Virpi Hämeen-Anttila Das dreizehnte Kind

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das dreizehnte Kind“ von Virpi Hämeen-Anttila

Von Müttern und Kindern und der Suche nach einem Platz im Leben Tea ist international gefeierte Konzertpianistin und führt ein divenhaftes Leben. Für ihre Kinder Johanna und Joakim ist kein Platz in dieser Welt, die beiden wachsen bei der Großmutter auf. Auch als Erwachsene können sie ihrer Mutter nicht wirklich verzeihen, die ständige Abwesenheit hat Spuren hinterlassen. Joakim ist unfähig, eine ernsthafte Beziehung einzugehen, und Johanna hat wenig Vertrauen in sich und die Welt. Doch das ändert sich, als völlig überraschend die kleine Maja auftaucht, Joakims uneheliche Tochter, von deren Existenz niemand wusste.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen