Le petit Jouet - Leidenschaft

von Vivien Johnson 
4,2 Sterne bei6 Bewertungen
Le petit Jouet - Leidenschaft
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

iris_knuths avatar

Es geht heiß und aufregend weiter

mydannis avatar

Der 2. Teil ist leider nicht so gelungen wie der 1. Teil

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Le petit Jouet - Leidenschaft"

Sie kommt mit seiner Welt nicht klar. Er ist sich keiner Schuld bewusst. Sie hat Gefühle für ihn. Er vermisst sie. Werden Amelia und Ethan wieder einen Weg zueinander finden? Und ist Ethan bereit seine Welt für sie aufzugeben?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781539415930
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:214 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:08.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    iris_knuths avatar
    iris_knuthvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Es geht heiß und aufregend weiter
    Sehr gute Fortsetzung

    Auch hier gefällt mir das Cover sehr gut. 
    Es ist fast gleich, wie beim ersten Teil 1. Aber passt sehr gut zusammen. 
    Ich war froh das ich gleich den zweiten Teil lesen konnte. 
    Es geht gleich weiter mit Ethan und Amelia. 
    Der Schreibstil war fesselnd. Ich hatte es in kurzer Zeit durch gelesen.
    Aber für mich war der erste Teil einen ticken Besser.  


    Beiden fühlen sich schlecht ohne den Anderen. Aber irgendwie will auch keiner den ersten Schritt machen. Ich dachte erst, man sind die beiden blöde. Aber dann wagt es Ethan. 
    Die beiden Finden wieder einen Weg zusammen und versuchen auch mit der Presse klar zu kommen. Was nicht so einfach ist.
    Aber das größte Problem sind die anderen Frauen, die Amelia alles nicht so einfach machen.


    Aus Ethan werde ich einfach nicht schlau. Er hat so viele Seiten. Und dann stößt er Amelia wieder weg. Dabei fällt er wieder in alte Muster. 
    Das kann echt nicht war sein. Ich werde aus dem Mann einfach nicht schlau. Mich verwirrt. Ich hoffe in Teil 3 klärt sich dann alles aus und wir bekommen noch ein Happy End. 



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mydannis avatar
    mydannivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der 2. Teil ist leider nicht so gelungen wie der 1. Teil
    ~*~ Le petit Jouet 2 ~*~

    Bewertung

    Ich hatte mich echt auf die Fortsetzung gefreut. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Amelia und Ethan weiter geht, doch ich muss sagen, dieser Teil schwächelt sehr.

    Ethan hatte Amelia überfordert, daher ist Amelia flüchten gegangen. Für Ethan war es der Punkt sie in die Wüste zu schicken, doch womit er nicht gerechnet hatte, dass sein Herz eine ganz andere Sprache spricht. So rappelt er sich auf und versucht Amelias Herz erneut zu erobern. Er umgarnt sie und Amelia gibt ihm noch eine Chance.

    So weit, so gut. Was mir nicht gefiel, dass es nicht viel gebraucht hatte um Amelia wieder zu überzeugen. Man bekam als Leser das Gefühl, Ethan braucht nur mit dem Finger schnippen und zack, Amelia ist wieder da. Der zweite Punkt der mich gestört hatte, dass man wirklich das Gefühl bekommen hatte, dass jeder 2. Satz die Frage war: Wird das mit uns gut gehen? Oder... Wie lange wird das mit uns halten? Ich meine, dass man sich mal die Frage stellt, ist völlig normal, aber dass kam definitiv zu oft vor und ich muss gestehen, dass es mich genervt hatte.

    Dann passiert ein Unglück in Ethans Familie und er fällt wieder in seine alte Art und die Beziehung von Amelia und Ethan scheint nun endgültig zerstört zu sein.

    Ich habe den 2. Teil schon gerne gelesen, weil ich ja auch wissen wollte wie es weiter geht. Die Punkte die ich bemängelt habe, habe ich euch erklärt. Ich übe ungerne Kritik aus, aber teilweise hatte man echt das Gefühl Vivien Johnson wusste die Seiten nicht zu füllen und es kam dann immer wieder zu Wiederholungen.

    Dieser Teil bekommt nur knapp 3 Sterne von mir, ich kann diesem Buch leider nicht mehr geben, da mich doch ein paar Punkte gestört hatten.

    Was mich jetzt noch stört, eigentlich sollte es den 3. Teil schon geben, ist aber nicht so. Daher lese ich eigentlich Buchbände nicht mehr so gerne. Bis der nächste Teil kommt, ist meistens so viel Zeit dazwischen, dass man schon gar nicht mehr weiß, um was es ging.

    Fazit

    Dieser Teil gefiel mir nicht so gut, da es einige größere Schwächen gibt. Dennoch, wenn der 3. Teil dann erschienen ist, werde ich den noch lesen, da ich wissen will, was aus den Beiden wird. Für mehr als 3 Sterne reicht es einfach nicht.

    Liebe Grüße Danni 

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Blonderschattens avatar
    Blonderschattenvor 2 Jahren
    Wenn die Liebe den Rahmen der eigenen Grenzen überschreitet

    Meinung:

    Ethan ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Er steht im Widerspruch mit sich und seinen Gefühlen. Sowohl Amelia, als auch Ethan leiden unter der Trennung, doch während Amelia den Anschein wahrt ihr Leben dennoch weiterhin in geordnete Bahnen zu lenken, lässt sich Ethan vollkommen gehen. Dies zeigt uns als Leser, dass Ethans abwehrendes Verhalten sich seine Liebe ihr gegenüber zu gestehen, viel tiefer liegt, als wir es bisher erahnen können.

    >> [...] Ob du den Weg mit ihr zu Ende gehst, das ist deine Entscheidung. Aber jetzt wieder in dein altes Leben zurückzugehen wird dich und auch sie an den Abgrund treiben und ich weiß, dass einer von euch beiden springen wird und nicht mehr daraus hervorkommen wird.<<

    Finley steht zwischen den Fronten. Seine Gefühle für Amelia haben sich nicht geändert, dennoch ist er ihr ein wahrer Freund, der seine Wünsche hinten anstellt, um Amelia unter die Arme zu greifen und Ethan die Augen zu öffnen. Letzten Endes hingegen, scheint auch er vor eine Wahl gestellt zu werden, zu der er durch Ethans Verhalten gedrängt wird. Die beiden Männer verbindet eine jahrelange Freundschaft, die durch den Schauspieler einen Knacks bekommen hat, trotz alle dem, hat Finley ihn niemals hängen lassen.

    Ethan versucht Amelia zurück zu gewinnen, doch die Aussicht auf Erfolg scheint von vorne herein zum Scheitern verurteilt. Er hält Amelia auf Distanz und redet sich dabei selbst ein, dass er dies nur macht um sie vor dem Presserummel zu bewahren. Wie mein weitergehend erkennt, ist dies jedoch nur ein Vorwand, denn obwohl er Gefallen an den Veränderungen findet, die Amelia in ihm bewirken, verwehrt es sich diesen, in dem er sich wieder und wieder vor Augen führt, dass die Familie über alles geht und Amelia kein Teil davon ist.

    Sein Bruder hingegen hat erkannt, was er längst nicht wahr haben will. Die Liebe ist, was zählt. Die jedes Tief ausgleicht und einem auffängt. Ethan hat ihm ein Versprechen gegeben, ist allerdings nicht bereit dieses auch zu halten, da ihn seine eigenen Vorsätze zu sehr gefangen halten.

    In dem Schauspieler schlummert etwas, dass nach und nach an die Oberfläche gelangt, von ihm allerdings immer wieder zurück gedrängt wird. Beim Versuch seiner Emotionen zu entfliehen schlägt er dabei so über die Strenge, dass ich ihn kaum wiedererkannt habe. Wie es der weitere Verlauf der Geschichte zeigt, ist Ethans familiäres Verhältnis eine Mischung aus tiefer Liebe und Distanz. Einerseits lässt er seine Familie komplett außen vor, während er im nächsten Moment bereit ist, alles aufzugeben, nur eben diese - in seinen Augen - zu schützen. Ein trauernder Mensch schlägt manchmal Wege ein, die man als Außenstehender nicht nachvollziehen kann, denn ebenso wie bei Ethan, verwehrt man sich damit selbst eine wichtige Stütze die einem durch diese schwere Zeit hilft. Auch Amelia schlägt er mit diesem Verhalten erneut vor den Kopf und setzt dem ganzen noch die Krone auf.


    Schreibstil:

    Vivien Johnson hat mit dem zweiten Teil ihrer Trilogie "Le Petit Jouet" wieder einmal für spannende Lesestunden gesorgt. Wir haben hier eine überschaubare Anzahl an Charakteren, die allerdings durchweg mit liebevollen Wesenszügen beeindrucken. Wir erleben hier den Zusammenhalt von Freunden, die Amelia und Ethan einen Schubs in die richtige Richtung geben und einander auffangen, wenn die Emotionen überhand nehmen.

    Mit Finley zeigt die Autorin, was Freundschaft wirklich bedeutet und zwar auch für denjenigen da zu sein, wenn dieser anscheinend vergessen hat, was dieses Wort für eine Bedeutung trägt.

    Obwohl Ethan mich zum Haare raufen gebraucht hat, so hat er hier kein leichtes Päckchen zu tragen und erweckt den Eindruck eines Balls in einem Flipper-Spiel. Er möchte sich für Amelia bessern, ist aber nicht bereit sich auf die Änderungen die in ihm vonstattengehen einzulassen. Man merkt, dass er mit etwas hinter dem Berg hält und erst, wenn er bereit ist sich das einzugestehen und auch Amelia gegenüber offen zu sein, gibt er ihrer Beziehung eine richtige Chance.

    Eine sinnliche Abenteuerreise, große Gefühle und ein vorläufiges Ende, das mich gespannt auf das Finale warten lässt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Assis avatar
    Assivor 2 Jahren
    Achterbahn der Gefühle

    Auch dieses Cover ist wieder mega heiß. Das Paar spiegelt die Leidenschaft wieder, die im Buch beschrieben wird.

    Es geht endlich weiter mit Amelia und Ethan. Nach dem Ende des ersten Teils, war ich sehr gespannt, was aus den beiden wird. Haben sie noch eine Chance? Wie sieht ihr Beziehung dann aus?
    Ich werde hier nicht spoilern , aber ich verrate euch so viel, dass es wieder eine Achterbahn der Gefühle wird. Von betrübt über himmelhoch jauchzend und dann leider wieder der absolute Tiefpunkt. Ethan kann einfach nicht aus seiner Haut.
    Auch diesmal wurde ich durch den sehr flüssigen und erotischen Schreibstil von Vivien sofort in die Story hineingezogen. Durch den Wechsel der Sichtweise, kann man sich sehr gut in deren Gefühlswelt hinein versetzen, wobei Ethan trotzdem immer noch unergründlich ist. Wobei man in diesem Teil etwas mehr über ihn und seine Vergangenheit erfährt. Aber Ethan wäre nicht er, wenn er es nicht wieder vermassen würde.

    Fazit:
    Wieder eine sehr erotische Geschichte mit viel Leidenschaft, Gefühl und Drama. Ich kann sie nur jedem empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BeatesLovelyBookss avatar
    BeatesLovelyBooksvor 2 Jahren
    Wow, was für eine Fortsetzung

    Meine Meinung: Ich hatte die Ehre und durfte es schon vorab lesen und war total hin und weg von Amelia und Ethan. Nach dem Cliffhanger in Band 1 musste ich unbedingt erfahren, ob es überhaupt noch eine Chance für die Beiden gibt.
    Vivien Johnson hatte ihnen eine gegeben und was für eine. Plötzlich mit Ethan im Rampenlicht zu stehen, war für Amelia ein großer Beweis seiner Liebe. Doch was wäre Ethan ohne, dass er sich wieder einen Fehltritt erlaubt. Ein Hammer. Ich war baff.

    Vivien Johnson hat einen super tollen Schreibstil. Das Buch ist wieder aus Sicht beider Protagonisten geschrieben worden, so dass ich die Gefühlswelt von Ethan und Amelia gut nachvollziehen konnte. Nur Ethan, er hat mich mal wieder überrascht und nach diesem Ende des 2. Bandes bin ich wirklich gespannt, wie es weitergeht.

    Mein Fazit:Wow, ich wusste nicht, dass man diese Geschichte noch so steigern kann. Wundervolle erotische Szenen runden die Geschichte ab. Sinnlich, aber nicht vulgär. Ein Buch, dass ich nur empfehlen kann.

    Meine Bewertung: 5/5

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SabineNordlichts avatar
    SabineNordlichtvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks