Viveca Sten Tod im Schärengarten

(92)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 45 Rezensionen
(24)
(46)
(19)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tod im Schärengarten“ von Viveca Sten

Der 2.Fall für den attraktiven Kommissar Thomas Andreasson
Konzentrierte Spannung vor dem Start zur berühmten Segelregatta vor den schwedischen Schäreninseln. Alle erwarten, dass das neue Boot von Oscar Juliander vorne liegen wird - doch Juliander wird erschossen, zeitgleich mit dem Startschuss und vor den Augen des Regattapublikums.Kommissar Thomas Andreasson, der sich gefreut hatte, bei der bekannten Segelregatta hautnah dabei zu sein, ist nun Zeuge eines Mordes. Die Ermittlungen führen ihn ins Milieu der Vornehmen und Reichen, der Yachtbesitzer und Adeligen. Während sich Thomas an der vornehmen Gesellschaft die Zähne ausbeißt, hat Nora, seine Freundin aus Kindertagen, andere Probleme: Ihr Mann will das gerade geerbte Haus auf Sandhamn verkaufen. Während ihre Ehe zu zerbrechen droht, geschieht ein neuer Mord.
'Viveca Sten ist Anwärterin auf den Thron der schwedischen Krimikönigin.' (Grazia)

Wie schon der erste Teil ganz nett zu lesen. Es wurde viel über den Club der Yachtbesitzer geschrieben und hatte deshalb einige Längen.

— Buchwurm05

Durch die vielen Irrungen und Wirrungen wird das Lesen zum Genuss

— ChattysBuecherblog

Schwedenkrimi nach meinem Geschmack

— Kattel82

Meine Nr. 1 unter den Krimis von Viveca Sten

— PattyLaBelle

Würdiger Nachfolger des ersten Teils

— gesil

gute spannende Unterhaltung.

— mistellor

Solider Krimi in schöner Landschaft

— LiesaB

Nordischer Krimi der Spitzenklasse!

— LEXI

Stöbern in Krimi & Thriller

Wie Wölfe im Winter

Jugendlich und leider sehr vorhersehbar!

DunklesSchaf

Geheimakte Odessa

Spannung pur!

buchwurm_de

Schlüssel 17

Spannung und Gänsehaut pur auf mehr als 500 Seiten! Absolut empfehlenswert!

vronika22

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Eine sehr ungewöhnliche Schreibweise , die ich als ziemlich zäh empfunden habe.Ab dem letzten Drittel hat die Geschichte eine super Spannun

Lischen1273

Hangman - Das Spiel des Mörders

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, doch ganz spannend und rasant. Ende etwas enttäuschend.

AmyLilian

Woman in Cabin 10

In der Mitte etwas langweilig, man darf nicht Zuviel erwarten

Missi1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1342

    daneegold

    29. December 2017 um 13:44
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 01.01.2018)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  17                           22                   79,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                     53,00€ annlu                                      78                        100                    318,00€Nelebooks                            422                        703                      152,30€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    25                          38                      28,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     133,40€ Kurousagi                             374                        251                     -2,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 281
  • Mein Leseeindruck zu Band 2 der Thomas Andreasson Reihe

    Tod im Schärengarten

    ChattysBuecherblog

    20. October 2017 um 10:50

    Die Frauenstimme auf Funkkanal sechzehn zählte langsam rückwärts. (1. Satz)   Da ich mit dem ersten Band so meine Probleme hatte, wollte ich der Reihe aber nun doch nochmal eine Chance geben. Sehr gelungen nimmt VIVENCA STEN immer wieder Bezug auf den Vorgängerband, jedoch ohne zuviel Vorkenntnisse zu verlangen. Kleine Hinweise werden gesetzt, die jedoch auch ohne den ersten Band zu kennen, durchaus verstanden werden. Für den Kenner des ersten Bandes sind es kleine Wiederholungen, um nochmals an die Protagonisten zu erinnern, oder auch den zurückliegenden Fall.   Wer hier einen blutrünstigen Krimi erwartet, wird leider etwas enttäuscht werden. VIVENCA STEN schreibt eher ruhig, aber nicht ohne Spannung, nur eben, dass kein Blut fließt.   Auch das Privatleben der Ermittler, Nora und Thomas, kommt nicht zu kurz. Die Freundschaft zwischen den beiden wird sehr deutlich, überlagert aber nicht die Geschichte.   Man spürt, dass VIVENCA STEN sich im Bereich des Segeln auskennt und viel Wissen mit in die Story legt. So bringt sie zum Beispiel dem Leser Luv und Lee nahe, ohne schulmeisterlich zu wirken.   Durch die vielen Irrungen und Wirrungen wird das Lesen zum Genuss und der TOD IM SCHÄRENGARTEN wird zu einem spannenden Leseerlebnis. Mich hat es jedenfalls so begeistert, dass ich mir unbedingt auch den Nachfolgeband zulegen möchte.  Im Gegensatz zu Band 1, fand ich diese Fortsetzung absolut gelungen.

    Mehr
  • Serienjunkie sucht Gleichgesinnte

    LovelyBooks Spezial

    ChattysBuecherblog

    Keine Serie ist vor mir sicher!!! Egal ob im Fernsehen oder als Buch.... ich liebe Serien. Aus diesem Grund habe ich dieses Thema eröffnet, da ich mich gerne mit Gleichgesinnten zu diversen Reihen austauschen möchte. Austauschen in Form von gemeinsamen Lesen und darüber quatschen. Einfach und ganz zwanglos. Für jede Reihe (die bei mir einzieht) werde ich ein eigenes Unterthema eröffnen. Wenn ihr die Serie kennt und mitlesen oder mitquatschen möchtet, seid ihr herzlich eingeladen.

    Mehr
    • 269

    ChattysBuecherblog

    18. October 2017 um 08:30
  • Gelungener zweiter Fall

    Tod im Schärengarten

    Ritja

    29. August 2017 um 17:42

    Ich habe den ersten Fall vor fünf Jahren gelesen und trotzdem konnte ich mich noch an die Charaktere aus diesem Fall erinnern. Der zweite Fall greift einige Punkte aus dem ersten Fall auf, jedoch immer wieder mit kleinen Rückblenden, die noch einmal gut die Details in Erinnerung rufen. Viveca Sten schreibt keine blutrünstigen Krimis, sondern eher die ruhigen und persönlichen Krimis. Sie verpackt die Morde mit der Familiengeschichte von Nora und dem Privatleben von Thomas. Beide sind Freunde aus Kindertagen und unterstützen sich nicht nur privat, sondern auch gelegentlich beruflich - auch in diesem Fall. Dem ersten Mord folgt relativ schnell ein weiterer Mord mit immer mehr Fragezeichen und Verwicklungen. Die Fassaden bröckeln nur langsam, aber was sie freilegen, ist nicht immer schön und zeigt das wahre Gesicht dieser feinen Gesellschaft. Viveca Sten versucht die Spuren etwas zu verschleiern, jedoch ahnt man schon relativ schnell, wer die Morde begangen haben könnte. Die Aufklärung zum Schluss ist trotzdem interessant. Der Schreibstil von Viveca Sten ist einfach nur gut. Man liest sich sehr schnell durch diesen Krimi und man findet zügig einen Zugang zu den Charakteren. Aus meiner Sicht sollte sie jedoch nicht noch mehr Privatleben einbauen, sondern den Fokus weiter auf die Fälle richten. Auch sollte Thomas etwas mehr Ecken und Kanten entwickeln, was hoffentlich noch kommt. Viveca Sten hat auf jeden Fall bei der Entwicklung der Nora-Geschichte eine neue Tür geöffnet, die einiges verändern könnte. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird, deshalb lese ich auch gerade den dritten Fall.

    Mehr
  • Tod im beschaulichen Schweden

    Tod im Schärengarten

    Daphne1962

    10. November 2016 um 10:19

    Schweden, das Land der schönen Fjorde und Seen, die zum Segeln einladen. Deshalb findet hier die alljährliche große Regatta vor den Schäreninseln statt. Das neue Boot von Oscar Juliander hat seine Premiere bei dieser Regatta. Viele erwarten einen Sieg von ihm. Soweit kommt es aber dann gar nicht mehr, denn Oscar wird zeitgleich mit dem Startschuß erschossen. Das ausgerechnet vor den Augen des zahlreichen Publikums und Fernsehen. Kommissar Thomas Andreasson, der sich auf einem Boot befand ganz in der Nähe, wird nun sogar Zeuge eines Mordes. Die Ermittlungen führen ihn ins Milieu der Vornehmen und Reichen, der Yachtbesitzer und Adeligen. Er und sein Team beißen sich ganz schön die Zähne bei den Ermittlungen aus und suchen quasi nach der Nadel im Heuhaufen. Viele Motive und mögliche Täter, denn das Opfer hatte einiges zu verbergen. Es war mein 1. Krimi von der Autorin Viveca Sten. Sie verbindet Mordermittlungen mit privatem Stress. Nebenbei wird ein Erzählstrang über die Kinderfreundin des Kommissars Thomas erzählt, die als Fortsetzung aus dem 1. Teil hervorgeht. Sie kann einiges zu den Ermittlungen an dem Mordfall beitragen und Thomas einige wichtige Informationen liefern. Auch der Kommissar hat an einem privaten Problem zu knabbern sozusagen, fällt aber nicht so wesentlich ins Gewicht. Ansonsten war es ein solider schwedischer Krimi, der flüssig zu lesen war. Mal schauen, was die Fortsetzung zu bieten hat.

    Mehr
  • Trockner Anfang, danach sehr gut

    Tod im Schärengarten

    jenny_wen

    05. March 2016 um 13:46

    Inhalt: Vor dem schwedischen Schärengarten findet jedes Jahr eine berühmte Segelregatta statt. Auch dieses Jahr ist es wieder soweit. Nur noch wenige Minuten bis zum Start. Als der Startschuss fällt, fällt auch Oscar Juliander um. Erschossen. Thomas Andreasson ist zufällig auf einem Zuschauerboot mit dabei und merkt schnell, das etwas nicht stimmt, zumal Oscar Juliander als Favorit gegolten hatte. Auch seine Freundin aus Kindertagen - Nora - hilft ihm mit diversen Informationen, da sie bei einer großen Bank arbeitet. Doch Nora hat ganz andere Probleme. Ihre Ehe steht vor einem großen Problem. Das geerbte Haus will Nora behalten, doch ihr Mann will es unbedingt los werden, damit er und seine Familie aus dem Reihenhaus ausziehen können, um sich dann was höherwertiges zu kaufen.  Es spielt keine Rolle, ob man Band 1 gelesen hat, da es zwei in sich abgeschlossene Thriller sind. Um aber die Personen besser kennen zu lernen, sollte man mit Band 1 anfangen. Unten habe ich, wie immer, eine Übersicht der Reihe der Autorin. Es war toll, wieder auf Nora und Thomas zu treffen. Nora, die ein ziemlich schwieriges Jahr hinter sich hatte, Thomas, der ebenfalls noch an der Vergangenheit hängt. Aber auch Margit - Thomas Kollegin - Der Alte (Chef der beiden) und diverse andere Figuren. Ich muss allerdings sagen, das ich mir gewünscht hätte, wenn einige Figuren, auch wenn es nur Nebenfiguren waren, etwas mehr herausgearbeitet werden können. Sie kommen mir noch ziemlich blass vor.  Die Story an sich war super ausgearbeitet. Ich sah die Schiffe vor mir, als ich las, sah die ganzen Zuschauer, wenn auch so manches schwarz-weiß für mich war.  Anfangs hatte ich echte Probleme, mich in die Geschichte einzufinden. Ich glaube, das lag an den vielen verschiedenen Figuren, die darin vor kamen, die einem vorgestellt wurden. Nach knapp 100 Seiten ging es dann flotter zur Sache, so das es leichter von der Hand ging. Mein Fazit: Anfangs gab es durch die vielen Personen eine gewisse Länge. Ich hatte das Gefühl, die Ermittlungen live mitzuerleben, doch ich empfand es als sehr trocken. Etwas mehr "Farbe" für gewisse Nebenfiguren und ich hätte 5 Sterne gegeben. So aber leider nur 4 Sterne. Trotzdem freue ich mich auf Band 3 der Reihe.

    Mehr
  • Kampf hessischer Don Quichotes gegen Windmühlen.. ähm, Windräder

    Tod im Schärengarten

    TochterAlice

    26. October 2015 um 13:44

    "Wer Wind sät":  eine weitere Perle in der Taunus-Reihe der unnachahmlichen Nele Neuhaus. Die Serie um die Kommissarin Pia Kirchhoff und ihren Chef Oliver von Bodenstein hat mit herkömmlichen deutschen Regionalkrimis à la Manfred Bomm und Regine Kölpin  nichts zu tun und kann  mit den skandinavischen Krimiserien von Autorinnen wie Helene Tursten und Anne Holt sowie mit angelsächischen Vorbildern wie Marcia Muller locker konkurrieren - der neue Band reiht sich vielversprechend in diese Serie ein, auch wenn er nicht ganz mit den Glanzlichtern der Serie "Tiefe Wunden" und "Schneewittchen muss sterben" mithalten kann. Gleich mehrere Erzählstränge verwirren den geneigten Leser zunächst - es gibt einen toten Nachtwächter in einer Firma, einen schießwütigen Waldfreund und eine Gruppe von tierlieben Umweltaktivisten, die gegen einen im Taunus geplanten Windpark kämpft - fügen sich dann jedoch schlüssig und auf absolut unerwartete Weise ineinander. Rund um die eigentliche Krimihandlung rankt sich natürlich wie gewohnt das Wohl und Wehe der Ermittlertruppe um Bodenstein, die an sich schon für genug Spannung und Vielschichtigkeit sorgt. Nele Neuhaus schreibt packend und fesselnd und verliert sich nur gelegentlich zu sehr in der Rahmenhandlung. Diese kleinen Beeinträchtigungen nimmt der Leser des mitreißenden Taunus-Krimis jedoch gerne in Kauf. Weniges ist, wie es scheint - es tun sich wahre Abgründe auf und die seltsamsten Verbindungen wer Diese Serie ist ein absolutes Muss für alle Freunde und vor allem Freundinnen hochkarätigerdeutscher Krimis mit Spannungsgarantie wie der Reihe um den auch in räumlicher Nähe - nämlich in Frankfurt -  angesiedelten Hauptkommissar Marthaler von Jan Seghers. Man kann ihn "Wer Wind sät" sicher isoliert von den anderen Krimis dieser Reihe lesen, doch wird es nur wenige geben, die sich nach dem Genuss dieser Lektüre nicht auch die vorherigen Bände gönnen möchten.

    Mehr
  • Schweden Krimi Juhu!!!

    Tod im Schärengarten

    Kattel82

    13. August 2015 um 13:03

    Vivenca Sten hat hier für mich einen guten Krimi abgeliefert. Das Umfeld des Geschehens ist für mich stimmig, die Protagonisten sind extrem sympatisch und auch die "Bösewichte" sind gut gekennzeichnet. Die Story ist interessant und hielt für mich spannende Entwicklungen bereit. Das private Umfeld der Ermittler wird gerade genug beleuchtet, ohne das es mich zu sehr streßt (ja es gibt da echt schlechte schwedische Krimis) bzw. langweilt. Ich bin gespannt, wie es in den weiteren Teilen dieser Reihe um den Ermittler Thomas Andreasson weitergeht. Die Story war nicht zu blutrünstig, aber wirklich gut gestrickt- irgendwie klassisch ohne langweilig zu sein. Gut fand ich auch die zwischengestreuten Tagebuchausschnitte des Täters, die einen Einblick in seine Gefühlswelt erlaubten ohne das man sicher sein konnte, wer es denn ist, die Auflösung erfolgte nämlich erst in den letzten Kapiteln. Die ich von ihrer Länge her richtig gut gewählt fand, denn ich habe oft das Problem, dass ich ohne solch einen klaren Cut ein Buch nicht aus der Hand legen kann. Von mir eine Leseempfehlung an alle, die Schwedenkrimis mögen und die beim Wunsch nach Thrill in der Thriller-Abteilung suchen. Das einzige was für mich unklar geblieben ist, ist Aufschrift auf dem Buchrücken: Der 2.Fall für den attraktiven Kommissar Thomas Andreasson Die Attraktivität eines Mannes leitet sich für mich nicht automatisch durch eine junge Liebhaberin aus... Antworten gab es vielleicht im ersten Teil bzw. folgen in den weiteren Teilen???

    Mehr
  • Meine Nr. 1 unter den Krimis von Viveca Sten

    Tod im Schärengarten

    PattyLaBelle

    07. July 2015 um 22:34

    Im Augenblick der größten Spannung geschieht ein Mord, denn gerade als der Startschuss zu einer Bootswettfahrt fällt, sinkt der Favorit des Rennens tödlich verwundet in sich zusammen. Zufällig vor Ort ist Kommissar Thomas Andreasson, der sofort die Ermittlungen aufnimmt in einem spannenden Fall mit einigen Überraschungen und vor allem einem großartigen Feeling für die schwedische Schärenwelt. Da dieser Roman in sich geschlossen ist, bitte hiermit in die Serie reinschnuppern, wer die Serie noch nicht kennt.

    Mehr
  • Tod im Schärengarten

    Tod im Schärengarten

    harakiri

    01. May 2015 um 07:33

    Ich könnte mir dieses Buch gut als Tatortkrimi vorstellen: tolle aussagekräftige Charaktere, nicht zu viel Gewalt, gute Story, netter Plot. Auch die privaten Geschichten rund um die Ermittler und Freunde haben mir gut gefallen und auch, dass Nora plötzlich eine entscheidende Rolle bekommt. Am Anfang habe ich nämlich nicht so richtig verstanden, wozu man sie braucht. DAzu fehlte mir wohl einfach das Lesen des 1. Bandes. Etwas ungewohnt, aber durchaus interessant: der Wechsel der Erzählzeit am Ende in die Gegenwart. Bringt noch ein Quäntchen mehr Spannung in die Handlung.

    Mehr
  • Wer erschoss Juliander?

    Tod im Schärengarten

    gesil

    04. February 2015 um 10:00

    Auf dem Höhepunkt seines persönlichen Triumphs wird der Rechtsanwalt Oscar Juliander erschossen: Am Steuer seines neuen Segelbootes zum Start der berühmten Segelregatta vor den schwedischen Schäreninseln. Doch wer hat den reichen Mann, der auch Vorsitzender der Königlich Schwedischen Seglergesellschaft war, so sehr gehasst? Hat ihn ein ehemaliger Klient ermordet oder einer der Ehemänner, mit dessen Frauen Juliander seine Ehefrau betrog? Thomas Andreasson versucht, die Indizien zu einem Gesamtbild zu formen, doch erst als ein zweiter Mord geschieht, kommt die Wahrheit ans Licht. Viveca Sten ist mit „Tod im Schärengarten“ durchaus ein würdiger Nachfolger zu „Tödlicher Mittsommer“ gelungen. Im Gegensatz zum ersten Teil hatte ich auch nicht das Empfinden, die Polizei würde lediglich einer Spur folgen. Hier war es spannend, mitzurätseln, welche Hinweise ins Nichts führen würden und welche den Täter verraten. Weniger gefallen hingegen haben mir die privaten Entwicklungen – sowohl bei Thomas als auch bei Nora. Thomas' Beziehung zu seiner Kollegin hat sich im ersten Teil bereits angedeutet, doch seine Begründung, warum es auf längerer Sicht nichts mit den beiden werden kann, empfinde ich als an den Haaren herbeigezogen, zumal es viele Paare gibt, bei denen es dennoch oder gerade deshalb wunderbar funktioniert! Gleichzeitig drückt er sich aber auch vor einer klärenden Aussprache. Ich bin gespannt, wie lange sich das noch hinzieht. Und Noras snobistischen Mann hätte ich das ganze Buch über an die Wand klatschen mögen. Aber auch Nora hätte ich gern ordentlich geschüttelt und ich konnte es nur schwer ertragen, dass sie „um des lieben Friedens Willen“ und wegen der beiden Söhne, ständig Henriks Eskapaden und Alleingänge schluckt. Aber man steckt in den Figuren eben nicht drin.

    Mehr
  • Solider Krimi

    Tod im Schärengarten

    LiesaB

    Tod im Schärengarten ist der zweite Fall von Thomas Andreason. Wieder wird ein Mensch ermordet und der Autor nimmt uns mit in die wunderschöne Insellandschaft Schwedens. Neben Thomas treffen wir auch Nohra wieder, die erhebliche Schwierigkeiten in ihrer Ehe hat. Diese beiden Figuren entwickeln sich im zweiten Krimi weiter, ihr Leben nimmt seinen Lauf und der rote Faden, der im ersten Roman begann wird  fortgesetzt. Damit macht die Autorin Lust auf einen weiteren Krimi mit den Protagonisten. Dennoch ist auch dieser Teil ein in sich abgeschlossener spannender Roman, der solide recherchiert und aufs Papier gebracht wurde. Gelegentlich erscheinen die Figuren etwas oberflächlich und ich denke nicht, dass tatsächlich lebende Menschen so handeln würden. Aus diesem Grund ziehe ich einen Stern ab.

    Mehr
    • 2

    Floh

    04. August 2014 um 03:45
  • Viveca Sten - Tod im Schärengarten

    Tod im Schärengarten

    typisch-mona

    10. July 2014 um 13:01

    Beim Start zur berühmten Segelregatte vor den schwedischen Schäreninseln sackt Oscar Juliander tödlich getroffen auf seinem Schiff zusammen. Thomas Andreasson, der auch vor Ort ist, bemerkt das auf Julianders Schiff etwas nicht stimmt und übernimmt zusammen mit seinen Kollegen die Ermittlungen. Sie erkunden das Umfeld des Toten, durchleuten die "bessere Gesellschaft" und decken so einige Geheimnisse und Lügen auf. Warum musste Oscar Juliander sterben? Unterstützung erhält Thomas außerdem von Nora Linde, seiner Freundin aus Kindertagen diese kann ihm mit juristischen Fachkenntnissen weiterhelfen. Werden sie aufdecken wer Oscar Juliander getötet hat? Und wer ist das nächste Opfer? Der Schreibstil von Viveca Sten ist sehr angenehm. Er Beschreibt die Umgebung, die Personen und Handlungen sehr treffend, so kann man sich gut in das Geschehen hineinversetzen. Durch die kurzen Kapitel springt er zwischen den einzelnen Handlungen hin und her und baut so eine gewisse Spannung auf. Bis kurz vor dem Schluß sind die wirklichen Zusammenhänge unklar und die Auflösung kommt sehr überraschend. Ein guter klassischer Krimi! Mehr davon!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks