Neuer Beitrag

niknak

vor 2 Monaten

(25)

Inhalt:
Als Jaz, Yogalehrerin und Vegetarierin, durch Zufall hinter die dunklen Machenschaften ihres betrügerischen Freundes Paul kommt, versucht sie ganz viel Land zwischen den beiden zu bringen. Das heißt für sie raus aus Seattle und ab in die Rocky Mountains in die Kleinstadt Independence. Jaz, die den Männern abgeschworen hat, gerät ins Wanken, als sie den Sheriff der Stadt Jack kennen lernt. Wird Jaz von ihrer Vergangenheit verfolgt oder kann sie sich ein neues Leben in Independence aufbauen?

Mein Kommentar:
Ich war schon sehr lange beim überlegen, ob ich mit den Reihe beginnen sollte, war mir aber immer unsicher. Gott sei Dank habe ich mich dazu aufgerafft und habe mit dem lesen des ersten Teiles begonnen. Das Buch war unglaublich schnell ausgelesen. Dies liegt vor allem am tollen Schreibstil der Autorin. Sie führt einen sehr gefühlsvoll und spannend durch das Buch.

Die Charaktere sind alle ziemlich unterschiedlich. Sie haben jedoch eine Gemeinsamkeit, alle sind super liebevoll skizziert. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern.

Jasmin McArthy ist Yoga und Ernährungslehrerin. Sie glaubt ans Karma und lebt Vegetarisch. Sie liebt ihren Königspudel Rambo und ihre Nana Rose. Als sie die Machenschaften von ihrem Freund Paul aufdeckt, ist es dadurch auch kein Wunder, dass der erste Mensch, der ihr einfällt, ihre Großmutter ist um dorthin zu flüchten. Durch Jaz bekommt man als Leser einen Einblick in die Welt des Yogas und der Philosophie dahinter.

Jack Carter ist der Sheriff der Kleinstadt Independence. Er hat zwei jüngere Schwestern, einen jüngeren und einen älteren Bruder. In der Familie Carter ist der Zusammenhalt sehr groß, genauso wie in der Stadt Independence.

Ich liebe die Stadt Independence. Nachbarschaftshilfe wird groß geschrieben, genauso wie der Dorftratsch. Aber in einer solchen Kleinstadt bekommt auch das Wort Überwachungsstaat eine völlig neue Bedeutung. ;) Dies macht jedoch auch den Charme der Stadt aus. Miss Minnie und Miss Daisy wissen genau wie Mr. Wilkinson über alles in der Stadt Bescheid.
Der Name der Stadt ist unglaublich gut gewählt. Er passt perfekt zu den Bewohnern.

Die Handlung ist teilweise ziemlich fiktiv, macht jedoch trotzdem Spaß zu Lesen. Mich hat es nicht gestört, aber da ist jeder natürlich anders.

Mein Fazit:
Dies ist wirklich eine Stadt und eine Reihe zu verlieben. Ich freue mich schon sehr darauf, den nächsten Teil zu lesen. Das Buch konnte mich in allen Punkten überzeugen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Autor: Virginia Fox
Buch: Rocky Mountain Yoga
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks