Vitus Weh Glanz und Verderben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glanz und Verderben“ von Vitus Weh

Prekäre Kristalle in Kunst, Design, Architektur und Mode Der vorliegende Band dokumentiert einen interdisziplinären Ausstellungszyklus, der um den Begriff des Kristallinen kreist: In allen kulturellen Ausdrucksformen – in der zeitgenössischen Architektur und in der bildenden Kunst, im Design und in der Mode – tauchen immer häufiger Kristalle und andere geologische Versatzstücke auf. Oft sind sie Projektionsflächen für essenzialistische und neo-mythologische Fantasien. Das Kristalline, als der Inbegriff von Dauerhaftigkeit und Härte, scheint allerdings gekoppelt mit seinem genauen Gegenteil: dem Welken, Flüchtigen und Hinfälligen. Glanz und Verderben ist eine kulturhistorische Recherche zu diesem ambivalenten Phänomen und stellt Kunstwerke und Dokumente gleichberechtigt nebeneinander. Die Publikation versammelt Texte über die Geologie des Museums, über kristalline Kunst, kristallinen Körperkult und Design, über Blendwerk und Glanz in Mode und Literatur, über Crystal Myths oder über Shop- und Modedesign bei Balenciaga. U. a. sind folgende Künstler mit ihren Werken oder Positionen vertreten: G. Bechtold, E. Bonk, Coop Himmelb(l)au, P. Eisenman, D. Hirst, D. Libeskind, N. Ogawa, F. Pumhösl, P. Rist, H. Schabus, H. Zobernig u. v. a.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen