Virginia Ironside Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!“ von Virginia Ironside

Altwerden macht Spaß! Es ist großartig, 65 zu sein! Man kann sich langweilen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, man kann andere Leute stundenlang aus seinem (eigentlich nicht sonderlich) bewegten Leben erzählen, ohne dass die den Mut hätten, einen zu unterbrechen (schließlich ist man jetzt eine Respektsperson!), man kann ungestraft jammern, und man kann sich überglücklich eingestehen, dass es für gewisse Dinge nun wirklich einfach zu spät ist, und die Balletttänzerinnenkarriere getrost vergessen ... Virginia Ironside beweist erneut auf überzeugende und äußerst witzige Weise, dass es Spaß macht, die ewige Jugend hinter sich zu lassen!

Amüsante Betrachtung über das Thema Alter oder älter werden. Es kann ganz amüsant sein.

— Waschbaerin

Witzig erzählte Geschichte über das Älterwerden!

— Pusteblume85

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jedes Alter hat seine eigenen Gesprächsthemen

    Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!

    Waschbaerin

    17. May 2017 um 20:29

    Wer älter wird, der muss auch nicht zum Seniorentreff - wenn er das denn nicht will. Virginia Ironside zeigt mit viel Humor, was die Menschen mit altern verbinden. Sie macht das auf so eine humorvolle Art und Weise, dass man als Hörer nicht anders kann, als schmunzeln. Mit Hannelore Hoger wurde die ideale Sprecherin für dieses Hörbuch gefunden.Jedes Alter hat seine eigenen Gesprächsthemen. Bei jungen Familien geht es um die lieben Kleinen. Die Windeln, was der kleine Schatz alles schon kann und was man nicht alles tut, sein Kind zu fördern, zu unterhalten und erfreuen. Ab einem gewissen Alter ist diese Phase abgeschlossen und deshalb langweilen sich die Menschen bei solchen Gesprächen zu Tode. Man lässt diese jungen Spunde unter sich das Bäuerchen besprechen. Das Thema ist abgehakt, denn man hat sich weiterentwickelt und ist bei den Krankheiten gelandet die einen plagen. Bluthochdruck, die Knie.... was kann einem nicht alles wehtun. Ein schier unerschöpflicher Brunnen an Gemütsbewegungen und schmerzenden Körperstellen tun sich da in den Gesprächen auf. Besonders beliebt bei älteren, allein lebenden Menschen - die Selbstgespräche. Man sucht die Brille und redet mit sich: ".... wo habe ich denn die Brille jetzt hingelegt?....." Ganz so, als ob diese es hören könnte und sich daraufhin melden würde. Besonders gefiel mir wie sie den älteren Menschen den Spiegel in Sachen Bekleidung vor die Nase hält. Es stimmt ja genau, wie die Autorin das Äußere beschreibt. Lippenstift und Wimperntusche ade - so scheinen viele ältere Frauen zu denken. Keine weißen Oberteile, die lassen die Zähne nur gelb erscheinen. Wie wahr. Besonders amüsant fand ich die Betrachtung des Reisens im Alter. Dazu die Beschreibung von älteren Menschen an den Rastplätzen. Alles ganz praktisch. Die Autorin hat da genau hingeschaut. Aber wer glaubt, das Älterwerden brächte nur Nachteile, der irrt sich gewaltig. Es gibt ganz viele schöne Momente im Leben, die nur einem älteren Menschen vorbehalten sind. Doch das weiß man erst dann, wenn es soweit ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!" von Virginia Ironside

    Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!

    Bellami

     

    • 2
  • Rezension zu "Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!" von Virginia Ironside

    Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!

    Daphne1962

    Nein, ich geh nicht zum Seniorentreff von Virginia Ironside, gelesen von Hannelore Hoger Man ist so alt, wie man sich fühlt. Oder besser gesagt, was hat das Alter für Vorteile um es schön zu reden. Virginia philosophiert sarkastisch, teilweise amüsant, aber auch doch sehr nachdenklich über das Alter. Sie macht dem Hörer klar, alt zu sein hat auch was mit Weisheit zu tun oder mit Veränderungen des Lebenszyklus. Was man nicht mehr machen muss, weil man es sowieso für sinnlos hielt,oder das man lieber mit sich alleine zu Hause seinen Gewohnheiten frönen kann. Besucher dürfen gerne kommen, aber bitte nicht so lange den gewohnten Rhythmus durcheinander bringen. Oder man entdeckt im Alter Dinge, die man jetzt erst Recht ausprobieren kann, weil man endlich lange genug Zeit dafür hat. Virginia gibt auch Kleidungstips, was ältere Menschen tunlichst vermeiden sollten, nur um sich auf jung zu trimmen. Sie erzählt locker und flockig von Gleichgesinnten, die noch im Alter mit Rucksack durch die Weltgeschichte reisen oder warum sie auf keinen Fall eine Kreuzfahrt machen würde, geschweige denn das Reisen abgehakt hat. Reisen ist Stress. Sie entdeckt aber dann auch die Vorteile von Enkelkindern, sich stundenlang mit ihnen zu beschäftigen. Ich höre immer wieder gerne Hannelore Hoger zu, wie sie mit ihrer rauchigen Stimme die Stimmung von einer „Alten“ rüber bringt. Es war eine gute Fortsetzung des 1. Bandes „Nein, ich will keinen Seniorenteller“.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!" von Virginia Ironside

    Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!

    ChaosQueen13

    »Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff!« ... Ich kenne diesen Satz von meiner Großmutter, wenn ich sie aufforderte, geh doch mal dort hin, nachdem mein Großvater gestorben war. Die Antwort meiner Großmutter - da sind nur alte Leute ! Dieser Satz hat mich immer zum schmunzeln gebracht. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum ich der Ansicht war, das Hörbuch sei amüsant. Hier wird mit viel Ironie über die Vorteile und Nachteile des Älterwerdens erzählt, der Reise zum letzten Lebensabschnitt mit dem Motto „Nimm Dinge, die du nicht ändern kannst, so hin wie sie sind“. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebenszyklus. Die Audio CD hat mich sehr nachdenklich gemacht. Die Stimme von Hannelore Hoger habe ich als sehr angenehm empfunden, deshalb vergebe ich 3 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks