Vivienna Norna Timeless Chance

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Timeless Chance“ von Vivienna Norna

»Nimmt man einem Engel die Flügel, so ist es das Herz, welches weiterkämpft.«

Die Welt liegt in Schutt und Asche. Grausame Wesen haben alles zerstört, was Caylor je geliebt hat. Ihre Heimat, Freunde und Familie existieren nicht mehr.

Doch sie hat eine Chance alles zu verändern. Mit Hilfe ihrer machtvollen Gabe flieht Caylor in die Vergangenheit vor der Vernichtung, doch der Preis ist hoch.

Wird es ihr gelingen, das ihr entgegengebrachte Misstrauen ihrer Geliebten zu besiegen und ihre Welt vor dem nahenden Krieg und der totalen Zerstörung zu bewahren?

Vivienna Norna offenbart uns mit ihrem Debütroman »Timeless Chance« eine düstere Welt voller Verzweiflung und Missgunst.

Eine zerbrechliche Welt, die von vier Völkern zusammengehalten wird, und in der eine junge Engelsfrau um das Leben ihrer Geliebten kämpfen muss, die nichts von ihrer Existenz und der drohenden Gefahr ahnen.

Herausgezerrt aus einer Jahrhunderte währenden Gefangenschaft in die noch fast friedliche Heimat, fordern nicht nur ihre Ängste sie heraus. Was ist die Kehrseite der Medaille? Die Konsequenz für ihre Gabe, das Schicksal zu verändern?

abolsut lesenswert

— angyy

"Nimmt man einem Engel die Flügel, so ist es das Herz, welches weiterkämpft"

— Rajet

Ein super Debüt

— melli1310

Ich bin mehr als begeistert von diesem Debüt der Autorin. Von Anfang bis Ende eine spannende und fesselnde Geschichte. Ich war sofort in der

— Wusel80

Tolle Protagonisten, flüssiger und leichter Schreibstil. Ein stimmungsvolles Coverbild...Leseempfehlung....

— steffib2412

Stöbern in Fantasy

Die unsichtbare Bibliothek

Tolle Idee, bin mit dem Stil nicht zurechtgekommen und fand die Protas irgendwie nicht stimmig

EsmeWetterwachs

Das Lied der Krähen

Umgehauen ohne Ende

Lesestoffandmore

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

solide, gut, vorhersehbar, spannend bis zum Schluss

Inoc

Riders - Schatten und Licht

Teilweise etwas lanweilig, doch ich mochte Gideon zu gern, um das Buch schlecht zu finden! Ich weiß aber noch nicht, ob ich weiterlesen mag.

MiHa_LoRe

Coldworth City

Besser als erwartet und wesentlich packender als gedacht.

steffis_bookworld

Sion - Finde die Wahrheit

Eine tolle Fantasy Geschichte, hat mich gefesselt bis zum Ende. Konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

laurasworldofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr lesenswert

    Timeless Chance

    angyy

    13. November 2017 um 21:24

    Meine Meinung: Okay ich gebe es zu seit Supernatural gehören Engel definitv nicht zu meinen Lieblings Fantasywesen daher war ich anfangs etwas skeptisch ob das Buch etwas für mich ist. Als ich dann aber den Klapptext komplett gelesen hatte, dachte ich mir „doch das möchte ich lesen, ich gebe den Engeln eine zweite Chance“ und was soll ich sagen ich habe es keine Minute bereut. Vivienna nimmt uns mit auf die ungewöhnliche Reise der Engelsdame Caylor und man erfährt schon in den ersten Kapiteln, dass sie es alles andere als leicht hatte, vor einer großen Aufgabe steht die ihr alles abverlangen und gegeben falls ihr Schicksal (erneut) besiegeln wird. Diesen Umstand und die weitere Handlung schildert uns Vivienna in einfühlsamen und ausführlichen Sätzen. Sie bringt uns Caylors Welt, die verschiedenen Fabelwesen die darin eine Rolle spielen und die monströse Aufgabe vor der Caylor steht Schritt für Schritt näher um dann in einem Knaller Finale den armen Leser atemlos zurück zu lassen. --------------------------------------------------------- Fazit: Ich persönlich mag Viviennas Schreibstil. Er ist eher jugendlich und leicht aber das macht es auch so schön angenehm der durchaus komplexen Story zu folgen ohne, dass man sich in Verwirrungen verstrickt. Ich gebe zu ich hätte ein klein wenig mehr Action und ein schnelleres voranschreiten der Geschichte bevorzugt aber sehe doch ein, dass das einfach nicht zu Caylor und ihrer Geschichte gepasst hat. Und somit ist das nur ein ganz, ganz winziger Kritikpunkt. Dementsprechend vergebe ich vier von fünf Sternen da ich durchaus noch etwas Steigerungspotential sehe. Ich hatte trotzdem einen wundervolles, spannendes Lesevergnügen hinter mir und empfehle den Roman gerne weiter.

    Mehr
  • Gelungenes Debüt

    Timeless Chance

    Chibi-Chan

    29. October 2017 um 15:21

    Meine MeinungGeschichteEin Zeitreise-Fantasy-Roman in der vier verschiedene Völker eng zusammen leben. Engel, Vampire, Menschen. Eine definitiv interessante Mischung, die mich neugierig gemacht hat.Vor allem beim Thema "Zeitreisen" bin ich kritisch, da viele Bücher voll von Logikfehlern sind. In diesem Buch musste ich oft überlegen, wie die Zusammenhänge bestehen, wie die Veränderungen aussehen und ob alles logisch zusammenpasst. Mein Fazit: Ja, das tut es. Aber: In diesem Buch wird es noch leicht gehalten. Die Protagonistin reist in der Zeit und ändert riesige Geschehnisse. Allerdings bekommt man erst gegen Ende einen kleinen Einblick, wie sich das auf die eigentliche Gegenwart ausgewirkt hat. Somit fehlt der Vergangenheit-Gegenwart-Vergleich, wegen dem die Protagonistin eigentlich gereist ist. Den wird man wohl in Band 2 voll zu spüren bekommen.Die Geschichte an sich fängt gleich rasant an. Man ist mitten im Geschehnis und hat einen kleinen "Kick-Start".Auch während das Buch weiter fortschreitet ändert sich dies nicht. Immer wieder hat die Protagonistin Flashbacks aus einer grausigen Vergangenheit, die mitunter die Szenen bildeten, die mich am meisten packten.Das Beisein bei Trainingseinheiten und das Kennenlernen eines anderen Volkes bildeten eine gute Mischung, sodass mir nie Langweilig wurde.Während des Buches arbeitet die Protagonistin auf einen Kampf hin. Sie möchte die Zukunft, die sie erlebt hat, ändern. Zu Gunsten der Völker. Genau auf diesen Kampf fieberte ich das ganze Buch hin. Für mich war es das große Finale. Doch dieses große Finale viel sehr happig aus. Über ein paar wenige Seiten herrschte die Spannung des Kampfes und dann war schon alles vorbei. Beendet durch den für mich nervigsten Grund: Ohnmacht.Doch die letzten Seiten des Buches konnten meine kleine Verstimmung wieder gerade biegen. Was vorher surreal erschien, wurde real. Die Protagonistin ist wieder in ihrer eigenen Hölle angelangt und als Leser fieberte und hoffte ich mit, dass ihr nichts geschieht. Es wird rückblickend auf die Träume zugegriffen, wodurch ein roter Faden entsteht, der die Geschehnisse im Buch miteinander verknüpft.CharaktereDie Charaktere hatten alle einen deutlich eigenen Charakter. Sie waren ausgeprägt und konnten viel bieten.Caylor bringt schon viele Wunden mit und so erfährt man bei ihr keine wirkliche Entwicklung, da sie ihre Entwicklung praktisch schon in der Vergangenheit durchlaufen hat.So ging es mir mit vielen Charakteren. Sie durchlaufen keine wirkliche Entwicklung und bleiben so, wie sie von Beginn an sind. Nur bei wenigen ändert sich was im Denken.Schreibstil & SichtweiseDer Schreibstil gefiel mir gut. Er war detailliert und auch spannend. Jedoch brachte er mich teilweise nicht in den Lesefluss, den ich mir gewünscht hätte.Geschrieben wurde das Buch aus der Sicht von Caylor in der Ich-Perspektive.Cover & TitelDer Hintergrund des Covers ist düster. Durch die fallenden Federn wirkt es ein wenig wie ein Untergang, was auch zu dem Buch passen würde. Es wirkt, als würde der Hintergrund brennen und schwarze Rauchwolken aufsteigen. Links sieht man Caylor. Dadurch, dass sie nur halb auf dem Cover ist, kommt der Hintergrund mehr zur Geltung. Ein Freund von Menschen auf Covern bin ich dennoch nicht. Trotzdem ist das Cover ansprechend und verkörpert den Inhalt sehr gut.Auch der Titel gefällt mir sehr gut. Verbunden mit Caylors Fähigkeiten und dem Ende des Buches, trifft er den Inhalt des Buches.Zitat"Mein Spiel war mehr als riskant, aber ich wusste um ihre Natur. Um sich Anerkennung zu verschaffen, musste ich ihnen Stärke beweisen."- Seite 210FazitEine starke Geschichte, die mit erschreckenden Geschehnissen und Kreaturen punkten kann. Definitiv ein gelungenes Debut und eine schöne Verkörperung des Zeitreise-Effekts. Trotzdem fehlte mir manchmal der Moment, in dem ich das Buch nicht mehr Beiseite hätte legen wollen.

    Mehr
  • Wahnsinns Debüt!

    Timeless Chance

    Franzis-Lesewelt

    25. October 2017 um 09:31

    Klappentext »Nimmt man einem Engel die Flügel, so ist es das Herz, welches weiterkämpft.«Die Welt liegt in Schutt und Asche. Grausame Wesen haben alles zerstört, was Caylor je geliebt hat. Ihre Heimat, Freunde und Familie existieren nicht mehr.Doch sie hat eine Chance alles zu verändern. Mit Hilfe ihrer machtvollen Gabe flieht Caylor in die Vergangenheit vor der Vernichtung, doch der Preis ist hoch.Wird es ihr gelingen, das ihr entgegengebrachte Misstrauen ihrer Geliebten zu besiegen und ihre Welt vor dem nahenden Krieg und der totalen Zerstörung zu bewahren?Vivienna Norna offenbart uns mit ihrem Debütroman »Timeless Chance« eine düstere Welt voller Verzweiflung und Missgunst.Eine zerbrechliche Welt, die von vier Völkern zusammengehalten wird, und in der eine junge Engelsfrau um das Leben ihrer Geliebten kämpfen muss, die nichts von ihrer Existenz und der drohenden Gefahr ahnen.Herausgezerrt aus einer Jahrhunderte währenden Gefangenschaft in die noch fast friedliche Heimat, fordern nicht nur ihre Ängste sie heraus. Was ist die Kehrseite der Medaille? Die Konsequenz für ihre Gabe, das Schicksal zu verändern? Meine Meinung Das Cover wurde von der Autorin selbst gestaltet. Es besticht mit einer gewissen düsterheit und ist dennoch wunderschön. Die Frau zeigt die starke Protagonistin vor einen Wolkenhimmel der schöner nicht sein könnte. Von Anfang an hatte das Cover mich gepackt. Der Schreibstil der Autoren ist frischund Jungendlich und besticht mit der lockerheit wie ich sie in Büchern liebe.  Der Inhalt handelt von Engeln, aber nicht den kleinen süßen die wir alle zu Hause stehen haben. Sonder von denen die um ihr leben Kämpfen in einen Krieg. Es war schön mal etwas anderes mit dem Thema Engel zu lesen und auch spannend. Wen man ließt das die Protagonistin Caylor in einen Krieg verwickelt ist, erwartet man Aktion, aber diese ist in diesen Teil der Reihe noch nicht so deutlich zu finden. Dies ist aber ein Fakt der nicht stört, im Gegenteil es gibt vieles was geklärt werden will und auch muss damit Aktion kommen kann.  Ich bin ehrlich und muss sagen ich liebe dieses Buch und es Wandert in das Regal zu den Büchern die ich wieder lesen möchte. Mein Fazit wer gern mal über Engel lesen möchte die nicht nur klein und süß sind, auch gefasst ist auf Gefühle jeder Art ist hier genau richtig. Dieses Buch überrascht und ist von mir eine klare Lese Empfehlung! Die Autorin Geboren 1995, wuchs Vivienna Norna in einer normalen vier köpfigen Familie auf und hatte, laut ihrer Eltern, von klein auf eine ausgeprägte Fantasie. Eigene Geschichten niederzuschreiben und voller Stolz vorzutragen, bereitete ihr schon früh viel Vergnügen. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Tochter wohnt sie in der Nähe von Köln. Neben dem Schreiben hat sie eine Leidenschaft für das Singen, das sie mit ebenso viel Liebe auslebt. Während des Abiturs schrieb sie ihr Erstlingswerk »Timeless Chance«. Mit Begeisterung am Schreiben beendete sie dieses Werk und begann mit »Timeless Uncertainty«, den zweiten Band. 2017, wird sie zusammen mit dem SadWolf Verlag den ersten Teil der »Timeless«-Trilogie veröffentlichen.  Quelle: Amazon

    Mehr
  • spannender und sehr guter Auftakt der Trilogie

    Timeless Chance

    Manuela_Pfleger

    20. October 2017 um 19:46

    Über eine Wanderbuch - Aktion durfte ich das Debüt von Vivienna lesen und war sehr gespannt auf das Buch.Der Schreibstil von Vivienna ist locker und leicht, anfangs sehr flott und ab etwa der Mitte, in langsameren Schritten, jedoch nicht zäh oder langatmig zu lesen.Der Spannungsbogen steigert sich von Kapitel zu Kapitel, lässt zwischendurch nach, aber danach geht es wieder mit Spannung weiter. Ein Gefühl wie in einer Achterbahn und das meine ich positiv, da man nach einem extremen Spannungsbogen, etwas entspannen kann.Die Protagonisten sind sehr spannend und interessant, besonders Caylor und Eli haben es mir angetan. Man lernt die Charaktere nach und nach kennen.Verschiedene Wesen aus dem Genre Fantasy kommen vor, so zum Beispiel Engel, Vampire - die den Engeln dienen, Dämonen, Gestaltenwandler/Formwandler und Menschen.Als Leser begibt man sich mit Caylor auf eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit, denn sie hat einen Auftrag. Welcher der ist? Das müsst ihr selber lesen.Die Welt in Angelius wird sehr gut beschrieben und konnte ich mir bildlich vorstellen. Angelius ist der Hauptsitz der Engel, wo Vampire den Engeln dienen und gehorchen müssen.Michael und Akasha, die Eltern von Caylor, sind Herrscher der Engel.Die Perspektivenwechsel (Zukunft und Vergangenheit) sind gut, nicht verwirrend und man verliert auch den roten Faden nicht."Spannender Band 1 der Trilogie von Vivienna Norna, mit Wesen und einer Protagonistin, der man einfach folgen muss. Eine Zeitreise in die Vergangenheit von Caylor wird zum spannenden Auftakt. Einzige "Negative" - dieser fiese Cliffhanger am Ende! Absolut lesenswert."

    Mehr
  • Überaus gelungener Debütroman

    Timeless Chance

    Rajet

    20. October 2017 um 17:50

    »Nimmt man einem Engel die Flügel, so ist es das Herz, welches weiterkämpft.«Ein wunderbarer Debütroman im Bereich Fantasy mit Zeitreise, Engeln, Vampiren, Formwandlern, Menschen und Dämonen. Das in einer einzigartigen düsteren Atmosphäre eingefangen, voller Verzweiflung, Missgunst, Kampf und Zusammenhalt über die Grenzen der einzlen Gruppen hinaus. Die Protagonisten des Romans allen voran Caylar und Elium kommen sympathisch aber trotzdem stark in ihrem Charakter rüber. Gerade Caylar die so viel ertragen musste und trotzdem so mutig und stark ist.Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Handlung ist so spannend dass man den Roman nicht aus den Händen legen möchte.Der Handlungsbogen steigt kontinuierlich an.Das Cover überzeugt mit düsteren Farben und einer attraktiven Frau (Caylar). Es sind auch Federn der Schwingen zu sehen. So passt es absolut zum Roman. Außerdem hat das Buch eine gute Qualität (Bindung) und sieht nach 2 Lesern noch wie neu aus.Der Klappentext macht einen super neugierig auf das Buch und man möchte eigentlich sofort anfangen zu lesen.Fazit:Rundumgelungen mehr kann man mit einem Debütroman nicht schaffen und ich hoffe dass es vielen Lesern so geht. Und alle auch sehr gespannt auf Teil 2 dieser Reihe und noch anderen Büchern der Autorin sind.Zum Inhalt:Eine zerstörte Welt. Alles liegt in Schutt und Asche. Alles was Caylor geliebt hat ist tot. Nichts ist mehr wie es war: Ihre Heimat, Freunde und Familie existieren nicht mehr.Doch sie nutzt ihre machtvolle Gabe als Chance alles zu verändern und flieht in die Vergangenheit. Doch der Preis ist hoch und verlangt ihr vieles ab.Wird es ihr gelingen, das ihr entgegengebrachte Misstrauen ihrer Geliebten zu besiegen und ihre Welt vor dem nahenden Krieg und der totalen Zerstörung zu Bewahren?Was ist die Kehrseite der Medaille? Die Konsequenz für ihre Gabe, das Schicksal zu verändern?

    Mehr
  • gelungenes Debüt das schnellstmöglichst nach der Fortsetzung verlangt...

    Timeless Chance

    littlemhytica

    10. September 2017 um 17:49

    »Nimmt man einem Engel die Flügel, so ist es das Herz, welches weiterkämpft.«Die Welt liegt in Schutt und Asche. Grausame Wesen haben alles zerstört, was Caylor je geliebt hat. Ihre Heimat, Freunde und Familie existieren nicht mehr. Doch sie hat eine Chance alles zu verändern. Mit Hilfe ihrer machtvollen Gabe flieht Caylor in die Vergangenheit vor der Vernichtung, doch der Preis ist hoch.Wird es ihr gelingen, das ihr entgegengebrachte Misstrauen ihrer Geliebten zu besiegen und ihre Welt vor dem nahenden Krieg und der totalen Zerstörung zu bewahren?Vivienna Norna offenbart uns mit ihrem Debütroman »Timeless Chance« eine düstere Welt voller Verzweiflung und Missgunst.Eine zerbrechliche Welt, die von vier Völkern zusammengehalten wird, und in der eine junge Engelsfrau um das Leben ihrer Geliebten kämpfen muss, die nichts von ihrer Existenz und der drohenden Gefahr ahnen.Herausgezerrt aus einer Jahrhunderte währenden Gefangenschaft in die noch fast friedliche Heimat, fordern nicht nur ihre Ängste sie heraus. Was ist die Kehrseite der Medaille? Die Konsequenz für ihre Gabe, das Schicksal zu verändern? kurze Einblicke: Ich räusperte mich und sah erneut zu Liberta und Elium die mich gebannt anstarrten. "Was ist?", fragte ich."Du hast gelacht", erwiderte Elium leise.Verlegen schaute ich auf meinen Teller hinab und fuhr mit dem Essen fort. Sie hatten mich zuvor nie so lachten sehen, dachte ich bekümmert. Es war vielleicht das erste richtige Lachen nach Jahrhunderten. Wie viel Zeit doch vergangen war, seit ich glücklich und wohl behütet gelebt hatte. Auch wenn die Kriege schon früher stattgefunden hatte, so hatte es immer einen Funken Hoffnung gegeben.44%"Mir ist aufgefallen bei unserer Show, dass du mich bemerkt hast, bevor du mich sehen oder gar hören konntest. Wirklich sehr hilfreich dieser zusätzliche Sinn", murmelte Viper in Gedanken und sah zu Andrew hinüber."Also könnt ihr uns spüren, bevor wir euch erreichen? Wie weit könnt ihr mit diesem Sinn denn wahrnehmen?", hakte er nach."Bis auf mich können sie etwas einen Radius von zehn bis dreißig Meter abtasten. Bei mir ist der Raus etwas weitläufiger.", antwortete ich. Elium sah mich überrascht an."Wie weit denn?", fragte er mich.Nachdenklich strich ich mir durchs zerzauste Haar, das beim Flug durcheinander geraten war."So etwa vier bis fünf Kilometer."Alle Anwesenden rissen ungläubig die Augen auf.49%Obwohl mir Adrenalin durch die Venen schoss, als seien sie von nichts anderem Gefühl, verspürte ich keine Nervosität oder Stress. Im Gegenteil, eine Stille breitete sich in mir aus, je näher wir den Höhlen kamen, in denen ihr Versteck war. Felskanten, Vorsprünge, Spalten und Abgründe überflogen wir. Der Nebel verdichtete sich, je weiter wir kamen. Langsam stieß ich den Atem aus, der in der Luft einen leichten Dampf hinterließ. Kalter Wind, der in ruhigen Zügen an uns vorbei strich, erleichterte uns den Weg.Da ist es, sagte Iman nach einigen Flügelschlägen.Vor uns türmte sich ein riesiger Berg, an dessen Seiten mehrere kleine Felsvorsprünge zu erkennen waren, auf.77%"Mama sagt immer, ich muss denen zur Seite stehen, die einsam sind. Deswegen ist Ilix für mich wichtig. Er ist immer so allein im Hort. Die anderen haben Angst vor ihm, weil er so schwarze Kreise auf seinem Kopf hat."Sie deutete an ihre Stirn und schaute ihn erwartungsvoll an."Dort werden die Hörner bei ihm wachsen", erklärte ich ihr geduldig auf ihren verstohlenen Blick hin."Ich wollte ihn nicht fragen, weil er sich dann vielleicht verletzt gefühlt hätte", gab sie beschämt zu und sah wieder zu ihm auf.Er kam nicht davon weg, ihr aufmunternd über den Kopf zu streichen."Bei dir würde er sich nicht verletzt fühlen", beruhigte er sie und kniete sich zu ihr hinunter. Ihr Blick haftete sich an seine Hörner. Er konnte sehen, wie sie voller Beherrschung darum rang, nicht die Hand nach ihnen auszustrecken. Er brachte ein leichtes Lächeln zustande."Wenn du möchtest, darfst du sie mal berühren", bot er ihr an, während sie noch immer den Blick nicht abwandte.Sie schluckte schwer und steckte zaghaft die Hand nach einem seiner Hörner aus.Als sie ihn berühre, ging eine Welle der Wärme durch seinen Körper. Erstarrt spürte er, wie sie die Ornamente auf ihnen entlang fuhr."So schön!" murmelte sie abwesende und hielt ihre andere Hand an die Brust gepresst, als müsste sie an sich halten, um sie nicht ebenfalls auszustrecken.Er hielt angespannt die Luft an und versuchte, die Wärme zu ignorieren, die von ihrer Berührung ausging. Niemand zuvor hatte seine Hörner je berühren dürfen. Er wusste nicht, warum er es ihr gestattete, aber er genoss den faszinierten Ausdruck, der in ihren Augen glitzerte.97% meine Meinung: Mit ihrem Debüt hat Vivienna Norna genau meinen Geschmack getroffen!Der Schreibstil ist sehr angenehm wenn auch gelegentlich etwas holprig, was ich aber dem Lektorat in die Schuhe schiebe. Den wie wir alles wissen kann ein fehlendes Komma oder auch eins zufiel eine ganz andere Bedeutung ausmachen :)Aber nichts desto trotz ist das Kopfkino hier sehr gelungen und es war sehr gut ausgeprägt. Auch die Emotionen wusste die Autorin sehr gut zu transportieren. Vielleicht war es manchmal sogar etwas zu ausgeprägt, was zu manchen Längen führte. Aber auch mit Ihnen konnte ich leben.Obwohl wir es hier mit Engel zu tun haben - welche nicht unbedingt meine persönlichen Lieblingswesen sind, haben wir hier eine sehr schön definierte Form von Ihnen, welche sich unter den Menschen, Formwandlern und Vampiren zu Hause fühlen.Man kommt nicht drum herum, dass Engel immer eine Art Monopolstellung erhalten, da sie als Himmelswesen immer etwas "Höheres" verkörpern. Die auch hier in "Timeless Chance" ganz klar bezogen wird. Allerdings sind sie ein sehr nettes Volk, das mit wenig Arroganz die Herrschaft übernimmt und über die Welt regiert indem Sie alle beschützen. Mitten in der Menschenwelt ziehen sie Stellung im "Angelus" und wachen über uns!Diese Vorstellung empfand ich als sehr angenehm und sehr gut vorstellbar! Aber ausmachen tut die Geschichte eigentlich nicht die Tatsache um welche Form von Wesen wir es zu tun haben, sondern ganz klar die Hauptdarstellerin. Caylor ist ein phantastischer Protagonist der sehr schwer zu greifen ist! Aufgrund ihrer Vergangenheit - Gegenwart und der Zukunft war sie für mich nicht wirklich einschätzbar, aber durchaus sympathisch. Denn alles was sie tut, macht sie durch ihre festen Überzeugung das richtige zu tun und zu helfen! Den das will sie: helfen.Alleine dieser Grundsatz ist es, der sie bisher am Leben gehalten hat und ihren Weg bestreiten lässt und der ihr vorher bestimmt zu sein scheint. Doch je mehr ich in die Storie eintauchte, fehlte mir etwas!Ich kann es nicht beschreiben und letztendlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich das auch nicht möchte, denn --- das muss jeder selbst heraus finden, da ich mir unsicher bin ob ich gedanklich den richtigen Weg gehe. Ich weiß, das hört sich sehr merkwürdig an aber das macht die Geschichte aus, glaubt mir.Das ganz Buch über dachte ich wir verfolgen Caylors Weg, treffen Elium der von einem brüderlichen dasein plötzlich ihr Mann für´s Leben wird und gemeinsam mit allen anderen Engeln, Formwandlern und Vampiren gehe ich in den Krieg gegen die 4. unbekannte Wesensart die alles zerstören möchte.ABER nach den letzten 20 % des Buches bin ich mir da nicht mehr so sicher ob dieser rote Faden, der sich hier durch das Buch zieht richtig ist oder ob ich nicht vielleicht lieber den anderen hätte nehmen sollen. Der rote Faden der ganz blass nebenher lief und eigentlich von Anfang da war, und ich mich tatsächlich auch fragte wo er hinführen könnte, ich ihn allerdings blind ignoriert habe!UND das ist es, was das Buch aus macht - den jetzt nachdem ich es beendet habe denk ich das der "blasse rote Faden" ein viel interessanterer Weg sein könnte, und die Geschichte einen völlig anderen Weg einschlagen wird als erwartet.Liebe Vivienna, ich hoffe du lachst dich jetzt nicht tot über mich und meine verrückten Ideen rund um deine Geschichte und wie sie mir jetzt den Kopf verdreht hat. Denn eins ist mal klar, du musst dich dringest um die Fortsetzung kümmern - für mich & für andere Leser denen es genauso geht wir mir!

    Mehr
  • Timeless Chance einfach wow

    Timeless Chance

    melli1310

    03. September 2017 um 11:08

    Ein mehr als gelungenes Debüt,  ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.  , so ein Buch habe ich bis jetzt nicht nicht gelesen,es ist was anderes, was neues , und total Lesenswert.Ich bin gespannt wie es weiter geht, aber keine angst auch wenn es eine Trilogie ist, erwartet euch kein cliffhanger. Vivienna hat es definitiv auf meine must read Autoren Liste geschafft .5 mehr als verdiente Sterne für ein super Buch.

    Mehr
    • 2
  • Ein wunderbares und sehr gelungenes Debut....

    Timeless Chance

    steffib2412

    12. July 2017 um 06:42

    Zur Story:»Nimmt man einem Engel die Flügel, so ist es das Herz, welches weiterkämpft.«Die Welt liegt in Schutt und Asche. Grausame Wesen haben alles zerstört, was Caylor je geliebt hat. Ihre Heimat, Freunde und Familie existieren nicht mehr.Doch sie hat eine Chance alles zu verändern. Mit Hilfe ihrer machtvollen Gabe flieht Caylor in die Vergangenheit vor der Vernichtung, doch der Preis ist hoch.Wird es ihr gelingen, das ihr entgegengebrachte Misstrauen ihrer Geliebten zu besiegen und ihre Welt vor dem nahenden Krieg und der totalen Zerstörung zu bewahren?Vivienna Norna offenbart uns mit ihrem Debütroman »Timeless Chance« eine düstere Welt voller Verzweiflung und Missgunst.Eine zerbrechliche Welt, die von vier Völkern zusammengehalten wird, und in der eine junge Engelsfrau um das Leben ihrer Geliebten kämpfen muss, die nichts von ihrer Existenz und der drohenden Gefahr ahnen.Herausgezerrt aus einer Jahrhunderte währenden Gefangenschaft in die noch fast friedliche Heimat, fordern nicht nur ihre Ängste sie heraus. Was ist die Kehrseite der Medaille? Die Konsequenz für ihre Gabe, das Schicksal zu verändern? (By Vivienna Norna)...Mein Fazit:Mit Timeless Chance aus der Timeless Trilogie ist Vivienna Norna ein Debut gelungen, welches mich total begeistern und vor allem fesseln konnte...Der Schreibstil ist von Beginn an durchweg leicht und flüssig zu lesen, sodass man als Leser sehr schnell in die Geschichte um Caylor hineinfindet...Auch Caylor als Protagonistin konnte mich mehr als überzeugen. Die Autorin stellt sie äußerst authentisch dar...Ebenfalls kommen die Emotionen positiv wie auch negative (Verzweiflung und Missgunst) nicht zu kurz...Ein besonderer Hingucker ist das wunderschöne Coverbild geworden...Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und bin schon auf den 2. Teil mehr als gespannt....Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen....)

    Mehr
    • 2
  • Lesung im Thalia Hürth Park 29.07.17

    Timeless Chance

    Vivienna_Norna

    07. July 2017 um 23:21

    Am Samstag den 29.07 halte ich am Tag den Monscheinshoppings ein Lesungen im Thalia. Zeiten:12-13 Uhr17-18 Uhr Dazwischen bin ich für meine Leser anwesent und spreche gerne mit euch. Dann habt ihr die Möglichkeit eurer Buch von mir persönlich signieren zu lassen und mich mal richtig kennenzulernen. Neben dem bekannten Lesen habe ich noch ein paar Überraschungen für euch vorbereitet. Ich freue mich auf euch. LG Eure Vivienna

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks