Vladimir Tasic Abschiedsgeschenk

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abschiedsgeschenk“ von Vladimir Tasic

Ein virtuoser Roman über einen Tag im Leben eines serbisch-kanadischen Wissenschaftlers: An einem Wintertag, der damit beginnt, daß per Post die Asche seines Bruders eintrifft, gerät der Erzähler in einen Strudel der Erinnerungen an eine Jugend zwischen Punkrock, Ping pong und dem sich abzeichnenden Postjugoslawien.

Stöbern in Romane

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Sonntags in Trondheim

Ein unterhaltsames Buch über Familienbande und die Suche nach dem Glück!

Equida

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

Der Sandmaler

Schön und mit einfachen Worten hat Mankell dieses frühe Werk verfaßt.

Hennie

Manchmal musst du einfach leben

Die Emotionen werden erstaunlich gut dargestellt

derbuecherwald-blog

Und jetzt auch noch Liebe

wunderschön

KRLeserin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Abschiedsgeschenk" von Vladimir Tasic

    Abschiedsgeschenk
    Liisa

    Liisa

    09. July 2007 um 01:36

    Mit »Abschiedsgeschenk« hat Vladimir Tasic einen kleinen aber sehr feinen autobiographisch gefärbten Roman vorgelegt. In drei Sätzen: Allegro, Largo Cantabile, Allegro non molto, erzählt er von der Kindheit in Serbien zusammen mit dem geliebten und bewunderten großen Bruder, über dessen plötzliches Verschwinden und über die eigene Emigration nach Kanada. Die Erinnerungen werden ausgelöst, als er eines Tages überraschend ein Paket erhält, das eine Urne mit der Asche des Bruders enthält. Klug und mit leisem Humor erzählt und erinnert sich Tasic und nimmt die Leser mit in seine Kindheit und nach Serbien und sein neues Leben in Kanada. So überraschend, wie der Roman beginnt, endet er auch. Vladimir Tasic erhielt für seinen Debütroman den renommierten serbischen Literaturpreis NIN. Inzwischen hat er seinen zweiten Roman »Regen und Papier« veröffentlicht, der in Kürze auch auf Deutsch erscheinen wird.

    Mehr