Ghachar Ghochar

von Vivek Shanbhag 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Ghachar Ghochar
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

N

Sehr schönes Buch, nur leider zu kurz :-)

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ghachar Ghochar"

Aufstieg und Fall einer indischen Familie.

Als der Onkel des jungen Erzählers in den Handel mit Gewürzen einsteigt, ändert er über Nacht das Schicksal der ganzen Familie. Der einst mittellose Clan zieht in ein großzügiges Haus in einer reichen Wohngegend, verschafft sich neue Möbel und einen neuen Bekanntenkreis. Doch mit dem plötzlichen Reichtum werden auch die Abhängigkeiten neu verteilt: An dem Erfolg des Onkels hängt nun das gesamte Wohl der Familie. Und dieses gilt es zu schützen, um jeden Preis. Notfalls auch vor den eigenen Familienmitgliedern. In einem feinen Wechselspiel von Auslassungen und Andeutungen erzählt Vivek Shanbhag vom moralischen Verfall einer indischen Familie. Ein großer Roman, der die Geschichte eines ganzen Landes in sich trägt.

»Ein Feuerwerkskörper von einem Roman.« Publishers Weekly
»Feinstes literarisches Handwerk.« Deborah Smith, The Guardian

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783351037338
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:152 Seiten
Verlag:Aufbau Verlag
Erscheinungsdatum:17.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    N
    Nadezhdavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr schönes Buch, nur leider zu kurz :-)
    Sehr schönes Buch, nur leider zu kurz :-)

    Wird hier zunächst ein warmherziges und detailliertes Bild einer wenn auch nicht reichen, so doch stabilen und v.a. emotional intakten indischen Familie aus dem unteren Mittelstand gezeichnet, so bröckelt dies bald, als ein Familienmitglied zu Geld kommt und die Familie ihre angestammte Schicht hinter sich lässt. Typische und offenbar kulturübergreifende Verhaltensweisen von Neureichen greifen um sich, andere Wertvorstellungen halten Einzug, Machtverhältnisse verschieben sich, mit der Ehrlichkeit hat es ein Ende, und keiner rüttelt vorerst daran, denn es ist ja so bequem…

    Vivek Shanbhags Roman – eigentlich eher eine längere Erzählung – hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fest in seinen Bann gezogen. Ich hätte mir allerdings noch genauere Darstellungen zum wirtschaftlichen Aufstieg und dem parallel stattfindenden moralischen Abstieg der Familie gewünscht, mehr Andeutungen auf die Verstrickungen in unlautere Geschäfte, fragwürdige Methoden etc. – so kam mir der Schluss zu schnell und abrupt. Das Buch hätte gern ein bisschen dicker sein dürfen. :-)

     

    Ich werde gern mehr von dem Autor lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Dominikuss avatar
    Dominikusvor 2 Monaten
    Gerne mehr

    Der südindische Autor Vivek Shanbhag hat schon 3 Romane geschrieben, aber Ghachar Ghochar ist der Erste, der auf Deutsch übersetzt wurde. Der Übersetzer ist Daniel Schreiber. Vivak Shanbhag lebt in Bangalore, das ist Spielort dieses Romans.


    Der junge Icherzähler geht jeden Tag ins Coffee House, das ist seine Beschäftigung. Die Familie fing in bescheidenen Verhältnissen an. Als der Vater seine Arbeit verliert jat sein Onkel eine Idee. Er hat mit Hilfe des Rentenfonds seines Bruder, dem Vater des jungen Mannes, einen Gewürzhandel aufgebaut. Sie werden wohlhabend.

    Onkel, Vater Mutter, der Sohn mit seiner Frau und seiner Schwester wohnen alle zusammenin einem Haus. Der junge Erzähler lebt wie eine Made im Speck. Nur seine Frau stört das.


    Der Autor gibt dieser Geschichte mit ruhiger Sprache einen besonderen Stil. Er erzählt von dem moralischen Verfall der Familie.

    Eine gute anspruchsvolle Literatur. Ich würde gerne mehr von dem Autor lesen.




    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks