Virginia Woolf Ein Zimmer für sich allein

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Zimmer für sich allein“ von Virginia Woolf

Was wäre gewesen, wenn Shakespeare eine Schwester gehabt hätte, genauso begabt wie er? Welche Widerstände hatten Jane Austen oder die Brontë-Schwestern zu überwinden, um ihre Romane schreiben und veröffentlichen zu können? Diese und andere Fragen erörtert Virginia Woolf in ihrem brillanten Essay über ›Frauen und Literatur‹. 'Fünfhundert Pfund im Jahr und ein eigenes Zimmer' sind Voraussetzungen dafür, dass auch Frauen große Literatur produzieren. Das bedeutet: Unabhängigkeit. Und die hatten Frauen über Jahrhunderte nicht. Axel Monte hat den Grundtext der Frauenbewegung neu übersetzt, mit den nötigen Erläuterungen versehen und ein Nachwort beigegeben, das die Lebensumstände Virginia Woolfs beleuchtet und mit Missverständnissen aufräumt.

Stöbern in Klassiker

Der Besuch der alten Dame

Eines der besten Bücher, die ich seit Langem gelesen habe. Sehr aktuell und bitterböse!

Hazel93

Momo

So ein tolles Buch 😍😍😍

Vucha

Jenseits von Afrika

Richtig schöne Ausgabe eines lesenwerten Klassikers

Buchina

Oliver Twist

Natürlich zurecht ein Klassiker, allerdings mit einigen Logikfehlern, Inkonsequenzen und Übertreibungen. Dennoch sozialkritisch u. humorvoll

Schmiesen

Der Kleine Prinz

Naja ganz ok

teretii

Die unendliche Geschichte

Eine unglaublich fantastische Geschichte, die jeder Buchliebhaber einmal gelesen haben sollte!

booklovingballerina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf den Punkt gebracht

    Ein Zimmer für sich allein

    dominona

    27. October 2014 um 22:01

    Das hier ist ein kleines Essay oder besser, die Verschriftlichung einer Vorlesung über Frauen in der Fiktion, also Literatur und die Autorin hat so eine sympathische Art, dass ich ihr ewig bei ihren Auseinandersetzungen mit dem Thema folgen könnte. Alleine ihre Überlegungen zu Shakespeares Schwester, die es natürlich nicht gab, aber was wäre wenn...und ihre Ausführungen zu Frauen, die schreiben konnten und unter welchen Bedingungen das passiert ist. Nicht zu vergessen ihre teils harten, aber ermutigenden Worte für zukünftige Schriftstellerin und zum Teil Überlegungen, die ihrer Zeit weit voraus waren. Wenn ich mir das so ansehe, freue ich mich richtig darauf, ihre Romane zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks