Volker Ferkau Sei mein Mörder: Thriller

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(6)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sei mein Mörder: Thriller“ von Volker Ferkau

NACH DEM BESTSELLER "IN LIEBE, DEIN MÖRDER" DER DRAMATISCHE FOLGEROMAN. Der Gerichtspsychologe Mark Rieger wird erpresst. Ein Erpresser fordert vier Morde in kürzester Zeit. Nur so kann Mark das Leben seiner geliebten Tochter und das seiner Frau retten. Er muss zum Serienmörder werden, um seine Familie zu beschützen. Er weiß nicht, warum ausgerechnet er für die grausigen Taten ausgesucht wurde, er kennt seine Opfer nicht. Er zweifelt an seinem Verstand und verliert sich mehr und mehr in der fiebrigen Wahrnehmung eines Mörders. Die rätselhafte Janine verliebt sich in den Ermittler Will Prenker, der den Serienmörder jagt. Ihre Liebe und seine Jagd werden von einem grausigen Geheimnis überschattet, dessen Lösung alle Beteiligten an einen Ort der Verdammnis führt. Denn bald zeigt sich, dass nichts ist wie es scheint! Zum Autor: Volker Ferkau veröffentlichte ca. 50 Romane (viele unter Pseudonym). Sein mehrbändiges Mittland-Epos, die Romane 'Alles auf Anfang' , 'Die Mitte des Weges' und sein erster Thriller IN LIEBE, DEIN MÖRDER sind E-Book-Bestseller. »In einer Riege mit Fitzek und Co. Ein neues Thrillertalent.« »Knallhart, erbarmungslos und überraschend. Was will man mehr?«
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sei mein Mörder

    Sei mein Mörder: Thriller
    Prinzesschn

    Prinzesschn

    20. May 2016 um 10:46

    Wie weit würdest du gehen, um deine Familie und deine Liebsten zu schützen? Genau dieser Frage muss der Gerichtspsychologe Mark Rieger ins Auge blicken. Von einem unbekannten Briefeschreiber wird er aufgefordert unmenschliche DInge zu tun, um seine eigene Familie zu schützen.Ich kam leider ganz schwer in das Buch rein und kann noch nicht mal genau sagen warum. Eigentlich freute ich mich auf die Geschichte, da das Buch so viele positive Bewertungen erhalten hat. Ich hab kein Problem mit extrem bestialischen Darstellungen von Morden (ich habe schon weitaus schlimmeres gelesen), aber ich wurde mit dem Protagonisten Mark Rieger einfach nicht warm. Zuerst ist er ein Mann der Gerechtigkeit, dem es sichtlich schwer fiel sich selbst zu verstümmeln und bereits nach dem ersten Mord ist er komplett umgekrempelt und genießt seinen neuen "Lebenswandel"? Der Bruch war mir einfach zu hart, vor allem in Hinblick darauf, dass der Rest sehr psychologisch nachvollziehbar gehalten wurde.Die Auflösung der Identität des Briefeschreibers wurde mir immer klarer, jedoch nicht den weiteren Verlauf, der mir einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen ließ.Die Idee hinter der Geschichte fand ich grausam und faszinierend zugleich, leider hat mich die Umsetzung nicht ganz zufriedengestellt.Eine kleine Anmerkung noch: Schizophrenie ist nicht gleichzusetzen mit einer multiplen Persönlichkeitsstörung.

    Mehr
  • Fesselnd, Gänsehaut bereitend, ich habe teilweise echt mit gelitten.

    Sei mein Mörder: Thriller
    Zahnfee12L

    Zahnfee12L

    21. December 2013 um 17:32

    Inhalt: Der Gerichtspsychologe Mark Rieger wird erpresst. Ein Erpresser fordert vier Morde in kürzester Zeit. Nur so kann Mark das Leben seiner geliebten Tochter und das seiner Frau retten.  Er muss zum Serienmörder werden, um seine Familie zu beschützen. Er weiß nicht, warum ausgerechnet er für die grausigen Taten ausgesucht wurde, er kennt seine Opfer nicht. Er zweifelt an seinem Verstand und verliert sich mehr und mehr in der fiebrigen Wahrnehmung eines Mörders.  Die rätselhafte Janine verliebt sich in den Ermittler Will Prenker, der den Serienmörder jagt. Ihre Liebe und seine Jagd werden von einem grausigen Geheimnis überschattet, dessen Lösung alle Beteiligten an einen Ort der Verdammnis führt. Denn bald zeigt sich, dass nichts ist wie es scheint!  Fazit: Knallhart wie das erste, teilweise wieder so eklig beschrieben Morde, aber das lieben wir ja so an Thrillern:) Will Prenker scheint endlich wieder die Liebe für sich entdeckt zu haben in der wunderschönen Janine. Doch warum treffen sie sich immer nur bei ihm oder in einem Hotel? Und warum ist sie so rätselhaft? Doch Will ist das egal er liebt Janine ... Was würdest du tun wenn wenn du einen Brief in deiner Post entdeckst..schneide dir 2 Zehen ab und töte Menschen dann bleibt deine Familie am Leben. Mark hält das ganze erst für einen schlechten Scherz...bis .. bis der Hund im Garten baumelt. Doch wieviel Zeh will ein Briefeschreiber? Ein Buch das ich euch nur sehr empfehlen kann. Natürlich ist es aber sehr sinnvoll den ersten Teil zu lesen. Lesevergnügen: Wieder eine tolle Story die super an die erste anknüpft. Toller Schreibstil.Story: Fesselnd, Gänsehaut bereitend, ich habe teilweise echt mit gelitten.Seiten:Leseratten: 5 von 5

    Mehr
  • Toller 2. Teil genauso grausig wie Teil 1

    Sei mein Mörder: Thriller
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    01. September 2013 um 08:23

    Der 2. Teil um den Ermittler Will Prenker ist wieder ganz toll geschrieben, wenn er mir auch besser gefallen hat als Teil 1. Obwohl man von Anfang an den Verlauf des Buches erahnen kann ist es einem fast unmöglich es aus der Hand zu legen. Für schwache Gemüter bitte auch bei diesem Finger weg allen anderen wünsche ich viel Spaß mit dem Buch und grausige Stunden.