eine wundervolle, berührende Liebesgeschichte

bine174

Zwei fast perfekte Schwestern

Zwei unterschiedliche Schwestern auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Diesmal wirds kriminell

    Rocky Mountain Secrets

    Fabella

    26. June 2017 um 09:09

    Inhalt:Lange hat Avery Cole nicht mehr gesehen, dass er ihr aber ausgerechnet bei einem neuen Fall über den Weg läuft und mit seinem Auftritt alles zunichte macht, was sie sich in den letzten Monaten aufgebaut hat, ärgert sie gewaltig. Überhaupt scheint sich sein Verhalten nicht viel geändert zu haben, seit sie sich vor zehn Jahren von ihm trennte. Doch ausgerechnet ihr neuer Fall zwingt Avery mit Cole zusammen zu arbeiten. Und sie weiß zunächst nicht, was sie mehr ärgert - seine Einstellung oder seine Anziehungskraft. Doch dann gerät Avery in die Aufmerksamkeit eines Serienkillers und beginnt, den Fall auf ihre Art allein lösen zu wollen - und ihr Weg führt sie dabei zurück in ihre Heimatstadt Independence. Und natürlich dauert es auch nicht lange, bis auch Cole auftaucht und sich das Blatt überraschend wendet.Meine Meinung:Hmm schwierig. Das war der erste Band, der mir nicht uneingeschränkt gefiel. Was allerdings einzig am Thema lag. Ich bin einfach kein Freund von diesen Büchern, deren Hauptaugenmerk auf Arbeit des FBI, Verfolgungen, Serienmördern, Drogen etc liegt. Mich langweilt das Thema schnell, was nichts mit dem Schreiben der Autorin zu tun hat, sondern tatsächlich am Thema liegt. Da es aber ein Teil der Reihe ist und natürlich auch wieder einiges von Independence und den anderen bekannten Figuren zu tun hat, stellte sich mir zu keinem Zeitpunkt die Frage, ob ich es überspringen oder abbrechen möchte. Ich fand auch, dass es ungefähr ab der Mitte wesentlich interessanter wurde, als sich die Geschichte mehr Richtung Independence richtete.Die Charaktere Cole und Avery sind beide sehr willensstark und nicht gewillt, von ihren Überzeugungen abzugehen. Das brachte sehr viele Spannungen mit sich, die dem Ganzen eine gute Würze brachten. Und in meinen Augen schaffte es die Autorin blendend, hier umzuschalten, bevor es nervig wurde *gg* .. aber wie gesagt, ich denke, das sind rein persönliche Empfindungen wegen des Themas.Was mir aber dafür ganz besonders gut gefiel, war auch hier wieder die Nebengeschichte - diesmal in Form einer Ratte, die Avery auf Schritt und Tritt begleitet und sozusagen eine Arbeitskollegin ist. Ich habe mit Ratten kein Problem, hatte allerdings noch nie so ein Haustier und war sehr fasziniert von ihrem Verhalten und stellte mir nicht selten die Frage, ob sie tatsächlich so agieren können. Da ich aber weiß, dass die Tiere sehr intelligent sind, konnte ich es mir tatsächlich gut vorstellen. Ich liebe diese kleinen, aber dennoch so wichtigen tierischen Begleitungen in den Büchern dieser Reihe sehr!Natürlich war es auch hier wieder toll zu sehen, wie es in Independence weiter geht. Und das nicht nur als kleine Nebenrolle sondern als wichtiger Teil. Wundervoll.Fazit:Auch wenn mich das eigentliche Thema das Buches - Serienmörder, Fallermittlungen etc nicht wirklich mitreißen konnte (weil es nicht mein Genre ist), schafft es zumindest das ganze drumherum wieder, dass ich mich auch in diesem Teil einigermaßen wohl fühlte. Zumal sich alles ab der Mitte ungefähr dreht und mehr in dem so lieb gewonnenen Städtchen abspielt.

    Mehr
  • Miss Marple in action

    Rocky Mountain Secrets

    peedee

    11. December 2016 um 13:24

    Rocky Mountain, Band 5: Avery Wilkinson arbeitet für das amerikanische Drogendezernat und hatte gerade einen längeren Undercover-Einsatz bei den Monsanto-Brüdern. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen in Kalifornien und das FBI, darunter Cole Carter, hat sich eingeschaltet. Nun müssen Avery und Cole zusammenarbeiten. Ausgerechnet die beiden, die vor 10 Jahren bereits einmal ein Paar waren – Cole hat es seinerzeit leider verbockt. Sind noch Gefühle da? Dürfen in diesem gefährlichen Umfeld überhaupt Gefühle da sein?Erster Eindruck: Ein wie gewohnt schönes Cover mit einer umwerfenden Natur-Kulisse, Handschellen, einer Waffe und einer Möwe. Eine Möwe? Ich habe mich gefragt, welche Symbolik die haben könnte. Gemäss Internet steht die Möwe für Freiheit und Kraft.Avery hat einen gefährlichen Job als Undercover-Agentin und Profilerin; sie darf sich keine Unsicherheiten leisten, denn das könnte ihr Tod sein. Ihre Begleitung bei den Undercover-Einsätzen: Miss Marple (cooler Name!), eine Spürratte, die u.a. auf Geld und Drogen reagiert. Das wäre nicht mein Fall, ich habe es nicht so mit Ratten und anverwandten Tieren. Cole Carter ist Special Agent beim FBI, er arbeitet nach mehreren Undercover-Jahren und einem Burn-out nun als Computerspezialist, sprich Hacker. Avery und Cole reagieren sehr stark aufeinander, aber sie sind sich noch nicht sicher, wohin das führen soll und darf.Auch wenn Avery und Cole weit weg von Independence sind, nehmen die Bewohner trotzdem alles zur Kenntnis: Die Disney-Sisters betreiben nun sogar eine Facebook-Seite! Ja, auch die Disney-Sisters gehen mit der Zeit! Nur ist im Internet manches öffentlich, was nicht unbedingt jeder wissen sollte. Und es werden wie gewohnt munter Wetten platziert – Themen finden sich ja immer genug.In diesem Band ist die Action klar dominierend, es wird geschossen, gemordet, es gibt Explosionen… Mir hat dieser Band etwas weniger gefallen, als die bisher gelesenen, auch, da ich Averys Entscheidungen mitunter etwas leichtsinnig fand. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Heikle Undercoverarbeit

    Rocky Mountain Secrets

    kassandra1010

    13. October 2016 um 11:17

    Avery ist Undercover und hat sich mit ihrer Drogenspürratte in ein Waffen- und Drogenkartell eingeschmuggelt. Als ausgerechnet ihr alter Exfreund das Kartell im Rahmen des FBIs hochnimmt, muss er Avery zwangsläufig zur Deckung mitverhaften.  Das FBI ermittelt nun in Zusammenarbeit mit Averys Abteilung in ein paar Morden, die irgendetwas mit dem Kartell zu tun haben sollen, aber der Killer immer noch frei umherläuft.  Während Avery immer mehr ins Visier des Killers gerät, verstrickt sie sich auch noch mit Cole in eine wiedergefundene Liebschaft. Erst als eine Bombe explodiert, muss Avery zwangsläufig einsehen, dass diese Ermittlung zu nichts führen wird. Ein eigener Plan muss her…  Auch wenn ich die ersten Teile nicht kannte, gelingt ein Einstieg in diese Serie ohne Mühe! Spannung, Ermittlung und ja, auch ein wenig Liebesgesäusel!

    Mehr
  • Thrill und Liebe in den Rocky Mountains

    Rocky Mountain Secrets

    coala_books

    09. June 2016 um 11:09

    Ein weiteres Abenteuer in Independence, als Cole und Avery erneut aufeinander Treffen. Sie arbeiten im gleichen Bereich und daher ist ein Aufeinandertreffen nicht verwunderlich. Aber dass da immer noch so viele Gefühle sind zeigt, dass wohl beide nicht ganz mit der Vergangenheit abgeschlossen haben Es knistert von Anfang an zwischen den beiden. Dazu kommt eine spannende Geschichte, welche den nötigen Thrill in die Geschichte bringt und noch einmal eine ganze anderen Blick auf die Personen in und um Independence wirft.Das Buch ist wie von Virginia Fox gewohnt, locker geschrieben und man fühlt sich sogleich wieder willkommen in dem kleinen Städtchen mit seinen ganz besonderen Bewohnern. Das Setting in den Rocky Montains bringt zudem eine mehr als interessante Atmosphäre, die des öfteren zum Träumen verleitet. Man trifft Figuren aus den Vorgängerbänden, jedoch kann man der Geschichte auch wunderbar ohne Vorwissen folgen. Allerdings wird die Neugierde mehr als geschürt, auch die anderen Geschichten hinter den Figuren erfahren zu wollen.Ein zauberhaftes Buch mit einer spannenden Geschichte, komplexen Figuren, Verstrickungen und auch Humor. Und natürlich kommt auch das Gefühl nicht zu kurz, obwohl es sich nicht so permanent in den Vordergrund drängelt sondern die Geschichte und Figuren glänzen lässt. Nicht nur das Buch sondern die ganze Serie sind eine klare Empfehlung.

    Mehr
  • FBI liebe und Ratte

    Rocky Mountain Secrets

    sille72

    29. May 2016 um 07:58

    das cover orientiert sich am titel und führt einen direkt in die welt von cole und avery. die eine noch als undercover agentin der DEA unterwegs der andere früher beim FBI in diesem job gewesen. jetzt haben sie einen gemeinsamen auftrag und vertreten ihre beiden behörden dabei. cole und avery kommen aus einem kleinen Nest in den Rockys und haben nach einer frühen beziehung im moment eine leichtfüßige sexuelle beziehung die am ende des buches wieder fester wird. Für mich war die leichtigkeit der geschichte sehr angenehm und ich habe mich in den jeweiligen situationen komplett in die geschichte einfühlen können. Die art der autorin einen in ihre geschichte rein zuziehen ist beeindruckend und reizt mich sehr. ich kann das buch den kunden empfehlen die gerne krimis mit liebe lesen wollen. es ist genug abenteuer drin und die mädels werden nicht als zurückhaltend und mann ergeben geschildert. das gefällt mir sehr. taffe mädels und starke kerle bringen den nötigen schwung in eine geschichte. das buch verleitet mich dazu die anderen geschichten aus der reihe zu kaufen.

    Mehr
  • Rocky Mountain Secrets

    Rocky Mountain Secrets

    nellsche

    07. March 2016 um 07:52

    Avery Wilkinson ist als verdeckte Ermittlerin für die Drogenbehörde DEA tätig. Sie hat sich in den Montsano-Clan eingeschlichen, um Insiderinformationen zu erhalten. Doch eine Razzia des FBI macht dem ganzen einen Strich durch die Rechnung. Einer der FBI-Agenten ist Cole Carter. Avery und Cole hatten vor zehn Jahren eine Affäre, die jedoch nicht gehalten hat. Wenn sie sich zwischendurch immer mal gesehen haben, flammte die Leidenschaft zwischen den beiden sofort wieder auf. Genauso jetzt, wo sie sich wieder sehen. Zu allem Überfluss müssen die beiden nun auch in einem Team zusammen arbeiten, um einen Serienmörder zu fassen. Knisternde Spannung ist da vorprogrammiert. Dies war mein erster Roman von Virginia Fox. Er entsprach komplett meinen Vorstellungen. Ich habe einen Liebesroman mit starken Charakteren und einer guten Prise Spannung erwartet und wurde nicht enttäuscht. Natürlich gab es nicht die mega Spannung, aber das war meiner Meinung nach auch nicht das Ziel dieses Romans, sondern die Liebesbeziehung zwischen Avery und Cole. Avery ist eine mutige und attraktive Frau, die ihren eigenen Weg geht und sich nichts sagen lässt, auch nicht von Cole. Im Zuge der Ermittlungen zeigt sie, dass sie eine kluge Ermittlerin ist, die zur Lösung des Falles beiträgt. Sehr interessant fand ich ihre Ratte Miss Marple, die auf das Aufspüren von Drogen und Geld trainiert ist. Sie fühlte sich in Averys Pullover am Wohlsten und schaute immer mal wieder raus, um sich ein Leckerbissen abzuholen. Und Cole wird als toller, attraktiver Typ beschrieben, der mittlerweile begreift, dass er sich ein Leben ohne Avery nicht mehr vorstellen kann. Zwischen den beiden fliegen die Funken und es knistert vor Erotik. Die Geschichte war gut durchdacht und flüssig zu lesen. Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Ich vergeben daher 5 Sterne.

    Mehr
  • Spannung und Romantik sehr gut vereint

    Rocky Mountain Secrets

    passionelibro

    04. February 2016 um 17:09

    Avery ist Undercoveragentin, Profilerin und hatte vor 10 Jahren eine Affäre mit Cole, FBI-Agent, den sie nie ganz aus den Augen verloren hat. Als sie bei einem Undercovereinsatz vom FBI geschnappt wird, trifft sie ihn wieder und kurz darauf wird sie seine Partnerin im Fall der Monsanto-Brüder. Dabei soll sie aus dem Hintergrund agieren, da die Brüder ihr Gesicht kennen. Der Fall ist spannend und der Leser wird in die Ermittlungen hereingezogen. Auf der anderen Seite ist Cole, der immer noch Gefühle für Avery hat und es nicht noch einmal vermasseln möchte – er weiß, dass sie eine tolle Agentin und Profilerin ist, hat aber eben auch einen stark ausgeprägten Beschützerinstinkt. So versucht er, sie zu überzeugen, dass er es ernst meint, muss aber gleichzeitig mit ihr an einem schwierigen und vor allem gefährlichen Fall arbeiten. Die Autorin hat diese zwei Genre gut miteinander verbunden, sodass der Leser sowohl bei der Spannung als auch in der Romantik ganz auf seine Kosten kommt.

    Mehr
  • Krimi oder Liebesroman?

    Rocky Mountain Secrets

    amena25

    03. February 2016 um 20:49

    Avery Wilkinson, seit Monaten undercover für das amerikanische Drogendezernat unterwegs, hat sich als eine Art Punkerin in eine Mafia-Familie eingeschleust, um deren Drogengeschäften auf die Spur zu kommen. Dies wirkt noch nicht so recht überzeugend. Das große Herz der Monsanto-Familie für Straßenkinder scheint mir etwas zu aufgesetzt. Bei einem FBI-Einsatz wird einer der Monsanto-Brüder verhaftet, und mit ihm Avery, die so auf ihre Jugendliebe und jetzigen Gelegenheitsliebhaber Cole Carter trifft. Der Zufälle noch nicht genug wird Avery ausgerechnet Cole zum nächsten Einsatz zugeteilt. Unterhaltsam werden die Aufeinandertreffen der beiden geschildert, verbaler Schlagabtausch inklusive Knistern und Funkenflug. Als auf Avery ein Anschlag verübt wird, wird ziemlich schnell klar, dass es sich beim Täter um einen der Monsanto-Brüder handelt, und da Tony viel zu nett und zu weich dafür ist, muss es wohl Alberto, der harte Geschäftsmann sein. Damit flaut die Spannung zu schnell wieder ab. Zwischen die Passagen der Kriminalgeschichte sind immer wieder Kapitel eingeschoben, die in Independence, der Heimatstadt Averys spielen, oder Geschichten über diverse Familienmitglieder und Einwohner von Independence sowie diverser Tratsch und Klatsch, wie es in einer Kleinstadt so üblich ist. Dies ist aber wohl eher was für Eingeweihte und diejenigen, die die Vorgänger-Bände kennen. Als Neu-Leser versteht man so manche Anspielung nicht. Diese eingestreuten Independence-Kapitel ziehen die Handlung deutlich in die Länge – und machen den eigentlichen Kriminalfall stellenweise unglaubwürdig. Avery, die bis nach Independence vom Mafia-Clan mithilfe eines Peilsenders verfolgt wird, plaudert fröhlich bei Zitronentörtchen im neu eröffneten Café, obwohl sie weiß, dass draußen ihr Verfolger steht und sie eigentlich um die Ecke bringen soll.   Zu Beginn ist noch nicht so klar, ob es sich eher um eine ziemlich vorhersehbare Liebesgeschichte oder einen Krimi handelt – oder womöglich eine gelungene Mischung aus beidem? Nach der Lektüre denke ich, die Autorin sollte sie für eins von beidem entscheiden.  

    Mehr
  • Gejagt

    Rocky Mountain Secrets

    Buchgespenst

    02. February 2016 um 11:52

    Avery und Cole kennen und lieben sich seit ihrer Schulzeit, doch ihre Beziehung zerbrach als sie sich für ihre Karriere beim FBI und der DEA entschieden. 10 Jahre später treffen sie sich bei einem brisanten Fall wieder. Gejagt von der Mafia, auf der Spur eines Serienkillers werden die beiden auch von ihrer Vergangenheit eingeholt. Dass ihr Zusammentreffen in Kalifornien stattfindet, hindert die Einwohner ihrer Heimatstadt Independence nicht, das Auf und Ab ihrer Beziehung atemlos zu verfolgen. Das bisher rasanteste und komplexeste Buch der Rocky Mountain-Reihe. Im Zentrum steht diesmal nicht Independence, nicht einmal die Beziehung zwischen Avery und Cole, sondern der Kriminalfall und zwar in Kalifornien. Dazu erfährt der Leser viel über die neuen Entwicklungen bei den Charakteren, die aus den vorigen Bänden bekannt sind. Auch wenn Independence nur zum Teil Schauplatz der Ereignisse ist, gelingt der Autorin ein weiterer spannender Roman. Sprachlich manchmal noch etwas holprig, Schreibfehler wie Schrottflinte statt Schrotflinte sollten noch einmal ausgemerzt werden, wird der Leser trotzdem mitgerissen. Die Liebesgeschichte steht gleichberechtigt neben der Kriminalhandlung und der Familienszenen. Wieder eine gekonnte Mischung und ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte!

    Mehr
  • Der neue Liebesroman der Bestsellerautorin Virginia Fox

    Rocky Mountain Secrets

    RubyKairo

    23. January 2016 um 19:18

    Weit weg von Independence, im sonnigen Kalifornien, arbeitet Avery Wilkinson als Undercover-Agentin und Profilerin für das Drogendezernat. Das Auftauchen eines skrupellosen Serienmörders verhilft ihr unverhofft zu einem spannenden Auftrag: Sie soll für das FBI ein Täterprofil erstellen. Wenn da nur nicht ihr neuer Arbeitskollege wäre: Cole Carter. Ihre ehemalige Jugendliebe, die sie nie so richtig vergessen konnte. Ein merkwürdiges Ermittlerteam muss sich zusammenraufen. Virginia Fox' Bücher sind rührend und lustig und weise auf die unprätentiöse Art, wie es Ratschläge von Freunden sind. Die Geschichte von Avery ist sehr unterhaltsam erzählt, mit viel Tempo durch die vielen frechen Dialoge. Mich hat die Geschichte oft zum lachen gebracht. Die Charaktere und die Handlung sind sehr glaubwürdig beschrieben. Ich würde das Buch allen Chick-Lit Fans empfehlen. Schon beim Lesen der sehr kurzen Leseprobe war ich begeistert, obwohl das Genre mir eigentlich nicht liegt. Ein humorvoller Roman über Frauen, USA, Serie, Liebe und Romance auf der Spur spannender Sachlichkeit. Avery und Cole, die Hauptpersonen, schaffen es, jeden Leser gleich in die Geschichte mit "reinzuziehen" und an mancher Stelle wünscht man sich, ebenso mutig und wortgewand zu sein wie sie. Es besteht Suchtgefahr nach diesem knurrig-kühl-kauzigem Ermittlerpaar. Ein wirklich zauberhaftes Buch, das beim Lesen eine wunderbare Stimmung erzeugt. Es wird nie langweilig, da es mehrere gut miteinander verwobene Handlungsstraänge gibt. Absolut empfehlenswert. Mein Fazit: Der fünfte Band der humorvollen Rocky Mountain Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen: ein bisschen was fürs Herz und ausreichend Spannung. Dazu eine große Portion Freundschaft und die Motivation, seine Träume zu verwirklichen. Zu seichte Dialoge sind mir kaum bis garnicht aufgefallen.

    Mehr
  • Rocky Mountain Secrets oder "Wie angelt man sich einen Agenten?"

    Rocky Mountain Secrets

    Ninasan86

    14. January 2016 um 16:42

    Auf diesen Band hatte ich mich wirklich gefreut! Die Geschichten von Virginia Fox über das kleine Städtchen Independence in den Rocky Mountains und seiner Bevölkerung haben es mir wirklich angetan. Doch diese Geschichte hat es mir wirklich schwer gemacht. Zugegeben, anfangs konnte ich damit nicht so recht was anfangen, es war regelrecht langatmig und auch langweilig. Obwohl der Stoff an sich nicht langweilig war - vielleicht hatte mich das Buch zur falschen Zeit auf dem falschen Fuß erwischt... Erst in der Mitte der Geschichte kam ich etwas voran und konnte sie in einem Rutsch - wie all die anderen Bücher vorher - durchlesen und sogar genießen. Ich bin eigentlich Geschichten um Action, Geheimnissen und Mord gewohnt als bekennender Akte X-Fan haut einen fast nichts mehr um, doch hier war es für mich mehr verworren als klärend: Avery und Cole, beide Agenten in großen Geheimdiensten bzw. Ermittlungsdiensten der USA, treffen sich nach 10 Jahren Abwesenheit und Stille bei einem Undercovereinsatz wieder. Avery fliegt auf und somit ist ihre ganze Ermittlungsarbeit von Monaten umsonst gewesen. Ein Grund mehr, das alles an Cole auszulassen. Später werden beide jedoch - zusammen mit zwei weiteren Beamten - in ein Team gesteckt. Sie sollen die geheime Drogen- und Waffenszene aufdecken und die berühmt berüchtigte Familie Mansato überführen. Gerade Avery, die als Teenager Maria Undercover in der Familie unterwegs war, soll diesem Team zum Durchbruch verhelfen. Die zunächst beratende Tätigkeit wird von ihr jedoch sehr schnell in eine aktive Tätigkeit im Team umgewandelt, weswegen es zu mehreren prekären Situationen kommt. Ein Grund für die oberen Chefs, Avery den Fall zu entziehen und für Avery einen Schlussstrich unter die Arbeit zu ziehen und zu kündigen. Doch natürlich wäre sie nicht Avery, wenn sie sich so schnell ins Bockshorn jagen ließe und einfach aufgeben würde, natürlich hat sie einen Plan in Petto. Mehr verrate ich jedoch nicht ... Das Cover gefällt mir auch dieses Mal sehr gut. Es ist genauso Farbenfroh und Farbintensiv wie die anderen und doch nicht überladen. Was jedoch die Möwe bedeuten soll, kann ich mir auch nicht erklären. Zu vollen 5 Sternen hat es bei mir nicht gereicht. Leider sind es nur 3 1/2 von mir. Aber ich warte hoffnungsvoll und voller Neugierde die nächsten Geschichten über die Bewohner von Independence!

    Mehr
  • Avery und Cole im Jagdfieber

    Rocky Mountain Secrets

    Futzi

    13. January 2016 um 15:47

    Avery ist Undercoveragentin und hat sich an die Mafia Monsanto Brüder gehängt um rauszufinden was Sie alles auf dem Kerbholz haben, blöde ist nur dass Sie bei dieser Action in die Finger von Cole fällt. Ausgerechnet Cole mit dem Sie schon vor 10 Jahren eine Affäre hatte, und die Ihrem Gefühl nach noch nicht zu Ende ist. Cole arbeitet für das FBI , doch als sein Chef ihm auch noch Avery als Partnerin vor die Nase setzt ist schon so gut wie sicher dass die Beiden zueinander finden, jedenfalls wird die Beziehung von Ihnen durch die Disneyschwestern immer auf dem neuesten Stand gehalten. Die Schwestern haben nehmlich nicht nur Independence im Griff denn durch ihre Nichte sind die beiden auch online auf dem neuesten Stand. Wiedermal hat uns Virginia Fox ein fantastisches Buch geschrieben bei dem man sich hineinversetzten kann und man das Gefühl hat , ein Mitglied dieses Städtchens zu sein

    Mehr
  • Rocky Mountain Secrets

    Rocky Mountain Secrets

    Blaustern

    13. January 2016 um 11:59

    Nach vielen Jahren trifft Avery Wilkinson in Kalifornien beruflich auf ihre Jugendliebe Cole Carter, da sie beide im gleichen Bereich arbeiten. Avery ist Undercover-Agentin und Profilerin für das Drogendezernat und soll nun für das FBI das Profil eines Serienmörders erstellen. Auch Cole, der beim FBI tätig ist, konnte seine Freundin nie vergessen und will es nun nicht wieder vermasseln. Während er noch überlegt, wie er sie wieder für sich gewinnen kann, gelangt Avery in die Hände des Mörders. „Rocky Mountain Secrets“ ist der 5. Band der Rocky-Mountain-Serie und der dramatischste aller bisher, was schon allein auf den Beruf der beiden Hauptdarsteller zurückzuführen ist. So geht die Handlung in einem flotten Tempo voran. Die Vorgänger muss man nicht unbedingt gelesen haben. Dieser Teil ist in sich abgeschlossen, und es ist so gut zu verstehen. Bei all der Spannung und dem Mitraten um den Serienmörder geht es aber dennoch romantisch zu. Man ist auch gespannt, wie sich die Beziehung zwischen Avery und Cole weiter entwickeln wird. Cole möchte sie unbedingt beschützen, womit er bei ihr jedoch auf Granit beißt, denn sie kann sich als Agentin selbst gut allein helfen. Alles ist sehr authentisch und voller Leben geschrieben, dass es Spaß macht, dem Text zu folgen, der sich auch leicht lesen lässt.

    Mehr
  • Avery Wilkinson & Cole Carter

    Rocky Mountain Secrets

    vicky_1990

    13. January 2016 um 09:57

    Das Buchcover ist sehr ansprechend gestaltet, einzig der Vogel (ist das eine Möwe?) irritiert mich etwas. Die Pistole und Handschellen steht hier wohl für die beiden Hauptdarsteller, Avery + Cole, die Berge für deren Heimat welche teilweise den Handlungsort darstellt. 'Rocky Montain Secrets' ist der fünfte Teil der 'Rocky Montain Serie', Avery und Cole dürften bereits eine Vorgeschichte haben. Es wird immer wieder auf Geschehnisse aus deren Vergangenheit verwiesen ohne genauer darauf einzugehen. Ich finde das war etwas schwierig sich da zurechtzufinden, es ist zwar nicht zwingend notwendig die anderen Bücher vorher gelesen zu haben aber auf jeden Fall empfehlenswert. Avery Wilkinson (ich musste bis zum Ende jedes mal wenn ich diesen Namen las an den Rasierer 'Wilkinson Sword' denken, ob das wohl eine Anspielung der Autorin war?! Messerscharf wie eine Rasierklinge oder so?) arbeitet als Undercover-Agentin für die DEA (das Drogendezernat) in Kalifornien. Miss Marple, ihre Spürratte (diese wurde wohl ähnlich wie Drogenspürhunde ausgebildet) unterstützt sie bei Ihrer Arbeit. Ich muss dringend mal googlen ob Ratten wirklich für diesen Zweck eingesetzt werden! Cole Carter, Special Agent des FBI, lässt seine ehemalige beste Freundin und Jugendliebe bei einer Drogenrazzia der Familie Monsato auffliegen und zerstört damit fünf Monate Undercover-Arbeit. Avery wird zwar von ihrer Undercover-Arbeit abgezogen aber ein Fall, wo ihre Fähigkeiten als Profilerin gefragt sind, bringt sie wieder in dieselbe Stadt wo sie mit Cole zusammenarbeiten muss. Eine spannende Geschichte beginnt, der Fall spitzt sich immer mehr zu und Avery muss darauf achten nicht als Zielscheibe der Monsato Familie zu enden (falls ihre Tarnung auffällt und sie erkannt wird). Auch erfährt man einiges von ihren Freunden und Familien in Independence. Dank der Erzählweise der Autorin fühlt man sich als wäre man direkt in der Geschichte drinnen, oder besser gesagt als würde man sie live miterleben. Das Buch ist empfehlenswert (wobei ich die Buchserie in der richtigen Reihenfolge lesen würde – hätte ich das früher gewusst). Die Idee mit den Rezepten am Ende des Buches finde ich einfallsreich. Speziell 'Paulas Speziel-Schokoladen-Mousse' hat es mir angetan, am liebsten würde ich mir das SOFORT machen!! Die Preview auf Band 6 (Rocky Montain Fire) verspricht weitere gute Unterhaltung von der Autorin Virgina Fox.

    Mehr
  • nicht mit- aber auch nicht ohne einander

    Rocky Mountain Secrets

    Rebecca1120

    07. January 2016 um 13:25

    Es handelt sich bei dem Roman um eine Liebesgeschichte, die umrankt wird von der Jagd auf die Verbrecherbande der Brüder Monsanto. Nach der Leseprobe, die mich sehr angesprochen hat, da die Schilderungen um die Undercover-Arbeit von Avery Wilkonson, hier insbesondere der Einsatz und der Umgang mit ihrer Spürratte Miss Marple. Aber ich muss sagen, dass mich das Buch nicht wirklich begeistert hat. Grund hierfür sind die ellenlangen Beschreibungen des Hick-Hacks zwischen Avery und Cole, die beide sich sehr mehr als 10 Jahren kennen und eigentlich auch lieben. Aber das können sie sich nicht gegenseitig eingestehen und verkomplizieren ihre Beziehung noch dadurch, dass sie wenn sie schon mal miteinander reden, nicht die richtigen Worte finden. Das Ganze wird im Buch an zig Stellen und Seiten immer wieder als Thema aufgenommen und geschildert. Mir war’s einfach zu viel. Einzig die Stellen im Buch, als Averys Umgang mit ihrer Ratte beschrieben wurde, haben mir ausgesprochen gut gefallen. Ja und dann gab es noch die Stelle, an denen kam ein wenig Spannung auf, nämlich als Avery im Alleingang mit Miss. Marple die Lagerhalle der Monsanto inspiziert und dabei erwischt wird.  Hier kam beim Lesen richtige Spannung rüber. Für mich steht fest: einen weiteren Band dieser Reihe werde ich nicht lesen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich eher der Thriller-Leser bin.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks