Virina Winter

 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Sklavenherz.

Alle Bücher von Virina Winter

Virina WinterSklavenherz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sklavenherz
Sklavenherz
 (3)
Erschienen am 23.01.2018

Neue Rezensionen zu Virina Winter

Neu
K

Rezension zu "Sklavenherz" von Virina Winter

Mal was anderes....
Kassy_Kallevor 9 Monaten

BDSM Romane habe ich schon gelesen aber noch nie in dieser Kombination.Und wahr positiv Überrascht das die Autorin es gut Rüber gebracht hat.Sie hat einen schönen Schreibstil, man konnte sich richtig in die Story fallen lassen.
Ich fand die Protagonisten gut ausgearbeitet und waren mir SympathetischDas Buch hat ihre Länge und dadurch konnte man sie richtig kennen lernen.
Wer sowas mag, Empfehlenswert !
Vielen dank , an die Autorin , das sie mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Was meine Meinung  nicht Beeinflusst  hat.

Kommentieren0
0
Teilen
SimoneBs avatar

Rezension zu "Sklavenherz" von Virina Winter

Emotional und Erotisch
SimoneBvor 9 Monaten


Cover: 
Das Cover zeigt zwei Frauen, die sich umarmen, und die meiner Meinung nach ziemlich gut auf die Beschreibung von Sophie und Irene passen. Das dunkelrote Farbschema passt gut zum BDSM-Thema.


Inhalt: 
"Sklavenherz" erzählt die Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Frauen. Sophie ist eine schüchterne und etwas verträumte junge Frau, die sich als Empfangsdame am Tresen eines etwas zwielichtigen Stundenhotels durchschlägt, ansonsten meistens die Nase tief in Bücher steckt und ein großes Herz für Tiere hat. Irene ist eine professionelle Domina, die ihre Arbeit mit großer Sorgfalt und auch Freude macht, aber im Herzen ziemlich einsam ist, da es niemanden gibt, der ihre Leidenschaften wirklich versteht. Bei einer Begegnung im Stundenhotel rettet Irenes dominante Autorität Sophie vor einem aggressiven Kunden, und die beiden sind sofort voneinander fasziniert. So sehr, dass die eigentlich sehr unsichere Sophie es sogar wagt, bei Irene anzurufen und einen Termin bei der Domina zu vereinbaren... Doch trotz der starken Anziehung, die die beiden Frauen verspüren, stellen sich ihnen Hindernisse in den Weg: Ein Bekannter von Sophie, der sich in sie verliebt hat, lässt einfach nicht locker in seinen Bemühungen, sie von sich zu überzeugen. Und ihr Schwester erwartet ein vorbildliches Leben als anständige junge Frau von ihr, keine Abenteuer mit lesbischen Dominas. Und auch Irene hat mit Zweifeln zu kämpfen, denn sie will eigentlich bald in eine andere Stadt umziehen, um sich dort einen großen Traum zu erfüllen - nur würde sie das von Sophie trennen. Im Buch erleben wir mit, wie die beiden Protagonistinnen sich immer näher kommen und lernen, sich und ihrer Liebe zu vertrauen, auch wenn sie einige harte Rückschläge hinnehmen müssen.



Schreibstil: 
Das Buch ist in der dritten Person geschrieben und die Kapitel sind abwechselnd aus Sophies und Irenes Sicht verfasst. Die Emotionen und Gedanken der Protagonisten sind sehr gut nachvollziehbar und einfühlsam geschildert. Trotz der Länge des Buches (fast 500 Kindle-Seiten) wird es nie langweilig, ich habe das Buch an einem einzigen Wochenende gelesen. Auch die Sex- und BDSM-Szenen, von denen es im Buch mehrere gibt, sind sehr geschmackvoll und eindrücklich beschrieben, mit niveauvoller Sprache und einem Fokus auf dem erotischen Erleben der beiden Hauptfiguren. Man merkt auch deutlich, dass die Autorin selbst im Umfeld von BDSM und Bondage Erfahrung hat, die Szenen sind sehr realistisch und detailliert beschrieben. Die Charaktere, auch die Nebenfiguren, sind sehr plastisch ausgearbeitet und haben alle ihre Stärken und Schwächen, die sie menschlich wirken lassen. 

Fazit: 
Obwohl das Buch als lesbischer BDSM-Roman erstmal sehr speziell klingt, ist die Geschichte so nachvollziehbar und man kann sich so gut in die Figuren hineinversetzen, dass ich dieses Buch einem breiten Publikum empfehlen würde. Die Geschichte um Vertrauen, Ängste, Hingabe und Liebe hat mich sehr berührt. Definitiv einer der besten BDSM-Romane, die ich bisher lesen durfte. 

Kommentieren0
7
Teilen
melanie1984s avatar

Rezension zu "Sklavenherz" von Virina Winter

lesbischer BDSM-Roman
melanie1984vor 9 Monaten

Sophie lässt sich von Büchern in andere Welten entführen und lebt so ihre geheimsten Träume, ohne irgendein Risiko eibzugehen. Als sie auf Irène trifft, träumt Sophie davon, sich dieser faszinierenden Frau hinzugeben. Doch sie hat Angst, ihrer Sehnsucht nachzugeben, denn damit setzt sie alles aufs Spiel...

Schon auf den ersten Seiten war ich begeistert von diesem gefühlvollen BDSM- Roman. Sophie wird toll beschrieben, sie war mir auf Anhieb sympathisch. Die Meinung ihrer Schwester ist ihr sehr wichtig, sie lebt sehr angepasst und möchte es allen recht machen. Sophie muss sich ihr Geld hart verdienen und arbeitete in einem Stundenhotel an der Rezeption. Dort lernt sie Domina Irene kennen, die ihre Gefühlswelt ins Wanken bringt. 
Sophie arbeitet nebenbei ehrenamtlich in einem Tierheim. Ihre Tierliebe macht sie für mich noch sympathischer. Auch Irene mochte ich sofort. Sie weiß genau was sie will, ist eine starke Frau, die sehr liebevoll mit ihren Mitmenschen umgeht. Ihr bester Freund ist eine weitere Bereicherung für das Buch. Selten konnte ich mich so gut in Protagonisten hineinversetzen, die so völlig konträr zu mir und meinem Umfeld sind. 


Auch wenn die Geschichte sehr umfangreich ist, gibt es keine Längen. Ganz im Gegenteil, sie hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Annäherung zwischen den beiden Frauen war wirklich schön zu lesen. Die Zuneigung zueinander konnte ich sehr gut zu spüren. Allgemein fand ich die BDSM- Szenen angenehm zu lesen und eher moderat. Es steht keineswegs harter Sex im Vordergrund, die Geschichte zeichnet sich durch den gefühlvollen Schreibstil aus, der den respektvollen Umgang der Frauen widerspiegelt.
Auch das Cover passt für mich perfekt, vor allem Irene trifft meine Vorstellung genau.


FAZIT:
Ein absolutes Lesehighlight, das nicht besser hätte sein können! Ich habe noch nie so eine gefühlvolle BDSM- Geschichte gelesen. Durch die lesbische Beziehung hebt sie sich von vielen BDSM- Romanen ab, die es wie Sand am Meer gibt und schön langsam abgedroschen wirken. 

Kommentieren0
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Worüber schreibt Virina Winter?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks