Vita Sackville-West Unerwartete Leidenschaft

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unerwartete Leidenschaft“ von Vita Sackville-West

Lady Slane ist 88 Jahre alt, als sie erkennt, dass sie sich in ihrem ganzen Leben bisher nur nach ihrem Mann gerichtet hat. Kaum ist er tot, trifft sie zum ersten Mal eigene Entscheidungen: Sie gibt ihr riesiges Haus mit Angestellten auf, lässt ihre Kinder nur noch nach Terminabsprache ein, knüpft an alte Bekanntschaften an und verschenkt eine geerbte Kunstsammlung. Ihre Kinder sind empört, ihre Urenkelin dagegen nimmt sich ein Beispiel und löst ihre Verlobung auf. Vita Sackville-West hat hier nach Meinung ihres Verlegers Leonard Woolf ihr bestes Buch geschrieben.

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bemerkenswert rührende, ergreifende und brennend ehrliche Schilderung

    Unerwartete Leidenschaft
    JulesBarrois

    JulesBarrois

    30. April 2015 um 08:19

    Unerwartete Leidenschaft - Vita Sackville-West (Autor)- 240 Seiten, Verlag: Wagenbach, K; Auflage: 1 (27. April 2015), 11,90 €, ISBN-13: 978-3803127402 Dies ist die Geschichte von Lady Slane: Im Jahr 1860, als junges Mädchen von 17 hatte sie den brennenden Ehrgeiz Künstler zu werden. Sie wird stattdessen die Frau eines großen Staatsmannes und die Mutter von 6 Kindern. Siebzig Jahre später, als ihr Mann stirbt und zum Leidwesen ihrer Kinder, verlässt sie das Haus der Familie und zieht in ein kleines Haus in Hampstead. Hier erinnert sie sich an die Träume ihrer Jugend, und schwelgt mit Genoux, ihrer französischen Magd in ihrer neu gewonnenen Freiheit: Mit drei etwas seltsam und schrullig anmutenden alten Männern, schließt sie Freundschaft. Da ist zunächst der Besitzer des Hauses, das Lady Slane mietet, Herr Bucktrout. Er ist ein eher außerweltlicher Mann, mit ungewöhnlichen Ideen über das bevorstehende Ende der Welt, und über Lady Slanes Bedürfnisse im Haus. Dann kommt Herr Gosheron dazu, ein Handwerker, der vieles im Haus in Ordnung bringt Ihr dritter alter Freund ist Herr Fitzgeorge, ein reicher Kunstkenner und Sammler. Sie trafen sich vor Jahren in Indien, und jeder hatte sehr positive Reaktionen auf den anderen, aber sie hatten sich aus den Augen verloren. Zum ersten Mal in ihrem Leben, und sie ist jetzt 88 Jahre alt, denkt Lady Slane nun an sich selber. Nachdem sie sich Jahrzehnte lang untergeordnet hat, nichts anderes gewesen war als ein "Anhängsel" ihres Mannes, beginnt sie nun, eigene Entscheidungen zu treffen. Damit verwirrt sie ihre egoistischen, auf das Erbe wartenden Kinder, die an ein angepassteres Verhalten ihrer Mutter gewohnt waren und mit aller Macht versuchen, sie wieder "kleinzukriegen". Dabei bricht auch der rivalisierende Kleinkrieg unter den Geschwistern wieder aus. Der Einblick in diese Familie erschreckt und macht traurig. Vita Sackville-West hat diese kleine Novelle 1931 geschrieben und das Thema ist das Frauenleben im 19. Jahrhundert, aber immer noch sehr relevant für das Leben von heute. Die Botschaft in diesem Buch ist ziemlich universell und es sollte von Jung und Alt gleichermaßen gelesen werden: Die kleinen Freiheiten sind ebenso wichtig wie die Großen. Gibt es ein unberührtes Paradies zufriedener Menschen, die im Einklang mit sich und ihrem Umfeld leben, so wie Lady Slane es in ihrem neuen Haus in Hampstead? Eine sehr ruhig erzählte Geschichte mit für die damalige Zeit sehr provokanter Aussage. Ein kleines, feines Meisterwerk - perfekt und bittersüß Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Klaus Wagenbach Verlages http://www.wagenbach.de/buecher/titel/996-unerwartete-leidenschaft.html Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

    Mehr