Vivian Dittmar

 3.9 Sterne bei 47 Bewertungen

Alle Bücher von Vivian Dittmar

Vivian DittmarDer emotionale Rucksack
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der emotionale Rucksack
Der emotionale Rucksack
 (46)
Erschienen am 14.05.2018
Vivian DittmarGefühle & Emotionen - Eine Gebrauchsanweisung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefühle & Emotionen - Eine Gebrauchsanweisung
Vivian DittmarGefühle@work
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefühle@work
Gefühle@work
 (0)
Erschienen am 06.12.2017
Vivian DittmarKleine Gefühlskunde für Eltern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kleine Gefühlskunde für Eltern
Kleine Gefühlskunde für Eltern
 (0)
Erschienen am 31.07.2014
Vivian Dittmarbeziehungsweise
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
beziehungsweise
beziehungsweise
 (0)
Erschienen am 10.06.2015
Vivian DittmarSacred Sex
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sacred Sex
Sacred Sex
 (0)
Erschienen am 17.05.2016
Vivian DittmarGefühle & Emotionen - Eine Gebrauchsanweisung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefühle & Emotionen - Eine Gebrauchsanweisung
Vivian DittmarSubtle Body Meditation
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Subtle Body Meditation
Subtle Body Meditation
 (0)
Erschienen am 15.06.2015

Neue Rezensionen zu Vivian Dittmar

Neu
AnnieHalls avatar

Rezension zu "Der emotionale Rucksack" von Vivian Dittmar

Zum Umgang mit belastenden Gefühlen
AnnieHallvor 10 Tagen

Der emotionale Rucksack ist ein Ratgeber von Vivian Dittmar und 2018 im Kailash Verlag erschienen.

Der emotionale Rucksack beinhaltet schwierige Gefühle aus der Vergangenheit. Vivien Dittmar stellt in ihrem Buch einen heilsamen Umgang mit verdrängten Emotionen vor und zeigt, wie wir diese bewußt verarbeiten können, um mit uns und anderen gelassener umzugehen.
Das Buch ist klar strukturiert und gliedert sich in einen einführenden Teil zum emotionalen Rucksack, Kapitel zum bewußten Umgang mit belastenden Gefühlen, sowie abschließende Betrachtungen zur emotionalen Hygiene.
Vivian Dittmar stellt in ihrem Buch keineswegs eine neue Methode zum Umgang mit Angst, Wut oder Schmerz vor, sondern versieht lediglich Erkenntnisse aus Buddhismus, Traumatheorie und Verhaltenstherapie mit neuen Begrifflichkeiten. Nichtsdestotrotz vermittelt der emotionale Rucksack anschaulich, dass jeder belastende und nicht verarbeitete Gefühle mit sich herumträgt. Die Übungen sind größtenteils gut beschrieben und verständlich, mitunter aber zu allgemein und abstrakt, zudem wird für einige Übungen ein Partner benötigt, was die Umsetzung erschwert.

Alles in allem ein informativer Ratgeber, der durchaus hilfreiche Tipps zum Umgang mit belastenden Gefühlen gibt, aber insgesamt zu allgemein gehalten ist und sich oft in seinen Aussagen wiederholt. Es fehlt an konkreten Fallbeispielen, weiterführender Literatur und schlichtweg Hintergrundinformationen zur Autorin.

Kommentieren0
3
Teilen
theophilias avatar

Rezension zu "Der emotionale Rucksack" von Vivian Dittmar

Wie wird mein emotionale Rucksack leichter?
theophiliavor 2 Monaten

Klappentext vom Verlag:
„Der emotionale Rucksack – das sind die schwierigen, unaufgearbeiteten Gefühle aus der Vergangenheit, die jeder mit sich herumschleppt: Angst, Wut, Trauer, Schmerz und andere mehr. Sie belasten uns im Alltag, in der Beziehung und im Job, indem sie zu emotionalen Überreaktionen führen und so selbst harmlose Situationen eskalieren lassen. Vivian Dittmar, bekannte Referentin und Seminarleiterin, stellt einen neuen, heilsamen Umgang mit dem emotionalen Rucksack vor. Sie zeigt, wie wir ihn kontrolliert und bewusst entladen können, sodass wir endlich freier und mit weniger Ballast durchs Leben gehen, ohne bei jeder Kleinigkeit aus der Haut zu fahren. So wird es sogar in emotionalen Ausnahmezuständen möglich, mit uns und anderen gelassener umzugehen. “

Meine Meinung:
Wie ist das Buch aufgeteilt?
Nach dem Inhaltsverzeichnis und einer kurzen Einleitung ist das Buch in 3 Teile gegliedert. Die Teile das „emotionale Gepäck“, „ein bewusster Umgang“ und „emotionale Hygiene“ sind jeweils mit 5 Unterpunkten unterteilt. Ein Ausblick und Anhang beenden das Buch.

Jedes Unterkapitel hat Übungen und Fragen, die den Inhalt des Kapitels vertiefen. Innerhalb der Kapitel sind immer wieder Grafiken mit zusammenfassenden Überschriften der im Kapitel erklärtem Wissen. Diese sind zum schnelleren Finden farblich dunkler gehalten wie der Textteil.

Mit den vielen Unterüberschriften ist das Buch sehr gut strukturiert und zügig lesbar.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Auch wenn Kinder sich bei anderen Menschen „besser“ verhalten als Daheim, ist das als Verdienst der Mutter zu sehen. Kinder entladen ihre Emotionen daheim.

Menschen reagieren ihre Emotionen unterschiedlich ab. Neben Ablenken, Betäuben, zählen dazu auch Schimpfen besonders Eltern an Kinder oder Schreien zu den gängigen Methoden seine eigenen negativen Gefühle zu bearbeiten. Leider sind die Gefühle dann nicht bearbeitet, sondern oft nur an den Mitmensch weitergegeben. Auch der Streit innerhalb der Ehe ist eine Form des Abreagierens von Emotionen.

Der eine hat eine negative Emotion und fängt an laut zu reden und der andere will sich verteidigen und steigt ins Drama mit ein.
Leider ist das keine gute und sinnvolle Form der Bearbeitung von Emotionen. Denn hinterher gibt es nur 2 Verlierer und noch mehr Emotionspäckchen, die unbearbeitet im Rucksack sind.

Klappt eine Ehe nicht so, wie man es sich vorstellt, trennen sich viele Paare. Doch gerade seinen Ehepartner wählt man so aus, dass er die Emotionen im Rucksack anpacken kann und herauslöst. Wenn ich mich vom Ehepartner trenne, werde ich mit dem anderen Ehepartner dieselben Emotionen bearbeiten müssen.

Was mir an dem Buch sehr gut gefallen hat
Im Anhang sind alle wichtigen Methoden der Entladung der negativen Gefühle enthalten. So sind diese in Kurzform schnell auffindbar. Zu jedem Kapitel gibt es Übungen, die den Leser den Textinhalt auf sein Leben übertragen lassen.

Meine Bewertung
Meiner Meinung nach erfüllt das Buch den Klappentext. Es ist gut lesbar und beinhaltet sehr viele neue Informationen, die mein Leben bereichert haben.
Aus dem Grund gebe ich dem Buch 5 Sterne.

Dank an Frau Vivian Dittmar für die Mühe, ihr Wissen, welches sie mit dem Buch weitergegeben hat.

Fazit:
In dem Buch wird ein gesunder Weg aufgezeigt wie man die belastenden Gefühle entledigen kann. Dies ist gerade in unserer stressigen Zeit sinnvoll und notwendig um gut und harmonisch mit seinen Mitmenschen zusammenleben zu können.


Kommentieren0
1
Teilen
herrzetts avatar

Rezension zu "Der emotionale Rucksack" von Vivian Dittmar

Emotionen - die tickenden Zeitbomben in uns
herrzettvor 3 Monaten

Einer meiner neuen Lieblingsratgeber, wenn es um Gefühle und unvorhergesehene, plötzliche Emotionsausbrüche geht, ist eindeutig "Der emotionale Rucksack - Wie wir mit ungesunden Gefühlen aufräumen" von Vivian Dittmar. Emotionen lassen sich nicht so einfach steuern und sind immer plausibel. Doch warum ist das so? Liegt es an der Situation selbst oder an Erinnerungsfetzen, die wir mit irgendetwas verknüpft haben und Zack, Bumms, Peng, Emotion ist da?! Um diese und andere Probleme oder doch eher Geschenke kümmert sich Vivian Dittmar in ihrem Buch.

"Während Gefühle [...] aus dem Moment heraus, durch meine Interpretation einer Situation entstehen, stammen Emotionen aus der Vergangenheit. Sie sind in Situationen entstanden, die wir zum damaligen Zeitpunkt nicht fühlen wollten oder konnten."

Neben vielen fachlichen Erklärungen beinhaltet das Buch über unseren Rucksack, den wir täglch mit uns herumschleppen, viele nützliche Umgehenshinweise und, was ich bei einem Ratgeber stets wichtig finde, eine Ansicht der Autorin selbst, die zum Denken anregt. Mit einigen Übungen erkunden wir gemeinsam mit ihr den Inhalt unseres persönlichen Gepäcks und gehen den Ursahen auf den Grund. Um ein paa Begriffe und Fragen in den Raum zu werfen: Von Rittern, Drachen und Prinzessinnen - wie sieht ein Drama aus? Warum brauchen manche Menschen Dramen im Alltag? Und wo bleibt der Held? 
Wie sieht es mit Panik aus? Mitleid? Betäubung und Ignoranz? Das Feierabendbier, Nikotin und andere Hilfsmittel der Betäubung und des Verdrängens sind heutzutage schon recht Alltag geworden. Wie können wir dies umgehen?

"Der Sauerstoff unserer Psyche ist unser Bewusstsein. Und damit meine ich nicht eine intellektuelle Einsicht, dass dieses oder jenes Päckchen in unserem Rucksack schlummert. Mit Bewusstsein meine ich unser inneres Gewahrsein, das durch unsere Aufmerksamkeit gelenkt wird."

Es ist ganz gewiss kein einfaches Buch und die Übungen sollten großteils auch lieber mit Unterstützung von Freunden absolviert werden, da diese sonst mögliche Triggerpunkte darstellen können, aus dem der 'Teilnehmer' nicht so einfach herauskommt. Ich selbst habe dieses Buch hin und wieder abgebrochen, da es recht aufwühlend sein kann, sich mit sich selbst und seinen Gefühlen auseinanderzusetzen, aber es gibt ein gutes Gefühl sich näher kennenzulernen. Der Rucksack löst sich natürlich auch mit Hilfestellung nicht einfach in Luft auf, aber es ist einfacher ihn und sich selbst zu akzeptieren und eigene Verhaltensweisen zu schätzen. 
So ist es dann auch ein Buch für fast jeden, der sich mit seinen Emotionen auseinandersetzen möchte. Es stellt allerdings keinen Therapeuten dar und sollte daher auch nur als ein Hilfmittel gesehen werden.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks