Neuer Beitrag

verlagohneohren

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es ganz spezielle Lektüre: Jungautorin Melanie Vogltanz hat uns vor einer Weile mit einem tollen Manuskript überzeugt. Mittlerweile ist aus "Ararat - Die Sündenflut" ein ausgewachsenes E-Book geworden, genauer gesagt ein dystopischer Thriller.

Der Klappentext:

„Dies war der Tag, an dem die Welt ertrank.“

Wasser reinigt. Wasser ist Leben. Wasser wäscht alle Sünden fort. Doch was geschieht, wenn auch Technologien, die halbe Menschheit und fast alle Erinnerungen an das Leben, wie wir es kennen, von den Fluten weggespült werden?

Alan Derstan findet sich durch seltsame Umstände in einer postapokalyptischen Welt wieder. Ein gottgleicher Herrscher regiert, die Bevölkerung leidet und leise brodelnd regt sich Widerstand. Zwischen dem Aufbegehren und dem Versuch, sich in einer fremden Zukunft zurechtzufinden, entdeckt Alan so manche Regeln dieser neuen Welt, die in seinen Augen besser ein Opfer der Fluten geworden wären. War die Sintflut das Ende oder erst der Beginn einer größeren Katastrophe?

Es gibt 10 E-Books zu gewinnen und die Frist läuft bis zum nächsten Samstag. Angemerkt sei hier auch, dass das E-Book je nach Reader circa 600 Seiten hat. Es wird also eine gemütliche Leserunde, die wohl eher auf eine gewisse Dauer ausgelegt ist (je nachdem, wer wieviel Lesezeit zur Verfügung hat).

Was wird von euch wissen wollen:

- EPUB oder MOBI
- E-Book per Mail oder auf einer Couponkarte per Post
- Stellt euch vor, die Apokalypse ist schon vorbei und ihr habt überlebt. Wie sieht eure Ausrüstung zur Erkundung einer kaputten Welt aus? Was habt ihr gerettet?
- Eine Rezension am Ende der Leserunde wäre natürlich sehr nett, wir sind aber geduldig, sollte jemand im Stress sein. :)

Die Autorin selbst wird hier auch kommentieren und auftretende Fragen beantworten.

Eine Leseprobe gibt es übrigens hier: Klick!

Autor: Vogltanz
Buch: Ararat: Die Sündenflut

Ramira

vor 3 Jahren

Tja, wie sollte es auch anders sein, der Verlagohneohren hat da mal wieder sein Finger im Spiel. Ich bin von der Leseprobe total begeistert. Eine sehr ausgereift und ausdrucksstarke Sprache zeichnet das Buch offenbar aus. Bildgewaltig. Eine Dystopie nach meinem Herzen. Starkes Cover, das hat was.
Ich muß unbedingt in den Lostopf, auf die Gefahr hin, das ich mir nasse Füße hole, bis das Mistwetter endlich aufhört ;-)
-Mobi bitte
-E-mail bitte
-meine Ausrüstung bestünde aus meinem Pferd und meinen Töchtern, das ich gerettet habe, sowie einem Rucksack gefühlt mit: Messer, Wasserschlauch, Reinigungstabl., Notriegel, Zelt, 1. Hilfe-Kasten, Kleidung zum wechseln, Feuerzeuge undStreichhölzer, Kocher mit Benzin, Taschenlampe, Pistole,Nadel und Faden, Pfeil und Bogen (damit kann ich tatsächlich umgehen) und Trockennahrung. Salz, Zucker, Vit C in irgendweiner Form. Wenn Technik funktioniert, ein Handy oder Tablet.
Ich würde einen Ort haben, der nicht leicht zu entdecken wäre und würde dort Konserven, Wasser und Medizin aufbewahren, sowie Seife und Bücher. Ich fürchte, ich könnte die liste endlos erweitern um überlebenswichtige Dinge ;-)
Ich war mehrfach in Nordschweden in den Bergen wandern, ohne Wege und Hütten - da merkt man erst, was man alles so braucht....! Übrigens hat die Autorin die nassen Füße und das nasse Dauergefühl sehr authentisch beschrieben. So isses! Ich hatte bei einer Reise von 10 Tagen, 7 Tage Regen und es war schon Nachtfrost. Es war lausig, nichts trocknete mehr und täglich mit nassen Socken in nasse Schuhe - traumhaft...! ;-))

Zsadista

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hi! ^^

Ich würde gerne mit in den Lostopf ... wenn ich eben halt ein bissel Zeit zum Lesen habe ^^ ...

Wenn dann eine epub Datei und auf Karte ... das hatte ich schon mal von euch und ich war davon begeistert ^^ ...

Ohjeh ... was ich gerettet habe ... meine Meerschweinchen ^^ ... ansonsten kann ich alles finden, was ich brauche ... meine Bilder auf PC sind ja leider hinne ... denke PCs gehen nicht mehr ... aber die gebrannten CDs mit den Bildern und Daten drauf, die würd ich auch mit nehmen. Ansonsten mein Waffenarsenal ... Schwerter an der Wand, Messer auf dem Regal und in der Küchenschublade, und den ganzen Kleinkram, den man braucht wie Streichhölzer und Kerzen, Taschenlampe und Batterien, die noch da sind ... Seife, Zahnpasta und Bürste ... ganz wichtig .... BÜCHER ^^ ... naja, ich bräuchte anschließend einen LKW zum transportieren meiner Sachen ...

LG Zsadista ^^

Beiträge danach
12 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mondwoelfin

vor 3 Jahren

Teil 1 - Tag 0

So, Tag 0 ist zu Ende - und ich bin sehr gespannt, wie´s weitergeht. Auch wenn die ersten Ereignisse keine Überraschungen im Bereich "wie beginnen Katastrophengeschichten" bereit hielten, konnte ich mich in die Atmosphäre gut einfühlen.
Mir gefällt auch die typografische Lösung digitaler Anzeigen :)

Zsadista

vor 3 Jahren

Vorstellungsrunde

Hi!

Huch ... dabei dachte ich, ich wär die letzte ^^ ....

Also, ich bin 44, bekennende Büchersuchti, verheiratet mit einem Büchersuchti und hab einen Sohn, den man mit lesen bestrafen kann ... ich weiß nicht, woher er das hat ... ^^ ... dazu hab ich noch eine Horde von 11 Meerschweinchen und einen Doppeljob.

Mein Problem ist, dass ich alles lese, was mich interessiert ... daher fehlt es meinen SuBs nicht an Nachschub. ^^' ... Was ich allerdings gar nicht lese sind diese neuen Vampir-Macho-knutsch-Bücher ... igitt ... da kann man mich mit jagen. Biografien und reine Liebesromane lese ich auch nicht. Und Kultur-Sachen ... ich bin auch bekennender Kulturbanause. ^^

LG Zsadista

verlagohneohren

vor 3 Jahren

Vorstellungsrunde

Zsadista schreibt:
Huch ... dabei dachte ich, ich wär die letzte ^^ ....

Nein, ich denke, diese Runde ist sowieso auf eine eher gemütliche Dauer ausgelegt. Und Bücher wollen ja auch manchmal in genießerischem Tempo gelesen werden. :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Vorstellungsrunde

Na dann werde ich mich auch mal kurz vorstellen :))

Ich heiße Madita, bin endlich 18 Jahre alt geworden und wohne seit kurzer Zeit in Magdeburg :)
Ich bin seit frühester Kindheit eine Leseratte und habe in der Grundschulzeit ganz fleißig am Antolin-Programm teilgenommen ;)
Am liebsten lese ich Dystopien und Romane à la "Wunder" von R.J. Palacio oder "Das unerhörte Leben des Alex Woods" von Gavin Extence. Zwischendurch lese ich dann gerne noch einige Thriller, um mal so richtig mitzufiebern.

Auf eine tolle gemütliche Leserunde :))

Melanie_Vogltanz

vor 3 Jahren

Vorstellungsrunde

Da hier nun doch schon geraume Weile Totenstille herrscht, nutze ich einfach mal die Gelegenheit und stelle mich ebenfalls vor. Ich heiße Melanie Vogltanz und habe das Buch, über das hier hoffentlich bald hitzig diskutiert wird, verbrochen. Obwohl das gute Stück erst dieses Jahr erschienen ist, stammt das Manuskript bereits aus dem Jahre 2008 und lag lange in meiner virtuellen Schublade - abgesehen von der Zeit, in der es von insgesamt zwei Agenturen gelobt und durch die Gegend geschickt wurde, allerdings ohne Erfolg. Ich glaube, der Markt hatte damals einfach keinen Bedarf an dem Stoff, mit Dystopien hatte die "Masse" bis vor kurzem einfach noch nicht viel am Hut.

Was gibt es über mich selbst zu erzählen? Ich schreibe schon seit über 10 Jahren und widme mich sehr gerne düsteren Themen - dabei schrecke ich vor (fast) keinem Genre zurück, solange es der Geschichte dient. Ich wohne in/bei Wien, studiere Anglistik und Germanistik, und seit Kurzem übersetze ich auch Romane aus dem Englischen.

Ich könnte euch natürlich noch vieles mehr erzählen, möchte euch aber auch nicht mit Banalitäten erschlagen. Wenn ihr noch Fragen an mich habt, dürft ihr mich natürlich jederzeit gerne damit löchern! :)

Zsadista

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

HI!

Ups ... bin ich jetzt ganz alleine hier?

Egal ... hat bei mir ja auch gedauert ...

Also, hier jetzt der Link zu meinem Blog. Dort ist auch zu finden wo ich sonst noch poste. Facebook kann gerne weiter verlinkt werden.

http://zsadista.blogspot.de

LG und trotzdem Danke, dass ich mitlesen durfte.

Zsadista

verlagohneohren

vor 3 Jahren

Hallo!

Ja, es ist sehr ruhig hier, was aber teilweise auch an uns liegt (Veranstaltungen, etc.). Von einigen von euch habe ich aber Nachrichten bekommen, dass private Dinge dazwischengekommen sind. Das ist nicht weiter tragisch und wir warten einfach auf alles, was da noch kommt.

Liebe Grüße,
Ingrid

Neuer Beitrag