Viviana Mazza Die Geschichte von Malala

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschichte von Malala“ von Viviana Mazza

Friedensnobelpreisträgerin 2014Malala Yousafzai ist 11 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie im Swat-Tal im Nordwesten Pakistans, als die Taliban ein Schulverbot für Mädchen verhängen. Doch Malala geht weiterhin zum Unterricht und fordert das Recht der Mädchen auf Bildung. Bis im Oktober 2012 ein Attentäter der Taliban ihren Schulbus stürmt und gezielt auf sie schießt. Wie durch ein Wunder überlebt sie den Anschlag. Der Fall von Malala ging auf der ganzen Welt durch die Medien, 2014 erhielt sie den Friedensnobelpreis – und sie ist nun so berühmt, dass sie keinen Nachnamen mehr nötig hat.

Positiv überrascht hat mir der wirklich gelungene Mix aus Reportage und Roman.

— Booksdream
Booksdream

Das Buch sollte jeder gelesen haben.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine Stimme, die den Lärm der Waffen übertönt!

— Julia_1989
Julia_1989

Berührend, traurig. Regt zum Nachdenken an!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

The Hate U Give

hatte einen schweren start und ein atemloses Ende

Beasbooks

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Magisch und orientalisch angehauchter Jugendroman, der leider Potenzial verschenkt

Losnl

Aquila

Wieder einmal wunderbar leicht geschrieben, jedoch finde ich die Auflösung und das Thema nicht so prickelnd

ShineOn

Glücksspuren im Sand

2,5 Sterne

bookloverin29

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

[4/5] Finale mit Paukenschlag, Verlusten und Überraschungen. Lediglich zur Herzogin vom See bleiben mir ein paar Fragen...

Marysol14

Romina. Tochter der Liebe

Leicht gestrickte Liebesgeschichte, nett zu lesen.

passionelibro

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berührend & inspirierend

    Die Geschichte von Malala
    Booksdream

    Booksdream

    26. November 2016 um 11:17

     Meine Meinung  Ich habe schon einmal ein Buch über Malala gelesen – „Malala – Meine Geschichte“ (Malala Yousafzai mit Patricia McCormick) – und fand es wirklich gut. Auch dieses Mal konnte mich Malalas Geschichte und ihr Mut wieder für sich gewinnen.  Um Mut geht es dabei deshalb, weil es nicht leicht ist, für die eigenen Rechte einzutreten, wenn andere – die größer, stärker, mächtiger sind als man selbst – vehement dagegen sind. Malala hat ihre Stimme erhoben, um für das zu kämpfen, woran sie glaubte, nicht für sich selbst, sondern auch im Namen anderer Mädchen, und sie hat dafür alles riskiert, sogar ihr eigenes Leben.<< – aus dem Vorwort („Die Geschichte von Malala“) von Viviana Mazza Es ist ein sehr berührendes Buch, das auch zeigt, wie zerbrechlich und einzigartig das Leben ist und wie schnell es enden kann. Die Autorin Viviana Mazza hat einen leichten, lockeren Schreibstil. So liest sich die Geschichte unbeschwert dahin. Und noch ein zwei Tagen dachte ich mir nur: „Oh man, schon zu Ende?!“ Dank des flüssigen Schreibstils und der guten Portion an Spannung konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen. Ich kann es Erwachsenen, aber auch Kindern/ Jugendlichen empfehlen, weil es wirklich sehr verständlich geschrieben ist.  Die Mischung aus Reportage und Roman hat mich überzeugt. Am Anfang war ich skeptisch. Kann das wirklich gut gehen? Oder wird es nur ein wilder Misch-Masch, aus dem man nichts schließen kann? Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieser Mix gefallen wird.  Man kann sich auch in die Nebenfiguren hineinversetzen und der Fokus liegt nicht nur auf Malala, sondern auch auf ihre Umgebung und ihre Mitmenschen. Das macht die ganze Sache noch interessanter. Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern…<< – Malala Yousafzai in ihrer Rede vor den Vereinigten Nationen Es ist einfach eine herzergreifende Geschichte, die wirklich jeden trifft. Nachdem man sie gelesen hat, wird man viele Lebenssituationen aus einer anderen Perspektive betrachten und anfangen, sich auch über die kleinen Glücksmomente am Tag zu freuen. Eine ganz besondere Message, die dieses Buch mit sich bringt. Es ist die Biographie eines Mädchens, welches nie aufgegeben hat, für seine Rechte zu kämpfen, welches nie den Mut verloren und ihr Ziel immer vor Augen behalten hat. Ich glaube, jeder könnte sich eine Scheibe von Malalas Ehrgeiz abschneiden. Sie ist sehr tapfer. Fazit: Positiv überrascht hat mir der wirklich gelungene Mix aus Reportage und Roman. Großes Lob an die Autorin! Sie macht die Geschichte rund um Malala spannend, aber auch sehr berührend. Ein paar Mal musste ich Tränen unterdrücken. Es trifft einen beim Lesen einfach plötzlich ins Herz und man möchte gleich einen Brief an Viviana schreiben, um ihr zu sagen, wie schön sie die Geschichte des tapferen Mädchens auf Papier gebracht hat. Definitiv eine Leseempfehlung für alle, die sich von Malala inspirieren lassen wollen.  Ich gebe dem Buch ♡♡♡♡♡ von 5 Lese-Herzchen. Ich hoffe, dass euch meine Rezension gefallen hat und wünsche euch einen sonnigen Sonntag (obwohl das Wetter leider überhaupt nicht sonnig bei uns ist). ☼⚘ Liebe Grüße eure Julia♥

    Mehr
  • Malala

    Die Geschichte von Malala
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. February 2015 um 18:44

    Die Geeschichte von dem Mädchen Malala ist sehr berührend. Ich finde, dass dieses Buch jeder gelesen haben sollte. 5 Sternchen