Virginie Aladjidi

 4.4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Birke, Buche, Baobab, Riesen, Zwerge, Schwergewichte und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Rabe, Buntspecht, Pinguin
Erscheint am 01.01.2019 als Hardcover bei Gerstenberg Verlag.

Alle Bücher von Virginie Aladjidi

Sortieren:
Buchformat:
Virginie AladjidiBirke, Buche, Baobab
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Birke, Buche, Baobab
Birke, Buche, Baobab
 (3)
Erschienen am 24.06.2013
Virginie AladjidiKiwi, Kürbis, Kokosnuss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kiwi, Kürbis, Kokosnuss
Kiwi, Kürbis, Kokosnuss
 (1)
Erschienen am 27.06.2011
Virginie AladjidiRiesen, Zwerge, Schwergewichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Riesen, Zwerge, Schwergewichte
Riesen, Zwerge, Schwergewichte
 (1)
Erschienen am 25.01.2016
Virginie AladjidiFliege, Falter, Honigbiene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fliege, Falter, Honigbiene
Fliege, Falter, Honigbiene
 (0)
Erschienen am 27.06.2016
Virginie AladjidiMein großer Tieratlas
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein großer Tieratlas
Mein großer Tieratlas
 (0)
Erschienen am 23.06.2014
Virginie AladjidiRabe, Buntspecht, Pinguin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rabe, Buntspecht, Pinguin
Rabe, Buntspecht, Pinguin
 (0)
Erschienen am 01.01.2019
Virginie AladjidiKäfer, Katze, Krokodil
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Käfer, Katze, Krokodil
Käfer, Katze, Krokodil
 (0)
Erschienen am 30.06.2010
Virginie AladjidiLavendel, Lilie, Löwenzahn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lavendel, Lilie, Löwenzahn
Lavendel, Lilie, Löwenzahn
 (0)
Erschienen am 30.01.2017

Neue Rezensionen zu Virginie Aladjidi

Neu
W

Rezension zu "Riesen, Zwerge, Schwergewichte" von Virginie Aladjidi

Verblüffende Meisterleistungen aus der Welt der Natur
WinfriedStanzickvor 3 Jahren



Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie mich als kleiner Junge mit einem großen Faible für Bücher immer wieder in unserer Gemeinde-und später in der Stadtbibliothek Bücher fasziniert haben, die von Superlativen berichteten. Meist waren es Bücher über sportliche Leistungen, aber auch andere Phänomene aus der Natur oder der Gesellschaft konnten immer kein gespanntes Interesse wecken.

Deshalb glaube ich, dass es viele Kinder geben wird, die mit großen Interesse das vorliegende, zuerst in Frankreich erschienene Sachbilderbuch aus dem Gerstenberg Verlag zur Hand nehmen und immer wieder darin blättern und lesen werden.
Über einhundert Naturrekorde werden hier aufgelistet, mit wunderbaren feinen Zeichnungen versehen und mit vielen wissenschaftlichen, aber immer verständlichen Beschreibungen versehen.

Natürlich geht es um die größten,  schwersten, schnellsten und gefährlichsten Tiere der Welt. Aber auch Phänomene wie der Vogel mit dem längsten Schnabel, oder das größte Insekt, der kleinste Fisch, und die langsamsten Tiere, der schwerste Samen und die süßeste Frucht werden genau beschrieben und abgebildet.

Verblüffende Meisterleistungen  sind das allesamt aus der Welt der Natur, die kleine und auch große Leser aus dem Staunen nicht mehr herausbringen.

Kommentieren0
7
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Birke, Buche, Baobab" von Virginie Aladjidi

"Bäume und Sträucher aus aller Welt"
R_Mantheyvor 3 Jahren

In diesem liebevoll gestalteten Buch werden Kindern die nach Meinung der Autorinnen schönsten Bäume der Welt vorgestellt. Geordnet ist diese Vorstellung nach der Blätterform (einfach ganzrandige Blätter, einfache am Rande gesägte oder gezähnte Blätter, gebuchte oder gelappte Blätter, zusammengesetzte Blätter, Nadelbäume, Palmen). Sicher ist das botanisch korrekt, aber vielleicht nicht die eindrucksvollste Weise, Kindern Bäume vorzustellen, die sie noch nie gesehen haben.

Mir hätte eine Zuordnung nach der Verbreitung der Bäume besser gefallen, auch wenn das botanisch nicht der Renner ist, wohl aber die Vorstellung besser anspricht. Jeder Baum erhält eine Seite, um genauer beschrieben zu werden. Einzig der Küsten-Mammutbaum braucht zwei wegen seiner riesigen Ausdehnung. Neben dem Baumnamen, seiner lateinischen Bezeichnung, seiner maximalen Höhe und seiner Lebensdauer erfährt der kleine Leser noch kurz und prägnant in maximal zehn Sätzen, was man noch wissen sollte. Das Ganze wird durch Zeichnungen von Blättern und Blüten sowie der Baumsilhouette abgerundet.

Insbesondere die letztgenannten Zeichnungen erschienen mir gelegentlich etwas naiv. Beispielsweise hätte ich den heimischen Flieder nicht ohne Weiteres mit diesen Zeichnungen in der Natur identifizieren können, wenn ich ihn nicht kennen würde. Man kann auch als Erwachsener so Einiges aus diesem Buch lernen. Endlich weiß ich nun, wie ein Durian- oder ein Jackfruchtbaum aussieht, obwohl ich deren Früchte schon gegessen habe.

Ob Kinder der botanischen Sichtweise, nach der dieses Buch zusammengestellt wurde, unbedingt Interesse entgegenbringen, wage ich etwas zu bezweifeln. Nach meiner Erfahrung sprechen sie besser auf Bekanntes und Interessantes an und weniger auf eine Gliederung nach der Blattform, zumal sie einige dieser Bäume wahrscheinlich nie in Wirklichkeit sehen werden. Das ändert allerdings nichts daran, dass dieses Buch lehrreich und schön ist, wenn man es annimmt.

Kommentieren0
3
Teilen
W

Rezension zu "Birke, Buche, Baobab" von Virginie Aladjidi

„Brauchen nicht auch wir im übertragenen Sinne Wurzeln, Wasser u da Licht der Sonne zum Leben?“
WinfriedStanzickvor 5 Jahren

Dies ist ein Buch, das sich dem Wald als Lebensraum und als unendlicher Quelle nicht nur von Rohstoffen, sondern auch als Thema der Dichtung und Kunst verpflichtet weiß. Es ist wie ein Spaziergang unter dem Blätterdach der Welt, den die beiden Autorinnen mit ihren Lesern und Betrachtern (Kinder und Erwachsene) hier unternehmen.

 

Die auf wissenschaftliche Illustrationen spezialisierte Künstlerin Emmanuelle Tchoukriel hat mit viel Liebe zum Detail und farbenfroh die schönsten Bäume und Sträucher wiedergegeben. Da geht es als Erkennungsmerkmal um die Silhouetten der Krone, die Form und Farbe der Blätter, die Struktur der Rinde, aber auch um die Tiere, zu deren Lebensraum die jeweiligen Bäume gehören.

 

Laubbäume (mit vier verschiedenen Blattmerkmalen) , Nadelbäume und Palmen werden gezeigt und genau beschrieben.  Ein schönes, wunderbar illustriertes Buch, das den naheliegenden Vergleich des Menschen mit einem Baum oft ins Bewusstsein ruft:

„Brauchen nicht auch wir im übertragenen Sinne Wurzeln, Wasser u da Licht der Sonne zum  Leben?“

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks