Virginia Fox Rocky Mountain Yoga

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(32)
(13)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rocky Mountain Yoga“ von Virginia Fox

Wünsche und Karma sind so eine Sache. Eben hat sich Jaz, Vegetarierin, Yogalehrerin und Hundefreundin, mehr Abwechslung in ihrem Leben gewünscht und im nächsten Moment fliegen ihr Kugeln um die Ohren. Nachdem selbst der Polizei von Seattle nicht zu trauen ist, flüchtet sie zu ihrer Großmutter nach Independence, Colorado und lässt Job und betrügerischen Freund hinter sich. Nur Königspudel Rocky nimmt sie mit auf ihre Reise. Die skurrilen Einwohner von Independence wachsen ihr schnell ans Herz. Nicht nur die Chance auf ein eigenes Yogastudio hält sie hier. Auch ein gewisser gutaussehender Sheriff geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch kann sie ihm vertrauen? Diese Frage wird bald lebenswichtig, denn plötzlich wird Jagd auf sie gemacht. Sind ihr etwa die Probleme aus der Großstadt in die Berge gefolgt? Rocky Mountain Yoga ist der gelungene Start der neuen Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox rund um die Kleinstadt Independence mitten in den Rocky Mountains. Von Virginia Fox auf Amazon erhältlich: Die Rocky Mountain-Serie: Band 1 – Rocky Mountain Yoga Band 2 – Rocky Mountain Star (ab Mittte Dez. 2014 vorbestellbar, Veröffentlichung März 2015) Band 3 – Rocky Mountain Dogs (Veröffentlichung: Mai 2015) Die Drachenschwestern-Trilogie: Band 1 - Die Drachenschwestern Band 2 - Das Drachenkind Band 3 - Das Drachenpferd Alle Neuerscheinungen werden unter http://virginiafox.com oder www.facebook.com/authorvirginiafox angekündigt. (Quelle:'E-Buch Text/25.11.2014')

Ich bin verliebt in die Stadt Independence.

— niknak
niknak

Gut geschrieben, mit sympathischen Charakteren, aber zu langatmig.

— romantic devil
romantic devil

Zwischenzeitlich sehr langatmiger Abklatsch diverser bereits erschienener Reihen. Leider.

— Das_Blumen_Kind
Das_Blumen_Kind

Humorvolle, liebevolle Geschichte die einem ans Herz geht

— Lesespatz4
Lesespatz4

Eine sich anbahnende klischeehafte Liebesgeschichte mit Hindernissen.

— coffeetimelady
coffeetimelady

Was für ein spannender Start

— Dominique1502
Dominique1502

Schöner Auftakt einer Reihe

— Fabella
Fabella

Jaz liebt Yoga und ich liebe es auch! Ein turbulenter Einstieg in eine Reihe voller toller Geschichten rund um die Bewohner von Independence

— Ninasan86
Ninasan86

Independence hat mein Herz erobert. Bezaubernd, mitreißend und zum Träumen. Einfach wundervoll!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Stöbern in Romane

Die goldene Stadt

Indiana Jones oder Welt der Wunder? Auf jeden Fall ein außergewöhnliches Buch!

Lieblingsleseplatz

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Independence Jaz + Jack

    Rocky Mountain Yoga
    niknak

    niknak

    11. August 2017 um 11:56

    Inhalt: Als Jaz, Yogalehrerin und Vegetarierin, durch Zufall hinter die dunklen Machenschaften ihres betrügerischen Freundes Paul kommt, versucht sie ganz viel Land zwischen den beiden zu bringen. Das heißt für sie raus aus Seattle und ab in die Rocky Mountains in die Kleinstadt Independence. Jaz, die den Männern abgeschworen hat, gerät ins Wanken, als sie den Sheriff der Stadt Jack kennen lernt. Wird Jaz von ihrer Vergangenheit verfolgt oder kann sie sich ein neues Leben in Independence aufbauen? Mein Kommentar: Ich war schon sehr lange beim überlegen, ob ich mit den Reihe beginnen sollte, war mir aber immer unsicher. Gott sei Dank habe ich mich dazu aufgerafft und habe mit dem lesen des ersten Teiles begonnen. Das Buch war unglaublich schnell ausgelesen. Dies liegt vor allem am tollen Schreibstil der Autorin. Sie führt einen sehr gefühlsvoll und spannend durch das Buch. Die Charaktere sind alle ziemlich unterschiedlich. Sie haben jedoch eine Gemeinsamkeit, alle sind super liebevoll skizziert. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern. Jasmin McArthy ist Yoga und Ernährungslehrerin. Sie glaubt ans Karma und lebt Vegetarisch. Sie liebt ihren Königspudel Rambo und ihre Nana Rose. Als sie die Machenschaften von ihrem Freund Paul aufdeckt, ist es dadurch auch kein Wunder, dass der erste Mensch, der ihr einfällt, ihre Großmutter ist um dorthin zu flüchten. Durch Jaz bekommt man als Leser einen Einblick in die Welt des Yogas und der Philosophie dahinter. Jack Carter ist der Sheriff der Kleinstadt Independence. Er hat zwei jüngere Schwestern, einen jüngeren und einen älteren Bruder. In der Familie Carter ist der Zusammenhalt sehr groß, genauso wie in der Stadt Independence. Ich liebe die Stadt Independence. Nachbarschaftshilfe wird groß geschrieben, genauso wie der Dorftratsch. Aber in einer solchen Kleinstadt bekommt auch das Wort Überwachungsstaat eine völlig neue Bedeutung. ;) Dies macht jedoch auch den Charme der Stadt aus. Miss Minnie und Miss Daisy wissen genau wie Mr. Wilkinson über alles in der Stadt Bescheid. Der Name der Stadt ist unglaublich gut gewählt. Er passt perfekt zu den Bewohnern. Die Handlung ist teilweise ziemlich fiktiv, macht jedoch trotzdem Spaß zu Lesen. Mich hat es nicht gestört, aber da ist jeder natürlich anders. Mein Fazit: Dies ist wirklich eine Stadt und eine Reihe zu verlieben. Ich freue mich schon sehr darauf, den nächsten Teil zu lesen. Das Buch konnte mich in allen Punkten überzeugen. Ganz liebe Grüße, Niknak

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2153
  • Humorvoll und absolutes Suchtpotenzial

    Rocky Mountain Yoga
    Lesespatz4

    Lesespatz4

    29. January 2017 um 16:10

    Als ich auf Facebook die gesponserte Seite von Virgina Fox gesehen habe war ich erst einmal Skeptisch, 10 Buecher aus einer Reihe ob das mir wirklich gefallen sollte? Mit gemischten Gefuehlen lud ich also Band 1 auf meinen Kindle und begann zu lesen. Nach den ersten 10 Seiten hat es mich total in den Ban gezogen und ich konnte meinen Kindle nur noch schwer aus der Hand legen. Liebevolle Charakter und ein Ort an den sich jeder hin wuenscht, dazu noch ein riessen Koenigspudel der einen von der ersten Sekunde an ans Herz waechst. Jaz und Jake wachsen einem von Seite zu Seite mehr ans Herz. Das dieser Band einen touch Gefahr mit sich bringt ist ein sehr willkommener Start in eine hoffentlich nie endende Reihe von Buecher.

    Mehr
  • Eine nette Liebesgeschichte mit einem großen Aber!

    Rocky Mountain Yoga
    coffeetimelady

    coffeetimelady

    30. December 2016 um 20:11

    Dieses Buch ist der Einstieg in die Independence-Serie. Es ist ein typischer Frauenroman. Die Rollenverteilung ist klischeehaft, aber hält sich im Rahmen. Die Atmosphäre des Buch ist angenehm und macht Lust auf mehr...Aber! Die Geschichte ist teilweise so an den Haaren herbeigezogen, dass man nur den Kopf schütteln kann...Gut, dass die Autorin wo anders ihre Stärken hat!!!

  • Rocky Mountain Yoga

    Rocky Mountain Yoga
    Dominique1502

    Dominique1502

    17. December 2016 um 20:35

    Rocky Mountain Yoga Virginia Fox ***** Sterne ( mehr waren leider nicht zu vergeben!) Jaz lebt mit ihrem Freund Paul zusammen. Doch so richtig gut läuft es bei ihnen nicht. Auch ihr Job ist nicht das gelbe vom Ei.  Als sie dann mitbekommt, das Paul in krumme Geschäfte verwickelt ist und vor ihm flüchtet muss, ist das für sie die Gelegenheit, mal wieder nach Independence in die Rocky Mountains zu reisen. Dort angekommen will sie ihr Leben noch einmal neu beginnen und überlegt ein Yogastudio aufzumachen. Eigentlich hat sie mit der Männerwelt ja erst mal abgeschlossen, aber das ist gar nicht so einfach bei dem Sexy Sheriff.  Doch kaum hat sie sich eingelebt und angefangen ihre Träume zu verwirklichen, holt die Vergangenheit sie wieder ein. Ich habe mit Teil 9 begonnen, da mir diese Reihe vorher LEIDER unbekannt war. Ich war von Teil 9 schon sehr begeistert und dachte zuerst, das sich der Stil vielleicht erst im Laufe der Bände entwickelt hat. ABER ganz im Gegenteil, Virginia hat gleich von Anfang an diese einzigartige Weise, die Leser nach Independence zu entführen. Ein super Schreibstil. Frech, locker und witzig. Aber auch sehr spannend. Ich habe sehr mit Jaz mitgefiebert. Es gibt Momente in denen man Gänsehaut bekommt, auch mal ein Tränchen verdrücken muss um im nächsten Moment wieder zu lachen Was für eine tolle Mischung. Ich lese diese Reihe immer beim Frühstücken und somit fängt für mich jeder Tag in Independence an.

    Mehr
  • Rezension zu "Rocky Mountain Yoga"

    Rocky Mountain Yoga
    ElkeK

    ElkeK

    27. November 2016 um 11:23

    Inhaltsangabe: Jasmine, von allen Jaz genannt, sieht sich plötzlich mit ihrem Freund Paul konfrontiert, der krumme Geschäfte mit der Mafia in Seattle betreibt. Da ein Waffendeal geplatzt ist, soll Jaz ihn mit ihren Ersparnissen aushelfen. Fluchtartig verlässt Jaz mit ihrem Königspudel Rambo Seattle und taucht in dem kleinen Städtchen Independence in Colorado unter. Dort lebt ihre Großmutter und sie hofft, dort erstmal zur Ruhe zu kommen. Kaum in Independence angekommen, macht sie Bekanntschaft mit der neuen Nachbarin Paula, die keine Angst hat, die Schrotflinte im Notfall einzusetzen. Erst der attraktive Sheriff Jake, Paulas Bruder, kann die Situation lösen. Jaz und Jake fühlen sich sofort magisch zueinander hingezogen. Doch Jake hat einen gewissen Ruf, ist ein wahrer Schürzenjäger. Und Jaz hütet das Geheimnis um ihren Ex-Freund Paul, bis sie eines Tages auf offener Straße angefahren wird. Jake bekommt es mit dem ungewohnten Gefühl der Verlust-Angst zu tun und Jaz unterschätzt den langen Atem der Mafia, denn das ist nicht die letzte Begegnung mit den bösen Buben aus Seattle. Mein Fazit: Dieses Buch habe ich im Kindle-Deal-der-Woche günstig erworben und da mir mal wieder nach ein bisschen Herzschmerz war, dachte ich, schlage ich mal zu. Tatsächlich beginnt die Geschichte auch ziemlich rasant. Jaz hat sich mit Leib und Leben dem Yoga verschrieben, ist Vegetarierin und glaubt an das Karma eines jeden Einzelnen. Ihr Leben in Seattle bietet ihr keine Perspektive, erst recht nicht, als sie erkennt, was für ein Mensch ihr Freund Paul wirklich ist. Weil ein Waffendeal geplatzt ist, muss er den Schaden bezahlen. Aber als arbeitsscheuer Mensch hat er natürlich kein Geld und so soll Jaz die fehlende Summe von ihren Ersparnissen ihrer Großmutter opfern. Jaz denkt jedoch nicht daran, auch nicht, als sie in die Mündung einer Pistole sieht. Sie flieht nach Colorado. Jaz glaubt nicht, dass der Arm der Mafia bis nach Independence reicht, aber sie hat sich gründlich geirrt und schwebt im Grunde tagtäglich in Lebensgefahr. Jake, der attraktive Sheriff und Bruder der wortkargen Nachbarin Paula, spürt sofort, dass es ein Geheimnis um Jaz gibt. Das hält ihn jedoch nicht davon ab, sich in die zauberhafte Elfe, wie er sie nennt, zu verlieben. Und so wird er mit völlig neuen Gefühlen konfrontiert, die ihn noch eine ganze Weile beschäftigen. Die Autorin hat eine lockere und leichte Geschichte geschrieben. Sofort fühlt man sich wohl in Independence, einer fiktiven Stadt in Colorado, die durch die Nähe der Rocky Mountains glänzt und dadurch einen gewissen Charme versprüht. Das Bürgermeister-Büro befindet sich im übertragenen Sinne im Diner, denn dort laufen alle Fäden zusammen: Die Disney Sisters kümmern sich um alle Belange der Stadt und deren Einwohner. Man kennt sich und lebt miteinander. Geheimnisse sind nur schwer zu hüten und selbst privateste Dinge werden in aller Ausführlichkeit erörtert. Der letzte Punkt würde mich persönlich zwar schon sehr stören, ansonsten stelle ich mir ein solches Lebensgefühl schon sehr schön vor. Niemand wäre wirklich allein! Die Menschen sind alle sympathisch und wachsen einem schnell ans Herz. Die Liebesgeschichte um Jake und Jaz ist auch wunderbar beschrieben, allerdings gab es für mich dann in der Mitte einen Knick. Der Elan der Geschichte war raus und Jaz und Jake umkreisten sich, ich empfinde es als etwas unnötig in die Länge gezogen. Am Ende des Buches gibt es noch ein paar Rezepte. Ansonsten ist es eine leichte Lektüre für zwischendurch und definitiv was fürs Herz. Wegen dem Knick in der Mitte gibt es nur vier Sterne, ansonsten bin ich gewillt, die Serie gerne weiterzulesen. Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    Mehr
  • Schöner Auftakt einer Reihe

    Rocky Mountain Yoga
    Fabella

    Fabella

    16. November 2016 um 12:04

    Inhalt:Jaz ist erschüttert, als sie feststellt, dass Paul nicht nur faul, sondern auch hinter ihrem Geld her ist. Es es zu einer brenzligen Situation kommt, packt sie das nötigste und flüchtet zu ihrer Großmutter nach Independence. Hier hofft sie, von vorne beginnen zu können. Denn alles, was sie möchte, ist ein ruhiges Leben und sich ihrer großen Liebe, dem Yoga zu widmen. Doch kaum angekommen, sieht sie sich schon wieder in neuen Schwierigkeiten in Person des Sheriffs. Zunächst geht er noch seinen Pflichten nach, doch bald schon knistert es zwischen ihm und Jaz gewaltig. Doch ihre Flucht war wenig hilfreich und schon bald wird ihr Leben bedroht und Jaz ist überfordert mit den Ereignissen. Ein großer Halt ist die Gemeinschaft des kleinen Ortes. Was ihr zunächst fast zuviel Nähe und Einmischung ist, wächst ihr nach und nach immer mehr ans Herz. Denn auf die Bewohner von Independence kann man zählen, wenn man sie am nötigsten braucht - und auch auf den Sheriff.Meine Meinung:Also entweder ist es grad ein Trend, oder ich habe intuitiv wieder nach einer Buchreihe gegriffen, die mich stark an Virgin River erinnert. Aber nur vom Grundgerüst her. Eine kleine Stadt mit einem großen Zusammenhalt, wo nach und nach neue Einwohner hinzukommen und sich in die Gemeinschaft einfügen. Der Rest der Geschichte hat völlig eigene, interessante Ideen. Doch durch das Grundgerüst fühlte ich mich erstmal schon ein bisschen zu Hause. Sympathische Protagonisten, Spannung, prickelnde Gefühle und eine mitreißende Geschichte taten ihr übriges.Obwohl ich weder auf vegetarisches Essen noch auf Yoga stehe, gefiel mir Jaz trotz ihres Enthusiasmus in diesen Bereichen super gut. Sie hatte ihren eigenen Kopf, verfolgte ihr Ziel und ließ sich nicht unterkriegen. Und nahm auch mal einen Ratschlag an. Auch ließ sie sich nicht abschrecken von Mauern, hinter denen sich interessante Personen versteckten. Ich gebe zu, am Ende des Buches hätte ich glatt auch eine Yoga-Stunde bei ihr haben wollen :)Der Sheriff, also Jake .. ja was soll ich da groß zu sagen - er ist der typische Liebling so einer Geschichte. Er geht in seinem Beruf auf, ist liebenswert, aber dennoch ein Mann und ein großer Beschützer von Menschen, die ihm nahe stehen ... wer würde sich in seiner Gegenwart nicht wohlfühlen.Doch auch alle anderen Personen in diesem Buch, die eine kleinere oder größere Rolle spielen sind so vielseitig und interessant, dass man immer mehr und mehr von ihnen lesen möchte. Und ich hoffe, die bereits erschienenen Fortsetzungen werden genau das bringen ... man kann es an den Titeln aber schon erahnen und ich bin sicher, bald schon einen weiteren Teil lesen zu wollen.Fazit:Ein schöner Auftakt einer Reihe, bei dem die Teile abgeschlossen sind, und dennoch alle miteinander verbunden. Dieser erste Teil führt den Leser nach Independence - und zu seinen liebenswerten Einwohnern und solchen, die es noch werden wollen. Die Geschichte enthält Spannung, Knistern und viel Abwechslung und so ist das Ende viel zu schnell erreicht. Und ich möchte unbedingt weitere Teile lesen!

    Mehr
  • Yoga hilft nicht in allen Lebenslagen

    Rocky Mountain Yoga
    peedee

    peedee

    15. October 2016 um 20:58

    Rocky Mountain, Band 1: In einem Moment ist die grösste Sorge von Jasmine „Jaz“ McArthy, dass sie die Schlüssel zum Yogastudio zu Hause vergessen hat und im nächsten Moment vernimmt sie, dass ihr Freund Paul in einen Waffenhandel verstrickt ist und sie um ihr Leben fürchten muss. Sie flüchtet mit ihrem Königspudel Rambo (!) nach Independence, zu ihrer Grossmutter. Die Ankunft ist zwar alles andere als schön, denn sie wird von einer Frau mit einer Waffe bedroht! Bis dann der Sheriff vorbeikommt – ein toller Mann… Doch es dauert nicht lange und es wird Jagd auf sie gemacht!Erster Eindruck: Ein sehr schönes Cover, wie alle bisher erschienenen Bände – sehr stimmungsvoll.Ich lese die Rocky Mountain Reihe in einer unkonventionellen Reihenfolge: Zuerst Band 4 „Rocky Mountain Kid“, dann Band 7 „Rocky Mountain Life“ und nun endlich in der chronologisch korrekten Reihenfolge. Ich freue mich sehr, wieder in Independence zu sein, wo ich bereits etliche „Bekannte“ wiedertreffe.Mir hat Jaz sehr gut gefallen. Als sie von Paula bei ihrer Ankunft im leerstehenden Haus der Grossmutter mit einer Waffe bedroht wird und die Situation schlussendlich durch Jake, den Sheriff und Bruder von Paula, aufgelöst wird, beschliesst sie, dass Paula und sie Freundinnen werden. Toll, oder? Jake und Jaz fühlen sich gleich zueinander hingezogen, nur eilt Jake sein Ruf als Womanizer voraus, zudem hat Jaz aktuell keine Lust auf eine neue Beziehung. Jake ist sich seines Rufs bewusst, aber er merkt, dass es mit Jaz ganz anders ist – darüber ist er selbst am meisten erstaunt.Der Grund, warum Jaz nach Independence zu ihrer Grossmutter reiste, war ja nicht ein Höflichkeitsbesuch, sondern eine Flucht – die Flucht vor ihrem Ex! Nur dumm, dass er sie dort aufstöbert. Es gibt viele Krimielemente und aus ist es mit der Ruhe in der Kleinstadt!Independence ist definitiv nicht Seattle. Eine Kleinstadt, wo alle alles über einen wissen, ob einem das passt, oder nicht. Aber wo einem auch geholfen wird, wenn Hilfe angebracht ist. So helfen ihre neuen Nachbarn, die Räumlichkeiten für das Yogastudio herzurichten und stehen sogar Schlange, als Jaz ihre erste Yogastunde gibt.Paula hat mir auch sehr gefallen, man spürt die Liebe zu ihren Tieren. Und witzig, wie sie zuweilen ihrem älteren Bruder die Meinung geigt. Sie kümmert sich zudem um eine kleine Ausreisserin, Leslie, die sich zuerst in der Scheune versteckt hielt. Aber woher kommt sie? Was hat sie erlebt?Es ist schön, dass auch Jaz‘ Freunde, Pat und Kathrina, nach Independence kommen – wenn auch nur zu Besuch.Ich freue mich sehr auf weitere Geschichten rund um die Carters – ich bin ein grosser Fan!

    Mehr
  • Liebe in den Rocky Mountains!!

    Rocky Mountain Yoga
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    21. March 2016 um 08:11

    Das Cover finde ich sehr sehr schön! Die Berge im Hintergrund und die Holzdielen mit der Kette finde ich sehr gelungen und alles gesamt ein sehr schönes Bild! Der Titel verrät nicht wirklich viel nur was der Name schon sagt. Da jetzt bald das 6 Buch von Virginia Fox raus kommt dachte ich mir, jetzt musst du bald mal damit anfangen die Reihe zu lesen. Ich hab sie schon länger aber bis jetzt nie Zeit gehabt. Nachdem ich das Buch beendet hatte, tat mir das selber leid, denn das Buch ist einfach toll.Jasmin, kurz Jaz genannt, eine hübsche, überzeugte Yogalehrerin kommt aufgrund einer kriminellen Geschichte ihres Ex-Freundes zu ihrer Nana nach Indipendence in den schönen Rocky Mountains.Schusswechsel, Liebesspiel mit den Sheriff und ein Unfall, lässt Jaz fast nicht mehr an Karma glauben. Aber es kommt noch dicker! Jaz Gefühle fahren Achterbahn, obwohl sie sich sehr wohl in Independence fühlt und auch sehr gut aufgenommen wurde. Wird sie den Traum ihrer Nana von einem Yoga Spa erfüllen? Oder hat sie eigenen Pläne?! Was passiert mit ihrem Ex? Lest selbst!!Man hat die Protas schnell ins Herz geschlossen, denn obwohl manche ein bisschen auf Abstand gehen sind alle herzlich und sehr  bemüht! Wär hätte das mit Jaz und Paula gedacht!Der Schreibstil ist toll. Locker, flüssig, witzig und mit viel Charme. Ich musste oft mit Paula und Jaz mitlachen, diese Neckereien passen super in das Buch. Es verleiht dem Buch zusätzlichen Charme. Eine tolle Liebesgeschichte, die von Anfang an spannend ist, denn man befindet sich mitten in der ersten dramatischen Szene. Und die Spannung bleibt bis zum Schluss bestehen und das nicht nur in der Liebe! Man ahnt kaum, was als nächstes passieren wird! Virginia hat alles so super beschrieben, dass ich mir gut vorstellen könnte, selbst dort hin zu ziehen. Die herrliche Landschaft, diese Atmosphäre, die Kleinstadt in der jeder jedem hilft! Es ist schön zu wissen, das man immer auf Hilfe zählen kann und jeder jeden kennt! Ein wundervoller Beginn einer Serie, die ich sofort weiter lesen muss! 

    Mehr
  • Ooooohhhhmmmm .... Shanti ....

    Rocky Mountain Yoga
    Ninasan86

    Ninasan86

    14. January 2016 um 16:56

    So beginnt wohl auch Jasmine - von ihren Freunden Jaz genannt - ihren Sonnengruß am frühen morgen und begrüßt den neuen Tag. Doch dieser eine Tag wird nicht so sein, wie all die anderen vorhergehenden. Jaz steht mit dem falschen Fuß auf und muss sich beeilen, um rechtzeitig in der Yogaschule zu sein um ihren Kurs zu beginnen. Natürlich vergisst sie gerade an diesem Tag den Schlüssel für das Studio in ihrer Wohnung und beeilt sich ihn zu holen. Leider trifft sie dort nicht nur auf ihren Mitbewohner und Freund Paul, sondern auch auf dessen Komplizen und deren Waffen. Denn Paul ist nicht nur ein Freund der eher faulen und bequemen Sorte, nein, er nutzt Jaz nach allen Regeln der Kunst aus und möchte sie auch um ihr Geld erleichtern. Jaz ist von dieser Idee nicht gerade begeistert und wird von den Bleikugeln, die ihr um die Ohren fliegen, auch bestärkt. Kurzerhand packt sie ihren schwarzen Königspudel Rambo und ihre Yogatasche in den Truck und flieht zu ihrer Großmutter nach Independence , dem kleinen Städtchen in den Rocky Mountains. Dass ihre Großmutter zwischenzeitlich nicht mehr in ihrem Haus lebt, sondern bei ihrer Freundin eingezogen ist, erfährt Jaz erst vor Ort und so wohnt sie alleine in dem großen Haus. Doch die Einsamkeit kann sie nicht lange genießen, denn die wachsame Nachbarin Paula ist mit ihrem Gewehr zur Stelle, um den Fremdling zu begrüßen. Nur der herbeigerufene Sheriff und Paulas Bruder Jake kann sie von schlimmeren abhalten und von Rambo befreien. Ein toller Start in eine tiefe Freundschaft? Nun frei von ihrer Verpflichtung ihrem Chef gegenüber und der Verpflichtung ihrem ehemaligen Freund Paul gegenüber, baut sie sich vor Ort eine neue Existenz auf: eine Yogaschule in den Rocky Mountains. Was die Bewohner der Kleinstadt wohl dazu sagen? Und ob sich Paul so schnell zufrieden gibt, dass Jaz weg ist und ihn um sein Geld betrogen hat oder ob er ihr doch nachspürt? Na, das lest mal lieber selbst in : Rocky Mountain Yoga! Ich bin nicht nur ein begeisterter Yogafan, sondern nun auch ein bekennender Fan der Rocky Mountain Serie! Ich gebe zu, auch wenn dies der erst Band der Serie ist, so habe ich ihn doch nicht als erstes gelesen ... doch auch das tut der Geschichte rund um die Bewohner von Independence keinen Abbruch. Am liebsten hätte ich meine Yogamatte neben der von Jaz ausgebreitet und hätte mit ihr den Morgen begrüßt - ja, so plastisch war es beschrieben! Die Geschichte an sich beginnt auch recht turbulent! Wer hätte schon gedacht, dass der langjährige Freund von Jaz mit schrägen Gestalten zusammenhängt und dass sie Hals über Kopf vor ihm flüchten muss? Am liebsten würde ich all meine Lieblingsstellen im Buch verraten, doch dann würde ich das ganze Buch erzählen und ihr müsstet es nicht mehr lesen und genau DAS möchte ich gar nicht erreichen :) Im Gegenteil: ich bin begeistert und ich denke, ihr seid es sicherlich auch! Also worauf wartet ihr?! 

    Mehr
  • Adventsverlosung 2015 - Verschenke "Rocky Mountain Yoga" von Virginia Fox

    Rocky Mountain Yoga
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Weihnachtszeit ist Buchschenkzeit! Kennt ihr das auch? Auf einmal sind die Regale der Supermärkte voll mit Lebkuchen, Stollen und Zimtsternen. Plötzlich sind die Straßen in der Stadt hell erleuchtet und wie durch ein Wunder steht der Weihnachtsmarkt da. Mal wieder ist die Zeit ganz schnell vergangen, Weihnachten steht plötzlich vor der Tür und man hat noch nicht alle Geschenke besorgt! Wir von LovelyBooks möchten dazu beitragen, dass die Vorbereitungen auf das schönste Fest des Jahres noch schöner und entspannter werden. Deshalb verlosen wir während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder! Und so kannst du mitmachen: Sag uns bis zum 13.12.2015, wem du das zu verlosende Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Buch bekommen muss. Du bist dabei, Indem du dich einfach über den blauen "Jetzt-bewerben"-Button bewirbst und uns deine Geschichte erzählst. Gib im Adressfeld bitte unbedingt die Adresse der Person an, die beschenkt werden soll und nicht deine eigene. Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten. Zusammen mit Dragonbooks verlosen wir 5 Buchpakete, bestehend aus Band 1 (Rocky Mountain Yoga) und Band 2 (Rocky Mountain Star) der Rocky Mountain-Serie von Virginia Fox. Zum Inhalt Wünsche und Karma sind so eine Sache. Eben hat sich Jaz, Vegetarierin, Yogalehrerin und Hundefreundin, mehr Abwechslung in ihrem Leben gewünscht und im nächsten Moment fliegen ihr Kugeln um die Ohren. Nachdem selbst der Polizei von Seattle nicht zu trauen ist, flüchtet sie zu ihrer Großmutter nach Independence, Colorado und lässt Job und betrügerischen Freund hinter sich. Nur Königspudel Rocky nimmt sie mit auf ihre Reise. Die skurrilen Einwohner von Independence wachsen ihr schnell ans Herz. Nicht nur die Chance auf ein eigenes Yogastudio hält sie hier. Auch ein gewisser gutaussehender Sheriff geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch kann sie ihm vertrauen? 

    Mehr
    • 96
  • Spannender Roman in und rund herum der Rockys

    Rocky Mountain Yoga
    Sonne1960

    Sonne1960

    25. September 2015 um 05:51

    Rocky Mountain Yoga ist der gelungene Start der neuen Serie der Erfolgsautorin Virginia Fox rund um die Kleinstadt Independence mitten in den Rocky Mountains.   Fazit:   Ein wunderbarer Roman von der Autorin Virginia Fox.   In der Geschichte geht es um die junge Jaz, Jogalehrerin, Vegetarierin und Hundefreundin. Diese lebt in Seattle mit ihrem Freund namens Paul  zusammen, welcher sie ständig um Geld anbettelt. Mit diesem lebt Jaz aber nur noch irgendwie aus Gewohnheit zusammen und als sie zufällig nach Hause kommt, hört diese Stimmen aus ihrer Wohnung und bekommt ein unschönes Gespräches ihres Freundes mit Waffenschiebern mit, welche doch tatsächlich von der Mafia sind und natürlich nicht erfreut, Jaz zu sehen.   Aber diese handelt natürlich sofort, schnappt sich ihren Königspudel Rambo und fährt zu ihrer Großmutter Nana in die Rocky Mountains in die Kleinstadt Independence. Dort muss Jaz aber auch viele Abenteuer erleben, die nicht nur schön sind, sondern teilweise sehr sehr turbulent.   Da ich selbst oft in den USA unterwegs bin und auch schon oft in den Rockys war, gefiel mir dieses Buch besonders gut. Jedes Kapitel ist sehr spannend geschrieben, so dass es mir schwer fiel, das Buch wegzulegen, wenn ich musste. Die Autorin hat die Protagonisten sehr gut und lebendig beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und gebe hier eine klare Kaufempfehlung und ich freue mich schon sehr auf Teil II, den ich mir bald kaufen werde.    

    Mehr
  • Ein Neuanfang mit Hindernissen

    Rocky Mountain Yoga
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    13. September 2015 um 11:18

    Als Jaz herausfindet, was ihr Lebensgefährte, der auf ihre Kosten lebt, wirklich treibt, flüchtet sie Hals über Kopf mit ihrem Hund Rambo zu ihrer Großmutter nach Independence, einem beschaulichen Städtchen in den Bergen. Langsam kommt sie zur Ruhe und wagt einen Neuanfang. Die Einwohner des Städtchens stehen ihren Plänen hilfsbereit zur Seite; ob nun die Disney-Sisters, die mit ihrem Café das Zentrum der Gemeinschaft sind, hilfreiche Kontakte herstellen, Jaz‘ tatkräftige Großmutter, die sich noch lange nicht zur Ruhe setzen will, mit großangelegten Plänen vor der Tür steht oder der gut aussehende Sheriff Jake immer wieder einen Grund findet bei ihr aufzutauchen – Jaz spürt, dass sie genau die richtige Entscheidung getroffen hat. Doch die Ereignisse der Vergangenheit holen sie ein, als sie glaubt, es endlich geschafft zu haben. Der erste Band der Rocky-Mountain-Serie und ich habe ihn verschlungen. Er hat alles, was ich mir von einem Buch erträume: Spannung, Witz, Charaktere, die mein Herz im Sturm erobern, eine Geschichte, die zum Verweilen einlädt. Ich wünsche mir noch viele Bücher, die diese Reihe fortsetzen – auch wenn die Carter-Geschwister alle unter die Haube gebracht sind. Die Autorin hat ein Händchen für skurrile, sympathische und auch tragische Charaktere und Independence kann durchaus noch mit vielen neuen Figuren bevölkert werden, ohne dass es langweilig wird. Die überlegt aufgebaute Geschichte, der gut gestaltete Spannungsbogen und die sorgfältig und liebevoll ausgearbeiteten Charaktere machen das Buch zu einem besonderen Stück in meinem Regal, zu dem ich immer wieder greifen werden. Independence mit seinem sympathischen und skurrilen Völkchen wird mich nie wieder loslassen. Als besonderes Extra wird das Buch durch Rezepte ergänzt, die in der Geschichte vorkommen. Sie laden zum Nachkochen ein.

    Mehr
  • Spannender und kurzweiliger Auftakt einer Buchreihe rund um das Leben in einer US-Kleinstadt

    Rocky Mountain Yoga
    Leschen

    Leschen

    An dem Tag an dem sie endlich soweit ist, ihrem Freund den Laufpass zu geben, schaut Jasmine anstatt in Pauls Gesicht in die Läufe von Schusswaffen, und flieht. Wer vermutet schon den geldgierigen Freund, den sie seit Monaten finanziell aushält, in geschäftlicher Kooperation mit Waffenschiebern. Und dann verspricht er diesen Männern auch noch ihren Notgroschen – ihre Ersparnisse für schlechte Zeiten - oder zur Verwirklichung eines Traumes. Eines Traumes von Jasmine wohlgemerkt. Jasmines Flucht zur Polizei wird von den Männern mit Stiernacken vereitelt. Wer betritt schon ein Polizeirevier, wenn Paul und die Waffenhändler gerade davor stehen - mit einem Polizisten in ein vertraut wirkendes Gespräch verwickelt? Die 25jährige Jasmine betritt das Polizeirevier jedenfalls nicht. Also da bleibt nur, nichts wie weg aus Seattle. Die Angst vor den schießwütigen Männern wird von ihrer Wut auf Paul fast niedergewalzt. Was meint er denn, wer sie ist, ein einfältiges Dummchen? Jasmin verdrängt das Geschehen, hat schnell einen Plan B gefunden. Und reist mit ihrem Pudel Rambo 2.000 Kilometer von der Küste in die Rocky Mountains, ins Haus ihrer Großmutter. Doch die vermeintliche Idylle am Fuße der felsigen Berge - im Bundesstaat Colorado - hat auch so ihre Tücken. In der fiktiven Stadt namens Independence wollen die Einwohner an der beruflichen und privaten Zukunft der Yogalehrerin Jasmine aktiv teilnehmen. ;0) Doch niemand soll glauben, dass Jasmines weiteres Leben so reibungslos abläuft, wie es der beschauliche Touristenort Independence vermuten lässt. Neue Freunde, neue Männer, neue Erfahrungen warten auf Jaz… Und Totschweigen ist auch nicht immer die beste Lösung! Meinung: Spannend fängt die Geschichte an. Doch genauso schnell, wie Jasmine ihre „Probleme“ in Seattle in das hinterste „Kämmerlein“ ihres Gehirnes schiebt, beginnt der Leser den Krimi-Auftakt des Romans zu vergessen. Ab und an denkt Jasmine über die Umstände zu ihrer Flucht aus Seattle nach, kramt die Flucht aus dem „Kämmerlein“ hervor. Verdrängen und tot schweigen, ist ihre Taktik. Jasmine - von fast allen Jaz genannt - ist das Ganze auch so peinlich. Doch der Leser ist so schnell mittendrin im Kleinstadtgeschehen, dass er schnell die beängstigende Vergangenheit der Neubürgerin Jaz in Independence zur Seite schiebt. Denn hier erwartet Jaz und die Leser eine Welt, die ich persönlich noch nicht einmal aus einer dörflichen Gemeinde kenne. Jasmine – ohne Partner, ohne Kind, ohne Arbeitsplatz - ist für ihre Großmutter, die Stadtoberhäupter und alle alt-eingesessenen Bewohner der Stadt, sofort adoptiert. Ist Teil ihres "Hilfeplanes"! ;0) Da wechseln sich liebevolle Zuwendung mit starkem Interesse am Leben von Jaz miteinander ab. Die Chefinnen des Diners „Die Disney Sisters“ sind Mitglieder des Stadtrates. Und als Teil dieses siebenköpfigen Team ist es ihre Aufgabe alles zu wissen, was in IHRER STADT passiert. Und was sie nicht selber in Erfahrung bringen können, das Erreichen sie mit ihrer Neuigkeiten-Aquise bei der langjährigen Kundschaft des Diners. Die Wetten auf Jaz und den Polizeisheriff Jack sind schnell in vollem Gange. Der passende Mann für Jaz scheint für die Stadtoberhäupter und ihre Großmutter also schnell gefunden. Doch der Frauenheld Jack hat es bei der selbstbewussten, starken und selbständigen Persönlichkeit von Jaz nicht so leicht. Jasmines Zusammenleben mit den Bürgern der Stadt Independence bestimmt kurzweilig, amüsant, ironisch große Teile des ersten Bandes der Reihe „Rocky Mountain“ von Virginia Fox. Diese vielfältigen Buchszenen, die in der Geschäfts-Gegend von Independence angesiedelt sind, bieten dem Leser einen guten Einblick, wer hier die Geschicke des Städtchens und seiner Bewohner in Händen hält. Realistisch-wirkende Szenen wie es in typischen US-Kleinstädten so abläuft – vermischt die Autorin mit liebenswerter Situationskomik gepaart mit Ratschlägen, an denen Jack und Jaz nicht vorbeikommen. Oft spielt sich das Leben außerhalb von Jaz Haus im gut-besuchten Diner der Disney Sisters ab. Die Sprache, mit der Virginia Fox erzählt, ist gut und flüssig zu lesen. Witzige Anekdoten und Zoten der Einwohner gibt es in ihrer Erzählung genauso wie bildhaft vorstellbare Beschreibungen sowie ein Blick ins Innere der Protagonisten. Die Landschaft am Fuße der Rocky Mountains ist genauso ein wichtiger Teil der Geschichte wie Jasmines Hund Rambo und alle seine vierbeinigen Freunde. Lesend bemerkt man schnell, die persönliche Beziehung, welche die Autorin Virginia Fox zu den Menschen in diesem Teil des US-Bundesstaat hat. Denn Virginia Fox hat in Colorado – in der Nähe des bekannten Skiortes Aspen - als Teenager gelebt. Alle Protagonisten lassen den Leser eintauchen in das Leben im fiktiven Städtchen Independence. Neben Jack und Jaz gibt es weitere Haupt- und Nebenprotagonisten – Bürger von Independence. Diese werden von Virginia Fox mit all ihrer charakterlichen Vielfalt - ihrem eigenwilligen und sehr eigenständigen Verhalten voller Ecken und Kanten - eingeführt. Der Leser bekommt schnell und nachvollziehbar einen Zugang zu ihnen. Alle Protagonisten – so unterschiedlich sie charakterlich sind - haben eines gemeinsam: Ihre jeweiligen Charakterzüge gepaart mit Selbstironie und der Fähigkeit für den Anderen da zu sein. Sie wirken auf mich authentisch. Sie spiegeln die unterschiedlichen Charaktere wieder, die in jeder Kleinstadt aufeinander treffen. Alle zusammen sind es Protagonisten, die als Gemeinschaft funktionieren. Auch wenn ihr penetrantes Einmischen – fast schon Besserwisserei - den Leser einerseits Schmunzeln andererseits die Augen rollen lassen, kann er sich ihnen beim Lesen nie komplett entziehen. Der Leser würde sonst auch einiges verpassen, was in Independence und im Leben von Jasmine passiert. Denn auch sie muss irgendwann ihrer Vergangenheit ins Auge blicken…. Denn ganz so sicher ist die Yogalehrerin Jasmine hier in Independence vor ihrer Vergangenheit nicht! Fazit: Jaz lässt sich nicht unterkriegen, und geht ihren Weg. Einen Weg in einer wundervoll-beschriebenen Landschaft mit Fernweh-Charakter. Einen Weg, den Virginia Fox spannend, amüsant, kurzweilig, ironisch in Begleitung vieler liebenswerter Charaktere in „Rocky Mountain Yoga“ erzählt. Eine empfehlenswerte Unterhaltungsliteratur mit Krimiteilen.

    Mehr
    • 2
  • Rocky Mountain Yoga

    Rocky Mountain Yoga
    Marie1990

    Marie1990

    02. July 2015 um 13:44

    Wünsche und Karma sind so eine Sache. Eben hat sich Jaz, Vegetarierin, Yogalehrerin und Hundefreundin, mehr Abwechslung in ihrem Leben gewünscht und im nächsten Moment fliegen ihr Kugeln um die Ohren. Nachdem selbst der Polizei von Seattle nicht zu trauen ist, flüchtet sie zu ihrer Großmutter nach Independence, Colorado und lässt Job und betrügerischen Freund hinter sich. Nur Königspudel Rocky nimmt sie mit auf ihre Reise. Die skurrilen Einwohner von Independence wachsen ihr schnell ans Herz. Nicht nur die Chance auf ein eigenes Yogastudio hält sie hier. Auch ein gewisser gutaussehender Sheriff geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch kann sie ihm vertrauen? Diese Frage wird bald lebenswichtig, denn plötzlich wird Jagd auf sie gemacht. Sind ihr etwa die Probleme aus der Großstadt in die Berge gefolgt? "Rocky Mountain Yoga" ist der erste Band der "Rocky Mountain"-Serie von Virginia Fox, deren Bände sich jeweils um ein bestimmtes Paar drehen und somit auch unabhängig voneinander gelesen werden können, auch wenn es immer mehr Spaß macht, bei Band eins zu beginnen, um sich mit allen Gegebenheiten vertraut zu machen. Der Einstieg in die Geschichte gelingt spielen, da man sich als Leser direkt im Geschehen befindet und sich sogleich in einer spannenden Szene wiederfindet. Auch der weitere Verlauf ist von Spannung und Tempo geprägt, sodass "Rocky Mountain Yoga" den Liebesroman mit Thrillerelementen verbindet. Dennoch liegt der Fokus auf der Liebesgeschichte der betreffenden Personen und liest sich sehr angenehm und authentisch. Virginia Fox hat ein wunderbares Setting kreiert, in das man nur allzu gerne selber umsiedeln würde. Die idyllische Landschaft, die Vertrautheit der Mitmenschen und die Ruhe sorgen für eine überaus angenehme und wundervolle Atmosphäre, in die man sehr gerne abtaucht. Die vielen Nebencharaktere, die auch in den Folgebänden eine wichtige Rolle spielen werden, sind mehr als sympathisch und bereichern die Geschichte um ein Vielfaches. Besonders Paula sorgt mit ihrer unnachahmlichen Art für viel Spaß und lässt den Leser neugierig auf ihre Geschichte werden, die in Band vier erzählt werden wird. Die Autorin sorgt für jede Menge Lesespaß, indem sie ihre Dialoge mit viel Feinsinn und Witz kreiert. So versprühen diese jede Menge Charme und sorgen für den richtigen Ausdruck der zwischenmenschlichen Beziehungen.  Fazit: "Rocky Mountain Yoga" ist ein Auftakt nach Maß mit tollem Setting und einer schönen Geschichte.

    Mehr
  • weitere