Vivien Summer Dicionum - Du darfst niemandem vertrauen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dicionum - Du darfst niemandem vertrauen“ von Vivien Summer

**Wenn du dich zwischen der Liebe und deiner Bestimmung entscheiden musst**  Vertrauen ist etwas, das man innerhalb eines Wimpernschlags zerstören kann. Der Dicio-Kreis muss dieses Phänomen mit aller Macht erfahren, denn niemand vertraut mehr irgendwem. Mit wachsenden Problemen, Verlusten und Ängsten steigert sich auch das Misstrauen der Mitglieder und Katie muss mitansehen, wie alles um sie herum zerbricht. Sie lernt langsam, wem sie überhaupt vertrauen kann und wem sie besser aus dem Weg gehen sollte. Nur Will Fairchild löst dabei immer noch die größte Verwirrung aus: Wie soll sie sich von ihm fernhalten, wenn es da diese merkwürdige Verbindung zwischen ihnen gibt? Wie soll sie ihm vertrauen, wenn er sie belügt? Wie soll sie ihn vergessen, wenn er selbst sich nicht von Katie fernhalten kann?

Tolle Reihe mit ein paar Einflüssen von den Reihen "Chroniken der Schattenjäger bzw. Unterwelt" und der "Edelstein-Trilogie"

— LisaliebtBuecherde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dicionum - Du darfst niemandem vertrauen

    Dicionum - Du darfst niemandem vertrauen

    laraundluca

    05. June 2017 um 16:23

    Inhalt: **Wenn du dich zwischen der Liebe und deiner Bestimmung entscheiden musst**  Vertrauen ist etwas, das man innerhalb eines Wimpernschlags zerstören kann. Der Dicio-Kreis muss dieses Phänomen mit aller Macht erfahren, denn niemand vertraut mehr irgendwem. Mit wachsenden Problemen, Verlusten und Ängsten steigert sich auch das Misstrauen der Mitglieder und Katie muss mit ansehen, wie alles um sie herum zerbricht. Sie lernt langsam, wem sie überhaupt vertrauen kann und wem sie besser aus dem Weg gehen sollte. Nur Will Fairchild löst dabei immer noch die größte Verwirrung aus: Wie soll sie sich von ihm fernhalten, wenn es da diese merkwürdige Verbindung zwischen ihnen gibt? Wie soll sie ihm vertrauen, wenn er sie belügt? Wie soll sie ihn vergessen, wenn er selbst sich nicht von Katie fernhalten kann? Meine Meinung: Der Schreibstil ist angenehm, einfach, frisch, schnell und flüssig zu lesen. Durch diese Leichtigkeit sind die Seiten nur so dahingeflogen. Der Einstieg in den zweiten Teil der Trilogie ist mir sehr leicht gefallen. Sie setzt an dem Punkt an, an dem der erste Teil geendet hat. Die Handlung beginnt mit einem spannenden Prolog, der die Neugier weckt und zum schnellen weiterlese animiert. Die Grundidee der Handlung sowie die Umsetzung haben mir sehr gut gefallen. Sie birgt zwar nichts gänzlich Neues und hat mich in manchen Zügen an andere Bücher erinnert, aber dies hat mich nicht gestört. Im Gegenteil: Die Story hat mich von Anfang an eingenommen und mich sehr gut unterhalten. Eine gewisse Grundspannung schwingt schon alleine durch die ungeklärten Fragen - die sich immer mehr häufen anstatt endlich geklärt zu werden und Licht ins Dunkel zubringen - immer mit. Von Seite zu Seite nimmt die Spannung, die Action und Dramatik zu. Die Mischung aus ruhigeren Szenen, emotionalen Momenten, spannungsreichem und mitreißendem Geschehen erfüllen das perfekte Maß. Die Handlung bleibt auch im 2.Teil noch sehr geheimnisvoll. Genau wie Katy wissen wir noch nicht so wirklich, was hinter diesem Kreis, dieser Organisation steckt, was die Ziele und Aufgaben sind und welche Geheimnisse sie hüten. Dadurch wird die Erwartung, die Spannung, die Neugier, die Ungeduld und die Lebendigkeit enorm hoch gehalten, so dass es fast unmöglich ist, das Buch zur Seite zu legen. Und dann noch die unerklärlichen Todesfälle. Auch emotional konnten mich die Handlung und die Figuren packen. Sie wirkten sehr authentisch und real. Es war eine Leichtigkeit, mich in Katie hineinzuversetzen, sie zu verstehen und mit ihr zu fühlen. Die Gefühle sind ein großes Plus der Handlung. Katie muss hier eine Menge ertragen. Viel stürmt auf sie ein, erschüttert ihren bisherigen Glauben und ihr Leben. Sie tat mir zwischendurch einfach nur unheimlich leid. Dennoch hätte ich sie manchmal gerne aufgerüttelt, sie mal kräftig geschüttelt und zu einem anderen Handeln gezwungen. Die Charaktere sind sehr facettenreich, vielschichtig und unterschiedlich gelzeichnet. Sie zeichnen durch ihre Vielseitigkeit, Charakterreichtum und Lebendigkeit aus. Dadurch erhält die Geschichte einen unheimliche Vielfalt, viel Farbe und Abwechslung. Die Figuren sind immer noch alle sehr undurchsichtig, geheimnisvoll und verbergen viel. Es ist mir noch nicht gelungen hinter ihre Fassaden zu blicken. Vor allem Will macht es mir nicht leicht. Er ist so rätselhaft, sein Verhalten unberechenbar und mysteriös. Meist unfreundlich, arrogant und  zweideutig. Manchmal blitzt etwas anderes durch seine Fassade hindurch, aber zu kurz, um es fassen zu können. Dadurch wirkt er sehr schleierhaft und undurchschaubar. Und genau das macht in so interessant. an spürt, dass mehr hinter seinem Verhalten steckt. Seine Show, seine Maske bröckelt immer mehr. Katie mochte ich von Anfang an. Ihre Leben stellt sich komplett auf den Kopf. Sie bekommt keine ausreichenden Erklärungen, wird im Dunkeln gelassen. Von den anderen schlägt ihr viel Feindseligkeit, Missmut und Desinteresse entgegen, ohne dass dies durch irgendetwas erklärbar wäre. Das Buch hat mir eine sehr schöne, geheimnisvolle und spannende Lesezeit beschert, mich emotional gepackt und mitgerissen. Es hat mich sehr gut unterhalten und mit Neugier auf den 3. Teil zurückgelassen. Ich bin begeistert!!! Fazit: Eine gelungene, interessante, spannende und geheimnisvolle Reihenfortsetzung, die mich gefesselt hat. Absolute Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Einfach ein tolles Buch zum Mitfiebern

    Dicionum - Du darfst niemandem vertrauen

    LisaliebtBuecherde

    23. May 2017 um 10:27

    Meine Meinung: Cover finde ich wie Band 1 super gelungen und sehr ansprechend. Die Geschichte wird wieder aus Sicht von Katie erzählt, bis auf Prolog dieser wird aus Ian Sicht und der Epilog aus Sicht von William erzählt. Schreibstil ist super angenehm zu lesen und man ist sofort gefesselt. Die Story hat mich wieder von der ersten bis zur letzten Seite mitgerissen. Zu Anfang erfährt man das Ian und Will wie Brüder waren, doch was ist passiert und auch diese Amnesie ist mehr als seltsam. Man fragt sich ob Katie sie vielleicht selbst ausgelöst hat. Katie muss auch in diesem Buch viel ertragen, sie erfährt das ihre Eltern nicht ihre wahren Eltern sind und dass sie bereits seit Katie 3 Jahre ist vom Kreis wussten. Und nun ist auch noch ihr Vater todkrank. Immer mehr Mitglieder sterben, doch wieso und wer hat seine Finger im Spiel. Es kommen immer mehr Fragen dazu und ich hoffe sie werden bald alle gelöst. Doch warum verhält er sich wie ein Arsch? Und wieso erzählt niemand Katie was wirklich los war? Auch in diesem Teil haben mich die toll gestalteten Charaktere begeistert, mein heimlicher Liebling ist Jocy.   Charakter: Katie: Auch in diesem Teil hätte ich Katie gern ab und zu hätte geschüttelt und mir gewünscht sie würde anders reagieren. Doch sie beweist sich als eine starke und liebenswerte Protagonistin und ich freu mich weiter mit ihr auf Geheimnissuche zugehen.   Will:  Immer öfter bröckelt seine Mauer und ich bin schon gespannt wer darunter zum Vorschein kommt. Aber Chloé musste definitiv nicht sein.   Fazit: Band 3 ist jetzt schon auf meinem E-Reader und wird sofort verschlungen. Tolle Reihe mit ein paar Einflüssen von den Reihen "Chroniken der Schattenjäger bzw. Unterwelt" und der "Edelstein-Trilogie"

    Mehr
  • Noch intensiver als Band 1

    Dicionum - Du darfst niemandem vertrauen

    Swiftie922

    15. May 2017 um 17:17

    Inhalt : **Wenn du dich zwischen der Liebe und deiner Bestimmung entscheiden musst** Vertrauen ist etwas, das man innerhalb eines Wimpernschlags zerstören kann. Der Dicio-Kreis muss dieses Phänomen mit aller Macht erfahren, denn niemand vertraut mehr irgendwem. Mit wachsenden Problemen, Verlusten und Ängsten steigert sich auch das Misstrauen der Mitglieder und Katie muss mitansehen, wie alles um sie herum zerbricht. Sie lernt langsam, wem sie überhaupt vertrauen kann und wem sie besser aus dem Weg gehen sollte. Nur Will Fairchild löst dabei immer noch die größte Verwirrung aus: Wie soll sie sich von ihm fernhalten, wenn es da diese merkwürdige Verbindung zwischen ihnen gibt? Wie soll sie ihm vertrauen, wenn er sie belügt? Wie soll sie ihn vergessen, wenn er selbst sich nicht von Katie fernhalten kann?Alle Bände der magischen Trilogie:-- Dicionum 1: Du darfst dich nicht verlieben -- Dicionum 2: Du darfst niemandem vertrauen -- Dicionum 3: Du darfst dich nicht erinnern//QUELLE : Impress Meine Meinung :In " Dicionum 2: Du darfst niemandem vertrauen" geht die Geschichte von Katie weiter. Immer mehr merkt, sie das sie nicht jedem trauen kann im Dicio-Kreis und dass alles immer schwieriger wird. Will löst immer noch etwas in ihr aus und sie will Abstand, was aber durch den Kreis nicht gerade einfach ist. Was wird, passieren, wenn die Lage sich weiter zuspitzt und noch mehr von ihnen in Gefahr geraten oder sterben ?Katie hat seit dem ersten Band eine Menge erlebt und war sie zuerst ein normales Mädchen, gehört sie jetzt zum Dicio-Kreis und muss einer Bestimmung folgen. Ihre Gefühle fahren seit dem ersten Augenblick Achterbahn seit sie Will kennt, doch dieser behandelt sie immer noch so distanziert. Welche Verbindung scheinen er und sie zu haben ?Will hat mich in diesem Band noch mehr in seinen Bann gezogen und ich habe immer noch ein paar Fragezeichen, wenn es um ihn geht. Er will Abstand von Katie und keine großen Gefühle zulassen. Welche Dinge verbirgt er vor ihr und warum scheint er auch dem Dicio Kreis zu Misstrauen?Der Schreibstil ist angenehm flüssig wie im ersten Band und hat mich direkt wieder in die Welt des Dicio Kreises mitgenommen. Das Buch wird die meiste Zeit aus der Sicht von Katie erzählt und man kann so durch ihre Sicht erfahren, wie die Geschichte ihren Verlauf nimmt und man immer weiter mitgenommen wird. Ihre Gedanken und Gefühle werden dabei sehr deutlich. Die Nebencharaktere aus dem Kreis machen ebenso wieder neugierig, weil ich noch nicht bei allen sicher bin, wer ehrlich ist oder einfach nur Katie schaden will.Die Spannung und Handlung hat mich gleich zu Beginn mitgerissen, als man einen kleinen Ausschnitt aus der Sicht von Ian, der schon im ersten Buch eine gewisse Spannung zwischen ihm und Will herrschte. Man spürt das im Kreis, Dinge passieren bei denen Katie nicht in allem mit eingeweiht wird. Die Mitglieder des Dicio Kreises wollen mit aller Macht Versuchen die Prophezeiung zu erfüllen und es wird nicht leichter für alle, weil schon im ersten Band jemand gehen musste und dadurch die Verlustängste nicht weniger werden. Wird sie es schaffen ihre eigene Bestimmung wahr zu machen oder gibt es zu viele Hindernisse, die sie überwinden muss? Wird Will sie irgendwann aufklären was es mit ihrer Verbindung auf sich hat? Was will, Alistair der über allem zu stehen scheint im Dicio Kreis wirklich erreichen mit den Jugendlichen, die ihre Gaben einsetzen sollen ?Wieder hat mich Vivien Summer mit ihrem zweiten Band überrascht und ich bin gespannt, wie es im Abschluss ausgeht mit ihr. Es gibt noch einige Fragen, die ich habe und von denen hoffe, dass sie im letzten Band gelöst werden. Ob Will und Katie eine Chance haben werden ?Das Cover und das Mädchen passen einfach perfekt zur Reihe und die Farbe + der Schriftzug setzt die letzten Akzente.Mit " Dicionum 2: Du darfst niemandem vertrauen“ schafft Vivien Summer einen fesselnden zweiten Band ihrer Fantasy Reihe, der mich nach nur wenigen Seiten wieder mitgenommen hat. Ich freue mich schon bald mit dem 3 Band starten zu können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks