Kritisieren ohne zu verletzen

von Volker Kessler 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Kritisieren ohne zu verletzen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kritisieren ohne zu verletzen"

Kritik kann weiterbringen oder aufhalten, fördern oder verletzen. Es ist alles eine Frage des „Wie“. Wie lerne ich den richtigen Umgang mit meinem Gegenüber? Wie und wann sage ich ihm die Dinge so, dass es positive Impulse auslöst?
Volker Kessler greift zurück auf die Weisheitssprüche Salomos.
Nach Lektüre dieses Buches:

1. haben Sie die Basis, um zu kritisieren ohne zu verletzen,
2. wissen Sie, wo Sie besser schweigen sollten und wo nicht,
3. haben Sie einige erstaunliche Gemeinsamkeiten zwischen moderner Kommunikationspsychologie und biblischer Weisheitslehre entdeckt.
4. haben Sie Lust, im Buch der Sprüche selbst auf Entdeckungsreise zu gehen, um dort noch viel mehr über Kommunikation zu lernen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783765538452
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:64 Seiten
Verlag:Brunnen
Erscheinungsdatum:01.08.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    theophilias avatar
    theophiliavor einem Jahr
    Gibt es die Möglichkeit jemanden die Wahrheit zu sagen, ohne dass derjenige gleich beleidigt ist?

    Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Kritisieren ohne zu verletzen „ von Herrn Prof. Dr. Dr. Volker Kessler vorstellen.

    Inhalt:
    Kritik kann weiterbringen oder aufhalten, fördern oder verletzen. Es ist alles eine Frage des „Wie“. Wie lerne ich den richtigen Umgang mit meinem Gegenüber? Wie und wann sage ich ihm die Dinge so, dass es positive Impulse auslöst?
    Volker Kessler greift zurück auf die Weisheitssprüche Salomos.
    Nach Lektüre dieses Buches:

    1. haben Sie die Basis, um zu kritisieren ohne zu verletzen,
    2. wissen Sie, wo Sie besser schweigen sollten und wo nicht,
    3. haben Sie einige erstaunliche Gemeinsamkeiten zwischen moderner
    Kommunikationspsychologie und biblischer Weisheitslehre entdeckt.
    4. haben Sie Lust, im Buch der Sprüche selbst auf Entdeckungsreise zu gehen, um dort noch viel mehr über Kommunikation zu lernen.

    Meine Meinung:
    Prof. Dr. Dr. Volker Kessler hat das Buch „Kritisieren ohne zu verletzen“ als Taschenbuch herausgebracht. So kann man das Buch überall mitnehmen und sich das Thema immer wieder vor Augen halten.

    Das Buch steigt sofort ins Thema ein.
    Das Buch endet mit einem Literaturverzeichnis, Bibelstellenverzeichnis, Anmerkungen und Dank. Am Schluss des Buches gibt es eine Seite Infos für die Akademie christlicher Führungskräfte und weitere Literaturempfehlungen.

    Der Autor stellt heraus, was es heißt weise zu sein und Weise zu handeln. Menschen verletzen oft ihre Mitmenschen ungewollt. Die Ratschläge für schlechte Kritiker finde ich sehr treffend. Hier kann der Leser überprüfen welche Fehler er unbewusst beim Ratschläge geben macht. Der Mensch möchte ja nur seinen Mitmenschen helfen. Er meint es ja soo gut mit seiner Umwelt. Doch diese ist ja so uneinsichtig, unwissend und undankbar bzw. möchte die Wahrheit gar nicht kennen.

    Menschen bedenken nicht, dass jeder Mensch seine eigene Lebenswahrheit aufgrund seinen eigenen Wahrnehmungen und Sichtweisen hat. Welche Wahrheit ist richtig und falsch? Das ist schwer zu unterscheiden.

    Mit Kritik mache ich mir oft keine Freunde. Daher besteht die Gefahr, wie Herr Prof. Dr. Dr. Kessler schreibt, dass es auch Situationen gibt, in denen es Grundverkehrt ist zu Schweigen. Aber oft wäre Schweigen der bessere Weg z.B. wenn ich einen Spötter oder Narr rüge, mich in einen Streit anderer einmische oder meine Meinung von dem Geschwätz anderer Menschen abhängig mache. Für einen Narren hält die Bibel jemanden, unbelehrbar an einer Tatsache festhält und diese für richtig ausgibt, obwohl diese Grundverkehrt ist.

    Sehr hilfreich finde ich die Tabellen, in denen verschiedene Worte vorgestellt werden die z.B. Interpretationen ausdrücken, unangenehme und angenehme Gefühle beschreiben.

    Zum Schluss des Buches stellt Herr Prof. Dr. Dr. Kessler die GeWIEhfte Feedback vor.

    Nachdem der Leser gelernt hat, wie er seine Wahrnehmung, Interpretation, Emotion richtig sortiert kann und weiß was er statt der Kritik eigentlich bewirken will, endet das Buch mit Ratschlägen für gute Kritiker. Diese sind im Grunde genau das Gegenteil zu den Hilfen für schlechte Kritiker.

    Das Besondere an dem Buch
    Wir Menschen wollen unsere eigene Wahrheit anderen nahebringen und sagen und wissen sehr genau was wir nicht wollen. Wissen wir aber was wir eigentlich wollen? Es ist doch viel einfacher einander zu sagen, was wir wollen und viel umgänglicher.

    Anhand vieler Bibelstellen aus dem Buch der Sprüche, bringt Herr Prof. Dr. Dr. Kessler dem Leser das Buch der Sprüche die Weisheitsliteratur König Salomos näher. Das Buch der Bibel ist nicht sofort erschließbar. Es muss oft darüber nachgedacht werden. Doch gerade wenn ein Thema im Leben eines Menschen immer wiederholt wird, bleibt es im Gehirn haften.

    Das Schema der geWIEhFten Kommunikation hat für mich sehr viel Ähnlichkeit, die auch im Buch von Christ Thurmann „Lügen, die wir glauben“ dargestellt wird.
    Hier ist der Link zu meiner anderen Buchbesprechung.

    Warum dieses Buch nicht 5 Sterne erhalten hat:
    Für mich war es etwas schwierig die kleine Schrift zu lesen. Da das Buch sehr dünn ist, die Schriftproblematik mit eine Ebook gut gelöst gewesen.

    Danke an Herrn Prof. Dr. Dr. Kessler für die Mühe das Thema Kritisieren anhand der Bibel und dem Buch der Sprüche dem Leser näherzubringen. Durch die viele Belegsprüche zeigt Herr Prof. Dr. Dr. Kessler, dass er sich viel mit dem Thema des Buches auseinandergesetzt hat. Mit der GeWIEhFten Kommunikation hat der Leser ein Handwerkszeug erhalten und kann selber damit weitertrainieren.

    Fazit
    Dieses Buch hat mir viel gebracht zu lesen. Gerade die Unteerscheidung zwischen Situationen in denen es wichtig ist zu Schweigen oder zu reden hat mir viel geholfen. Mit dem Buch wurde mir wieder Lust gemacht im Buch der Sprüche zu blättern und mit der Bibel meinen Alltag zu gestalten.

    Prof. Dr. Dr. Volker Kessler (* 1962 in Gummersbach) ist ein deutscher Theologe und Professor an der Universität von Südafrika. Er ist ferner Leiter der Akademie für christliche Führungskräfte, Dekan der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa und Autor diverser Fach- und Sachbücher.[1]
    Volker Kessler ist seit 1983 verheiratet mit der psychologischen Beraterin Martina Kessler. Das Paar hat vier Kinder und lebt in Gummersbach.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks