Vitus Boldt , Damian M Bikers High

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bikers High“ von Vitus Boldt

Schnelle Räder, heiße Kurven: Wenn die Wiener High Society auf die Motorbikes steigt, zählt nur eines: Vollgas geben - und zwar in jeder Hinsicht. Leichte Mädchen und harte Drogen kommen da gerade recht. Das bittere Erwachen folgt, als nach einer wilden Partynacht eine Tote gefunden wird. Hat die Runde um Szenewirt Novak und Starchirurg Finkhaus etwa Dreck am Stecken? Oder sind gar deren verwöhnte Sprösslinge, die ihren Übermut in gefährlichen Bike-Matches austoben, in die Sache verwickelt? Der Motorradbulle Marko Gehmaier ermittelt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bikers High (Marko Gehmaier Krimi 2)" von Vitus Boldt

    Bikers High

    vitusboldt

    Hallo Krimi-, Spannungs- und Motorrad-FreundInnen und Mit-Reisende! Ich lade euch ganz herzlich zu einer Reise in die Biker-Szene ein. Steigt auf und ein in das Buch                                    „Bikers High – Ein Marko Gehmaier-Krimi (2)“ und erlebt eine spannende Krimistory im Motorrad-Milieu, die Edelbiker aufs Korn nimmt, und tolle Touren durch die schönsten Regionen erleben lässt. Der Krimi, der auch Nicht-Bikern gefallen wird, ist seit kurzem als Taschenbuch und eBook erhältlich. Inhalt: Schnelle Räder, heiße Kurven: Wenn die Wiener High Society auf die Motorbikes steigt, zählt nur eines: Vollgas geben - und zwar in jeder Hinsicht. Leichte Mädchen und harte Drogen kommen da gerade recht. Das bittere Erwachen folgt, als nach einer wilden Partynacht eine Tote gefunden wird. Hat die Runde um Szenewirt Novak und Starchirurg Finkhaus etwa Dreck am Stecken? Oder sind gar deren verwöhnte Sprösslinge, die ihren Übermut in gefährlichen Bike-Matches austoben, in die Sache verwickelt? Der Motorradbulle Marko Gehmaier ermittelt. Ich möchte Leserinnen und Lesern, Bikern und Nicht-Motorradfahrern aller Altersgruppen, die Lust haben, die zweite Story um den gewieften Motorrad-Polizisten Marko Gehmaier zu erleben, fünfzehn Bücher (epub oder pdf) zur Verfügung stellen. Bitte meldet euch bis Montag, 30. März 2015. Ihr könnt mir entweder mailen (vitus.boldt@gmail.com) oder direkt hier antworten. Bei vielen Bewerbern muss leider das Los entscheiden. Ich freue mich auf euer Feedback und eure Rezensionen! Link zum Buch & Vorschau: http://www.amazon.de/Bikers-High-Marko-Gehmaier-Krimi/dp/3903041025/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1426925480&sr=8-2&keywords=vitus+boldt Facts: ISBN-10: 3903041025 ISBN-13: 978-3903041028 ASIN: B00RPI1TYQ Länge: Taschenbuchseiten: 262 /  eBook: 47.250 Wörter Genre: Krimi, Motorrad, Society, Alpentouren

    Mehr
    • 42
  • Gute Fortsetzung

    Bikers High

    Leela

    10. May 2015 um 16:57

    Markus Gehmaier arbeitet bei der Motorradstaffel der Polizei, besucht nun allerdings auch Lehrgänge aus der Kriminalistik, um sich weiterzubilden. In dieser Fortsetzung bekommt er direkt seinen nächsten Fall, denn in einem Hotel wird eine Leiche gefunden und Markus soll an diesem Fall mitarbeiten. Selbstmord war es offensichtlich nicht und eine Motorradgruppe, die zur Tatzeit im Hotel war, gerät in Verdacht. Nachdem mir schon der erste Band um Markus Gehmaier gefallen hatte, war ich einigermaßen gespannt auf die Fortsetzung. Gut, ich habe doch etwas gerätselt, was die nackten Frauenbeine auf dem Cover sollen, mit denen ordentlich Klischees bedient werden. Die Geschichte selbst hat mir aber viel Spaß gemacht. Da ich mich selbst für Motorräder interessiere, haben mich die ausführlichen Fahrtenbeschreibungen wieder überzeugt, aber diesmal rückt auch der Kriminalfall etwas mehr in den Vordergrund, während er im ersten Buch eher noch Beiwerk (wenn auch spannend) war. Wenn die Charaktere mal wieder mit ihren Maschinen durch die Gegend rasen, fällt es einem ziemlich leicht, sich die Situation vorzustellen und mal bekommt Lust, selbst einmal dort langzufahren. Die Krimianteile laden zum Miträtseln ein und halten den Leser bis zum Schluss bei der Stange. Eine gelungene Fortsetzung.

    Mehr
  • Rezension zu "Bikers High"

    Bikers High

    Zsadista

    09. May 2015 um 17:02

    Die Wiener High Society macht sich mit ihren Bikes auf eine Tour. Natürlich dürfen dann auch die entsprechenden Damen nicht fehlen. Diese kommen natürlich von einem bezahlten Begleiter Service. Alles wäre noch im grünen, wenn nicht eine der Damen den nächsten Tag tot in der Besenkammer gefunden werden würde. Somit tritt der Ermittler Marko Gehmaier auf den Plan. Hobby Biker und Mitglied der Polizei Motorradstaffel. Marko muss wieder weit ermitteln, da diesmal sogar die gefährliche Droge "White Explode“ auf den Plan tritt. Auch meldet sich, zu Markos Erschrecken, ein alter Feind wieder bei Marko. „Bikers High“ ist der zweite Fall für den Motorrad-Ermittler Marko Gehmaier. Der Schreibstil des Autors ist wieder flott und rasant. Allerdings war es mir bei dem Teil zu wenig Krimi und etwas zu viel des Motorradfahrens. Der erste Teil „Bike Hunting“ hatte zwischen den beiden Themen einen besseren Ausgleich. Die Fahrten zwischendurch erschienen mir zu ausführlich, für mich als nicht Bikerin. Das Cover von „Bikers High“ ist mir auch einen Touch zu lila/pink. Das lässt eher auf eine Lovestory ahnen, als auf einen Krimi. Das ist aber nur so nebenbei erwähnt und ich zähle es nicht zu meiner Sternewertung. Schließlich kommt es mir auf den Inhalt an. Sehr gut gefallen hat mir, dass der irre Typ aus dem ersten Teil nicht in Vergessenheit geraten ist. Im Grunde hätte mir die Story aber besser gefallen, wenn Gehmaier weiterhin auf Biker Verbrecherjagd gewesen wäre, anstatt einen High Society Mord aufzuklären. So rückte das Motorradfahren eher in die Freizeit, als zu seinem Arbeitsplatz. 

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Marko Nr. 2

    Bikers High

    Antek

    19. April 2015 um 13:51

    Bikers High ist der zweite Bikerkrimi um Markus Gehmaier. Marko hat sein Hobby Motorradfahren zum Beruf gemacht und leistet seinen Polizeidienst bei der Motorradstaffel.  Allerdings hat er im ersten Band Kriminalluft geschnuppert und besucht jetzt Lehrgänge in Kriminalistik. Als in einem Hotel am Wörthersee eine weibliche Leiche entdeckt wird, soll er um möglichst viel Praxis mit zu bekommen bei dem Fall mitarbeiten. Eine Reinigungskraft hat die tote Frau in der Putzkammer gefunden. In ihrem Blut wird ein tödlicher Cocktail aus Drogen, Alkohol und K.O. Tropfen gefunden. Eine Kombination, die eigentlich Selbstmord ausschließt, außerdem wer legt sich schon in eine Putzkammer zum Sterben? Wer könnte etwas mit dem Tod der Frau zu tun haben? Eine Motorradgruppe, die aus der Wiener Oberschicht stammt, war zur Todeszeit auch in besagtem Hotel! Aber was sollte die Prominenz mit dem Tod der Frau zu tun haben? Bikers High ist wie bereits der erste Teil, ein Krimi, der vor allem Biker ansprechen wird. Es gibt tolle, neue Routenbeschreibungen. Dass der Autor Ahnung vom Biken hat, ist wieder deutlich zu spüren, und auch seine Leidenschaft dafür hat er toll zum Ausdruck gebracht. Dieses Mal werden auch die Mühen und Tücken der Autobahn beschrieben, und die unterschiedlichen Tankpreise auf die Schippe genommen. Diese Routenbeschreibungen sind im Gegensatz zum ersten Teil von Anfang an mit der Krimihandlung verwoben. Man lernt die Wiener Society um Szenewirt Novak und Schönheitschirurg Dr. Finkhaus kennen und erfährt so nach und nach von deren illegalen Praktiken, bei Geldwäsche angefangen über Prostitution bis hin zu Drogengeschichten. Auch deren Sprösslinge sagen nicht nein, wenn es um Drogen geht! Dass allesamt Dreck am Stecken haben, ist relativ schnell klar, dann tut sich aber erst einmal eine ganze Weile nichts. Die Ermittlungen ruhen, der zuständige Ermittler ist erst im Urlaub, dann auch noch krank und alleine soll Marko nicht ermitteln, außerdem hat er seine Lehrgänge auch noch zu absolvieren. So richtig Fahrt nimmt der Krimi daher erst im letzten Teil auf. Von Ermittler Marko und seinem Privatleben wird dieses Mal nicht sehr viel verraten. Dafür lernt er, dass sein guter Riecher viel mehr wert ist als alles Faktenwissen, das er aus seinen Lehrgängen zieht, damit kann er geübte Ermittler nicht beeindrucken.  Gut gefallen hat mir, dass er den Kontakt zu Guiseppe, den Kollegen aus Italien, den er beim letzten Fall kennen gelernt hat,  aufrecht erhält. Die Prominenz aus der Society konnte mich nicht so beeindrucken, wie im ersten Fall  z.B. der verletzte Frankie. Aber dies hier ist eben auch ein Krimi bei dem es mehr um Sex, Crime und Drogen geht. Alles in allem wieder ein Krimi der Unterhaltungswert bietet. Durch den  lässig, leichten Schreibstil geradezu ideal zum Abschalten und vom Biken zu träumen.

    Mehr
  • Sex, Drogen und Geschwindigkeitsrausch

    Bikers High

    AlexDGreen

    14. April 2015 um 06:40

    Kurzbeschreibung: Schnelle Räder, heiße Kurven: Wenn die Wiener High Society auf die Motorbikes steigt, zählt nur eines: Vollgas geben - und zwar in jeder Hinsicht. Leichte Mädchen und harte Drogen kommen da gerade recht. Das bittere Erwachen folgt, als nach einer wilden Partynacht eine Tote gefunden wird. Hat die Runde um Szenewirt Novak und Starchirurg Finkhaus etwa Dreck am Stecken? Oder sind gar deren verwöhnte Sprösslinge, die ihren Übermut in gefährlichen Bike-Matches austoben, in die Sache verwickelt? Der Motorradbulle Marko Gehmaier ermittelt.               Mein Eindruck: Ich finde das Cover gut gewählt: Sex, Drogen, Geschwindigkeitsrausch. Das Titelbild lässt schon durch die Farbgebung erahnen, worum es in der Geschichte geht. Dieses Mal sieht sich der junge Motorrad-Polizist Marko Gehmeier nicht nur mit einer modernen Partydroge konfrontiert, sondern auch mit einem toten Mädchen, das niemand gekannt haben will und deren Hintergrund ebenso mysteriös ist wie ihre Beziehung zur den Männern aus der Wiener Oberschicht, die nichts mit der Sache zu tun haben wollen... bis es noch eine Leiche gibt. Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt und an einigen Stellen überrascht. Ich bin zugegebener Weise recht lange im Dunkeln getappt, was die wahren Motive betrifft. Neben Marco Gehmeier, den ich ja schon aus "Bike Hunting" als sympathischen, smarten Ermittler mit Ecken und Kanten kannte, fand ich auch die anderen Charaktere sehr sympathisch (bzw. unsympathisch) aber auf jeden Fall gut ausgearbeitet. Ich hatte zu allen ein sehr konkretes Bild im Kopf. Alles in allem ein sehr spannender (und zweifelsfrei top recherchierter) Roman mit einigen Schrecksekunden, aber auch überraschend viel Gefühl und Tiefgang. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen.

    Mehr
  • Tourenguide für Motorradfahrer oder doch ein Krimi?

    Bikers High

    ChattysBuecherblog

    12. April 2015 um 09:08

    Zum Inhalt: Markus Gehmaier, genannt Marko, ist leidenschaftlicher Motorradfahrer und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Er arbeitet bei der Motorradstaffel der Landespolizei in Klagenfurt (Österreich). Eines Tages erhält die Polizei die Nachricht, dass in einem Nobelhotel in Verden, in der Putzkammer, eine Tote aufgefunden wurde. Die weibliche Leiche wurde mit weit aufgerissenen Augen und unnatürlich weit geöffneten Mund gefunden. Marko übernimmt den Fall und stößt bei seinen Ermittlungen auf eine Herrengruppe, die im Hotel übernachtet haben. *************** Meine Meinung: Auch im vorliegenden zweiten Band mit dem motorradbegeisterten Ermittler, erfährt der Leser sehr viel über Landschaften. Stellenweise wirkt das Buch fast schon wie ein Tourenguide für Motorradfahrer. Sehr schön und ausschweifend werden die Pass-Straßen beschrieben, die Temperaturunterschiede der unterschiedlichen Höhen erläutert und auch Hinweise über die günstigsten Tankstellen aufgezählt. Wo da der Krimianteil ist möchten Sie wissen? Das habe ich mich stellenweise auch gefragt. Im ersten Drittel des Buches war von einem Krimi nicht mal ein Hauch zu spüren. Ab dann ging es nach gefühlten zwei Sätzen kriminalistischen Einwürfen, etwa zwanzig Seiten lang wieder weiter mit der Beschreibung der Strecken oder Örtlichkeiten. Für mich war es definitiv viel zu wenig Ermittlerarbeit. Eigentlich schade, denn man hätte aus der Geschichte wesentlich mehr rausholen können. So hatte es nur den Anschein, dass es sich bei dem Krimi um eine Kurzgeschichte handelt, die in einem Tourenatlas unter der Rubrik: Unterhaltsames und Wissenswertes steht. Während ich den ersten Band noch mit 4 Sternen bewertet habe, kommt der vorliegende Krimi bei mir nicht über zwei Sterne hinaus, da mir einfach der Pepp, sowohl in der Geschichte als auch beim Ermittler, gefehlt hat. *************** Fazit: Wer Motorrad fährt und einen unterhaltsamen Tourenführer sucht, wird mit diesem Buch sehr gut bedient sein. Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Buch in Bikerhotels sehr gut ankommt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks