Volker Ferkaus Mythenland - Band II - Dämonenbann

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mythenland - Band II - Dämonenbann“ von Volker Ferkaus

Nervige Rückblicke für alle die den ersten Band bereits gelesen haben

— StMoonlight
StMoonlight

Siehe Bewertung Band 1

— RoxasRias95
RoxasRias95
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verbündete

    Mythenland - Band II - Dämonenbann
    StMoonlight

    StMoonlight

    15. August 2017 um 10:16

    In Band zwei der „Mythenland“-Reihe trifft der Leser auf alte Bekannte: Der Dunkelelf Mugron hatte mit seinem Attentat auf den König keinen Erfolg, stattdessen wurde er seinen Kräften beraubt und sein Widersacher, ein Dämon, hat zu allem Überfluss seine Entführte entführt! Blumas Eltern setzen natürlich alles daran, ihre Tochter wiederzufinden. Zu diesem Zweck verbünden sie sich mit Amazonen, Zwergen und sogar einem Mann ohne Erinnerung. Jeder hat einen anderen Beweggrund, doch alle haben ein Ziel: Das Drachenei – und damit Bluma - finden. Für Quereinsteiger zwar toll, für alle die ersten Band bereits gelesen haben nervig, sind die sich widerholenden Szenen. Es wirkt fast so, als hätte der Autor hier Texte aus seinem Band reinkopiert, um noch einmal die Ereignisse zurückzuholen (Rückblende). Da ich den ersten Teil bereits gelesen hatte, hätte ich hier gut und gerne darauf verzichten können. Insgesamt eine gute Fortsetzung mit einer spannenden Handlung und einem weiterhin schönen und bildlichen Schreibstil.

    Mehr
  • Nette Fortsetzung

    Mythenland - Band II - Dämonenbann
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    28. June 2015 um 19:23

    Der zweite Teil der Reihe um Mythenland erzählt, wie der König der Stadt Dandoria, Rondrick, aufgrund eines Dämonenanschlags getötet werden soll. Dieser geht allerdings daneben, da der Angriff einen anderen trifft und der König weiterlebt. Wie man im Verlauf der Geschichte feststellt, hat er allerdings auch genug Feinde am Hof. Und bekommt dann auch noch Probleme mit einem Riesen. .... Murgon, der Dunkelelf, hatte sich mit dem Attentat auf den König eine Anarchie in der Gegend erhofft, damit er leichter die Macht über Mythenland gewinnen kann. Er hat derzeit etwas Pech. Der Dämonenmann, der ihn um Kräfte beraubt hat, ist geflohen und hat dabei auch noch die kleine Barb, Bluma, mitgenommen, die das Artefakt öffnen sollte. ...... Der Herrscher der Unterwelt lässt die beiden jagen......... Währenddessen versuchen Blumas Eltern, ihre Tochter wiederzufinden. Dafür haben sie sich mit Connor, einem Mann ohne Erinnerungen, dem Zwerg Frethmar und einem Trupp Amazonen verbündet. Ein jeder hat sein eigenes Ziel. Zum einen die eigenen Erinnerungen, zum anderen ein Drachenei, dass eine Krankheit der Amazonen heilen soll.... Werden sie jedoch ihre Ziele erreichen können? Diese Geschichte wird auf gute Art fortgeführt. Was allerdings anfangs nervt, sind die Szenen, die man so komplett schon im ersten Band gelesen hat und die hier als Wiederholung und Übergang erneut auftauchen. Dabei hatte man schon einen kurzen Text als "Was bisher geschah" erhalten.... Ansonsten ist der Schreibstil so wie im ersten Band. Nicht überragend, aber ganz nett zu lesen.

    Mehr