Volker Albers Tod am Kai

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod am Kai“ von Volker Albers

Leichenfund in der Süderelbe, blutiger Zwischenfall am Zollkanal, rohe Gewalt in Petersens Fischbude - am Hafen herrschen rauere Sitten als anderswo. Unter Matrosen, Huren und Lagerarbeitern war man noch nie sehr zimperlich; heutzutage tragen Investoren und Lokalpolitiker das Ihre dazu bei, dass der Hamburger Kripo so schnell nicht langweilig wird. Vierzehn Autoren aus Hamburg und Umgebung haben mitgeschrieben und geben sich hier nun am Kai ein mörderisches Stelldichein. Die vorliegende Anthologie versammelt Geschichten der besten Krimiautoren aus Hamburg und Umgebung, von Petra Oelker, Doris Gercke, Frank Göhre und vielen anderen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Böse in deinen Augen

Ein Thriller der anderen Art

brauneye29

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Der Plot wird rückwärts erzählt, der Clou hat aber nicht gezündet, habe mich gelangweilt ...

MissNorge

Hex

Geniales Buch mit einem Ende, das einen nachdenklich zurück lässt

Isabel_Benner

Verfolgung

Grandiose Fortsetzung

tine1211

Das Paar aus Haus Nr. 9

ohne Höhen, ohne Tiefen, ohne Spannung

Rebecca1120

Der Kreidemann

Spannend mit kleinen Ungeduldsphasen

Goch9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tod am Kai" von Volker Albers

    Tod am Kai

    Wortklauber

    11. September 2008 um 18:25

    Eine Sammlung von Kurzgeschichten, mit Beiträgen von: Doris Gercke, Virginia Doyle, Frank Göhre, Jörn Ingwersen, Michael Koglin, Martina Bick, Nina George, Petra Oelker, Renate Kampmann, Anke Gebert, Gunter Gerlach, Norbert Klugmann, Birgit H. Hölscher, Robert Lynn. Zusammengehalten werden die Geschichten vom gemeinsamen Thema "Hamburger Hafen" - wobei sowohl Gegenwarts- als auch historische Geschichten enthalten sind. Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Obwohl es natürlich immer Stories gibt, die einem besser gefallen, und andere, die einem weniger gut gefallen, gab es hier keine Geschichten, die ich völlig daneben fand. Am besten fand ich Gunter Gerlachs "Dinger wegschaffen" und Robert Lynns "Corazón de Quinto".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks