SoulSystems - Erkenne, was du bist

von Vivien Summer 
4,6 Sterne bei22 Bewertungen
SoulSystems - Erkenne, was du bist
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bjjordisons avatar

Tolle Fortsetzung

Torsten78s avatar

Ziemliches unstimmiges Chaos aber mit großen Emotionen

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "SoulSystems - Erkenne, was du bist"

**Für eine perfekte Flucht braucht man den perfekten Partner**
Rhea ist verzweifelt. Nachdem ihr Beschützer Caden fortgebracht wurde, soll sie mit einem fremden Insassen ein Kind zeugen. Doch Cadens Verschwinden ist nicht grundlos, denn die Rebellen planen bereits eine große Rettungsaktion. Währenddessen wird die Beziehung von Ella und River von einem folgenschweren Verdacht belastet. Viel Zeit bleibt ihnen nicht, um die Kluft zwischen sich zu überwinden: Das Rebellenlager ihrer neuen Verbündeten in Paris steht längst im Fokus von SoulSystems Inc. Nicht einmal Taissa, die als Spionin in das Unternehmen eingeschleust wurde, kann Rebellenanführer Max rechtzeitig warnen. Nun legt dieser sämtliche Hoffnungen auf Ella, denn in ihr schlummert etwas, das alles in ein neues Licht rückt…

//Alle Bände der intergalaktischen Dystopie-Reihe »SoulSystems«:
-- Band 1: SoulSystems. Finde, was du liebst
-- Band 2: SoulSystems. Suche, was dich rettet
-- Band 3: SoulSystems. Erkenne, was du bist
-- Band 4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt (Juni 2018)
-- Band 5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646603798
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:05.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung
    Tolle Geschichte....

    Die Handlung in diesem Buch schließt wieder nahtlos am Ende des Vorgängers an, von daher kann ich euch nur empfehlen, dass man die Geschichten chronologisch liest, damit man sich schon etwas auskennt. Ich denke, dass es für einen Quereinsteiger auch nicht so unterhaltsam ist.

    Die Geschichte geht wirklich spannend weiter und ich finde auch dieses Mal ist es der Autorin gelungen den Spannungsbogen wunderbar zu halten. Auch fand ich es klasse, dass die Autorin einige Überraschungen in die Geschichte eingebaut hat, sodass es mir nicht langweilig wurde. Es gibt nämlich einige neue Umstände für River und Ella, sodass ich oft grübeln musste, was denn jetzt mit den beiden passieren wird. Ich fand auch die neuen Handlungsorte, wie Paris, ganz interessant, denn es ist hier gelungen eine wirklich interessante Welt aufzubauen, sodass man sich als Leser hier wirklich toll einleben kann.

    Interessanterweise gibt es auch einige neue Charaktere, die der ganzen Handlung einige neue Aspekte verpassen und es auch dadurch noch abwechslungsreicher wird. Auch kommt noch mehr Pep in die Geschichte. Ich kann nur so viel verraten, dass es jetzt auch eine Spionin gibt.

    Die Charaktere waren wieder wunderbar. Ich würde jetzt mal aus meiner Sicht alle als definitiv authentisch und auch großteils als interessant bezeichnen.

    Die Schreibweise war wieder sehr leicht und flüssig, zugleich aber auch definitiv fesselnd. Das Buch war wunderbar angenehm zu lesen und die Handlung ist sehr gut verständlich, sodass man dieser wirklich gut folgen kann. Die Geschichte wird aus wechselnder Ich – Perspektive von unterschiedlichen Personen erzählt, was ich recht interessant finde, denn so bekommt man von dem ganzen wirklich sehr viele Eindrücke.

    Das Cover finde ich wieder recht ansprechend und es passt wunderbar zu den anderen Büchern dieser Reihe.

    Zur Autorin:

    Vivien Summer wurde 1994 in einer Kleinstadt im Süden Niedersachsens geboren. Lange wollte sie mit Büchern nichts am Hut haben, doch schließlich entdeckte auch sie ihre Liebe dafür und verfasste während eines Freiwilligen Sozialen Jahres ihre erste Trilogie. Für die Ausbildung zog sie schließlich nach Hannover, nahm ihre vielen Ideen aber mit und arbeitet nun jede freie Minute daran, ihr Kopfkino zu Papier zu bringen.

    Quelle:  Verlag

     

    Fazit:

    5 von 5 Sterne. Tolle Fortsetzung. Bin schon gespannt auf den vierten Teil der Reihe. Klare Weiterempfehlung von mir.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ziemliches unstimmiges Chaos aber mit großen Emotionen
    Ziemliches unstimmiges Chaos aber mit großen Emotionen

    Ella hat sich auf die Seite der Rebellen geschlagen. Nachdem sie von dem PC Ihres Vaters Informationen beschaffen konnte, die bestätigen, dass auf der Erde Krieg zwischen Rebellen un SoulSystems herrscht haben sich die Rebellen vom Mars mit einem Raumschiff auf den Weg zur Erde gemacht. Ella hat dabei Ihre Familie und ihre Freundinnen auf dem Mars zurückgelassen.

    Rhea ist weiterhin im Gefängnis und hat auf der Brutstation einen neuen Zellennachbarn zur Produktion von Nachwuchs zugewiesen bekommen. Caden ist weg.

    Auch im dritten Buch kommen neue Charaktere hinzu aus deren Sicht man die Geschehnisse erlebt. Dazu gehört Max der Rebellenführer aus Paris und Taissa die Spionin der Rebellen bei SoulSystems.

    Der Anfang vom dritten Buch ist ziemlich abstrus. Vorher war die Geschichte oft nicht logisch, hier driftet sie in komplett ab. Die Anzahl der Widersprüche ist so groß, dass es sich schon fast keinen Sinn mehr macht die alle im Einzelnen aufzuzählen.

    Die Auflösung am Anfang über die beiden Ellas (Emma / Emilia / Lou) ist haarsträubend und das ist nicht alles, das geht am Ende von Buch 3 sogar noch weiter. Das wirkt alles ziemlich konstruiert um immer wieder die Phasen angehende Liebe, Streit, Liebe, Streit usw. zu produzieren und die Spannung künstlich über 5 Bücher aufrecht zu halten.

    Die Beziehungen werden ständig auseinander getrieben, dann gibt’s es eine Ruhephase usw. – das ist mir einfach etwas zu konstruiert und offensichtlich. Klar macht das jeder Autor irgendwie, aber wenn es dann mehrere Beziehungen sind und alle nach dem Schema laufen, ist es sehr auffällig.

    Abseits davon ist die Handlung relativ spannend. Man muss sich aber erst mal auf das Chaos einlassen. 😉

    Der Schreibstil ist toll und die Gefühlsachterbahn auch.

    Vor allem Max ist aus meiner Sicht eine Bereicherung.

    Ella hat sich im Vergleich zum ersten und zweiten Buch deutlich weiter entwickelt und in diesem Band wird ihr wirklich eine Menge zugemutet.

    Generell entwickeln sich die Charaktere weiter und sind bei weitem nicht mehr so Oberflächlich wie am Anfang der Handlung.

    Die vollständige Serienrezension findet sich hier:

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    hexe2408s avatar
    hexe2408vor 3 Monaten
    turbulente Fortsetzung, etwas viel Liebeschaos

    Da es sich bereits um den dritten Band handelt, kann meine Rezension Spoiler in Bezug auf die ersten beiden Bände enthalten. Vorwissen ist unbedingt zu empfehlen, um die Entwicklungen und Zusammenhänge zu verstehen, daher würde ich die Reihe nicht mitten drin starten.

     

    Soul System beherrscht die Welt – auf der Erde und auf dem Mars. Doch nicht alle lassen sich das bedingungslos gefallen. Rebellen schließen sich zusammen, um das System zu stürzen und Freiheit für Geist und Körper zu erlangen. Mit einer riskanten Fluchtaktion haben es einige von ihnen ins Rebellenlager nach Paris geschafft. Was sie dort erwartet und welche Geheimnisse Soul System och hat, hätte hier allerdings kaum jemand erwartet. Schon steht wieder alles Kopf, nur ganz anders als vorher vermutet.

     

    Der dritte Band setzt ziemlich nahtlos an den fiesen Cliffhanger aus dem letzten Buch an. Im Verlauf des Bandes gibt es immer wieder kleine Querverweise auf die vorangegangene Handlung, die dabei helfen können, Erinnerungen aufzufrischen, komplexe Zusammenhänge gibt es allerdings nicht. Ohne Vorwissen wird es da schwierig werden, die Verknüpfungen zwischen den Personen und den bisherigen Geschehnissen komplett zu verstehen.

     

    Die Geschichte wird wieder aus verschiedenen Ich-Perspektiven geschildert. Im Gegensatz zum letzten Band kommen nun allerdings noch zwei weitere Perspektiven dazu. Durch die sechs unterschiedlichen Sichtweisen erhält man einen sehr umfassenden Blick auf die Handlung und die parallel verlaufenden Stränge. Auf Dauer empfand ich es allerdings als ein wenig anstrengend. Meistens konnte man recht gut auseinander halten, wer gerade berichtet. Es gab allerdings auch Situationen, in denen es verwirrend wurde, wenn man nicht genau im Kopf hatte, welcher Name am Kapitelanfang stand. Die Wechsel zwischen den Perspektiven sind gut gewählt und erhöhen die Spannung und Dynamik in der Geschichte. Oft fiebert man der nächsten Passage einer bestimmten Person entgegen, von der in einem spannenden Moment weggeblendet wurde.

    Bereits in den anderen beiden Büchern hat sich angedeutet, dass es Intrigen, dunkle Maschenschafften und potenzielle Verräter gibt. Nun werden einige Rätsel aufgedeckt, Fassaden fallen gelassen und Vertrauensverhältnisse gebrochen. Die Geheimnisse und Verstrickungen sind insgesamt allerdings noch größer, komplexer und furchteinflößender, als erwartet. Die den Dingen, die man erfährt, traut man Soul System inzwischen wirklich alles zu. Die unerwarteten Entwicklungen haben mir sehr gut gefallen. Man wird überrascht und das Bild wird durcheinander gewirbelt. Auch die Charaktere müssen sich neu sortieren und können sich nie sicher sein, wem sie eigentlich noch trauen können.

     

    Die Ich-Perspektiven bringen einen hautnah ans Geschehen und lassen einen die Hauptcharaktere gut kennen lernen. Einblicke in die Gedankenwelten, Vergangenheiten und Pläne lassen die Handlungen verständlicher werden und machen die Figuren teilweise nahbarer, als sie auf andere wirken. Allerdings hat man auch Einblick in sechs Gefühlswelten, die ziemlich Kopf stehen. Obwohl ich die Hoffnungen, die aufgewühlten Emotionen, die Zweifel und Ängste größtenteils nachvollziehen konnte, war es mir insgesamt manchmal etwas zu viel. Natürlich ist es verständlich, dass in den Krisensituationen Sorgen überwiegen und man retten will, wer einem am Herzen liegt. In allen sechs Perspektiven ist es dann aber einfach etwas viel, besonders da kaum Zeit bleibt für klärende Gespräche. Die Figuren kommen nicht weiter, die Konzentration leidet, sie drehen sich im Kreis und alles beginnt von vorn.

    Viele der Personen kennt man bereits aus den anderen Büchern. Einige kommen neu hinzu und es ergibt sich eine abwechslungsreiche, spannungsgeladene Mischung aus Charakteren, bei der alles möglich scheint.

     

    Der Cliffhanger am Schluss könnte eine erneute Wende andeuten und macht auf jeden Fall wieder neugierig. Ich hoffe allerdings darauf, dass sich im nächsten Band einige der persönlichen Dinge schnell klären und man wieder mehr Fokus auf der anderen Handlung, rund um Soul System, hat. Denn die Machenschaften, die dort betrieben werden, könnten schon allein die Buchseiten mit turbulenten Entwicklungen füllen.

     

    Ich bin gespannt wie es weitergeht und was noch alles ans Licht kommen wird. Der dritte Band hat einige Fragen beantwortet, allerdings auch sehr viele neue aufgeworfen. Ich hoffe auf etwas Entspannung in den Liebeskonstellationen und auf mehr Konzentration im Kampf gegen Soul System.

     

    Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Arianes-Fantasy-Buechers avatar
    Arianes-Fantasy-Buechervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wirklich gelungene Fortsetzung!
    SoulSystems 3: Erkenne, was du bist

    Der Klappentext:

    **Für eine perfekte Flucht braucht man den perfekten Partner**
    Rhea ist verzweifelt. Nachdem ihr Beschützer Caden fortgebracht wurde, soll sie mit einem fremden Insassen ein Kind zeugen. Doch Cadens Verschwinden ist nicht grundlos, denn die Rebellen planen bereits eine große Rettungsaktion. Währenddessen wird die Beziehung von Ella und River von einem folgenschweren Verdacht belastet. Viel Zeit bleibt ihnen nicht, um die Kluft zwischen sich zu überwinden: Das Rebellenlager ihrer neuen Verbündeten in Paris steht längst im Fokus von SoulSystems Inc. Nicht einmal Taissa, die als Spionin in das Unternehmen eingeschleust wurde, kann Rebellenanführer Max rechtzeitig warnen. Nun legt dieser sämtliche Hoffnungen auf Ella, denn in ihr schlummert etwas, das alles in ein neues Licht rückt…

    Die Charaktere:

    Da ihr die meisten Charaktere bereits kennt, möchte ich nur kurz etwas zu Max und Taissa schreiben.

    Max – ist ein wirklich lieber Kerl, er ist hilfsbereit und wirklich sehr lieb; auch wenn er dadurch manchmal glatt etwas blauäugig und unbedarft ist.

    Taissa – ist wirklich taff und ihrer Rolle mehr als gerecht. Sie hat aber auch eine sehr emotionale und gefühlvolle Seite, die mir ausgesprochen gut gefällt.

    Zusammen bilden sie ein wirkliches interessantes und sympathisches Duo.

    Meine Meinung:

    Eine wirklich gelungene emotionale und spannende Fortsetzung, welche viele Überraschungen parat hält und wirklich auf keiner Seite langweilig wird.

    Auch diesmal erkennt man die Reihe direkt wieder an dem fabelhaften Cover, welches jedes mal farblich anders gehalten ist und einen neuen Charakter zeigt.

    Der Schreibstil von Vivien Summer ist ebenfalls gewohnt flüssig, leicht und bildlich, sodass man das Buch zügig und in einem Rutsch durchlesen kann. Auch die Perspektivenwechsel sind auch hier wieder dabei, wobei mir besonders gut gefällt, dass neben der altbekannten Charaktere wieder Neue aufgetaucht sind, die der Geschichte neue Einblicke und Gefühle geben. Dadurch konnte man auch sehr schnell wieder in die Handlungen und Geschehnisse eintauchen.

    Schlussendlich für mich eine wirklich gelungene Fortsetzungen mit wirklich großen und unerwarteten Überraschungen, die somit wohlverdiente 5 Sterne erhält.


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    elafischs avatar
    elafischvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht spannend weiter! Immer tiefere Abgründe tun sich bei SoulSystems auf und endlich gibt es auch erste Antworten...
    Abartige Machenschaften bei SoulSystems

    Meinung:
    Auch dieser Band schließt, ohne Einleitung, direkt an den Vorgänger an. Grundsätzlich mag ich so direkte und nahtlose Einstiege in Bücher, aber da die Handlung recht komplex ist hatte ich zunächst ein paar Schwierigkeiten ins Buch rein zu finden. Mir hätte ein kurzer Rückblick auf jeden Fall sehr geholfen.
    Aber diese Anfangsschwierigkeiten waren schnell überwunden und ich wieder komplett von der Handlung gefangen.
    Es kommen wieder zwei neue Personen hinzu, aus deren Sicht erzählt wird. Inzwischen sind es also bereits 6. Ich bin gespannt wie das in den Folgebänden weitergeht, denn bei 8 oder 10 verschiedenen Perspektiven könnte es vielleicht doch verwirrend sein. Diesmal war es sehr passend, da man so der Handlung an den verschiedensten Orten folgen konnte. So erhält man einen umfangreichen Einblick in die abartigen Machenschaften von SoulSystems.
    Und endlich erhält man auch erste Antworten auf einige der vielen Fragen, die sich über die ersten beiden Bände gesammelt haben. Einige dieser Antworten haben mich echt von den Socken gehauen, weil sie so überraschend waren.
    Insgesamt geht es recht rasant zu in diesem Buch. Zum einen auf emotionaler Ebene, aber auch was die Handlung an sich angeht. Das Buch hat mich von Anfang bis zum, fast etwas aussichtslos scheinenden, Ende gefesselt. Jetzt freue ich mich darauf schnellstmöglich Band 4 zu lesen und zu erfahren wie es für die Rebellen weitergeht.

    Fazit:
    Es geht spannend weiter!
    Immer tiefere Abgründe tun sich bei SoulSystems auf und endlich gibt es auch erste Antworten…
    Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich muss sagen ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Band der Reihe! Ereignisse die alles verändern.
    Eine Kampf, der sehr viele Überraschungen bereithält ...

    Kurzbeschreibung

    Nach der Flucht nach Paris, kommen neue Fragen auf, die Ellas und Rivers Beziehung belasten.
    Denn eindeutig eine zweite Ella und wie es scheint, die Richtige taucht auf.  Für Ella, aber auch für River, ein Schock. In der Zwischenzeit hat auch Max alle Hände voll zu tun und will von Taissa Informationen, die gefährlich werden könnten.
    Und bei Caden geht es rund, denn der ist nicht mehr länger bei Rhea.
    Fragen über Fragen und das Soul System Inc. ist Ihnen schon auf der Spur.

    Nur kann die Rebellentruppe es schaffen das System zu stürzen.

    Cover
    Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und passt auf alle Fälle zur Reihe. Für mich mit einem Blick der Bände spricht und fast genervt anmutet. Hier scheint sehr viel  hoch zu kochen und einen mitzunehmen in einen rasanten dritten Band.

    Schreibstil

    Die Autorin Vivien Summer hat hier eine spannende Fortsetzung erschaffen, auf die ich schon spannend gewartet habe, nach dem Cliffhanger des zweiten Bandes. Zum einen, wollte ich wissen wie das Gefühlschaos durch das Auftauchen der identischen Doppelgängerin ist und vor allem welche Schlüsse die Beteiligten ziehen würden.
    Ich wurde nicht enttäuscht und hier merkt man das Gefühlschaos, das aus Angst, Wut, Trauer und gleichzeitig Hoffnung und Liebe wie Zuversicht besteht und sich abwechselnd, mit seinen Optionen die Protagonisten und ihre ganz eigenen Charakteristika glänzen lässt.
    Gefällt mir sehr gut und auch wieder die sich wechselnden Perspektiven.

    Meinung

    Eine Kampf der sehr viele Überraschungen bereithält…

    Gerau diese Überraschung erlebt gerade fassungslos die junge Ella, die vor ihrer Doppelgängerin steht.
    Den vor ihr steht sie.
    Genau dasselbe Ebenbild, das vor einem Jahr einfach verschwand.
    River ist fassungslos und auch Ella, den er nannte sie Lou. Lou, seine große Liebe, die Ella nie war und nicht sein will. Warum heilt sie so schnell und weshalb gibt es noch jemanden wie sie.

    Ella ist völlig überfordert und versucht eine Lösung auf ihre Fragen zu finden. Aber auch ihre sonst große Hilfe River zieht sich zurück, da er noch immer im Schmerz der Vergangenheit um Lou gefangen ist, der wieder hochkam.
    Aber warum gibt es sie zweimal und was steckt dahinter …

    Sehr Interessant spielt die Autorin hier mit den Gefühlen und für mich absolut gelungen und spannend umgesetzt. Denn genau das Warum, beschäftigt die Protas genauso wie mich. Dann auch zu den Infos über Max, der versucht alles zu geben und zu machen, aber er das Gefühl hat das ihn nur Taissa versteht, die mitten bei den Feinden arbeitet.

    Hier gefällt mir Max mit seiner Art, aber auch das er selbst noch viel lernen muss und zwar auch im zwischenmenschlichen Bereich.

    Caden ist außer sich vor Wut, da er Rhea beschützen will und sich jetzt erst selbst einmal helfen muss.

    Für mich wieder tolle Perspektivwechsel, die einen in die Szenerie eines Konzerns mit sehr viel Macht mitnehmen.

    Fazit

    Ich muss sagen ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Band der Reihe!
    Ereignisse die alles verändern.

    Die Reihe!

    – Band 1: SoulSystems. Finde, was du liebst
    – Band 2: SoulSystems. Suche, was dich rettet
    – Band 3: SoulSystems. Erkenne, was du bist
    – Band 4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt
    – Band 5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor 4 Monaten
    Band 3 der Geschichte

    Das Cover des Buches passt sehr gut zur Reihe und ist in diesem Fall Lila und Grün gehalten. Mir gefällt die Farbkombination sehr gut.


    In der Geschichte werden wir direkt ins Geschehen geworfen, was den Leser direkt mitreißt. Ich habe mich auf Anhieb wieder erinnert was in den vorherigen Bänden geschehen war und wurde förmlich in die Geschichte gezogen.

    Die Protagonisten sind uns bereits von Band 1 und 2 bekannt und hier in diesem Band lüften wir einige Geheimnisse, die mich umgehauen haben. Ich muss sagen da hat die Autorin wirklich ein Händchen für, den Leser mitzunehmen und immer wieder mit ihren Ideen zu erstaunen.

    Natürlich wurden wieder ein paar neue Fragen aufgeworfen, die noch nicht beantwortet wurden, aber darum freut man sich dann auch auf den nächsten Band umso mehr.


    In meinen Augen haben die Protagonisten viel an Selbstbewusstsein hinzu gewonnen und sind allgemein eigenständiger geworden. Jeder bleibt seiner Meinung treu und kämpft trotzdem für die Gruppe, das mochte ich.

    Es ist ein Buch in dem es sowohl um Freundschaft und Teamarbeit geht, als auch um Verrat und Krieg. Die perfekte Mischung für eine tolle Dystopie.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jaymixtapes avatar
    jaymixtapevor 5 Monaten
    Treibt mich noch in den Wahnsinn! Auf eine gute Art und Weise :D

    Cover

    Irgendwie hatte ich zunächst nicht verstanden, warum wir ein Schloss im Hintergrund haben. Inzwischen weiß ich warum und finde es tatsächlich gut gewählt. Wechselnde Figuren machen es mir jedoch schwer, zu identifizieren, wer es ist.

    Meine Meinung

    Handlung

    Der Cliffhanger des letztens Bandes hat mich tatsächlich hängen gelassen. Mitten in der Luft. Das war so fies. Mein Kopf hat die Geschichte tagelang nicht loslassen können. Dennoch hatte ich meine Probleme, meinen inneren Schweinehund zu überwinden, habe ich leider oft bei Fortsetzungen.

    Interessant fand ich, dass Sichten von zwei weiteren Charakteren eingeführt werden. Ich frage mich dabei, ob das in den folgenden Büchern ebenso passiert. Zurzeit ist es die perfekte Mischung an Sichten. Dadurch haben wir Abwechslung und Spannung. Viel Spannung. Es gibt viele Wendungen und ich habe mit einigem wirklich nicht gerechnet. Eine Offenbarung hat mich echt sehr verblüfft, obwohl es einige Hinweise darauf gab. Es ist wirklich gut und dadurch gibt es so viele Möglichkeiten. Die Theorien in meinem Kopf. Ich hatte das Gefühl, in ein Wechselbad der Gefühle geworfen zu werden. Wobei ich dazu sagen musste, dass mir gerade in diesem Teil Caden und Rhea etwas besser gefallen haben. Ihre Geschichte habe ich einen Ticken lieber verfolgt als das Drama zwischen Ella und River. Die Offenbarungen treiben mich etwas in den Wahnsinn. Ich bin ehrlich: Ich weiß noch nicht, wie ich es finden soll. Das Ende des zweiten Teils empfand ich als so gut. So genial. Jetzt bin ich etwas skeptisch.

    Dafür kamen Max und Thalia ins Spiel und auch die Rebellion kommt ins Rollen. Das Ausmaß der Geschichte ist jedoch größer, als ich je angenommen habe. Deswegen bin ich so gespannt, was Vivien Summer noch auf Lager hat.
    By the way: Mit der einen oder anderen Vermutung meinerseits lag ich gar nicht so falsch.

    Charaktere

    Wow. Ich mag die Entwicklungen der Charaktere. Wirklich! Sie wachsen alle über sich hinaus. Auch wenn ich nicht jede Entscheidung nachvollziehen kann, bin ich echt ein Fan der Charaktere. Besonders Caden und Max haben es mir angetan. Obwohl auch Ella gerade in der zweiten Hälfte echt zeigt, was wirklich in ihr steckt, und mich damit sehr beeindruckt.

    Schreibstil

    Love it. Ich bin der Reihe und dem Schreibstil verfallen.

    Mein Fazit:

    „SoulSystem 3.0 – Erkenne, was du bist“ ist ein wirklich guter dritter Teil, der mich an den Rande des Wahnsinns getrieben hat. Das Drama rund um Ella und River ist mir etwas zu viel gewesen, aber die anderen Charaktere wirkten ausgleichend. Es gibt so viel, was noch passieren kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    F
    Firnprinzessinvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Es wird immer besser. Langsam aber sicher eine meiner Lieblings Sci-Fi/ Dystopie Reihen. Hoffentlich gibt es bald Teil 4!
    Absolut spannend!

    Anfangs wollte ich die Reihe nicht mal wirklich lesen. Der Klappentext klang zu sehr nach "Die Auswahl" trifft "Der Marsianer", aber schließlich habe ich es gelesen, weil mir "Die Elite" gut gefallen hat. Das klingt jetzt gemeiner und schlimmer, als es damals tatsächlich war. Aber ihr kennt das ja: Auf manche Bücher brennt man nach dem Klappentext jetzt nicht so unbedingt.

    In Teil eins geht es noch gemächlich zu, man wird auf den Mars geschickt, wo Ella ihr Leben lebt und ein kleines Bisschen gegen das Gesetz verstoßen hat, was aber nicht so schlimm zu sein scheint.

    Jetzt bin ich mit Teil 3 fertig und möchte nicht mehr auf Band 4 warten. So langsam es in Band 1 noch zu ging, mit den neuen Sichten von Max, dem Rebellenanführer in Paris, und Taissa, einer Spionin in SoulSystems Inc., geht es rasant weiter. Dabei bleibt es spannend und verständlich, aber Langeweile kommt nie auf. Caden und Rhea dürfen ihre Geschichte natürlich genauso weitererzählen, wie Ella und River.

    Ganz ehrlich: Anfangs war ich skeptisch bei der Idee so viele Protagonisten zu haben. Zu viele Geschichten, werden von zu vielen Leuten erzählt, was soll das Ganze bringen? In der Realität hat es mich dann aber erwischt. Ich liebe sie alle. Gibt es in der Storyline des einen Paares gerade eher Ruhe, knallt es bei wem anders. Ich konnte alle bisherigen sechs gut kennenlernen, fühle mit ihnen mit und wünsche mir, dass sie endlich glücklich werden können. (Nachdem sie etwas gelitten haben.)

    SoulSystems Inc. zeigt immer mehr wie wenig rosarot sie eigentlich doch sind. Je mehr ich von ihnen lese, desto mehr hoffe ich, dass dieser kranke Verein am Ende der Reihe gestürzt wird.

    Einige Entwicklungen habe ich schon kommen sehen, aber deshalb fand ich es nicht minder aufregend, als es endlich geschah. Andere wiederum haben mich so enorm verwirrt, dass ich hätte weinen können. Die Autorin hat es – wieder mal – erfolgreich geschafft mich zu verwirren, in dem sie alles so überzeugend dargestellt hat, auch wenn es vielleicht gar nicht so war. Die Handlungsstränge laufen zueinander und trennen sich wieder, kleine Drama Momente erweichen mein Herz und am Ende steht mal wieder ein Cliffhanger, der viele Komplikationen verspricht. Außerdem habe ich gehofft, dass es so kommt. Band 4 muss emotional aufwühlend weiter gehen, so wie dieses Buch geendet hat.

    Wem bis hierher die Science-Fiction Momente in der Reihe eher gefehlt haben, für den ist Teil 3 sicher ein Aufschwung. Es kommen einige erschreckende Enthüllungen ans Licht, die mich mehr geschockt haben als die Charaktere selbst, die für die Spannung und Handlung des Romans darauf verzichten einen Nervenzusammenbruch zu kriegen. (Wir alle wissen, das ist Rivers Job in der Reihe. Der arme Kerl.)

    Fazit:

    "SoulSystems" mausert sich langsam aber sicher zu meinem Liebling von Vivien Summer und gehört zu den wenigen Sci-Fi Romanen, die mir wirklich gefallen ohne stärkere Lebens- und Sinnkrisen auszulösen. Sci-Fi/ Dystopie für die, die keine Sci-Fi mögen. Ich bin durch und durch positiv überrascht von der Reihe, obwohl ich anfangs noch skeptisch war. Es ist spannend, hat viel Herz und Verzweiflung, aber auch erschreckende Entwicklungen. Ella bleibt so mutig wie sie ist und auch die restlichen Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 6 Monaten
    Mehr Geheimnisse, mehr Intrigen und mehr Spannung

    "Erkenne, was du bist" ist der dritte Teil der atemberaubenden Buchserie "SoulSystems".

    Nachdem Rhea sich doch irgendwie an Caden gewöhnt hat, ist sie völlig verunsichert, als er plötzlich nicht mehr da ist. Was haben sie mit ihm gemacht? Was Rhea nicht weiß, die Rebellen planen eine Rettungsaktion.
    Ella und River driften immer weiter auseinander. Vor allem ein neuer Verdacht macht es den beiden nicht gerade leichter und die Zeit läuft gegen sie.
    Taissa, eine Spionin, die bei SoulSystems eingeschleust wurde, konnte Max, den Rebellenanführer aus Paris, bisher immer vor Angriffen warnen. Doch dieses Mal wird alles anders, denn SoulSystems ist auf dem Vormarsch und Ella scheint die Einzige zu sein, die etwas dagegen ausrichten kann.

    Das Cover ist in Blautönen gehalten. In der Mitte sieht man die Protagonistin Taissa, die von einem leuchtenden Kreis umgeben ist. Sie wirkt sehr selbstsicher. Für mich ist das Cover ein echter Blickfang, da es nicht nur schön ist, sondern auch mysteriös wirkt.

    Ella beweist mehr und mehr, was für eine Kämpferin sie ist. Es ist so viel passiert, doch sie gibt nicht auf. In ihr steckt so viel und sie ist meine absolute Lieblingsprotagonistin.

    River ist völlig von der Rolle. Die Ereignisse der letzten Zeit haben ihn, zusätzlich zu seiner Vergangenheit, die schwer auf ihm lastet, noch mehr durcheinandergebracht.

    Taissa ist ein Charakter, der immer sehr kontrolliert und gefasst wirkt. Anfangs fand ich es noch nicht so leicht, sie einzuschätzen, doch je besser ich sie kennenlerne, desto mehr verstehe ich sie.

    Max ist durch und durch ein Anführer. Er wirkt, als wäre er dafür geboren worden, hat immer den Überblick und steht seinen Freunden mit Rat und Tat zur Seite. Er geht aber auch gerne mit dem Kopf durch die Wand und lässt sich von spontanen Aktionen nicht abhalten.

    Mehr Geheimnisse, mehr Intrigen und mehr Spannung. Auch wenn ich nicht dachte, dass die Geschichte noch fulminanter werden kann, und ich gebe gerne zu, dass ich mich getäuscht habe. Ich bin kaum zum Verschnaufen gekommen, so habe ich die Seiten inhaliert. Die Protagonisten sind mir schon so ans Herz gewachsen und daher freue ich mich immer wieder, sie auf ihrer Reise begleiten zu dürfen. Wenn eine Buchserie, bzw. ein Buch so überzeugt, dann muss es unbedingt zu meinen Lese-Highlights 2018 gehören.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks