Volker Hesse Waldanda

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Waldanda“ von Volker Hesse

Mehr als eineinhalb Jahre sind vergangen. Quentin hat in Filitosa die neue Heimat gefunden, von der er immer geträumt hat. Seine Müllerlehre geht ihm gut von der Hand und auch in der Magie hat er schon einiges gelernt. Im zweiten Lehrjahr müssen alle Lehrlinge eine besondere Aufgabe lösen, Quentin wird aufgetragen, einen seltenen Stein zu suchen. Auf dem Weg zum Stauf, einem erloschen Vulkan weit im Norden von Waldanda, stößt er eines Abends unvermittelt auf den schwarzen Magier, der eine seltsame Bitte an ihn richtet. Soll Quentin ihm vertrauen?

Magisch und hoch spannend, Quentin als Lehrling bei den Magiern

— anke3006
anke3006

Eine gelungene Fortsetzung des "Der 7. Lehrling"!

— Ceka70
Ceka70

Eine zauberhafte Reise voller Freundschaft, Mut & Hoffnung!

— suggar
suggar

Wieder sehr überraschen - aber überraschend gut ;)

— darkshadowroses
darkshadowroses

Märchenhaft schön

— fredhel
fredhel

Eine spannende Fortsetzung zu der 7. Lehrling. Das Buch hat mich sofort wieder in seinen Bann gezogen. Klare Leseempfehlung!

— QueenSize
QueenSize

Fantasitsch

— Spleno
Spleno

Sehr lesenswert !!!!! Will mehr davon !

— lilaRose1309
lilaRose1309

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Quentins Reise durch Waldana

    Waldanda
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    Ouentin hat in Fillitosa eine  Heimat gefunden ,seine Müller-Lehre geht gut von statten  .Im 2.Lehrjahr nun muss  er eine besondere Aufgabe lösen  nämlich einen seltenen Stein suchen  .und damit beginnt das Verhängnis,denn  er will sich auf die Suche nach dem Lavastein machen.Auf seiner reise in den Norden Waldanas  trifft Quentin auf dem schwarzen Magier,der eine seltsame Bitte an ihn hat.Doch kann er ihm vertrauen? oder will er nur Zwietracht säen zwischen Quentin und den Magiern von Fillitosa? Sehr schön wurden  alte Fragen beantwortet und  neue  geschaffen .Die Geschichte  entwickelt sich spannend weiter und  hält einen in Atem.Man fiebert mit Quentin und Co mit auf seiner Reise durch Waldana.. Ich finde  die Fortsetzung sehr gelungen,die Figuren und die Handlung steigern sich   und  es  ist gleichbleibend spannend und interessant. Ein Buch   nicht  nur für junge Lesern ,sondern auch für alle Junggebliebenen,die  Lust auf ein Abenteuer haben.Endlich ein Fantasybuch  ,dem es gelingt  ohne blutige Kampfszenen die Spannung zu halten bis zum Ende. 

    Mehr
    • 2
  • Quentin lernt nicht nur Magie

    Waldanda
    anke3006

    anke3006

    Quentin's Geschichte geht weiter. Der Lehrling mit der Gabe ist jetzt bei den Magiern in Filitosa in der Ausbildung. Er ist glücklich und fühlt sich wohl. Das Land hat sich nach dem Kampf gegen die Horden gewandelt. König Einar regiert Waldanda und hält freundschaftlichen Kontakt mit den Magiern von Filitosa. Der Schwarzmagier taucht wieder auf und bittet Quentin um Hilfe. Der junge Lehrling ist hin und hergerissen, ob er der Bitte entsprechen soll. Hier beginnt das neue Abenteuer. Volker Hesse hat uns beim Lesen wieder gefesselt. Meine 9jährige Tochter und ich lieben den Erzählstil. Man ist mitten in der Geschichte, das Kopfkino läuft die ganze Zeit. Ob es die Beschreibung der Umgebung, der Mimik oder der Gefühle ist. Volker Hesse schreibt so eindrucksvoll, das der Leser es direkt vor sich sehen kann. Der zweite Teil um Quentin ist hochspannend und sehr magisch. Neue, sehr sympathische Figuren tauchen auf und die liebgewonnen Figuren aus dem ersten Teil werden noch detaillierter dargestellt. Wir sind begeistert und warten sehnsüchtig auf den dritten Teil. Eine ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️-Leseempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Waldanda" von Volker Hesse

    Waldanda
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    Mehr als eineinhalb Jahre sind vergangen. Quentin hat in Filitosa die neue Heimat gefunden, von der er immer geträumt hat. Seine Müllerlehre geht ihm gut von der Hand und auch in der Magie hat er schon einiges gelernt. Im zweiten Lehrjahr müssen alle Lehrlinge eine besondere Aufgabe lösen, Quentin wird aufgetragen, einen seltenen Stein zu suchen. Auf dem Weg zum Stauf, einem erloschen Vulkan weit im Norden von Waldanda, stößt er eines Abends unvermittelt auf den schwarzen Magier, der eine seltsame Bitte an ihn richtet. Soll Quentin ihm vertrauen? Es ist soweit - der zweite Teil von Quentins Abenteuern ist erschienen! Ich möchte Sie und euch zu einer Leserunde einladen. Unter allen Bewerbern werden 20 eBooks im gewünschten Format verlost. Bedingung ist wie immer eine Rezension zum Schluss bei Lovelybooks, Amazon oder gern auch einem anderen Portal. Mir hat die Leserunde zu "Der 7. Lehrling" sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon sehr auf den Austausch! Viele Grüße, Volker Hesse

    Mehr
    • 189
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    26. May 2015 um 19:35
    Beitrag einblenden
  • "Waldanda" von Volker Hesse

    Waldanda
    Ceka70

    Ceka70

    09. May 2015 um 16:03

    Quentin, der Zauberlehrling aus Vorgängerbuch "Der 7. Lehrling" begleitet uns zusammen mit den Magiern aus Filitosa auch durch das Buch "Waldanda". Es ist zuerst etwas überraschend, dass das Land jetzt Waldanda heißt und einen König hat. Aber dies erklärt sich dann im Lauf des Buches. Es ist etwas Zeit vergangen und Quentin befindet sich in seinem zweiten Lehrjahr zum Magier und Müller. Im zweiten Lehrjahr erhalten alle Lehrlinge eine Aufgabe und auch Quentin möchte diese erfolgreich lösen. Auf seiner Reise zum Stauf begegnet er  dem schwarzen Magier und lässt sich von diesem überreden, ihm das Zauberbuch aus Filitosa zu übergeben.  Quentin vertraut ihm und übergibt ihm das Zauberbuch - nicht ahnend, dass es sich um das einzige Zauberbuch handelt und dass der schwarze Magier nicht gewillt ist,  dieses wieder zurückzugeben. In der Folge versucht Quentin, das Zauberbuch zurückzubekommen und der angedrohten Verbannung zu entgehen. Man bangt das ganze Buch über mit ihm! Das Buch lässt sich wieder ganz locker und leicht  lesen und zieht jung und alt gemeinsam in seinen Bann. Das sieht man schon daran, dass mein Sohn und ich dieses Buch gelesen haben, auch wenn sein Kommentar nur "gut" und "Wann kommt die Fortsetzung?" war.  Das Buch hat so einige Fragen, u. a. bezüglich des schwarzen Magiers, beantwortet. Auch neue Fragen tun sich auf - und werden leider erst im 3. Buch beantwortet werden. FAZIT: Jetzt müssen mein Sohn und ich mich uns bis zur Fortsetzung gedulden, welche hoffentlich bald erscheinen wird! 

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Eine zauberhafte Reise voller Freundschaft, Mut & Hoffnung!

    Waldanda
    suggar

    suggar

    Auch im 2. Teil um den Zauberlehrling Quentin entführt Volker Hesse den Leser in eine magische Welt. "Mehr als eineinhalb Jahre sind vergangen. Quentin hat in Filitosa die neue Heimat gefunden, von der er immer geträumt hat. Seine Müllerlehre geht ihm gut von der Hand und auch in der Magie hat er schon einiges gelernt. Im zweiten Lehrjahr müssen alle Lehrlinge eine besondere Aufgabe lösen, Quentin wird aufgetragen, einen seltenen Stein zu suchen. Auf dem Weg zum Stauf, einem erloschen Vulkan weit im Norden von Waldanda, stößt er eines Abends unvermittelt auf den schwarzen Magier, der eine seltsame Bitte an ihn richtet. Soll Quentin ihm vertrauen?" Schnell ist man wieder im Handlungsgeschehen eingetaucht und begegnet altbekannten und liebgewonnenen Figuren aus Teil 1 "Der 7. Lehrling". Spannend und zauberhaft wird der Leser nach "Waldanda" entführt und lernt die Schattenseiten der Zauberer- und Hexengemeinschaft kennen. Denn nicht alle sind auf das Gute bedacht und so verführt eine Schmeichelei Quentin dazu den größten Fehler zu begehen, den je ein Magier sich zu Schulden kommen lassen hat: die Entwendung des großen Zauberbuches! Unter der Angst der Verbannung begibt er sich mit seinen Freunden auf eine abenteuerliche Reise um den Fehler wieder gut zu machen. Doch unterwegs begegnen ihm nicht nur Angst & Schrecken, sondern auch bedingslose Freundschaft & unerwartete Hilfe. Doch werden sie es schaffen rechtzeitig vor dem Urteil des Ältestenrates wieder in Filitosa zu sein?!? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.... Und wieder ist es dem Autor gelungen den Leser mitzureißen, zu entführen in eine magische Welt, mit zu leiden, zu bangen und zu hoffen. Der Schluss endet spannend und mit vielen Fragezeichen und macht Appetit auf den 3. Teil um den Zauberlehrling Quentin, seinen Freunden und Filitosa! :D

    Mehr
    • 2
  • Mal wieder überrascht

    Waldanda
    darkshadowroses

    darkshadowroses

    Der zweite Teil des Buches knüpft nicht unmittelbar an den ersten an. Trotzdem bin ich sehr gut in die Geschichte hineingekommen und auch die Personen waren mir gleich wieder im Bilde. Manche wurden mehr, manche weniger, aus dem vorigen Teil aufgegriffen und haben wieder ein bisschen erzählt was ich toll fand. Auch die Atmosphäre fand ich wieder super, wie alle miteinander umgehen. Zum Ende hin wurde es wieder spannend und ich mochte die Szenen mit dem Magier wirklich sehr. Alles aus seiner Sicht zu sehen war mal super toll. Die meiste Zeit habe ich alles super verstanden außer an manchen Stellen kam ich ein wenig durcheinander, aber ansonsten super verständlich. Super war auch, dass es neue Charaktere gab und alte Bekannte. Ich finde es immer super wie sie alle miteinander umgehen, einander helfen und alles. Das ist wirklich schön zu lesen und da wünscht man sich gleich das man auch in einer solchen Gemeinschaft unter solchen Freunden leben möchte. Was ich mir noch gewünscht hätte, wäre allerdings eine Szene gewesen, in denen die Magier einmal über den schwarzen Magier erzählen, berichten oder wie auch immer. Das war leider nicht dabei und auch an manchen anderen Stellen hätte ich gerne etwas mehr gehört, da war die Spannung dann doch nicht so ganz hoch. Aber ansonsten fand ich das Buch wirklich toll. Ich fand diesen Teil noch ein wenig besser als den ersten. Er bekommt 4,5 von 5 Sternen. 

    Mehr
    • 2
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    26. March 2015 um 08:57
  • Zauberhafte Unterhaltung für Alt und Jung!

    Waldanda
    QueenSize

    QueenSize

    Waldanda, so heißt das zweite Buch von Volker Hesse rund um den Zauberlehrling Quentin. Schon das erste Buch „Der 7. Lehrling“ hat mich in seinen Bann gezogen und so war es dann auch wie ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Freunden - den Bewohnern von Filitosa, den Magiern, Zünften und Handwerkern, den Lehrlingen und und und .… Nun ist Quentin schon im zweiten Lehrjahr – als Müller und als Magier. Er bekommt eine Aufgabe, die es zu erfüllen gilt und gerät prompt in Schwierigkeiten. Aber er ist nicht allein in seiner Not. Ich war sofort wieder mitten im Geschehen, habe mitgelitten, als Quentin eine große Dummheit gemacht hat und seine Strafe dafür erwartet hat. Habe mich mit ihm gefreut, als es ernst wurde zwischen ihm und Svea. War stolz, dass Quentin nicht einfach nur auf das Urteil der anderen Magier wartet, sondern im Gegenteil versucht, seinen Fehler wieder gutzumachen. Kurzum Volker Hesse hat einen so angenehmen und mitreißenden Schreibstil, dass man nicht einfach nur liest und sich gut unterhalten lässt, sondern eintaucht in dieses tolle Fantasy-Abenteuer - ein Abenteuer, das für jede Altersklasse (egal ob 8 Jahre oder 88 Jahre) geeignet ist. Hoffentlich gibt es bald einen weiteren Teil, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Quentin und seinen Mitstreitern weitergeht. Auch dieses Mal gibt es von mir 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    24. March 2015 um 10:54
  • Steh zu deinen Taten, steh zu deinen Freunden

    Waldanda
    fredhel

    fredhel

    Das Warten auf eine Fortsetzung von "Der 7.Lehrling" hat ein Ende. Wieder entführt uns Volker Hesse in sein zauberhaftes Filitosa, ein vor Menschenaugen abgeschirmtes Dorf voller Hexen und Zauberer. Wir erfahren endlich, wie es mit unserem mittlerweile liebgewonnenen Müllerlehrling Quentin und seinen Freunden weitergeht. Quentin erliegt nämlich den Einflüsterungen des bösen schwarzen Magiers und übergibt ihm Filitosas kostbarstes Erbe, das einzigartige Zauberbuch. Er will seine dumme Tat rückgängig machen, und das nicht nur weil ihm sonst der Ausschluss aus der Gemeinschaft droht. Seine Freunde und seine Zunft halten fest zu ihm, und gemeinsam können sie viel erreichen. Leider, aber auch wie zu erwarten, bleiben am Ende des Buches wieder viele Fragen offen und nun warte ich gespannt auf den dritten Band, damit meine Neugier gestillt wird. Volker Hesses Erzählstil kommt ohne viele Schnörkel daher, deswegen eignet sich das Buch für Jung und Alt, alle werden gleichermassen von der Handlung mitgerissen. Jüngere Leser können aus der Handlung lernen, dass man ruhig mal einen Fehler machen kann, sogar einen sehr schweren, wichtig ist nur, dass man die Verantwortung übernimmt. Das ist, finde ich, ein sehr schönes Fazit für diesen märchenhaften Roman.

    Mehr
    • 2
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    19. March 2015 um 06:57
  • Gelungene Fortsetzung

    Waldanda
    Leela

    Leela

    Quentin hat sich mittlerweile in Filtosa eingelebt und fühlt sich dort wohl und an Magie hat er auch schon einiges lernen können. Im zweiten Lehrjahr bekommt er nun die Aufgabe, nämlich, einen besonderen Stein zu beschaffen und läuft dabei unvermittelt dem schwarzen Magier über den Weg. Als Leser erfahren wir nun, welche Folgen dieses Treffen haben wird... "Der 7. Lehrling" gefiel mir schon sehr gut und ich war neugierig darauf, etwas mehr über Quentin und seine weitere Ausbildung als Magier zu erfahren. Waldanda hat mich glücklicherweise nicht enttäuscht, sondern gefiel mir sogar noch etwas besser als der Vorgänger. Einige Fragem die ich nach dem Lesen des ersten Bandes hatte, wurden in der Fortsetzung gut beantwortet und Quentin wird als Protagonist gut weiterentwickelt. Ich mag den kleinen Magier mittlerweile wirklich gerne und würde auch eine weitere Fortsetzung lesen. Die Geschichte selbst ist spannungsreich, voller origineller Ideen und kann an manchen Stellen auch überraschen. Insgesamt konnte sich der Autor mit diesem Buch noch steigern und die Geschichte konsequent fortsetzen. Man darf gespannt sein, was hier noch kommt.

    Mehr
    • 2
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    18. March 2015 um 07:29
  • Die Reise geht weiter...

    Waldanda
    Spleno

    Spleno

    Inhalt: Filitosa; Quentin ist im nächsten Lehrjahr und ihm wird eine besondere Aufgabe gestellt. Aber Quentin macht einen Fehler. Er trifft auf dem Schwarzen Magier, wird ihm der Fehler zum Verhängis? Meinung: Großartig war das Gefühl nach Hause zu kommen - Filitosa. Viele bekannte Figuren waren in "Waldanda". Aber die Geschichte um Quentin und Co. ging weiter. Offene Fragen aus Band eins wurden beantwortet und neue kamen auf. Der Autor hat sich in seinem Schreibstil weiterentwickelt. Er war ausdruckstärker wie in Band eins. Die Spannung war gut aufgebaut und der rote Faden war von Anfang bis Ende vorhanden. Mir hat es sehr gut gefallen und ich hoffe noch viel vom Autor lesen zu dürfen. Fazit: Die Reise ging weiter - Filitosa. Sehr schöner Fantasyroman für Jung und Alt.

    Mehr
    • 2
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    24. February 2015 um 15:42
  • Waldanda ist auf jeden Fall eine Reise wert

    Waldanda
    lilaRose1309

    lilaRose1309

    Klappentext Mehr als eineinhalb Jahre sind vergangen. Quentin hat in Filitosa die neue Heimat gefunden, von der er immer geträumt hat. Seine Müllerlehre geht ihm gut von der Hand und auch in der Magie hat er schon einiges gelernt. Im zweiten Lehrjahr müssen alle Lehrlinge eine besondere Aufgabe lösen, Quentin wird aufgetragen, einen seltenen Stein zu suchen. Auf dem Weg zum Stauf, einem erloschen Vulkan weit im Norden von Waldanda, stößt er eines Abends unvermittelt auf den schwarzen Magier, der eine seltsame Bitte an ihn richtet. Soll Quentin ihm vertrauen? Charaktere Hier gibt es ein Wiedersehen, mit den Liebgewonnenen aus dem ersten Buch (Der 7. Lehrling). Allerdings kommen auch Neue hinzu, die einen habe ich auch in mein Herz geschlossen, die anderen tun mir einfach nur Leid. Ich sag nur schwarzer Magier. Leider hat uns aber auch jemand verlassen, was ich seeeeeeeeehr schade fand.   Schreibstil Germanische Wörter haben Einzug erhalten, ich finde es macht die ganze Sache etwas interessanter. Da gerade die Roma davon gebrauch machen, aber auch in Filitosa wird sie ein wenig genutzt. Kann nur sagen, es passt.   Fazit ich fand es wieder eine sehr gelungene Geschichte, welche ich auf Grund der spannenden Ereignisse gefressen und daher viel zu schnell durch war. Gerne würde ich noch weiter in den Alltag von Filitosa eintauchen oder durch die Wälder von Waldanda streifen. So bleibt mir aber leider nichts Anderes übrig, als sehnsüchtig auf den dritten Teil zu warten. Mein Dank geht an Volker Hesse, welcher mir wieder eine schöne Auszeit durch dieses Buch beschert hat.                                                                       DANKE    

    Mehr
    • 2
    VolkerHesse

    VolkerHesse

    17. February 2015 um 19:03
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
    anke3006

    anke3006

    08. January 2015 um 09:01
    Buchraettin schreibt Sag mal wollt ihr auch Jugendbuchvorschläge, lese ich auch gern, dann würde ich hier auch welche vorstellen. Nun ist es ja auch gut unterteilt, dass man auch gezielt suchen kann mit den Unterthemen:)

    Gerne 😃 Mit meiner Großen bin ich ja so an der Altersgrenze, sie ist zwar erst neun, aber oft greift sie schon zu Büchern, die "eigentlich" für Ältere sind Siehe "7. Lehrling" und "Waldanda" von ...