Neuer Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

**Eine perfekte Welt braucht perfekte Rebellen…**

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde mit Vivien Summer.
Mit »SoulSystems« startet eine neue Science Fiction Reihe beim Carlsen Imprint Impress.

Ella lebt schon von Geburt an in einer der Gründerkolonien auf dem Mars und kennt die Erde nur von Bildern. Alles, was sie über das einstige Zuhause ihrer Vorfahren weiß, ist, dass es durch große Kriege zerstört wurde und so etwas nie wieder vorkommen wird. Dafür sorgt das Unternehmen SoulSystems Inc., das anhand von Tests jedem Bewohner der Sternkolonien den perfekten Beruf und den perfekten Partner vorschlägt. Ella hat diese Tests gerade hinter sich und, obwohl sie die Tochter des Polizeichefs ist, bereits gegen die Regeln verstoßen. Denn ihr Herz schlägt für jemanden, der ihr nicht zur Auswahl steht – und der eigentlich auch nicht auf dem Mars sein sollte…  


-- Band 1: SoulSystems. Finde, was du liebst
-- Band 2: SoulSystems. Suche, was dich rettet (Februar 2018) 
-- Band 3: SoulSystems. Erkenne, was du bist (April 2018)
-- Band 4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt (Juni 2018)
-- Band 5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)

Vivien Summer wurde 1994 in einer Kleinstadt im Süden Niedersachsens geboren. Lange wollte sie mit Büchern nichts am Hut haben, doch schließlich entdeckte auch sie ihre Liebe dafür und verfasste während eines Freiwilligen Sozialen Jahres ihre erste Trilogie. Für die Ausbildung zog sie schließlich nach Hannover, nahm ihre vielen Ideen aber mit und arbeitet nun jede freie Minute daran, ihr Kopfkino zu Papier zu bringen.


Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf diesen Science Fiction Jugend-Roman haben.  Wir vergeben dafür 10 Bücher als E-Book im Wunschformat. 

Aufgabe: Warum möchtest du an dieser Leserunde teilnehmen und was erwartest du von diesem Buch? 

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Autor: Vivien Summer
Buch: SoulSystems 1: Finde, was du liebst

SASSIE_0707

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Dann mach ich doch mal den Anfang :)
Ich würde wirklich gerne an der Leserunde teilnehmen und erwarte mir von dem Buch eine Geschichte mit futuristischem Touch und Charakteren, die mich überzeugen. Ob ich sie mag oder nicht, ist erst einmal dahingestellt, doch ich hätte gerne etwas echtes.
Außerdem bin ich gespannt auf die Umstände, in denen Ella lebt und wie ihr Leben geregelt ist. Zusätzlich zu dem, was ich aus dem Klappentext erfahre. Ich kann mir vorstellen, dass ihr Leben ziemlich viele Einschränkungen beinhaltet.

So, und jetzt heißt es warten :D
Allen anderen Bewerbern ebenfalls viel Glück!

Ecochi

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Ui, klingt mega spannend und ich mag solche Dystopien! Kann man nie genug haben.

Wieso ich es lesen möchte? Es klingt interessant und solche Geschichten interessieren mich generell.

Was ich erwarte? Viel Spannung und Romantik!

Beiträge danach
60 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Jaani

vor 2 Tagen

Kapitel 13-18
Beitrag einblenden

Das Treffen von Ella und River fand ich richtig schön. Irgendwie kann ich mir die Welt auf dem Mars immernoch nicht so gut vorstellen. Ich denke immer, dass alles so klein sein muss, dass man alles kennt, aber es ist ja anscheinend ziemlich groß..

Dass sie von Wächtern erwischt werden, war ja irgendwie klar! Ich mag diesen Hunter allerdings gar nicht.

Und endlich findet Ella auch etwas über die Erde heraus! Wie ihr Vater dann reagiert hätte ich allerdings nicht gedacht. Ich glaube immer mehr, dass er vielleicht gar nicht ihr Vater ist..

Denn sie sieht ja aus wie diese Lou und ich glaube nicht, dass das ein Zufall sein kann ohne irgendwie verwandt zu sein.
Ich bin gespannt.

Jaani

vor 2 Tagen

Kapitel 19-24
Beitrag einblenden

Das mit den Gedanken löschen fand ich echt krass. Aber ich hatte Jordan ja eh von Anfang an geglaubt deswegen auch klar. Ich frage mich nur, was sie ihn wohl vergessen lassen wollten..

Das Ella ihre Sachen nicht vergisst fand ich gut, aber irgendwie auch dumm, dass sie es nicht besser überprüft haben. Außerdem frag ich mich was sie vorher schon alles vergessen hat.
Ich glaube immer mehr, dass ihr Vater vielleicht gar nicht ihr Vater ist und sie von woanders kommt.. Aber ihre Freunde kennen sie ja schon ihr ganzes Leben, und sie können die Leute zwar vergessen lassen, aber ihnen ja keine neuen Erinnerungen einpflanzen oder?

Wo Ella River dann ihre Entdeckung erzählt fand ich auch komisch, dass er wohl nichts davon weiß.. Das kann ja eigentlich gar nicht sein.. Obwohl wir ja nicht wissen auf welchem Teil der Erde er lebt, falls es überhaupt noch alle Teile gibt. :D
Es ist auf jede Fall sehr mysteriös und ich bin gespannt.

Jaani

vor 2 Tagen

Kapitel 25-30
Beitrag einblenden

Den Unfall fand ich echt etwas komisch. Ich meine eigentlich denkt man ja, dass das Glas nicht einfach so brechen kann.. Und das Glas gebrochen ist kann ja eigentlich nicht mit einem Stromausfall zusammenhängen.

Auch super mysteriös ist, dass Ella atmen konnte! Ich denke nicht, dass sie sich das eingebildet hat! Ich frag mich nur ob Zoe wirklich tod ist?! Weil ja davon gesprochen wurde, dass sie auf die Erde geschickt werden soll, dass würden sie ja kaum machen wenn sie Tod ist. Ich fand auch blöd, dass darüber nichts mehr gesagt wurde, denn Milo hat ja nach ihr gesucht und es wurde kein Mal erwähnt ob er sie gefunden hatte oder ähnliches.
Also ich glaube nicht, dass sie Tod ist oder eher ich hoffe es, denn ich mochte sie wirklich. :)

Ich bin gespannt wie es weitergeht mit dem Anschlag und ich hoffe Ella merkt schnell, dass River eigentlich zu den Guten gehört.. Wenn überhaupt eine Seite die Gute ist..

Jaani

vor 2 Tagen

Kapitel 31 - Ende
Beitrag einblenden

Das Ende fand ich spannend, wenn auch etwas komisch.
Also man wusste ja schon die ganze Zeit,, dass irgendwie nur vorspielt wurde zu den Rebellen zugehören, denn Ellas Vater wusste ja Bescheid über den Versuch ihn zu töten.. Ich frage mich nur was es denen bringt, sowas vorzuspielen.. Nur um die Rebellen zu enttarnen kann es ja nicht sein, weil sie es ja auch so schon wissen?!?

Auch komisch, dass sie alle so fliehen konnten.. Ella war ja bestimmt nicht die Einzige die sie gesehen hat. Auch frag ich mich von welcher Ansprache ihr Vater geredet hat, irgendwie wird das gar nicht mehr erzählt. :(

Ich fand das Buch wirklich spannend, aber ich muss sagen, dass mich das Ende doch nicht ganz überzeugt hat. Wir sind immernoch genauso "dumm" wie am Anfang des Buches.. Ich finde nicht, dass irgendeine Frage ansatzweise gelöst ist, es ist noch alles offen.
Ich hätte mir gewünscht, dass wir wenigstens etwas kleines mehr erfahren.. Aber naja so bin ich halt noch gespannter auf den nächsten Teil und kann es kaum erwarten weiterzulesen.

Julia_Kathrin_Matos

vor 2 Tagen

Kapitel 1-6
Beitrag einblenden

Ergänzung: Im Fragebogen taucht 3x Ellas Sorge vor Schmerz auf. Das finde ich sehr interessant. Es weckt die Frage in mir, woher diese Angst herrührt, ob eventuell SoulSystems ihr das durch Hirnmainipulation eingeimpft hat und zu späterem Zeitpunkt für eigene Interessen nutzt.

Julia_Kathrin_Matos

vor 2 Tagen

Kapitel 13-18
Beitrag einblenden

Zu Kap. 7 – 18:

River steht für den geheimnisumwobenen „Bad Guy“. Einige seiner Handlungen sind nicht gut durchdacht und wenn ihm nichts mehr einfällt, reagiert er impulsiv und es folgt gern mal eine Schlägerei. Dass er seiner verstorbenen Liebe Lou nachweint und die ersten Schritte hin zu Lou langsam vollzieht, verleiht Tiefe. Lous Tötung scheint auch der Hauptanlass für seine geplante Rache an der Corporation zu sein. Dass sie Ella so sehr ähnelt, erhöht die Spannungskurve. Da steckt bestimmt mehr dahinter als eine zufällige gleiche Optik.
Ob „Forschungsobjekt 58“ aus dem Prolog für Lou steht oder doch für Ella? Ich bin am Rätseln, in welcher Beziehung die beiden Frauen zueinander stehen. Zwischendrin hatte ich sogar die Überlegung, ob vielleicht Lou gar nicht gestorben ist, sondern Ella mit komplett gefakten Erinnerungen, gefaktem Elternhaus usw. sein könnte. Das würde immerhin erklären, warum ihr Vater so kaltherzig ihr gegenüber auftritt. Wahrscheinlich zu abstrus, um wahr zu sein. Und was der Zweck eines solchen Unterfangens sein könnte, wüsste ich auch nicht. Aber ich sehe es als großen Pluspunkt für das Buch, dass es solche Grübeleien in mir auslöst.

Ohnehin bin ich ein Fan vom personellen Erzählstil, bei dem kapitelweise die Perspektive wechselt. Das sorgt für Abwechslung und dadurch kommen die individuellen Einstellungen und die sich verändernden Gefühlslagen gut rüber.

Ich mag auch die Neckereien zwischen unseren Hauptfiguren. Und verfolge mit Interesse die Handlungen und Absichten der Widerstandsbewegung. Es wird deutlich, dass es sich um einen Reihenauftakt handelt, weil sich zunächst auf die Anwerbung neuer Mitglieder beschränkt wird. Die Anfänge mitzubekommen, werte ich positiv. So lässt sich rätseln, welche Motive die einzelnen Mitglieder verfolgen, wer ggf. falsch spielt, wer die führende Kraft bei der Radikalisierung darstellt. Besonders Milo gibt Rätsel auf. Gut möglich, dass es eine weitere, radikalere Rebellenarmee gibt. Die Zwischensequenzen (Miss Lacoux) und das Mysterium um die Falschberichte zur Erde erhöhen die Spannungskurve noch.

Das Date gefiel mir, das Fragespiel, wie sich Ella mal fallenließ und wie zwischen ihnen die Funken flogen.

Zum Weltenbau schließe ich mich JennyWanderlust an, es würde mich freuen, noch mehr in die Strukturen, in das politische System einzusteigen.

Was den Schreibstil/Sprachgebrauch angeht, schließe ich mich SASSIE_0707 an. Sehr jugendlich, was zu Ella passt, ich persönlich favorisiere trotzdem einen noch vielfältigeren, anspruchsvolleren Ausdruck. Mea culpa. Es ist ja auch u. a. als Jugendroman tituliert.

In jedem Fall ist die Spannungskurve weiter ansteigend ...

JennyWanderlust

vor 2 Tagen

Kapitel 31 - Ende
Beitrag einblenden

Irgendwie kam das Ende nun doch überraschend und ich dachte es würden noch mehr Fragen geklärt werden, stattdessen endet die Handlung ganz unerwartet mitten in der Szene. Ich bin unglaublich gespannt auf die Fortsetzung und kann es gar nicht abwarten zu lesen wie es mit Ella und River weitergeht!

Ich war schon die ganze Zeit davon ausgegangen, dass Ellas Vater das Ziel des Anschlags wird, deshalb kam es für mich nicht überraschend. Die ganze Handlung rund um den Anschlag hat bei mir allerdings schon einige Fragen aufgeworfen. Ich bin sehr überrascht, dass River nicht skeptisch geworden ist, als es darum ging weshalb kein Opfer gewählt wird das einen höheren Posten bekleidet. Schließlich machte die Begründung nicht wirklich Sinn. Ich hätte mir gewünscht, dass River da aufmerksam wird. Ich konnte mich dafür aber wieder sehr gut in Ella hineinversetzen. Ihre Emotionen werden richtig gut rübergebracht und ich finde sie sehr authentisch!

Etwas überrascht hat es mich dann aber, dass wir immer noch nichts über Zoes Schicksal wissen. Hat Milo sie noch gefunden bevor sie zur Erde geschickt wurde? Hat sie sich den Rebellen angeschlossen? Allgemein sind wirklich viele Fragen offen geblieben und ich freu mich schon auf die Fortsetzung. Mich hat das Buch absolut positiv überrascht und es hat mir noch besser gefallen als erwartet.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks