Viveca Sten Die Toten von Sandhamn

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Toten von Sandhamn“ von Viveca Sten

Kommissar Thomas Andreasson wird nach Sandhamn gerufen: Ein Mädchen ist verschwunden. Die Suche bleibt ohne Erfolg, doch noch geben die Eltern die Hoffnung nicht auf, dass sie ihre Tochter lebend zurückbekommen. Als Thomas' Jugendfreundin Nora durch einen Zufall herausfindet, dass ihr Mann sie hintergeht, fährt sie trotz Eis und Schnee mit ihren Söhnen nach Sandhamn, um in Ruhe nachdenken zu können. Dort machen Noras Söhne beim Spielen eine schreckliche Entdeckung.
Knapp 100 Jahre zuvor: Der Vater des kleinen Thorwald vergöttert die Tochter, misshandelt aber den Sohn. Die Mutter schaut untätig zu. Thorwald möchte von der Insel fliehen.

Geschickt flicht Viveca Sten aus diesen beiden Erzählsträngen einen Roman, der sofort in seinen Bann zieht und viel über das Leben auf der Schäreninsel im Lauf der Zeiten erzählt.

Das gleichnamige Buch ist im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Interessanter Krimi mit einem hauch Spannung

— Reneesemee

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fall 3. der Sandhamn-Reihe

    Die Toten von Sandhamn

    Reneesemee

    Inhalt: Kommissar Thomas Andreasson wird nach Sandhamn gerufen: Ein Mädchen ist verschwunden. Die Suche bleibt ohne Erfolg, doch noch geben die Eltern die Hoffnung nicht auf, dass sie ihre Tochter lebend zurückbekommen. Als Thomas' Jugendfreundin Nora durch einen Zufall herausfindet, dass ihr Mann sie hintergeht, fährt sie trotz Eis und Schnee mit ihren Söhnen nach Sandhamn, um in Ruhe nachdenken zu können. Dort machen Noras Söhne beim Spielen eine schreckliche Entdeckung.Knapp 100 Jahre zuvor: Der Vater des kleinen Thorwald vergöttert die Tochter, misshandelt aber den Sohn. Die Mutter schaut untätig zu. Thorwald möchte von der Insel fliehen.Geschickt flicht Viveca Sten aus diesen beiden Erzählsträngen einen Roman, der sofort in seinen Bann zieht und viel über das Leben auf der Schäreninsel im Lauf der Zeiten erzählt.     Thomas’ Jugendfreundin Nora wird von Ihrem Mann betrogen und als Sie es herausfindet, fährt sie trotz Eis und Schnee mit ihren Söhnen nach Sandhamn. Sie brauch Zeit zum Nachdenken. Doch das ist nicht das einzige was auf Sandhamn passiert, den die Inselbewohner sind erschüttert, ein Mädchen ist verschwunden. Doch kommt sie zurück? Doch leider müssen ausgerechnet Noras Söhne beim Spielen eine schreckliche Entdeckung machen. Doch das ist nicht das einzige was in dem Hörbuch erzählt wird. Den knapp 100 Jahre zuvor, leidet der kleine Thorwald unter seinen Vaters. Der misshandelt seinen Sohn und vergöttert seine Tochter und was ich am schlimmsten finde die Mutter schaut untätig zu.   Es ist ein interessanter Krimi den man sich durchaus vorlesen lassen kann. Er hat jetzt nicht diesen Gruselfaktor den ich bei Krimis so liebe doch er ist spannend erzählt.

    Mehr
    • 8
  • Ein dunkles Geheimnis verbirgt sich auf der idyllischen Insel Sandön

    Die Toten von Sandhamn

    I_love_books

    24. March 2013 um 11:32

    Die idyllische Insel Sandön in der Nähe von Stockholm ist ein wahres Ferienparadies. Doch Kommissar Thomas Andreasson verschlägt es nicht nach Sandhamn um Urlaub zu machen – er muss sich auf die Suche nach dem verschwundenen Teenager Lina Rosen machen. Zuletzt wurde diese bei ihrer besten Freundin gesehen. Doch nachdem sie sich mit dem Fahrrad auf den Heimweg begab, verliert sich ihre Spur. Tagelang wurden Zeugen befragt und die Insel nach ihr abgesucht. Aussagen zufolge plagten Lina große Schuldgefühle – hat sie das in den Selbstmord getrieben? Doch als Kinder im Wald einen Leichenfund melden und die Überreste – um genau zu sein, handelt es sich um einen abgetrennten Arm – forensisch untersucht wurden, wird eins klar: Lina ist einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Entweder wurde ihr nur der Arm abgetrennt und sie wird noch irgendwo gefangen gehalten oder sie ist tot und man wird früher oder später den Rest ihrer Leiche hoffentlich auffinden… Mein Fazit Dies ist bereits der dritte Fall rund um den sympathischen Ermittler Thomas Andreasson und ich muss gesteehen, “Die Toten von Sandhamn” ist mein Einstieg. Bestimmt sind die zwei Vorgänger genauso gut und unterhaltsam, wie dieses hier. Aber ich hatte nicht das Gefühl, dass ich mich ohne Vorkenntnisse nicht zurecht finde. Thomas ist ein guter Ermittler, der sein Kind durch plötzlichen Kindstod verlor. Der unterschwellige Vorwurf gegenüber seiner Frau, sie hätte das verhindern können, lässt ihre Ehe  zerbrechen. Doch nun treffen sie während der Suche nach Lina wieder aufeinander und es scheint so, als keimt ein Fünkchen Hoffnung auf. Viveca Sten hat die skandinavische Mentalität sehr gut eingefangen und weckt trotz der grausamer Taten auf der Insel Fernweh nach Schweden in mir. Für Fans von skandinavischen Krimis und Thriller eine absolute Empfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks