Liebe kann man nicht kaufen: Begehren

von Vivian Hall 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Liebe kann man nicht kaufen: Begehren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sollhabens avatar

Ein kurzweiliges heißes Hin und Her! Es sind 3 Teile geplant, nur als Hinweis!

N

Sehr schöne Geschichte mit ganz viel auf und ab ...

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Liebe kann man nicht kaufen: Begehren"

Die alleinerziehende Maxine weckt das Interesse des High Society-Schönlings Ashton Hunter. Für einen One-Night-Stand ist sie sich jedoch zu schade und so lässt sie ihn eiskalt abblitzen. Frustriert versucht Ash die unnahbare Schöne mit Geld zu ködern. Eine Beleidigung für die bodenständige junge Frau. Ihre Würde will Maxine trotz finanzieller Schwierigkeiten niemals aufgeben.
Nur wie lange kann sie diesem skrupellosen Verführer widerstehen? Ashton scheint besessen von dem Wunsch, sie zu besitzen - und ihre Gegenwehr weckt seinen Jagdinstinkt erst recht ...

Teil 1 der "Liebe kann man nicht kaufen"-Trilogie.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864953248
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Plaisir d'Amour Verlag
Erscheinungsdatum:16.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sollhabens avatar
    sollhabenvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein kurzweiliges heißes Hin und Her! Es sind 3 Teile geplant, nur als Hinweis!
    Heißes Hin und Her, Teil 1 von 3

    Maxine arbeitet hart, um den Lebensunterhalt für sich und ihren Sohn zu verdienen. Zwei Jobs braucht sie, um sie über Wasser zu halten. Für Ablenkungen hat sie überhaupt keine Zeit. Vor allem auf überhebliche und arrogante Männer wie Ashton Hunter verzichtet sie gerne, aber dieser hat sich das Ziel gesetzt, Maxine zu verführen. 
    Sie kann zwar nicht leugnen, dass sie ihn heiß findet. Ihr Körper reagiert auf ihn, aber ihren Verstand lässt sie eingeschaltet. Dieser rettet sie nicht nur einmal davor einen großen Fehler zu begehen. 
    Ash lässt sich einiges einfallen, um Maxine zu beeindrucken und sie davon zu überzeugen mit ihm eine Nacht zu verbringen. Fast lässt sie sich auch darauf ein, aber zeigt Ashton wieder einmal sein wahres Gesicht und Maxine ist sich im Klaren, dass sie sich auf keinen Fall auf diesen Mann einlassen darf.

    Wie hat es mir gefallen?

    Zufällig entdeckt, sofort gekauft und auch gleich gelesen. Ich bin ein Fan von Vivian Hall und ihren erotischen Romanen. Sie schafft es eine heiße Geschichte gefühlvoll zu verpacken.

    Dieses Mal war mein Leseerlebnis ein wenig anders, denn Ashton Hunter war extrem offensiv, aber der Reihe nach.

    Gleich zu Beginn begleiten wir Maxine bei ihren zwei Jobs und sehen sofort, wie sehr sie darauf schaut, dass es ihrem Sohn gut geht. Er steht über allem. Sie opfert seinetwegen sehr viel, aber sie bereut es niemals, eine alleinerziehende Mutter geworden zu sein. Eine Frau, die Hindernisse überwinden muss und immer das Glück ihres Sohnes im Blick hat.

    Ashton dagegen ist genauso wie ich mir einen reichen Schnösel vorstelle. Arrogant, unsympathisch, vom Leben gelangweilt und so von sich selbst überzeugt, dass es an Überheblichkeit grenzt. Sein Verhalten hat mich manchmal richtig erschreckt. Er zeigt sich meist total unbeteiligt und das empfand ich als grausam. Ständig lauert er Maxine auf, das nenne ich Stalken. Ich an ihrer Stelle hätte schon längst die Polizei eingeschalten. Ich kann aber auch verstehen, warum sie das nicht gemacht hat. Denn wenn er seinen Charme spielen lässt, ist er tatsächlich unwiderstehlich.

    Zwischen Maxine und Ashton entspinnt sich ein sinnliches Spiel, das immer ganz kurz vor der Explosion steht. Dieses Hin und Her war sowohl spannend als auch nervig. Spannend, weil ich ständig wissen wollte wie es weitergeht und nervig, weil ich Ash nicht leiden konnte und er ein richtiges A….loch ist. 

    Und dann noch das Ende – es gibt kein richtiges Ende sondern nur „Ende Teil 1“. Darauf war ich nicht vorbereitet. So sitze ich nun da. Ich warte auf April 2018 und September 2018.

    www.mariessalondulivre.at

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    N
    Niphretiteevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr schöne Geschichte mit ganz viel auf und ab ...
    Kommentieren0
    kitty4s avatar
    kitty4vor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks