Virginie Despentes Apokalypse, Baby!

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Apokalypse, Baby!“ von Virginie Despentes

Valentine ist verschwunden. Doch wer sucht eigentlich ernsthaft nach ihr?
Lucy, schlecht bezahlte Privatdetektivin wider Willen, beschließt, für den schwierigen Fall die berühmte Hyäne mit ins Boot zu holen, den gefürchteten Star der Pariser Schnüfflerszene. Die Hyäne hat noch jeden zum Reden gebracht, und so geht die Suche schnell voran und führt die beiden von der noblen Pariser Stadtvilla des Vaters, eines über das Warten auf den großen Literaturpreis verbitterten Schriftstellers, über die Konzerthallen der rechtsextremen Bürgersöhnchen-Boygroup 'Panik Im Arsch' und die Vorort-Sozialwohnung der arabischstämmigen Familie bis nach Barcelona. Die Spur ist noch heiß, und ganz langsam setzt sich ein Bild von Valentine, ihren Träumen, ihrer Einsamkeit und Verzweiflung zusammen. Doch es ist noch eine andere, gefährliche Macht hinter dem jungen Mädchen her. Und diese ist den beiden Detektivinnen bereits einen Schritt voraus.
Virginie Despentes' neuer Roman ist Sozialsatire, Thriller, Roadmovie und Liebesroman. Zynisch und romantisch, ironisch, spannend und hochexplosiv.

Stöbern in Romane

Hier ist es schön

Eine ungewöhnliche Dystopie - für mich blieben jedoch zu viele Fragen offen.

TanyBee

Die Frauen von Long Island

Sehr berührende, amüsante Geschichte über das Älterwerden, Erinnern und Vergessen, über das Knüpfen von Freundschaften und Hilfe

hasirasi2

Der Sommer der blauen Nächte

Besondere doppelte Liebesgeschichte in bildsprühender Sprache

Kathrin_Schroeder

Fliegende Hunde

Bittersüßes Debüt mit schönem Mix aus Geschichte&Gegenwart, Ernstem&Lustigem in tollem Erzählstil! Hat mich aber nicht komplett erreicht...

Lyke

Die Ladenhüterin

Eine interessante Hauptfigur die aber schnell nicht mehr vorwärts kommt&um sich&die einzige Botschaft des Buches kreist. Mir zu wenig.

franzzi

Peach

Sehr verstörend, eigen und dabei so poetisch.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Apokalypse, Baby!" von Virginie Despentes

    Apokalypse, Baby!

    miadonna

    07. May 2012 um 14:46

    Eine leicht abgewrackte und völlig vom Job überforderte Detektivin bekommt ihren ersten richtigen Fall, weil sie einen ihrer Jobs vermasselt hat und das Mädchen, dass sie eigentlich überwachen sollte, plötzlich spurlos verschwunden ist. Sie soll es nun wieder richten und nachforschen, was mit dem Mädchen passiert ist. Die überforderte Detektivin holt sich Hilfe von der 'Hyäne', einer Legende in Ermittlerkreisen, die gerne auch mal brutal zuschlägt, wenn jemand nicht nach ihrer Nase tanzt. Die Hyäne könnte auch eine Frauenfigur aus einem Film von Quentin Terention sein. Die beiden heften sich nun an das Mädchen, graben in ihrem Leben herum und anhand der Geschichte des Mädchens entfaltet sich nun die ganze Tragödie, erzählt aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Das ist der Rahmen der Geschichte, aber beschreibt nur unzulänglich, worum es sich eigentlich dreht: Klassenunterschiede, wie aus Jugendlichen Terroristen werden, Generationskonflikte, warum Erwachsene total verlogen sind, Roadmovie, Homosexualität, Sexismus, Drogen, Feminismus...es sind so viele Themen, die aufgegriffen werden, dass es einem als Leser fast schwindelig wird. Das könnte jetzt abschreckend wirken, aber Virginie Despentes zeigt ihre Meisterschaft, indem sie alles mit federleichter Hand verwebt und dabei auch noch schafft ganz nebenbei immer radikaler in ihren Schilderungen zu werden. Man denkt sich schon in der Mitte des Buches 'ärger geht es jetzt aber nicht mehr' und liest dann wieder paar Seiten weiter und weiß dann, doch es geht noch viel ärger....bis zum furiosen Finale. Das Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen, war nur hinterher ziemlich desillusioniert und hab mich gefragt, in was für einer schrecklichen Welt ich eigentlich lebe. Ein Buch, was einen ein bisschen lebensmüder zurücklässt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks